Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Akku (18650) für Zanflare F1 und ggf Andere

20 November 2018
10
5
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, und ich hoffe ihr könnt mir Helfen :)

Ich hole mal weiter aus...
Vor einem guten Jahr dachte ich mir mal eine vernünftige Taschenlampe zu kaufen da ich (bis auf so Werbegeschenke) keine besaß. Mir erschien bei Amazon die LC130 von Anker für 35€ inklusive Akku ein sehr gutes Angebot, also schlug ich zu.
Ich finde die Lampe auch bis zum heuten Tage (bis auf die nicht ganz so durchdachte Modi auswahl) wirklich gut, vorallem den akku in der Lampe zu laden macht den "einstieg" in die Taschenlampen-Welt sehr bequem.

Nur leider passt die Lampe absolut nicht zu meinem Usecase und daher habe ich mir 2 Zanflare F1 (eine zum verschenken) bestellt, denn die LC130 ist mir schon zu groß/schwer um sie mal eben in der Jackentasche mitzunehmen...An die Hosentsche ist da garnicht erst zu denken. Fazit: Sie verstaubt im Regal.

Ich bin auch absolut kein Poweruser und so eine Lampe liegt auch gerne mal Wochen/Monate (je nach Jahreszeit) ungenutzt bei mir rum.
Das führt mich zu meiner eigentlichen Frage: Welche Akkus für die 2 Zanflare F1 kaufen? (ggf. Gutes Angebot gerade iwo?)

Ich habe folgendes Thema dazu schon gefunden: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/akkuempfehlung-für-ec4-und-zanflare-f1.52741/

Nun ist das Thema schon 2 Jahre alt und ich hätte noch folgende ansprüche an den Akku:
  • Geringe Selbstentladung. Da die Lampe auch mal Länger rum steht und dann spontan genutzt wird möchte ich nicht "andauernd" den Akku warten müssen, zumal so eine Tschenlampe keine Akkuanzeige hat. (Generell wäre ein Akku schön der nicht schnell altert)
  • Eine geschützte Zelle. Auch wenn das bei der Lampe nicht expliziet nötig wäre, wer weiß wann und wo ich den Akku sonst irgendwann mal nutzen möchte. Safety first ;)
  • Gutes P/L. Ich wäre jetzt nicht bereit das doppelte für 5% mehr Kapazität zu zahlen
Puh,.. mehr Text als gedacht^^

Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß,
Maik
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
Anstatt eines Akkus würde ich dir den Betrieb mit 2x CR123A Batterien empfehlen, wenn du die Lampe so wenig nutzt.
Nur intern laden kannst du sie nicht. Gibt es im 10er-Pack günstig in der Bucht.
 
20 November 2018
10
5
3
Acebeam
~15€ für 10 Stück (5 mal Lampe leer lutschen) ist jetzt nicht gerade sooo günstig.

Und so selten ist die nutzung nun auch wieder nicht, im Sommer bei einigen Campingausflügen sogar recht exzessiv. Im Winter dann alle Paar Tage für eine kurze Zeit (je nachdem wo man mit dem Hund so lang läuft).

Aber Danke für den Tipp, werde das mit den Batterien trotzdem mal im Hinterkopf behalten.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.367
9.193
113
Hannover
Ich bin auch absolut kein Poweruser und so eine Lampe liegt auch gerne mal Wochen/Monate (je nach Jahreszeit) ungenutzt bei mir rum.
Das führt mich zu meiner eigentlichen Frage: Welche Akkus für die 2 Zanflare F1 kaufen? (ggf. Gutes Angebot gerade iwo?)
Hallo Maik,

die Zanflare F1 kommt mit allen 18650 button top zurecht. Am besten funktionieren protected Akkus. Auch bei der Stromaufnahme ist die F1 nicht gierig, die läuft mit allen meinen Akkus problemlos.
An der Empfehlung für den geschützten Soshine 18650 mit 3400mAh von Akkuteile.de hat sich nichts geändert.

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
20 November 2018
10
5
3
Hallo Maik,

die Zanflare F1 kommt mit allen 18650 zurecht, es funktionieren Button Top und Flat Top, protected und unprotected Akkus. Auch bei der Stromaufnahme ist die F1 nicht gierig, die läuft mit allen meinen Akkus problemlos.
An der Empfehlung für den geschützten Soshine 18650 mit 3400mAh von Akkuteile.de hat sich nichts geändert.

Gruß
Carsten

Super Danke :thumbsup:


Jetzt habe ich in dem anderen Thread gelesen, dass man hier im Forum 10% Rabatt für Akkuteile.de bekommen kann? Was muss ich denn hier alles so tun damit ich dazu die berechtigung bekomme? :peinlich:
 
3 Dezember 2018
4
0
1
Hallo Maik & Carsten,

da ich auch neuer Besitzer einer Zanflare F1 bin, suche ich auch gerade nach dem passenden 18650 Akku. Den genannten Soshine 3400mAh hatte ich auch schon im Blick. Habt ihr mittlerweile Erfahrungswerte, wie lange die Lampe damit so durchhält bzw. das Aufladen am USB-Port dauert.

