Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Akku auf 3.93V laden ergibt 3.94V Leerlaufspannung

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
Olight Taschenlampen
Trustfire
Bin gerade etwas verwirrt...

Wenn ich üblicherweise im MC3000 Akkus auf 3.93V mit 0.03A Terminationcurrent lade (nicht entlade), dann resultiert das in einer finalen Leerlaufspannung von max. 3.93V, z.B. 3.91-3.93V. Was zu erwarten war.

Dummerweise halten sich meine neuen gelben 21700er 4000mAh Liitokalas nicht an dieses 'Gesetz'. Zunächst bleibt die Spannung bei 3.93V... geht dann aber nach 2-3 Stunden auf 3.94V hoch... auch noch nach 1 Tag...

Wie kann man so was erklären?

Habe gerade 2x dieser gelben 21700er sowie 2x 26650er 5000mAh Liitokalas im MC3000... die 26650er gehen wie üblich 'runter', die gelben 21700er gehen 'hoch'...
Es geht mir nicht um 0.01V... aber mich interessiert, wie ein Akku in der Spannung höher gehen kann, als er unter Last geladen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
545
247
43
Ist deine Beobachtung reproduzierbar?
Am wahrscheinlichsten ist mir ein Beobachtungsfehler.

Weitere Möglichkeiten: kühl geladen, heiß gemessen
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
Acebeam
1) Ist deine Beobachtung reproduzierbar?
2) Am wahrscheinlichsten ist mir ein Beobachtungsfehler.
3) Weitere Möglichkeiten: kühl geladen, heiß gemessen
1) ja... mehrere Ladezyklen bei Raumtemperatur (25-27°C)... immer parallel die 'gelben' und 'andere'
2) Nein
3) Nein... alles Raumtemperatur (25-27°C)
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
Das ist jetzt wirklich Kaffeesatz-Leserei aber eine krude Theorie von mir:

Vielleicht ist es möglich, dass eine andere bzw. stärkere Kompression der Federn durch das Laden der (für das MC3000 eigentlich zu langen) 21700 Akkus Auswirkungen auf die Messgenauigkeit (ggf. auch thermische Werte) und das Einhalten der gesetzten Parameter (Termination Voltage/Current) des MC3000 hat.

Eine mögliche These wäre, dass das MC3000 in Wirklichkeit eine höhere Ladeschlussspannung als vorgegeben anlegt und nach dem Aufladen dann ohne Last eine genauere Messung erfolgt.

Wie misst Du die Ruhespannung nach, mit einem separaten DMM oder ausschließlich über das MC3000? Falls letzteres der Fall ist, könntest Du mal unter Last und ohne Last mit dem DMM nachmessen und die angezeigten Werte im DMM mit den Werten des MC3000 abgleichen.

Eventuell können andere Mitglieder mit mehr Erfahrung in diesem Bereich dazu etwas sagen.
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.466
1.102
113
Stuttgart
Wie misst Du die Ruhespannung nach, mit einem separaten DMM oder ausschließlich über das MC3000? Falls letzteres der Fall ist, könntest Du mal unter Last und ohne Last mit dem DMM nachmessen und die angezeigten Werte im DMM mit den Werten des MC3000 abgleichen.
Das wäre auch meine Frage, ob jeweils das gleiche Messgerät zum Einsatz kommt. Oft fangen die DMM bei leer werdenden Batterien an, ungenau zu werden.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
Wie misst Du die Ruhespannung nach, mit einem separaten DMM oder ausschließlich über das MC3000?
Das wäre auch meine Frage, ob jeweils das gleiche Messgerät zum Einsatz kommt. Oft fangen die DMM bei leer werdenden Batterien an, ungenau zu werden.
Hm... da mich die 'echte' Spannung nicht interessiert, lasse ich die Dinger einfach stundenlang im MC3000... und wenn dort die Spannung nach ein paar Stunden hoch geht, ist das ein Anzeichen für mich, dass sie sich eher nach oben, als nach unten verändert hat.

Zunächst bleibt die Spannung bei 3.93V... geht dann aber nach 2-3 Stunden auf 3.94V hoch... auch noch nach 1 Tag...
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
Der Spuk scheint nun vorbei zu sein... nach 2h sind beide 'gelbe 21700er' von 3.93V auf 3.92V runter.

Zwei Unterschiede zu bisher:
  • die neuen Akkus haben nun knapp 5 flache (Ent-)Ladezyklen hinter sich
  • Raumtemperatur 24°C, vorher lief das ganze bei 26-28°C ab
 
Zuletzt bearbeitet:

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
  • Danke
Reaktionen: light-wolff

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Olight Shop
Naja, es ändert sich die letzte Nachkommastelle um 1. Könnte auch ein Filter- und Rundungseffekt sein. Oder leichte Drift nach im Lader nach Ladeschluss wegen Temperaturänderung. Da reicht ja 1mV, damit es von gerundet 3,93V auf 3,94V umspringt.
Außerdem fließen nach Ladeschluss immer noch 0,4mA - allerdings in ENTladerichtung.

Für eine verlässliche Aussage müsste man die Zelle gleich nach Ladeschluss rausnehmen und mit einem DMM mit mV-Auflösung messen. Jede Wette, dass die Spannung dann NICHT ansteigt.
 
  • Danke
Reaktionen: kirschm

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.371
3.693
113
Allgäu
Ich sehe das MC3000 auch nicht unbedingt als Präzisionsmessgerät an, welches die zweite und dritte Nachkommastelle (und die ist für die Rundung der zweiten Nachkommastelle verantwortlich) noch zuverlässig hinreichend genau anzeigen wird.