Akkufrage Nitecore EA11

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von Kleine Leuchte, 9. September 2018.

  1. Hallo zusammen!
    Sollte das Thema bereits existieren, bitte ich um Verzeihung. Schreibe grad vom Handy von unterwegs und die Verbindung ist zu lahm für eine ordentliche Suche.
    Wir wollen einem Freund eine Nitecore EA11 schenken und, da wir an die Umwelt denken, 2 passende Akkus dazu. Nun sind wir uns nicht sicher, ob, um die volle Leistung von 900 Lumen zu erreichen, ein 14500er Akku mit 3,7 Volt und 2 Ampere (NL147) reicht oder ob es ein ungeschützter IMR mit über 6 Ampere sein muss.
    Da der zu beschenkende bereits über ein Digicharger D4 verfügt und selbst einige Lampen und Akkus von Nitecore besitzt, möchte er beziehungsweise wir gerne diese Tradition beibehalten.

    Schönen Sonntag!
     
  2. Armytek
    Hallo Kleine Leuchte :)

    Die Nitecore EA11 betreibe ich mit genau erwähntem Akku (NL147), läuft problemlos, allerdings hält der Akku meines Wissens 3.5A und nicht nur 2A Konstantstrom aus. Gemäss Nitecoreseite sollte das so sein (ca. 4-letztes Bild) https://flashlight.nitecore.com/product/nl147. 2A wären ziemlich sicher zuwenig und der Akku würde in die Schutzschaltung gehen.

    Edit: Hier noch ein Review von HKJ: https://lygte-info.dk/review/batteries2012/Nitecore 14500 NL147 750mAh (Black-yellow) UK.html

    Allgemeiner Hinweis zu EA11/EC11: Die Selbstentladung ist bei diesen Lampen relativ hoch, es empfiehlt sich, bei längerem nichtgebrauch die Tailcap zu lösen ;)
     
    #2 Jinbodo, 9. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
    Kleine Leuchte hat sich hierfür bedankt.
  3. Danke, Jinbodo!
    Wir waren nur irritiert, weil in der Beschreibung z.B. von Globetrotter stand, dass die 900 Lumen nur mit dem IMR- Akku erreicht würden.
     
  4. Acebeam
    Ich verwende auch den o. g. NL147 oder auch den hier
    http://www.klaruslight.com/index.php?m=content&c=index&a=show&catid=156&id=133

    Ob ein IMR noch ein paar Lumen mehr bringen würde kann ich nicht sagen, ein Aha-Erlebnis ist mit den beiden obigen Akkus aber auf jeden Fall schon gegeben... :glotzen:

    Kleiner Tipp:
    Den Klarusakku gibt es auch mit USB-Ladeport:
    http://www.klaruslight.com/index.php?m=content&c=index&a=show&catid=156&id=152 oder
    http://www.klaruslight.com/index.php?m=content&c=index&a=show&catid=156&id=187


    Gruß,
     
    Kleine Leuchte hat sich hierfür bedankt.
  5. Stimmt, auch bei Nitecore wird die Messung mit einem IMR-Akku angegeben.

    Ich sehe das ähnlich wie der Nachwanderer, ob mit einem IMR, bzw. mit einem ungeschützten Akku noch ein paar Lumen mehr rauszuholen sind kann ich leider, aufgrund fehlender Messausrüstung, nicht beurteilen. Was ich aber sagen kann ist, dass der Akku die 900 Lumen (evlt. auch nur 800, oder 850 oder 895 Lumen ;)), bzw. die höchste Stufe hält. Der Olight-Akku geht mir dabei in die Schutzschaltung.

     
    Nachtwanderer und Kleine Leuchte haben sich hierfür bedankt.
  6. Danke Euch beiden!
     
    Nachtwanderer und Jinbodo haben sich hierfür bedankt.
  7. Wirst Du ohne Messequipment auch niemals können. Das menschliche Auge ist bei der Helligkeit nicht in der Lage, "ein paar Lumen" Unterschied zu detektieren.
     
  8. Mit einem IMR Akku sind die EA11 und die EC11 (ist eh der selbe Kopf) sichtbar heller als mit "normalen" Akkus.
     
    Nachtwanderer hat sich hierfür bedankt.
  9. Dann sind das aber nicht nur "ein paar Lumen".
     
  10. Ich glaube fast, dass hier aneinander vorbeigeredet wird ;), @rastaman meint vermutlich mit "normalen" Akkus die NiNH-Akkus und Konsorten, dann ist es klar dass die Lampe wesentlich weniger hell ist als mit einem Li-Ion, das ist auch von Auge gut sichtbar (900 Lumen vs. 220 Lumen soviel mir noch ist, nicht nachgeschaut).

    Wenn @rastaman allerdings den Unterschied zwischen einem geschützten Li-Ion und einem ungeschützten IMR-Akku meint, kann ich das überhaupt nicht bestätigen. Ich hatte vorher den Versuch gemacht, EA11 mit dem NL147 und die EC11 mit einem 18350-er IMR von Efest, welcher 9A! liefert, Unterschied von Auge = 0. Wie schon erwähnt wurde, der Kopf von der EA11 und EC11 ist absolut identisch.

    Falls wirklich nötig, kann ich auch ein Foto mit dieser Konfiguration hier einstellen (müsste ich aber noch machen). Hoffe damit ist das Thema nun geklärt/erledigt.
     
  11. Ich meine einen normalen li-ion Akku und einen imr Akku.

    Ich kann ja gleich mal mit dem Smartphone ein Paar Messungen machen.
     
  12. Ja gerne, und auch noch schreiben was für Akkus Du benutzt, fänd ich interessant. Hatte heute wirklich 0 Unterschied von Auge feststellen können. Kann sonst heute oder morgen noch ein Foto liefern mehr geht leider nicht :pfeifen:
     
  13. Dann habe ich mit meiner Aussage ja richtig gelegen.

    Smartphone und "Messung"?8|:rofl::facepalm:
     
  14. DSC09864_small.jpg

    von links nach rechts: Olight S30 + Imalent P30 (auf Basis einer Samsung 30Q) - der Kopf einer EA11 auf einem EC21 Lampenkörper mit einer Imalent P30 - eine EC11 mit einer Nitecore 18350 IMR - eine EA11 mit einer AWT IMR 14500 - eine EA11 mit einem Soshine 3,7V geschützten LI-Ion Akku im 14500 Format

    umgebungslicht_small.png

    die Reihenfolge ist hier leider umgekehrt: also erst die EA11 mit der Soshine, dann die EA11 mit dem IMR AWT, dann die EC11 mit dem Nitecore IMR 18350, dann der 900 Lumen EA11 Kopf auf einem geschützten 18650 Samsung 30Q und am Ende die Olight S30
     
    #14 rastaman, 11. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2018
    Jinbodo und Nachtwanderer haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    @rastaman:

    Hast Du den Kopf der EA11 einfach so auf den Körper der EC21 schrauben können oder war da noch mehr zu machen?


    Gruß,
     
  16. Die Serie ist untereinander kompatibel. Passt so, als wäre der Kopf dafür gemacht.
     
    Nachtwanderer hat sich hierfür bedankt.
  17. @rastaman

    danke für die Messung, Du hattest bei der EA11 doch nur die 2-t höchste Stufe eingeschaltet ;) :vorsichtig:, nein natürlich nicht ernst gemeint.

    Spannend wäre auch eine Messung mit einem NL147, welchen du vermutlich nicht zur Hand hast(?), alleine von meinem Vergleich kann ich das fast nicht glauben, dass so ein grosser Unterschied vorhanden sein soll.

    Ist der Soshine ein 800mAh-Akku? Irgendwie finde ich dazu kein Review wo der Strom entsprechend hoch wäre, aber auf der Soshine-HP geben sie als Max. Entladestrom 2C an, was 1.6A entsprechen würde, ist nicht gerade viel für eine 900 Lumen Lampe. Daher bleibe ich einmal bei meiner Aussage, ob nun der IMR Efest oder der Nitecore NL147 eingesetzt wird, ich sehe 0 Unterschied. :pfeifen:

    PS: Muss mir unbedingt endlich ein Lux-Meter anschaffen, das Thema hier hat mich jetzt richtig neugierig gemacht ;)

    Edit: Habe selber leider nur 18650-er und 10440-er Akkus von Soshine, daher kann ich keinen Vergleich machen
    Edit2: http://www.soshine.com.cn/a591.aspx
    Edit3 (man man wieder einmal): Stelle mir die Entladekurve des Soshines etwa so vor http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?401945-Test-Review-of-Sanyo-UR14500P-800mAh-(Red)
     
    #17 Jinbodo, 11. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2018
  18. Den NL147 habe ich leider nicht zur Hand. Der Nitecore NL147 basiert wahrscheinlich auf den roten Sanyo Akkus. Die sollen gut sein.
    Im BLF berichteten einige, dass ihre Lampen mit den originalen Sanyos heller wären, als mit dem NL147 (der ja eine Schutzschaltung hat).

    Ja, es ist der 800 mAh Akku von Soshine.
     
    Jinbodo hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden