Akku-Pack/Power-Bank mit geregeltem 12V-Ausgang?

Dieses Thema im Forum "Stromversorgung" wurde erstellt von Tobias Claren, 13. Mai 2019.

  1. Hallo.

    Ich bin mir nicht sicher, ob das der richtige Bereich ist.

    Ich suche eine Power-Bank mit geregeltem und geschützten (gegen Tiefentladung) 12V-Ausgang.
    Also keinen dieser Anschlüsse zum Auto starten (die sind doch ungeschützt, oder?), außer beides geht zusammen, oder das Teil hat den ungeregelten Starthilfe-Anschluss gesondert.

    Was Ich bei Ebay fand sind in blauer Schrumpffolie eingepackte Pakete mit 5,5mm/2,1mm Eingang und Ausgang, zu Laden mit normalem Netzteil. 10,8V bis 12,6V.
    Z.B. Ebay # 323040717343 . 12V, 20Ah, mit Porto ~€26. Keine Ahnung welche Zellen-Qualität das ist.
    Habe mal angefragt.
    Aber nicht jedes Gerät muss mit sinkender Spannung klar kommen. Nicht jedes Gerät mit 12V ist ja ein mobiles Gerät, oder auch nur angedacht dass es so eingesetzt wird.
    Keine Ahnung wie sich z.B. die Lighthouse-Basen der HTC Vive bei an die 10,8V verhalten.
    Schalten die z.B. schon bei 11,5V ab, wäre das ungenutzte Kapazität.

    Es gibt gute fertige Power-Banks, Anker etc., aber z.B. bei Anker eher nur mit USB.

    Diese LH-Basen haben übrigens 2,5A-Netzteile, aber das Energiekostenmessgerät zeigt nur 0,5A Verbrauch an. Wenn das stimmt, würden 5Ah für 10h reichen. Und nicht 20Ah für 8h. Auf 12V bezogen, und Entnahmekapazität.
    Warum die zu große Netzteile nehmen (eigenes HTC-Gehäusedesign) ist schon deshalb merkwürdig, weil ein drittes Netzteil der Brille nur 1,5A hat...
     
    #1 Tobias Claren, 13. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019
  2. Folomov
    Die XTPower® XT-20000QC3 hat einen Ausgang auf 5,5mm x 2,1mm Rundstecker, dessen Spannung sich in diversen Stufen zwischen 12V und 24V einstellen lässt. Ich habe die kleinere Variante davon mit nur ca. 15.000mAh Kapazität und bin damit sehr zufrieden. Das Display mit Wattanzeige stellt ein brauchbares Zusatzfeature dar, schade dass es das sonst so selten gibt.

    (Aus dem Rest des von dir Geschriebenen bin ich nicht so recht schlau geworden, somit kann ich dazu nichts sagen.)
     
  3. Acebeam
    Aber nur, wenn der Verbraucher diese Fremdsprache auch spricht und somit weiß, wie er nach 12V fragen muss.
     
  4. Onkel Otto und 0815 haben sich hierfür bedankt.
  5. Cool! Sowas mit fest eingestellter Spannung und in einem kleinen Gehäuse vergossen mit Rundstecker-Ausgang wäre toll! Würde ich gleich welche von kaufen, gern auch für Power Delivery. :thumbup:
     
  6. Beachte: "The device will remember last selection when power is removed and automatic restore it again when power comes back."

    QC-Trigger kann man sogar selbst bauen: https://www.instructables.com/id/QC-30-Trigger/
     
    0815 und angerdan haben sich hierfür bedankt.
  7. Würdest du dich darauf verlassen?! Ich lieber nicht... :exploLiIon:

    Trotzdem danke für den Hinweis.

    Nett!
     
  8. Wirklich sicher ist vor Überspannung ist man erst mit einer zusätzlichen Absicherung, wie einer Crowbar (Klemmschaltung).

    Zu Fragen rund um die Auslegung von Crowbars siehe auch hier im Elektronik-Kompendium.
     
    0815 hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden