Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ahnungsloser Quereinsteiger bittet um Beratung für drei Taschenlampen :)

2 Januar 2021
7
5
3
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Moin liebe Mitglieder,

ich habe mich vor ca. 15 Minuten angemeldet und bitte sofort um Hilfe. Sind wahrscheinlich die Liebsten hier :p.
Zu mir:
Junger Papa sucht Lampen für alle Zwecke! <-- Von einer Apokalypse ausgeschlossen.
Bevor ich auf dieses Forum gestoßen bin, habe ich versucht mich möglichst gut in die Materie einzulesen und habe mich schlussendlich für Folgende Lampen entschieden:
EDC -> LED Lenser P5R Core
Auto -> LED Lenser P6R Core oder Nextorch TA15 <-- "Der Allesfresser"
Im Haus, bei Bedarf -> LED Lenser P7R Core

Dann kamt Ihr! Scheinbar sind die "LL", wie Ihr sie nennt, nicht gerade beliebt im Forum. Meine Konsequenz, ich lass mich beraten und gerne umstimmen. Gerne gebe ich mein Geld aus für ein deutsches Unternehmen. Auch wenn die Meisten im Ausland produzieren, möchte ich lokal ansässige Unternehmen unterstützen. Bin aber sehr rational. Sollte ein ausländisches Fabrikat/Unternehmen um weiten besser passen oder die hälfte kosten, bei selber Leistung, werde ich mich für die Konkurrenz entscheiden.



Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

[ ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

-------

[X] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Tatsächlich erhoffe ich mir hier die Beratung für Taschenlampen zu erlangen:
1. Taschenlampen „Allrounder“. Eine Taschenlampe für alle Zwecke. Hell -ab 1000 Lumen-, mit Zoom und dennoch handlich. Eine ordentliche Reichweite, von mehr als 300M, wäre auch schön. Etwas mit einem 21700 Akku, sodass auch genug Energie vorhanden ist.

2. Eine Taschenlampe die im Auto ist. Mit mindestens 500 Lumen, die sowohl einen größeren Akku nutzen kann, als auch Batterien -im Notfall. Eine die man für spontane „Wanderungen“ nutzen kann. Da sah ich Lampen die beispielsweise 18650 oder 3x AAA nutzen können. Reichweite gerne 100 Meter.

3. Eine EDC-Taschenlampe. Eine die ich gut in der Jacke verstauen kann, die leicht ist und funktionell. Gerne eine „Tactical“. Sollte aber mindestens eine AA/14500 schlucken. Reichweite irrelevant. Bei der Letzten wäre mir ein Schalter am Lampenende lieb.

Welches Format wird gesucht?
[X] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[X] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[X] Soll noch in eine Jackentasche passen

Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
15 cm lang
5 cm Durchmesser Lampenkopf
3? cm Durchmesser Batterierohr

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[X] universell (= etwas von beidem

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[X] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[X] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[X] wöchentlich
[ ] monatlich

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[X] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[X] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[X] 2-3

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[X] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[X] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[X] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] Jain, im Winter sollte die Lampe ggf. Mal eine halbe Stunde nutzbar sein.
[ ] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[X] bis 100€ pro Lampe

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?) 1M
[X] schlag-/stossfest
[X] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[X] SOS

[X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[X] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland ß wird wie DE-Hersteller bevorzugt! Support your local ist die Devise :D.

Ich bedanke mich im Vorfeld für die aufgewendete Zeit und wünsche allen Lesern ein frohes Neues!

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen. Ich möchte ja beraten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.667
2
8.514
113
Hannover
Hallo pive,

zur Info vorweg: Anständige Lampen brauchen keine Zoomfunktion sondern haben einen Reflektor und sind damit den Zoomlampen in fast allen Belangen überlegen, auch wenn LL bis heute nur auf diese Uralttechnik setzt... ;)

Zweite kurze Info um Missverständnisse zu vermeiden: Du erwähnst eine Reichweite von 300m. Ich gehe davon aus, daß Du damit die Reichweite nach ANSI Standard meinst, diesen Wert geben die Hersteller an. Im Forum sprechen wir aber von der "gut nutzbaren Reichweite" und die beträgt ein Drittel des ANSI Wertes.

Zu Deiner ersten Lampe, dem Allrounder mit mindestens 21700 Akku und den 300m Reichweite:
Du könntest Dir z.B. mal die Sofirn SP33 V3 mal näher ansehen. Die leistet rund 3000 Lumen maximal, wird mit einem noch größeren 26650 Akku betrieben und kann den über ihren USB-C Anschluß sogar intern laden. Sie erzeugt ein Allroundleuchtbild mit 100m gut nutzbarer Reichweite und ist zum fairen Preis als Rundumsorglospaket inkl. Akku über amazon.de zu bekommen.
Sofirn SP33 V3.0 Led Taschenlampe Max 3500 Lumen wiederaufladbare Lampe, USB Ladeanschluss XHP50.2 Leds mit 26650 Batterie für Outdoor Aktivitäten Camping Walking: Amazon.de: Baumarkt

Die SP33 V3 eignet sich aber auch durchaus gut für das Handschuhfach (ich selber habe sie auch im Auto liegen). Damit die sich aber nicht unbemerkt einschalten kann, habe ich die Tailcap am Lampenende eine viertel Umdrehung gelöst, dadurch kann sie auch keinen Standby-Strom verbrauchen und ich habe einen vollen Akku, wenn ich die Lampe brauche (ein Li-Ion Akku entlädt sich von selber nur minimal und hält die Spannung zig Monate).

Damit Du die Abmessungen besser einschätzen kannst:
full



So leuchtet die SP33 V3:
full





Aks kleine EDC mit Tailcapschalter für AA oder 14500 Akku wäre z.B. die Lumintop Tool AA interessant.
Hier gibt es gerade ein Angebot inkl. eines 14500 Li-Ion Akkus mit eigenem USB-Ladeport:TOOL AA LED Taschenlampe mit Batterie LUMINTOP Kleine EDC Handlampe mit Superhell Cree XPL LED 650 Lumen 5 Modi IP68 Wasserdicht Lampe für Alltag Outdoor Camping Wandern, Weiß: Amazon.de: Baumarkt

Aber das sind natürlich nur zwei Möglichkeiten, da gibt es noch deutlich mehr interessante Lampen....

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: pive

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.703
1.547
113
Acebeam
Hallo pive

Erst einmal spricht nichts gegen LL. Hier im Forum wird viel "verteufelt" und viel "gehypt". Es gibt sicher besseres als LL, aber auch schlechteres. Aber das ist bei allem so. Und es gibt auch noch den Unterschied, Zwischen jemandem, der eine brauchbare Lampe sucht, und einem Taschenlampen Hardcore User.

Bezüglich Deiner Autolampe würde ich eher eine Lampe empfehlen, die Lithium Batterien verwendet. Da packst Du die passenden zu der Lampe, und die wechselst Du alle 10 Jahre und gut.

Lampen zu Deinen 3 Wünschen, werden Dir die geneigeten Lampen Empfehl Profis nennen.
 
2 Januar 2021
7
5
3
Hallo pive,

zur Info vorweg: Anständige Lampen brauchen keine Zoomfunktion sondern haben einen Reflektor und sind damit den Zoomlampen in fast allen Belangen überlegen, auch wenn LL bis heute nur auf diese Uralttechnik setzt... ;)

Zweite kurze Info um Missverständnisse zu vermeiden: Du erwähnst eine Reichweite von 300m. Ich gehe davon aus, daß Du damit die Reichweite nach ANSI Standard meinst, diesen Wert geben die Hersteller an. Im Forum sprechen wir aber von der "gut nutzbaren Reichweite" und die beträgt ein Drittel des ANSI Wertes.

Zu Deiner ersten Lampe, dem Allrounder mit mindestens 21700 Akku und den 300m Reichweite:
Du könntest Dir z.B. mal die Sofirn SP33 V3 mal näher ansehen. Die leistet rund 3000 Lumen maximal, wird mit einem noch größeren 26650 Akku betrieben und kann den über ihren USB-C Anschluß sogar intern laden. Sie erzeugt ein Allroundleuchtbild mit 100m gut nutzbarer Reichweite und ist zum fairen Preis als Rundumsorglospaket inkl. Akku über amazon.de zu bekommen.
Sofirn SP33 V3.0 Led Taschenlampe Max 3500 Lumen wiederaufladbare Lampe, USB Ladeanschluss XHP50.2 Leds mit 26650 Batterie für Outdoor Aktivitäten Camping Walking: Amazon.de: Baumarkt

Damit Du die Abmessungen besser einschätzen kannst:
full



So leuchtet die SP33 V3:
full





Aks kleine EDC mit Tailcapschalter für AA oder 14500 Akku wäre z.B. die Lumintop Tool AA interessant.
Hier gibt es gerade ein Angebot inkl. eines 14500 Li-Ion Akkus mit eigenem USB-Ladeport:TOOL AA LED Taschenlampe mit Batterie LUMINTOP Kleine EDC Handlampe mit Superhell Cree XPL LED 650 Lumen 5 Modi IP68 Wasserdicht Lampe für Alltag Outdoor Camping Wandern, Weiß: Amazon.de: Baumarkt

Aber das sind natürlich nur zwei Möglichkeiten, da gibt es noch deutlich mehr interessante Lampen....

Gruß
Carsten
Moin Carsten,

zunächst möchte ich für die Tipps und Ratschläge danken.
Wie darf ich den Reflektor interpretieren? Habe ich dadurch einen kleinen weiten Strahl mit einem breiten runden Strahl, sodass ich ein gebündeltes Licht in einem gestreutem habe?

Zum Allrounder:
Gerne etwas mit einem 21700 da ich glaube, dass es die "Zukunft" sein wird. Der Grund liegt im Bedarf in der Automobilindustrie, wodurch dieses Maß einen neuen Standard darstellen kann. -Zusätzlich komme ich zukünftig günstiger an genau diese Akkus :).

Zum EDC:
Bestelle ihn mir und schaue ihn mir an. Die Größe gefällt mir definitiv.


Gruß
psive

Hallo pive

Erst einmal spricht nichts gegen LL. Hier im Forum wird viel "verteufelt" und viel "gehypt". Es gibt sicher besseres als LL, aber auch schlechteres. Aber das ist bei allem so. Und es gibt auch noch den Unterschied, Zwischen jemandem, der eine brauchbare Lampe sucht, und einem Taschenlampen Hardcore User.

Bezüglich Deiner Autolampe würde ich eher eine Lampe empfehlen, die Lithium Batterien verwendet. Da packst Du die passenden zu der Lampe, und die wechselst Du alle 10 Jahre und gut.

Lampen zu Deinen 3 Wünschen, werden Dir die geneigeten Lampen Empfehl Profis nennen.
Vielen Dank für den Tipp mit den Lithium-Batterien.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.979
4.083
113
Bielefeld, NRW
Hallo pive,
ich versuche mich mal einer Beratung für alle drei Lampen, finde es aber etwas unübersichtlich...
Scheinbar sind die "LL", wie Ihr sie nennt, nicht gerade beliebt im Forum.
Ja, beliebt und verbreitet sind sie nicht, vor allem wegen der altmodischen Technik und im Vergleich zur Lichtleistung gesalzenen Preisen, und dass, obwohl auch die ach-so-deutschen LL-Lampen in China hergestellt werden.

Von dem blöden Zoom-Geraffel halte ich nichts und lasse das mal außer Betracht.
1. Taschenlampen „Allrounder“. Eine Taschenlampe für alle Zwecke. Hell -ab 1000 Lumen-, mit Zoom und dennoch handlich. Eine ordentliche Reichweite, von mehr als 300M, wäre auch schön. Etwas mit einem 21700 Akku, sodass auch genug Energie vorhanden ist.
Vorschlag 1:
Neben der schon erwähnten Sofirn SP33 V3 käme auch die Astrolux EC01 in Frage.
Hier findest du ein Review in Englisch, das sehr viele weiterführende Informationen enthält.

So leuchtet sie in höchster Stufe: https://abload.de/img/p1200507c1jgo.jpg (Hinweis: Foto der XHP50-Version, die SST40 leuchtet weiter, aber weniger hell)

Man kann zwischen stufenlosem Ramping und einem Stufenmodus umschalten. Im Stufenmodus kann man die Anzahl der Stufen definieren.

Die Lampe ist für 21700er-Akku konzipiert und ein guter 21700er-Akku wie z.B. der Molicell P42A oder Samsung 21700 40T muss noch zusätzlich gekauft werden. Im Lieferumfang ist kein Akku enthalten.
Der Akku kann über einen USB-C-Anschluss in der Lampe geladen werden.


Vorschlag 2:
Auch die Acebeam L30 Gen. II käme in Betracht, die in der 2. Generation mit 21700er-Akkus betrieben wird, aber per Adapterhülse auch 18650er-Akkus aufnehmen kann.

Hier findest du ein gutes Review dieser Lampe der 1. Generation.
Der Unterschied besteht darin, dass die 1. Generation noch mit 20700er-Akku lief und die 2. Generation jetzt 21700er verwendet.

So leuchtet die Acebeam L30 Gen. II auf zweithöchster Stufe: https://abload.de/img/p1190841xidgp.jpg (versehentlich wurde kein Foto im Turbo-Modus aufgenommen)

Die Acebeam L30 Gen. II kommt im Komplettpaket inklusive gutem Akku, Ladekabel und Holster, einfach auspacken und loslegen.


Vorschlag 3:
Mit mehr Reichweite, aber nicht ganz so hell, käme eventuell auch die Acebeam L16 in Frage.
Die L16 läuft nur mit 18650er-Akkus.
Auch für die L16 habe wir hier ein ausführliches Review.

Auf maximaler Leistung leuchtet die Acebeam L16 so: http://abload.de/img/comp_3ap1190109oqsortzslc.jpg

Wie die L30 kommt auch die Acebeam L16 im Komplettpaket inklusive gutem Akku, Ladekabel und Holster.
2. Eine Taschenlampe die im Auto ist. Mit mindestens 500 Lumen, die sowohl einen größeren Akku nutzen kann, als auch Batterien -im Notfall. Eine die man für spontane „Wanderungen“ nutzen kann. Da sah ich Lampen die beispielsweise 18650 oder 3x AAA nutzen können. Reichweite gerne 100 Meter.
Da würde ich mal die blöden AAA-Batterien gleich vergessen, das sind murksige Krückenlösungen.
Da aber im Auto Notfall-Batterien, die lange lagerfähig sind, grundsätzlich sinnvoll sind, wäre hier eine Lampe gut, die als Notfall-Alternative CR123A-Lithium-Batterien verwenden kann. Die lassen sich für 10 Jahre lagern und können für den Notfall im Handschuhfach liegen bleiben.

Zur Lampe, Vorschlag 1:
Wegen der oft langen Lagerzeit im Auto wäre ein Heckschalter, der komplett netztrennend arbeitet, sinnvoll (keine Entladung während der Wartezeit).
In dem Sinne kannst du dir mal die Wuben L50 ansehen.
Sie hat einen netztrennenden Heckschalter, kann 18650er-Akkus verwenden und laden und läuft notfalls mit CR123A-Batterien und ist wirklich günstig bei sehr anständiger Qualität und fairem Preis.

Hier gibt es ein aktuelles und ausführliches Review der Wuben L50 in englischer Sprache.
Einen Vergleichsbeamshot wie für die anderen Lampen haben wir hier leider noch nicht.

Vorschlag 2:
Auch die Wuben C3 käme in Frage.
Die Lampe wird mit einem 18650er Lithium-Akku geliefert, kann aber auch mit CR123A Batterien betrieben werden. Auch hier findet sich ein mechanisch trennender Tailcap-Schalter, so dass man sie gefahrlos auch lange unbenutzt weglegen kann.

Es gibt einen USB-C-Ladeanschluss (Kabel wird mitgeliefert), so dass man die Lampe ganz simpel über einen USB-Anschluss bzw. ein USB-Netzteil, wie man es für Smartphones benutzt, aufladen kann.
Hier findest du ein ausführliches Review dieser Lampe mit vielen Detailfotos.

Das ist sicher nicht die beste Lampe der Welt, aber zu dem fairen Preis bekommt man eine wirklich ordentliche Allround-Lampe, die gerade als "Auto-Notfalllampe" für Laien ein durchaus gutes, rundes Bild abgibt.
3. Eine EDC-Taschenlampe. Eine die ich gut in der Jacke verstauen kann, die leicht ist und funktionell. Gerne eine „Tactical“. Sollte aber mindestens eine AA/14500 schlucken. Reichweite irrelevant. Bei der Letzten wäre mir ein Schalter am Lampenende lieb.
In der Größe kenne ich nicht viel und habe aktuell nur noch die Sofirn SP10S, aber die hat einen Seitenschalter, aber dafür eine Samsung-High-CRI-LED.
Ganz ähnlich ist die Wuben E05, aber auch mit Seitenschalter, dafür mit magnetischer Tailcap.
Früher hatte ich mal eine Lumintop Tool AA, aber die mir nicht zu zugesagt.

Das soll erst einmal reichen.
Bitte gib uns Rückmeldung, ob die Richtungen stimmen oder was wie anders sein könnte/sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Januar 2021
7
5
3
Moin @steidlmick,

vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Deiner Bitte möchte ich nachkommen und werde hier auf einige Punkte eingehen. Bitte entschuldige mich, wenn ich nur auf die Cons eingehe. Du sollst wissen, dass ich mir nicht nur deinen Beitrag durchgelesen habe, sondern auch ein paar Reviews gelesen und, nach eigenem Ermessen, bewertet habe.

Allrounder:
Astrolux EC01 -> Die Messwerte haben mich nicht ganz überzeugt und ich sorge mich ein wenig um den Support/Service, wenn es zu möglichen Garantieansprüchen kommen könnte.

Acebeam X -> Die RIchtung AceBeam L30 Gen II gefällt mir deutlich besser. Vor allem gefallen mir die 2000 Lumen über eine Stunde hinweg. Hier gefällt mir allerdings der USB-Port nicht. Micro-USB ist obsolet und bei einem USB-C-Port hätte ich es sofort bestellt -oder wenn es keins hätte. Der andere hat mir nicht so gefallen.


Die Autolampe:
Hier möchte ich mich zunächst für den CR123A-Tipp bedanken. Mir war nicht bewusst, dass man diese mit 18650 ersetzen kann.

Wuben L50 -> Manko wieder einmal USB-Port. Der Preis ist allerdings überzeugend!

Wuben C3 -> BESTELLT! Auch wenn ich gerne eine Tactical-Lampe hätte. Da man mit diesen unbedenklich eine Scheibe einschlagen soll und ich das Konzept der TA15 sehr schön finde, in der Gesamtheit.

Leser können mir gerne weitere KFZ-Lampen-Vorschläge machen. Noch ist der Drops nicht gelutscht.


EDC:
Sofrin -> Ist die LED sehr gut? Ich habe nur negative Erfahrungen mit Samsung machen dürfen xD.

Wuben -> Kannst du mir erklären weshalb diese Lampe doppelt so teuer ist, wie die C3? Im Verhältnis betrachtet, schreckt mich der Preis ab. Wenn es dafür Argumente gibt, bestelle ich die Lampe.

Du scheinst Wuben sehr zu mögen, hast du mit dem Hersteller langjährige Erfahrungen sammeln dürfen? Ja, LL lässt leider im Ausland produzieren. Gibt es deutsche Produzenten, zumindest für den Allrounder wäre ich dafür sogar bereit ein paar Euro mehr auszugeben.


Übrigens kann man auch nur intradisziplinär Empfehlungen geben. Solltet Ihr euch ausschließlich mit EDCs oder Allrounder auskennen, ist das in Ordnung. Ich bin für jede Hilfe dankbar.


Gute Nacht alle zusammen
pive
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.667
2
8.514
113
Hannover
Gibt es deutsche Produzenten, zumindest für den Allrounder wäre ich dafür sogar bereit ein paar Euro mehr auszugeben.
Dann müsstest Du Dir eine Lupine kaufen und da reichen "ein paar" Euro mehr bei weitem nicht aus... ;)


Zu Deiner Frage "Wie darf ich den Reflektor interpretieren? Habe ich dadurch einen kleinen weiten Strahl mit einem breiten runden Strahl, sodass ich ein gebündeltes Licht in einem gestreutem habe?":
So ähnlich könnte man es beschreiben, man hat einen mittigen Spot und drumherum den weniger hellen Spill.
Eine Zoomlampe ist ein Relikt aus Zeiten als es noch keine leistungsfähigen Emitter gab, damit konnte man das bisschen Licht entweder für die Ferne fokussieren oder für die Nähe breit verteilen...
Eine Zoomlampe kann ja nur entweder nah oder fern leuchten, niemals beides gleichzeitig !
Eine Reflektorlampe kann genau das, sie leuchtet gleichzeitig nah und fern (siehe meine selbstgeknipsten Beamshot weiter unten, so kann keine Zoomlampe leuchten...).

PS: Die von @steidlmick empfohlene Astrolux EC01 XHP50.2 gleicht in Leistung, Leuchtbild und Reichweite der von mir genannten Sofirn SP33 V3 aufs Haar. Allerdings ist sie mit der LED nicht mehr zu bekommen. Stattdessen wird jetzt eine SST40 LED verbaut mit der sie zwar weniger Maximalleistung aber dafür eine höhere Reichweite (habe, je nach Lichtfarbe 41.000 bis 45.000 Lux gemessen, das reicht für rund 140m gut nutzbare Reichweite !) hat.
Die EC01 hat einen USB-C Ladeport, wird mit einem 21700 Akku betrieben und vor allem ist der Seitenschalter bei ausgeschalteter Lampe beleuchtet (klingt erst mal doof, wer aber schon mal versucht hat im dunkeln einen Seitenschalter zu ertasten, der weiß das zu schätzen...).
Die Lampe ist hundertfach im Forum vertreten, von häufigen Ausfällen oder Defekten ist nichts bekannt und das macht sie zu einem absoluten Preis/Leistungssieger !! :thumbup:
Zudem kannst Du zwischen neutral und kalt weißem Licht und drei Gehäusefarben wählen... ;)


full



So leuchtet die SST40 Version (mir gefallen Leuchtbild, Reichweite und geringere Erwärmung deutlich besser als bei der XHP50.2 Version...).
full



Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: pive

ThiesB

Flashaholic*
25 November 2014
448
99
28
51
22949 Ammersbek
Thema Auto...
Ich finde es gut, wenn die einen magnethalter hat, dann kann man die auch an die karosse anbringen, wenn man es mal benötigt.

