Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Akkuempfehlung für die Olight X7

Moonraker

Flashaholic*
31 März 2013
377
294
63
Wildberg-Württemberg
Olight Taschenlampen
Trustfire
Servus TLF,

es ist bei mir das erste mal, dass ungeschützte Akkus zum Einsatz kommen.
Ich lese immer wieder von Samsung 30Q ButtonTop. Sollen sehr gut sein, nimmt die X7 auch FlatTop?

Gibt es auch Alternativen?. Was haltet ihr z.b von Efest 2900 oder 3000mAh?
Was ist eigentlich mit Keeppower IMR 2500 mAh?, sollen angeblich laut einiger Forenten hier -
die ich gefragt habe, die beste Spannungslage haben.

Diese Fragen beziehen sich auch auf andere Stromhungrige Lampen, die ich mit ungeschützten Akkus bestücken werde.

Besonders freue ich mich - über Erfahrungswerte (Keeppower oder Efest.)
Fragen über Fragen :)

Schonmal danke im Voraus :thumbup:



OT: Wann ist eigentlich die X7 bei Jojo verfügbar?

VG, Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.331
1.271
113
Ich vermute, mit Enerpower Ultimate wird der Akku bezeichnet, der im Set mit Ladegerät kommt.
die Einzelzellen müßten diese sein:
Enerpower+ Akku 3,6V 3000mAh Button-Top 18650 (geschützt mit 8A PCB)


Gruß
Daniel
 

Moonraker

Flashaholic*
31 März 2013
377
294
63
Wildberg-Württemberg
Was spricht gegen die 30Q Buttontop?
Eigentlich garnichts, wollte auch ne Alternative, aufgezeigt bekommen.

Da gibts 4 geschützte Enerpower Ultimate mit 30Q Zellen für 40€!
Ist in der Efest IMR 3000 mAh, nicht eine 30Q verbaut?. Es scheint diese Zelle ist sehr häufig vertreten. Die Original Zelle müsste doch bei akkuteile mit Rabattcode günstiger sein.

Enerpower+ Akku 3,6V 3000mAh Button-Top 18650 (geschützt mit 8A PCB)
Sind die 8A, der X7 gewachsen? .

Vielen Dank für eure Antworten, freue mich weitere Vorschläge. :)

VG, Peter
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Sind die 8A, der X7 gewachsen?
Ja, kein Problem. Die 3600er Akkus von Olight, die im Bundle mit der X7 vertrieben werden, schalten (wenn ich mich recht erinnere) bei 7A ab.

In den besagten, geschützten Olight-3600-Akkus stecken übrigens Panasonic/Sanyo 18650GA Zellen (3500mAh).

Ich betreibe meine X7 übrigens (vollkommen bewußt der Risiken und der notwendigen ständigen Überwachung) mit den Panasonic/Sony 18650 GA Rohzellen, in der Button-Top-Ausführung.

Ist in der Efest IMR 3000 mAh, nicht eine 30Q verbaut?
Kann; muss aber nicht. Efest ist dafür bekannt, öfters mal mitten im Produktzyklus die Rohzelle zu wechseln. In den Efest 3000, die ich in der Hand hatte, steckten in der Tat 30Q drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonraker

Flashaholic*
31 März 2013
377
294
63
Wildberg-Württemberg
Olight Shop
Die mitgelieferten Akkus für die X7 [optional] sind 68mm x 18,6mm groß.
Die Keeppower mit 3500 mAh könnten es doch locker mit den Olights aufnehmen, sind auch geschützt.
69,12mm x 18,65mm groß, was meint ihr?

VG, Peter
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Ja, die passen und funktionieren. Ich hab's gerade probiert.

Die Lampe geht mit denen ein bisschen schwerer zuzuschrauben (die Federn drücken sich etwas weiter zusammen), aber geht schon.
 
  • Danke
Reaktionen: Moonraker

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Aber die Akkus nehmen mit der Zeit keinen Schaden?. Also hinten eingedrückt?
Von einmal zuschrauben und wieder aufschrauben jedenfalls nicht. Ob die sich langfristig irgendwie zusammendrücken, wird wohl erst ein Langzeittest zeigen.

Abseits des Weges der Standardempfehlung des Herstellers hat man immer ein gewisses Risiko. Das Wegnehmen solcher Sorgen läßt sich der Hersteller mit seinen Akkus halt entsprechend bezahlen.
 

Nikland

Flashaholic
22 November 2014
180
150
43
Reichen evtl. auch die geschützten Keeppower 3400 mAh aus und falls ja, würden die passen?

Viele Grüße Nik
 

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.846
1.491
113
Hagen am Teutoburger Wald
http://lygte-info.dk/review/batteries2012/Common18650comparator.php

Mit diesem Programm kann die verschiedenen Akkus sehr gut vergleichen, wenn ich dort die Keeppower 3400maH auswähle kommt garkeine Entladekurve.
Das spricht dafür das die Akkus nicht genügend Power haben.

Ich hatte auch mal die EagleTec 3500 maH Akkus probiert , das sind mit hochstromfähigsten Akkus mit Schutzschaltung die ich kenne .
Selbst mit den kann man die Power S Modus mit 9000 Lumen nicht aktivieren.
Ich persönlich nutze die Samsung 30Q und habe keinerlei Probleme.
Genrell sind die 30Q sehr gute Akkus und leisten auch in der M43 gute Dienste .
 
  • Danke
Reaktionen: Nikland

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Mit den geschützten Keeppower 3500 springt der Turbo S Modus zwar an, fragt sich allerdings, wie lange. Laufzeitmessungen habe ich jetzt nicht gemacht.

Wer das Geld für "richtige" High Drain Akkus nicht hat oder sparen will, läuft jedenfalls Gefahr, am falschen Ende zu sparen.
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.400
6.022
113
In der oberen Hälfte des Landes
Vorsicht! Die Olight X7 hat einen Boosttreiber.

Bei der Klarus XT11GT hat sich gezeigt das die mit einigen Zellen deutlich weniger Leistung bringt, obwohl die Zellen theoretisch eine ausreichende Spannungslage und Stromabgabe haben.

Nach dieser Erkenntnis kann man meiner Meinung nach bei Lampen mit Boosttreibern keine Akkus mehr empfehlen ohne die wirklich in der Lampe getestet zu haben. Das die Akkus theoretisch dafür reichen, reicht für eine Empfehlung nicht aus.

Von mir in der X7 getestete Akkus sind die originalen 3.600mAh und die Samsung INR 18650-30Q . Weitere Akkus würde ich erst empfehlen wenn sie auch tatsächlich in der Lampe getestet wurden, nur weil sie theoretisch funktionieren, kann man sie bei Boosttreibern scheinbar nicht gleich empfehlen.



@mkr da die Lampe den Turbo S sogar mit geschützen NCR18650B kurzzeitig aktiviert, sagt das mit den 3.500mAh Keeppower leider noch nichts aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: mkr und MarcoPolo86c

Lumenhunter

Genialer TLF-Header-Designer
12 Januar 2011
2.485
1.796
113
Basel / Schweiz
www.flashaholic.net
Ich habe gestern die Olight X7 mit geschützten Keeppower 3400mAh ausprobiert. Turbo S blitzte damit immer nur kurz auf und die Lampe schaltete gleich wieder runter. Mit den Keeppower 3500mAh bin ich manchmal kurz auf Turbo S gekommen, manchmal schaltete die Lampe auch gleich wieder zurück. Mit den original Olight Akkus hat Turbo S bis jetzt immer problemlos funktioniert.
 

Moonraker

Flashaholic*
31 März 2013
377
294
63
Wildberg-Württemberg
Mit den Keeppower 3500mAh bin ich manchmal kurz auf Turbo S gekommen, manchmal schaltete die Lampe auch gleich wieder zurück.
Dann werde ich wohl zu den 30Q greifen müssen.

Allerdings tun sich mir noch ein paar Fragen auf :

Das die Zellen den selben Ladezustand, dasselbe Alter und vom selben Hersteller sein müssen, ist mir mir bekannt.

Das man ungeschützte Akkus vor und nach Inbetriebnahme messen muss, ebenso.

Wie verhält sich mit dem Kapazitätsverlust?

Wenn eine der Zellen z.b 250 mAh oder noch weniger aufweist, (2500 mAh anstelle von 3000 mAh) muss dann die Zelle durch eine neue ersetzt, werden?