LG
Claudius
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.367
9.193
113
Hannover
Habt ihr mittlerweile Erfahrungswerte, wie lange die Lampe damit so durchhält bzw. das Aufladen am USB-Port dauert.
Hallo ClaudiusBZ,

da ich weder die Akkus in den Lampen lade noch bis zur letzten mAh in der Lampe lasse, kann ich Dir Deine Fragen leider nicht genau beantworten.
In meinem Ladegerät benötigt ein solcher Akku bei anfänglich 1 Ampere Ladestrom 2,5-3 Stunden um komplett geladen zu werden. In der F1 könnte das etwas länger dauern.

Die Laufzeit eines Akkus in der F1 ist schon beachtlich, der Flare-Mode schaltet sich ja automatisch nach 30 Sekunden auf High zurück. Da hat die Lampe wohl ca 500 Lumen. In der Stufe sollte ein 3400mAh Akku ca 2 Stunden halten.

Gruß
Carsten
 
20 November 2018
10
5
3
Ich habe letztendlich die Soshine 3600er genommen. (Aber das sollte ja keinen riesen Unterschied machen)
Nachdem ich die Lampe gestern aus versehen auf "High" in der Jackentasche vergessen hatte und das erst gute 2 Stunden später bemerkt habe war die Lampe gut warm. Zuvor habe ich sie Effektiv vllt noch 10 Minuten im Einsatz gehabt und das Miboxer C4-Plus hat mir ca 30% Restkapazität beim laden angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Das kommt hin, auf High misst man keine 1,5A an der Tailcap und für Leute die gern mal mit eingeschalteter Lampe in der Jackentasche rumlaufen, ist die F1 auf jeden Fall eine gute Wahl:D;).
 
  • Danke
Reaktionen: g0ld3ner
11 Juli 2021
2
1
3
Ich suche Alternativen zum Soshine 3600er/3400er Akku.
Ich würde mich freuen wenn ihr mir Alternativen nennen könnte. Der Akku ist auch für die Zanflare Z1 gedacht.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.307
4.350
113
Bielefeld, NRW
Ich suche Alternativen zum Soshine 3600er/3400er Akku.
Ich würde mich freuen wenn ihr mir Alternativen nennen könnte.
Das können wir sicher, aber dazu müssten wir schon wissen, für welche Lampen konkret die Akkus benutzt werden sollen.
Längst nicht jeder Akku passt in jede Lampe und es wäre auch interessant zu wissen, ob du ausschließlich geschützte Akkus suchst, oder ob du dir auch ungeschützte Zellen zutrauen würdest.

Oder kurz: Die Lampe entscheidet, welcher Akku hineingehört.
 
11 Juli 2021
2
1
3
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich habe im Moment nur eine Taschenlampe. Das ist die Zanflare F1. Für diese suche ich einen Akku.
Sehr gut möglich dass noch weitere Taschenlampen dazukommen. Aber nichts besonderes, die Zanflare F1 ist schon besser als ich es brauche. Wenn ich ehrlich bin habe diese nur zum Spaß und nicht weil ich sie brauche...
Ich habe Taschenlampen gerade erst für mich entdeckt und weiß noch nicht wie es weitergeht.

Und jetzt brauche ich für die Zenflare genau einen Akku. Empfohlen ist hier der Soshine 18650. Der kostet bei akkuteile.de 7,99 + 4,90 Versand. Und fast 5€ Versand ist halt blöd bei 8€ Warenwert.

Meine Idee war, vielleicht gibt es noch andere Akkus die genauso für mich als Amatuer passen, die aber in anderen Shops verfügbar sind. Den Soshine habe ich kaum wo anderes gefunden. Vielleicht gibt es mittlerweile andere Empfehlungen, oder zusätzliche Empfehlungen.
Dann kann ich die ohne Versandkosten bei einem anderen Shop mitbestellen. Oder ein anderer Shop hat geringere Versandkosten.

Achso, es kommen für mich nur geschütze Akkus in Frage. Da ich sowieso noch kein Plan habe sind geschütze am sinnvollsten.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.307
4.350
113
Bielefeld, NRW
Und jetzt brauche ich für die Zenflare genau einen Akku. Empfohlen ist hier der Soshine 18650.
...
Meine Idee war, vielleicht gibt es noch andere Akkus die genauso für mich als Amatuer passen
Die Zanflare F1 ist sehr genügsam und kann prinzipiell mit beliebigen 18650-Akkus betrieben werden, egal ob Button-Top oder Flat-Top und egal ob geschützt oder nicht.
Daher muss ein Akku für deine Zanflare F1 keine besonderen Anforderungen erfüllen, außer natürlich, dass es sich um ein Qualitätsprodukt eines bekannten Herstellers von einem etablierten Händler handeln sollte und nicht um zweifelhafte Fantasie-Produkte dubioser Noname-Händler auf ebay oder so etwas...

Der Soshine 3400er oder 3600er wird/wurde oft empfohlen, weil er für einen geschützten Akku vergleichsweise günstig ist und sich als rundum solider Anfänger-Akku vielfach bewiesen hat, aber jeder andere hochwertige 18650er-Akku passt auch in die F1.
 
Trustfire Taschenlampen