Bei mir ist ein neues kriterium hinzu gekommen. das nicht stören der Umgebung. Viele hersteller haben jetzt auch Fahrradlampen, die weniger nach oben blenden. die wenigsten sind für das fahrrad zugelassen, aber auch für unterwegs zum normalen tragen finde ich die gut. andere hundebesitzer danken es.

überlege auch mal, ob nicht eine der Lampen ne Stirnlampe sein sollte, das erweitert das spektrum.

wenn du beim zoom bleiben willst, schau dir mal die lumintop zoom 1 auf youtube an. Als fahrradtaugliche Lampe (ohne stvo zulassung) die Lumintop bo1

als allrounder steht bei mir als nächstes die manker ml03 an. akku ist zwar fest verbaut, aber usb-c ladeport und für ca. 50€ mehr als interessant. ist bei mir aber auch eine frage der Form, ich mag eckig.
 
  • Danke
Reaktionen: pive

pho

Flashaholic*
29 Oktober 2019
922
922
93
48xxx
Wie darf ich den Reflektor interpretieren? Habe ich dadurch einen kleinen weiten Strahl mit einem breiten runden Strahl, sodass ich ein gebündeltes Licht in einem gestreutem habe?

Den Vergleich Reflektor (z.B. Sofirn SP33 V3) oder Linse (z.B. LL P7R), finde ich kann man am besten an den Beamshots von Bluzie sehen. Er hat alle Beamshots mit der gleichen Kameraeinstellung gemacht.

Hier einmal ein Vergleich mit der LED Lenser P7R:

P7R defokusiert
P7R fokusiert
Sofirn SP33 V3

Gruß
pho
 
  • Danke
Reaktionen: pive

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.979
4.083
113
Bielefeld, NRW
Olight Shop
Astrolux EC01 -> Die Messwerte haben mich nicht ganz überzeugt und ich sorge mich ein wenig um den Support/Service, wenn es zu möglichen Garantieansprüchen kommen könnte.
Den grundsätzlichen Gedanken wegen Support/Service kann ich zwar verstehen, aber betrachte das bitte auch im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Davon abgesehen überzeugt die Lampe auch durch ihre einfache (= robuste) Bauweise. Da ist kein Schickschnack dran, der kaputtgehen könnte. Bei mir ist die EC01 dadurch längst zu einer meiner Lieblingslampen geworden und von bekannten Defekten/Schäden wüsste ich hier aus dem Forum auch nichts.
Acebeam X -> Die RIchtung AceBeam L30 Gen II gefällt mir deutlich besser. Vor allem gefallen mir die 2000 Lumen über eine Stunde hinweg. Hier gefällt mir allerdings der USB-Port nicht. Micro-USB ist obsolet und bei einem USB-C-Port hätte ich es sofort bestellt -oder wenn es keins hätte.
Das ist natürlich letztlich deine Entscheidung.
Aus meiner Sicht ist es allerdings albern eine Lampe, die sonst überzeugt, wegen der Bauart eines Steckverbinders abzulehnen. Berücksichtige dabei bitte auch, dass USB-C bei Taschenlampen aktuell keine Vorteile bietet und vor allem noch sehr wenig verbreitet ist.

Wenn du USB-C zum "Muss-Kriterium" machst, dann lehnst du damit automatisch viele gute Lampen ab, die dir vielleicht sonst noch vorgeschlagen worden wären.
Hier möchte ich mich zunächst für den CR123A-Tipp bedanken. Mir war nicht bewusst, dass man diese mit 18650 ersetzen kann.
VORSICHT!
Man kann nicht automatisch einfach so einen 18650er durch 2 x CR123A ersetzen!
Die Lampenelektronik muss damit auch klarkommen und freigegeben sein. Bei vielen Lampen, die ich dir sonst noch empfohlen hätte, ist das nicht der Fall und deren Elektronik würde wohl durchschmoren, wenn man dort zwei CR123A einsetzen würde...
Wuben L50 -> Manko wieder einmal USB-Port. Der Preis ist allerdings überzeugend!
Dazu hatte ich ja bereits etwas geschrieben, aus meiner Sicht das völlig falsche Kriterium, um Lampen auszusondern, aber gut...
Da man mit diesen unbedenklich eine Scheibe einschlagen soll und ich das Konzept der TA15 sehr schön finde, in der Gesamtheit.
Das wichtigste Wort in dem Satz ist "soll".
Im Marketing können die Dinger alles und man bekommt den Eindruck vermittelt, man kaufe Raumfahrttechnologie. In der Realität sieht das meistens völlig anders aus.

Seit Jahren repariere ich Taschenlampen, die z.B. nach schweren Stürzen oder anderen Unfällen defekt sind. Leider sind auch häufig so genannte "Markenprodukte" darunter, die bereits nach harmlosen Stürzen aus nur 80 cm Höhe auf Holzböden ihren Geist aufgegeben haben.
Also bitte nicht alles glauben, was einem die Marketing-Schwätzer einreden wollen...
Sofrin -> Ist die LED sehr gut? Ich habe nur negative Erfahrungen mit Samsung machen dürfen xD.
Ich weiß zwar nicht auf welche Art von negativen Erfahrungen du anspielst, aber die Samsung LH351D-LED in der SP10S erfreut sich hier im Forum recht großer Beliebtheit.
Wuben -> Kannst du mir erklären weshalb diese Lampe doppelt so teuer ist, wie die C3?
Genau kann ich dir das nicht sagen, die Preisgestaltung der Hersteller ist geheim.
Andere "Markenprodukte" in diesem Segment sind auch so teuer und ich vermute, dass man sich an denen orientiert hat. Am Preis der Sofirn solltest du dich nicht orientieren, die ist nicht der preisliche Maßstab.
Du scheinst Wuben sehr zu mögen, hast du mit dem Hersteller langjährige Erfahrungen sammeln dürfen?
Nein, das täuscht.
Nur hattest du die Frage mit Batterien für den Notfall aufgebracht und ich halte für's Auto Lampen mit netztrennendem Heckschalter für sinnvoll - und da bleibt dann nicht mehr so viel.
Wuben selbst würde ich als "auffallend unauffällig" bezeichnen - und das ist positiv gemeint.
Gibt es deutsche Produzenten, zumindest für den Allrounder wäre ich dafür sogar bereit ein paar Euro mehr auszugeben.
Ich kenne nur Lupine und die bauen eher Fahrrad- und Stirn-/Helmlampen - und das zu irren Preisen!
 
2 Januar 2021
7
5
3
Dann müsstest Du Dir eine Lupine kaufen und da reichen "ein paar" Euro mehr bei weitem nicht aus... ;)


Zu Deiner Frage "Wie darf ich den Reflektor interpretieren? Habe ich dadurch einen kleinen weiten Strahl mit einem breiten runden Strahl, sodass ich ein gebündeltes Licht in einem gestreutem habe?":
So ähnlich könnte man es beschreiben, man hat einen mittigen Spot und drumherum den weniger hellen Spill.
Eine Zoomlampe ist ein Relikt aus Zeiten als es noch keine leistungsfähigen Emitter gab, damit konnte man das bisschen Licht entweder für die Ferne fokussieren oder für die Nähe breit verteilen...
Eine Zoomlampe kann ja nur entweder nah oder fern leuchten, niemals beides gleichzeitig !
Eine Reflektorlampe kann genau das, sie leuchtet gleichzeitig nah und fern (siehe meine selbstgeknipsten Beamshot weiter unten, so kann keine Zoomlampe leuchten...).

PS: Die von @steidlmick empfohlene Astrolux EC01 XHP50.2 gleicht in Leistung, Leuchtbild und Reichweite der von mir genannten Sofirn SP33 V3 aufs Haar. Allerdings ist sie mit der LED nicht mehr zu bekommen. Stattdessen wird jetzt eine SST40 LED verbaut mit der sie zwar weniger Maximalleistung aber dafür eine höhere Reichweite (habe, je nach Lichtfarbe 41.000 bis 45.000 Lux gemessen, das reicht für rund 140m gut nutzbare Reichweite !) hat.
Die EC01 hat einen USB-C Ladeport, wird mit einem 21700 Akku betrieben und vor allem ist der Seitenschalter bei ausgeschalteter Lampe beleuchtet (klingt erst mal doof, wer aber schon mal versucht hat im dunkeln einen Seitenschalter zu ertasten, der weiß das zu schätzen...).
Die Lampe ist hundertfach im Forum vertreten, von häufigen Ausfällen oder Defekten ist nichts bekannt und das macht sie zu einem absoluten Preis/Leistungssieger !! :thumbup:
Zudem kannst Du zwischen neutral und kalt weißem Licht und drei Gehäusefarben wählen... ;)


full



So leuchtet die SST40 Version (mir gefallen Leuchtbild, Reichweite und geringere Erwärmung deutlich besser als bei der XHP50.2 Version...).
full



Gruß
Carsten
Moin Carsten,

danke nochmal. Ihr habt mich überzeugt, ich bestelle sie mir xD. Eine kleine Frage habe ich noch. Ich habe die letzte Sofrin nämlich genau aus dem Grund, des leuchtenden Schalters, zurückgeschickt. Verbraucht die nicht Energie? Wie ausschlaggebend ist der Verbrauch?
Wäre die EC03 besser, kostet gerade auch nur 30€.

Gruß
pive
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.979
4.083
113
Bielefeld, NRW
Ich habe die letzte Sofrin nämlich genau aus dem Grund, des leuchtenden Schalters, zurückgeschickt. Verbraucht die nicht Energie? Wie ausschlaggebend ist der Verbrauch?
Bei der EC01 kann man einstellen, ob der Schalter beleuchtet sein soll und falls ja wie stark/hell.

Und der Verbrauch ist nicht so besonders hoch.
Meine Messwerte (Akku randvoll aufgeladen):
- Standby-Strom ohne Schalterbeleuchtung: 36 µA (entspricht Ladungsverlust von ~ 315 mAh pro Jahr)
- Standby-Strom mit Schalterbeleuchtung low: 77 µA (entspricht Ladungsverlust von ~ 675 mAh pro Jahr)
- Standby-Strom mit Schalterbeleuchtung high: 1,1 mA (entspricht Ladungsverlust von ~ 9636 mAh pro Jahr)

In den ersten beiden Fällen ist der jährliche Ladungsverlust so gering, dass bei man selbst bei nur ca. halbvoll geladenem Akku noch keine Gefahr für den Akku erwarten muss.
Im letzten Fall sieht das anders aus, weshalb ich von dieser Funktion als Dauereinstellung Abstand nehmen würde.

Und noch etwas zum USB-C-Anschluss bei Taschenlampen:
Es gibt ja sowieso nur wenige Taschenlampen mit USB-C-Anschluss.
Und bei den wenigen ist es dann noch so, dass fast immer eine Ladung von USB-C-Netzteil auf USB-C-Taschenlampe NICHT funktioniert!
Es geht nur von USB-A per Adapterkabel auf USB-C. Native USB-C-auf-USB-C-Verbindungen funktionieren fast nie...
 
Zuletzt bearbeitet:

pho

Flashaholic*
29 Oktober 2019
922
922
93
48xxx
Moin Carsten,

danke nochmal. Ihr habt mich überzeugt, ich bestelle sie mir xD. Eine kleine Frage habe ich noch. Ich habe die letzte Sofrin nämlich genau aus dem Grund, des leuchtenden Schalters, zurückgeschickt. Verbraucht die nicht Energie? Wie ausschlaggebend ist der Verbrauch?


Gruß
pive

Alles was leuchtet braucht natürlich Energie, aber die Schalterbeleuchtung entsprechend wenig. Und bewegt sich im mA Bereich. Das heißt auch wenn die Lampe ein paar Wochen oder Monate nicht genutzt wird, schafft die Schalterbeleuchtung nicht den Akku komplett zu leeren.

Falls du trotzdem vor hast eine Lampe ein Jahr nicht zu nutzen, empfehle ich dir die Stromversorgung zu trennen.
Entweder haben die Lampen ein Schalter wie die Wuben, einige Sofirns und viele andere Hersteller die den Stromkreis unterbrechen oder du machts den sogenannten mechanischen Lockout. Der Lockout funktioniert bei den meisten Lampen indem du einfach den Heckdeckel um eine halbe Umdrehung aufdrehst.
 
  • Danke
Reaktionen: pive

budgetlampenfan

Flashaholic
30 September 2019
183
123
43
ich denke, Du hast da für deine Zwecke eine gute Wahl getroffen ...

ich hätte auch eher angenommen, dass Du mit einer der empfohlenen Reflektor-Lampen besser bedient bist als mit einer Zoomlampe ...

Zoomlampen allerdings generell von "anständigen Lampen" zu unterscheiden, geht allerdings mMn dann doch eindeutig zu weit ...

Zoomlampen bieten eine sehr schön gleichmäßige Ausleuchtung ohne (sehr) hellen Spot, was es für das Auge in vielen Alltagssituationen (!) deutlich angenehmer macht ...

nicht jeder macht ständig Waldspaziergänge in der Nacht, wo er im selben Moment gleichzeitig eine gewisse Beleuchtung des Umfeldes plus 200 Meter "Gefechtsreichweite" braucht ...

Zoomlampen haben auch ihre Freunde - ich persönlich finde, zu Recht ... (dass es LL "nicht unbedingt sein muss", höflich formuliert ;) :grinsen:, das ist dabei natürlich auch klar !)

Zoomlampen mit den von Dir bevorzugten 21700er Akkus hätte es aber ohnehin nicht viele (gute) gegeben, da ist das Angebot bei den Reflektorlampen inzwischen natürlich vergleichsweise schon recht groß ...

nur mal so als ein Beispiel für eine Zoomlampe mit 21700, SST40 LED, um 2000 Lumen, verschiedenen Lichtfarben und zwei Versionen, was die Bedienung angeht, entweder 4 Modi oder 12 Modus-Gruppen :

Convoy Z1 : GearBest, AliExpress
 
2 Januar 2021
7
5
3
Aus meiner Sicht ist es allerdings albern eine Lampe, die sonst überzeugt, wegen der Bauart eines Steckverbinders abzulehnen.
Ja, objektiv betrachtet bin ich da bei dir. Ich bin allerdings ein Freund davon einheitliche Standards zu haben. Im Hause läuft aktuell fast jedes Gerät über USB-C. So habe ich immer alles dabei, auch wenn ich Mal nicht daran denken sollte.

Schande über mein Haupt :D. Da hast du mich vor weiteren Fehlern bewahrt. Dank euch bekomme ich nicht nur eine Beratung, ich lerne ganz viel dazu. Übrigens habe ich mir die EC01 bestellt. Eure Argumente haben mich überzeugt. Bin aber noch offen für weitere Allrounder.

Also bitte nicht alles glauben, was einem die Marketing-Schwätzer einreden wollen...
Ich verwendete bewusst "soll". Da habe ich leider, in anderen Bereichen, auch schon meine Erfahrungen sammeln dürfen.

Ich weiß zwar nicht auf welche Art von negativen Erfahrungen du anspielst
Smartphones, Fernseher und Waschmaschinen aus deren Premiumsegment.

Bei der EC01 kann man einstellen, ob der Schalter beleuchtet sein soll und falls ja wie stark/hell.
Danke!

Es geht nur von USB-A per Adapterkabel auf USB-C. Native USB-C-auf-USB-C-Verbindungen funktionieren fast nie...
Deshalb ist mir ein Gerät ohne Lademöglichkeit lieber, als mit. Aber wenn, dann ist mir alles lieber als Micro-USB. Selbst proprietäre sind mir da lieber.

Zoomlampen bieten eine sehr schön gleichmäßige Ausleuchtung ohne (sehr) hellen Spot, was es für das Auge in vielen Alltagssituationen (!) deutlich angenehmer macht ...
Das stimmt, ich schaue mir aber erstmal die Reflektorlampen an und gehe mit beiden spazieren. Vielleicht bleibe ich dann doch bei den Zoomlampen. Bin halt in der Findungsphase. Finde es aber beeindruckend, dass man "bessere" Lampen für kleines Geld bekommt.

Ich finde es gut, wenn die einen magnethalter hat, dann kann man die auch an die karosse anbringen, wenn man es mal benötigt.
Guter Einwand!

Am Preis der Sofirn solltest du dich nicht orientieren, die ist nicht der preisliche Maßstab.
Sind beides Wubens. Aber es kann natürlich auch am Segment liegen, richtig.

Nur hattest du die Frage mit Batterien für den Notfall aufgebracht und ich halte für's Auto Lampen mit netztrennendem Heckschalter für sinnvoll - und da bleibt dann nicht mehr so viel.
Was wären denn deine drei persönlichen Präferenzen, in den Kategorien Allrounder, Auto und EDC, ohne meine Einschränkungen in Betracht zu ziehen?
Wie gesagt, ich bin ahnungslos und auch hier um dazuzulernen. Vielleicht habe ich gewisse Faktoren gar nicht erst in Betracht gezogen.

Wisst Ihr was aktuell richtig bitter ist, man kann sich nirgends Lampen direkt anschauen und unter Umständen auch sofort kaufen.


Gruß
pive
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.979
4.083
113
Bielefeld, NRW
Smartphones, Fernseher und Waschmaschinen aus deren Premiumsegment.
Inwiefern lässt das Rückschlüsse auf die Qualität eines Halbleiterbauteils zu?
Samsung ist z.B. nicht ohne Grund Marktführer bei NAND-Flash oder DRAM. Deren LEDs sind gut, jedenfalls nicht schlechter als Cree oder Luminus.
Was wären denn deine drei persönlichen Präferenzen, in den Kategorien Allrounder, Auto und EDC, ohne meine Einschränkungen in Betracht zu ziehen?
Es ist für mich schwierig dort Präferenzen anzugeben, es gibt zu viele Lampe, die viele Wünsche erfüllen können.

Aber aktuell nutze ich gerne als günstigen und kompakten flutigen Allrounder die Astrolux EC01 mit XHP50.2.
Als throwiger Allrounder gefällt mir die Acebeam L16 (Spezialversion mit 21700er-Akkurohr).

Autolampe ist bei mir eine Zanflare F1 (war noch übrig, war sehr billig, verträgt 2 x CR123A, hat netztrennenden Heckschalter, hat Glasbrecher-Pin).

EDC habe ich in dem Sinne nicht, Sofirn SP10S, Wuben E05, UTorch UT01 und Lumintop EDC05 liegen halt irgendwo rum und finden sich an allen möglichen Orten wieder.
 
  • Danke
Reaktionen: pive
2 Januar 2021
7
5
3
nwiefern lässt das Rückschlüsse auf die Qualität eines Halbleiterbauteils zu?
Keine, das habe ich aber auch nicht behauptet. Wollte dir deine Frage nur beantworten. Die verbauten Halbleiterelemente kamen ja auch von Samsung. Bei einem Premiumfernseher (Preis 3500€-4000€) erwarte ich nicht, dass da Gerät innerhalb von 3 Monaten einen Platinenschaden hat und die Softwareupdates nach weniger als 2 Jahren auslaufen -Fernseher wurde kurz nach Markteinführung erworben. Auch wäre ein Systemupgrade zu erwarten gewesen, bei dem Preis -zumindest von Tizen 2.x auf 3.x.
Zuverlässigkeit und Service sind mir sehr wichtig.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.979
4.083
113
Bielefeld, NRW
Bei einem Premiumfernseher erwarte ich nicht, dass da Gerät innerhalb von 3 Monaten einen Platinenschaden hat und die Softwareupdates nach weniger als 2 Jahren auslaufen
Ja, das verstehe ich schon, aber Halbleiterfertigung hat damit ja nun gar nichts zu tun. Man kann von einem komplexen Gerät nicht auf die Qualität von Einzelteilen schließen.
Wenn jeder dritte PKW innerhalb von 150.000 km einen Motorschaden erleidet, sagt das auch nichts über deren Fahrwerke oder Bremsen aus...

Die Samsung LH351D ist eine beliebte High-CRI-LED und auffallend häufiger Defekte gibt es da nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: light-wolff und pive
2 Januar 2021
7
5
3
Ja, das verstehe ich schon, aber Halbleiterfertigung hat damit ja nun gar nichts zu tun. Man kann von einem komplexen Gerät nicht auf die Qualität von Einzelteilen schließen.
Wenn jeder dritte PKW innerhalb von 150.000 km einen Motorschaden erleidet, sagt das auch nichts über deren Fahrwerke oder Bremsen aus...

Die Samsung LH351D ist eine beliebte High-CRI-LED und auffallend häufiger Defekte gibt es da nicht.
Hallo pive,

zur Info vorweg: Anständige Lampen brauchen keine Zoomfunktion sondern haben einen Reflektor und sind damit den Zoomlampen in fast allen Belangen überlegen, auch wenn LL bis heute nur auf diese Uralttechnik setzt... ;)
Moin Ihr Lieben,

vielen Dank nochmal für die Beratung. Ich wollte gleich Feedback geben und euch mitteilen, was ich nun alles an Lampen zuhause habe:
Wuben C3
Astrolux EC01
PeetPen L21
Sofirn SC31 Pro
Sofirn SP33 V3
Sofirn SP36 Pro

Ggf. kommt noch die Sofirn SF47T dazu :D.


Gruß
pive