Wenn ja, muss ich dann alle Zellen durch neue ersetzen, oder nur die eine - da ja alle das gleiche Alter aufweisen müssen? :peinlich:

Mein Lader kann keine Kapazität messen, leider.

VG, Peter
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Mein Lader kann keine Kapazität messen, leider
Wie willst du das dann feststellen?
Wenn eine der Zellen z.b 250 mAh oder noch weniger aufweist, (2500 mAh anstelle von 3000 mAh) muss dann die Zelle durch eine neue ersetzt, werden?
Entweder das, oder du darfst die Lampe nicht mehr so lange mit einer Akkuladung laufen lassen, so dass die anderen Akkus den einen schwächeren Tiefentladen.
Wenn ja, muss ich dann alle Zellen durch neue ersetzen, oder nur die eine - da ja alle das gleiche Alter aufweisen müssen?
Du brauchst in jedem Fall 4 gleiche Zellen. Punkt. Die müssen nicht unbedingt wortwörtlich das gleiche Alter haben, aber eben die gleiche Historie (die gleiche Anzahl Entladungen). Was ich in solchen Fällen dann mache ist, die Akkus auf andere Lampen (die mit weniger Akkus laufen) zu verteilen, und in die besagte Lampe dann einfach 4 komplett neue nehme.

Unterm Strich ist die Verwendung von ungeschützten Akkus in einer Lampe teurer als die Verwendung von geschützten. Du brauchst mehr Equipment, und mußt auch damit rechnen, dass (durch die fehlende Schutzschaltung) trotzdem mal welche im Betrieb kaputtgehen.

Von allen Gründen, ungeschützte Akkus zu verwenden, ist "weil mir geschützte zu teuer sind" der schlechteste. Das geht in jedem Fall nach hinten los.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 0815 und Moonraker

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.400
6.022
113
In der oberen Hälfte des Landes
Mit dem Messen muss man es auch nicht übertreiben. Die X7 schaltet bei 3,2 Volt ab, somit sind die Zellen schonmal weit von einer Tiefentladung entfernt. Ansonsten einfach aufpassen das du keinen Kurzschluss produzierst und ab und zu mal vor/nach dem Laden die Spannung messen, das muss man aber auch nicht ständig machen.

Um zu erkennen das die Zellen auseinander driften brauchst du keine Kapazitätsmessung, das sieht man daran wenn sie nach der Benutzung deutlich unterschiedliche Spannungen aufweisen. Z. B. Zellen 1 bis 3 haben 3,5 Volt und Zelle 4 hat noch 3,8 Volt.

Also alles kein Hexenwerk, einfach 4 Stück 30Q kaufen und die nur zusammen benutzen.
 
  • Danke
Reaktionen: 0815 und Moonraker

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.846
1.491
113
Hagen am Teutoburger Wald
Ich war heute Abend mal mit der Olight X7 unterwegs und habe alternativ die Samsung 25R benutzt.
Die Akkus bringen auch die volle Leistung, allerdings ließ sich relativ schnell der Turbo S nicht mehr einschalten.
Okay, ist auch kein großartiges Wunder da die 30Q einfach die "besseren" Akkus sind.
Aber auch mit den 30Q kriegt man das relativ schnell hin das sich der Turbo S nicht mehr anschalten läßt wenn die Lampe auf Vollgas läuft.

Interessant wäre es zu wissen ob mit den orginalen Olightakkus bzw. den ungeschützten Sanyo/Panasonic 18650GA eventuell sich der Turbo S noch etwas länger rauskitzeln lässt.

Ich brauche für die X7 nämlich noch einen Satz Akkus und überlege ob ich 30Q nehme oder die 18650GA.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.972
12.084
113
im Süden
Aber auch mit den 30Q kriegt man das relativ schnell hin das sich der Turbo S nicht mehr anschalten läßt wenn die Lampe auf Vollgas läuft.
Ich konnte mit halbvollen 30Q noch Turbo S aktivieren.

Interessant wäre es zu wissen ob mit den orginalen Olightakkus bzw. den ungeschützten Sanyo/Panasonic 18650GA eventuell sich der Turbo S noch etwas länger rauskitzeln lässt.
Nicht länger als mit 30Q. Theoretisch, nicht gemessen.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Ich bin gerade dabei, eine genaue Tabelle zu erstellen, mit welchen Akkus der Turbo S der X7 wie lange funktioniert.

Getestet habe ich bisher folgende Akkus:

Sanyo/Panasonic NCR18650GA, 3500mAh, ungeschützt:
Turbo S läßt sich akkumuliert 15 Minuten betreiben. (Der Test wurde in in einzelnen 1-Minuten-Segmenten durchgeführt, mit Pausen dazwischen, damit die Lampe wieder abkühlen kann.)
Zum Zeitpunkt, wo sich der Turbo S nicht mehr aktivieren läßt, sind die Akkus runter auf eine Leerlaufspannung von 3,97V.
Das MC3000 Ladegerät pumpt anschließend 1410mAh in die Akkus, bis sie wieder voll sind.

1410mAh in 15 Minuten verbraten deutet auf eine Leistungsaufnahme der Lampe von ca. 5,6A hin (pro Akku).

Nächster Test:
Samsung INR18650-30Q, 3000mAh, ungeschützt:
Turbo S läßt sich akkumuliert 17 Minuten und 30 Sekunden betreiben.
Akkus sind dann runter auf 3,68V; das Ladegerät lädt 1610mAh wieder nach. Bei diesen Akkus kann man tatsächlich mehr als die Hälfte der Kapazität den Turbo S nutzen.

Keeppower 3400mAh geschützt:
Turbo S läßt sich überhaupt nicht aktivieren (blitzt nur für 1 Sekunde auf; Lampe schaltet sofort wieder zurück).

Keeppower 3500mAh geschützt:

Turbo S läßt sich akkumuliert 7 Minuten 15 und Sekunden aktivieren.
Ab einer Akkuspannung von 3,98V funktioniert Turbo S nicht mehr.
Das Ladegerät pumpte anschließend 710mAh wieder 'rein, bis die Akkus wieder voll waren.


In der Mache sind noch folgenden geschützten Akkus:
Olight HDC 10A, geschützt, 3500mAh (die Akkus, die von Olight zusammen mit der Lampe als Bundle verkauft werden)
Klarus 18GT-36, geschützt, 3600mAh
EagTac geschützt, 3500mAh
Soshine geschützt, 3600mAh

Die Ergebnisse kommen noch nach.
 
Zuletzt bearbeitet:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Klarus 18GT-36, geschützt, 3600mAh:
Turbo S läßt sich akkumuliert 11 Minuten 30 und Sekunden aktivieren.
Ab einer Akkuspannung von 3,86V funktioniert Turbo S nicht mehr.
Das Ladegerät pumpte anschließend 1010mAh wieder 'rein, bis die Akkus wieder voll waren.

EagTac 3500mAh, geschützt:
Turbo S für 8 Minuten 55 Sekunden.
Ab 3,93V geht Turbo S nicht mehr.
850mAh nachgeladen.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Weitere Akkus:

Soshine 3400mAh, geschützt:
Nicht für die X7 geeignet. Lampe schaltet mit vollen Akkus nach 4 Sekunden in Turbo S sofort wieder zurück.

Für die folgenden beiden Akkus benötigt man in der X7 kleine Magnete o.Ä., da es die Akkus nur in Flat-Top-Ausführung gibt, und die Akkus in der Lampe sonst keinen Kontagt bekommen:

Soshine 3600mAh, geschützt:
Turbo S geht für 10 Minuten 30 Sekunden.
Ab 3,87V geht Turbo S nicht mehr.
Anschließend 1020mAh wieder nachgeladen.

Sony Konion VTC6, ungeschützt, 3120mAh:
Turbo S geht für 17 Minuten 45 Sekunden.
Ab 3,69V geht Turbo S nicht mehr.
Anschließend 1620mAh wieder nachgeladen.


Der neue VTC6 ist ein (geringfügig) besserer 30Q und HG2.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.972
12.084
113
im Süden
Man kann also sagen: VTC6 und 30Q haben (im Rahmen der Messgenauigkeit) identische Performance und sind die besten Akkus für die Lampe, wenn man Turbo-S-Fähigkeit als Maßstab nimmt. Dicht gefolgt von den GA. Geschützte Zellen losen ab, die Klarus 18GT-36 schlägt sich noch am besten, gefolgt von den Soshine 3600mAh.

Letzteres wundert mich etwas, denn als ich die getestet hatte, waren das ziemliche Schwächlinge durch ein ungünstiges PCB-Layout. Evtl. ist das inzwischen korrigiert. @mkr: Wann und wo hast du deine gekauft?
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Geschützte Zellen losen ab, die Klarus 18GT-36 schlägt sich noch am besten, gefolgt von den Soshine 3600mAh
Morgen mache ich noch den Test mit den originalen Olight geschützten Akkus (Olight HDC 10A, 3500mAh), welche Olight als Bundle mit der X7 anbietet; bin ich noch nicht dazu gekommen.
Letzteres wundert mich etwas, denn als ich die getestet hatte, waren das ziemliche Schwächlinge durch ein ungünstiges PCB-Layout.
Ja, ich erinnere mich noch an deinen Test von damals. Ich schaue mir meine Soshine 3600 diesbezüglich nochmal genauer an (bin ebenfalls noch nicht dazu gekommen). Meine Soshine 3600 stammen von vergangenem Monat (10/2016), aus dem msitc-shop.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.170
1.543
113
Erzgebirge
Mal ´ne Frage an die Nutzer von 30Q-Akkus:
Für meine X7 Base (vor zwei Stunden gekommen :)) sind die eindeutig zu kurz. Sie klappern in der Lampe und nichts geht. Habt Ihr die alle mit Magnetplättchen ausgestattet?

Hat jemand schon die Samsung IMR18650-35E ausprobiert? Die haben im Vergleich zu den 30Q einen etwas geringeren Entladestrom, dafür aber 3500 mAh. Ich habe in Erwartung der X7 vier Stück zusammen mit den 30Q gekauft, müßte sie aber auch mit Magneten ausstatten.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.170
1.543
113
Erzgebirge
Nee, wir haben die 30Q in der Button-Top Ausführung.
Ich auch! Paßt trotzdem nicht. Die 35E sind auch mit Bottom-Top, klappern aber auch in der Lampe.

Meine X7 stammt aus der Halloween-Aktion von Olight Germany. Könnte das eine andere Charge sein?

Edit:
Ich habe wahrscheinlich nicht richtig zugedreht gehabt. Hab ´s noch mal probiert und jetzt geht die Lucie ab!
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Meine X7 stammt aus der Halloween-Aktion von Olight Germany. Könnte das eine andere Charge sein?
Keine Ahnung. Ich habe jedenfalls sowohl die 30Q als auch die 35E mit Button-Top, und die funktionieren in der Lampe ohne zusätzliche Hilfsmittel und ohne Klappern. Mach' doch mal ein Foto von deinen Button Top 30Q. Vielleicht gibt's da ja Unterschiede (meine stammen von Akkuteile.de).
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Hat jemand schon die Samsung IMR18650-35E ausprobiert? Die haben im Vergleich zu den 30Q einen etwas geringeren Entladestrom, dafür aber 3500 mAh. Ich habe in Erwartung der X7 vier Stück zusammen mit den 30Q gekauft, müßte sie aber auch mit Magneten ausstatten.
Kleine Korrektur zu meiner Behauptung gestern:

Bei mir gehen die Samsung 35E in der X7 gar nicht. Der Turbo S läßt sich nur für ca. 3-4 Sekunden aktivieren, dann schaltet die Lampe sofort wieder runter.

Mich erstaunt das allerdings etwas. Von der Spannungslage bei 5-7A sind sie nicht so viel anders als die Sanyo 18650-GA, welche in der X7 gut funktioniert.

Edit: hat sich geklärt. Mein Fehler. Einer der Magnete war etwas verrutscht und hatte keinen Kontakt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.170
1.543
113
Erzgebirge
Bei mir gehen die Samsung 35E in der X7 gar nicht. Der Turbo S läßt sich nur für ca. 3-4 Sekunden aktivieren, dann schaltet die Lampe sofort wieder runter.
Das ist eigenartig. Ich hatte sie gestern in der Lampe und habe auf meinem Abendspaziergang mehrmals in Turbo S geschaltet und die Lampe laufen lassen, bis sie unangenehm heiß wurde. Als ich die Akkus aus der Lampe nahm, hatten sie noch 3,8 V.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr