Acebeam X65 MINI und Erfahrungen aus PA

Dieses Thema im Forum "AceBeam" wurde erstellt von tdmtreiber11, 5. Juni 2019.

  1. So Leute, gestern ist sie angekommen. In der Nachtschicht wurde sie getestet und für gut befunden. Und jetzt gibt es einen Bildband dazu. Ohne viele Kommentare, ohne Messungen etc. Los gehts

    DSCN0430.JPG

    DSCN0410.JPG

    DSCN0414.JPG
    Die Einzelteile

    DSCN0429.JPG
    Hier ein kleiner Vergleich zur X45


    DSCN0416.JPG

    Und DSCN0421.JPG DSCN0422.JPG DSCN0423.JPG DSCN0424.JPG DSCN0425.JPG die Beleuchtungskörper

    die Energieversorgungseinheit

    DSCN0418.JPG DSCN0419.JPG DSCN0420.JPG

    Und weiter gehts, der Rest vom Schützenfest

    DSCN0413.JPG DSCN0412.JPG DSCN0415.JPG DSCN0427.JPG

    Mein persönliches Fazit. +1 :thumbsup:. Erstklassige Verarbeitung, Haptik, Optik, alles wie aus einem Guss. Das Dingens wird vermutlich b.a.w. bei mir bleiben.

    Ich hoffe es hat gefallen, das weitere werden die Spezialisten im PA beurteilen.

    Gruß
    Gerhard
     
    #1 tdmtreiber11, 5. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2019
    Jinbodo, Thomas W, Stewitsch und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Hervorragende Bilder. Vielen Dank, dass Sie sie mit uns geteilt haben.
     
  3. Vielen Dank für die tollen Bilder , Ich glaube die X65 Mini wird meine X45 ablösen :flashaholic:
     
  4. Acebeam
    Ja, Wahnsinn! Erst gestern bestellt und bereits heute zugestellt, schneller geht es wohl kaum...:thumbsup:

    Auch meine X65 Mini ist jetzt da und meine kleine AceBeam-Familie hat Zuwachs bekommen...
    Screenshot_20190607-141509_Gallery.jpg

    Das fünfäugige Monster
    Screenshot_20190607-141518_Gallery.jpg

    Das Akkupack von der X65 passt natürlich drauf. Ideal bei längeren Touren
    Screenshot_20190607-141533_Gallery.jpg

    Damit ist die X65 Mini zwar deutlich grösser und schwerer, ist aber auch, meiner Meinung nach, besser ausbalanciert.
    Screenshot_20190607-141539_Gallery.jpg

    Ich kann mich @tdmtreiber11's seiner Meinung nur anschliessen.
    Die Haptik, Optik und Verarbeitung ist wirklich erste Klasse! Die Lampe wirkt hochwertig und macht sehr guten Eindruck.

    Freue mich schon sehr auf die Nacht, dann wird die X65 Mini in der Praxis getestet. Solange können die mitgelieferten Akkus in Ruhe geladen werden.



    Vielen Dank an @Stewitsch für den schnellen Versand und ordentliche Verpackung! :thumbup:

    Gruss
    Kasper
     
    Jinbodo, Stewitsch, Ostwestfale und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  5. Meine BTU SHOCKER ist geschockt !!!!! :eek:
    Wenn so jetzt eine MINI aussieht ,,,,,,,,,, :grinsen:
     
    CaptainGreybeard hat sich hierfür bedankt.
  6. @Duke: Genau das war auch mein erster Gedanke beim Anblick dieses Monstrums: Wenn das die Mini-Version ist, benötigt man für die Maxi-Variante dann einen Schwerlastkran, wie man ihn zum Entladen von Containerschiffen einsetzt? :eek:

    Sorry, aber unter "Mini" verstehe ich doch ganz deutlich etwas anderes. :rolleyes:
     
  7. Also ich habe wenn ich die X65 Mini sehe folgende Fragen und Gedanken.

    Der Kopf hat die identische Größe bzw. Durchmesser wie die normale X65. Die schafft um die 6k Lumen konstant. Auch da hat das kurze Rohr der X80 schon gepasst, gibt hier im Forum auch Bilder dazu. Die X65 Mini schafft nur 4,2k Lumen konstant. Leider gibt es aber nur die 3.5k Stufe zur direkten Anwahl. Also in Summe deutlich im Nachteil, oder liegts einfach an den Akkus dass die 6k nicht halten können? Dann finde ich das Konzept mit 18650er aber leider falsch, gute 40T hätten das sicher gepackt...

    Den Kopf der X65 fand ich schick mit den vielen Kühlrippen, den fast glatten der X65 Mini in meinen Augen echt hässlich. Nimmt man also eine X65 und baut das kurze Rohr der sagen wir mal X80 dran hat man die gleiche Lampe, deutlich schicker und mit mehr Leistung. Hab ich irgendwas übersehen bis auf die Geschmackssache?
     
    #7 Schroecksi, 10. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2019
    0815, Stewitsch und Stanley-B. haben sich hierfür bedankt.
  8. @Schroecksi
    Die X65 schafft die 6000lm auf Turbo nur mit Kühlung konstant zu halten. Ohne Kühlung wird nach ca. 16min auf ~5200lm runter geregelt, die für weitere ~65min bereit stehen.
    Trotzdem bessere Leistung als bei der X65 Mini.

    Bei dem Design muss ich Dir Recht geben! Der Kopf der X65 sieht mit den vielen Kühlrippen einfacht gut aus. An den glatten Kopf der X65 Mini kann ich mich immernoch nicht dran gewöhnen. Sieht eher bescheiden aus.
     
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  9. Woher hast Du diese Angaben?

    Wenn ich mich erinnern kann, war das aber bei 23 Grad Raumtemperatur mit dem Lüfter. Bei Temperaturen um 10 - 12 Grad dürfte das Ergebnis fast identisch sein, zu mal in dem Review die Leistung sogar noch nach oben ging.
     
    #9 0ssi1973, 10. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  10. Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  11. Regelungsverhalten für die zweithellste Leuchtstufe (Turbo)
    [​IMG]
    Erstaunlich, die X65 wird heller anstatt dunkler, aber was ist mit der laut Hersteller versprochenen Laufzeit von 2 Std. auf Turbo?

    Hier sieht es schon wieder anders aus.
     
    Jinbodo, Stewitsch, Kasperrr und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  12. Es könnte doch sein, daß sie auf Turbo deutlich wärmer wird und entsprechend früher und tiefer runterregelt. Und es dann schafft in 2 Stunden auf 10% des Ausgangswertes abzusinken...

    Gruß
    Carsten
     
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  13. @0ssi1973
    Dieses Laufzeitdiagramm sieht in der Tat anders aus! Wurde die X65 eventuell bei dieser Messung gekühlt?
    Nach 2h auf Turbo sieht es aber nicht aus. Eher nach 60min - 70min, was bei guten 6000lm trotzdem eine gute Leistung ist.

    Morgen werde ich mal die Laufzeit von der X65 Mini auf den beiden höchsten Stufen messen. Erstmal mit den mitgelieferten Akkus und anschliessend mit den X65 Akkupack.
    Bin schon sehr gespannt was dabei herauskommt!
     
    Stewitsch und 0ssi1973 haben sich hierfür bedankt.
  14. Ihr habt aber schon in Erinnerung, daß eine nach ANSI angegebene Laufzeit so lange gemessen wird, bis 10% der Anfangshelligkeit unterschritten werden... ;) Deswegen haben doch Led Lenser so schön lange Laufzeiten...:ugly:

    Gruß
    Carsten
     
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Die X 65 ist Temperatur gesteuert und von daher wirkt sich kalte Umgebumgsludt positiv aus. Die Mini ist Zeit gesteuert und regelt so oder so runter.
     
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  16. ...netter Beamshot der X65 Mini:



    ...dazu noch ein unboxing, ebenfalls mit ein paar beamshots (wenn auch nicht sehr aussagekräftig):

     
    #16 elakazam, 11. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2019
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  17. Hier nun auch meine Eindrücke zur X65 Mini die ich von Sven @Stewitsch zum testen leihweise erhalten habe.
    IMG_6720k.jpg
    Die Verarbeitung ist Acebeam typisch auf sehr hohem Niveau und lässt kaum Wünsche übrig.

    Beamshots der Lampe findet ihr HIER
    Lumenmessungen gibt es HIER und HIER
    die Luxmessungen sind HIER zu finden

    IMG_6707k.jpg
    Geliefert wird die X65 Mini in einer stabilen Kartonbox. Mit dabei ist neben der Lampe selbst noch folgendes:
    - 4 Stk. Acebeam 18650er Akkus mit 3100mAh (geschützt)
    - 2 Stk. Ersatz O-Ringe
    - ein verstellbares Lanyard
    - und natürlich eine BDA, Garantiekarte und Warnhinweise

    Die Akkus sind bereits im Akkukäfig eingelegt und zwei davon sind durch ein Kunststoffplättchen isoliert damit die Lampe nicht aus versehen eingeschaltet wird beim Transport.
    Leider ist kein Holster mit dabei. Wobei bei so einem gewaltigen Kopfdurchmesser wäre dies auch nicht besonders sinnvoll finde ich!

    IMG_6723k.jpg
    Der Bügel für das Lanyard lässt sich abschrauben, damit hat man dann ein Stativgewinde :thumbup:
    Leider ist der Bügel nicht gerade bzw. quer zum Lampenkopf im eingeschraubten Zustand :thumbdown: Ist zwar rein von der Befestigung her egal, sieht aber nicht sehr schön aus!

    IMG_6702k.jpg
    Der Durchmesser vom Akkurohr ist sehr angenehm zu halten und durch das griffige Knurling rutscht einem die Lampe nicht so leicht aus der Hand! Der Taster ist gut zu finden, mir gefällt jedoch der Druckpunkt nicht besonders gut! Der ist irgendwie schwammig und hat einen relativ weiten Schaltweg. Mir ist es einige Male passiert das ich ihn zwar gedrückt habe, die Lampe aber nicht anging.
    Die Indikator LED oberhalb vom Taster ist recht nützlich um den Schalter zu finden und gibt zudem Info über den Akkuzustand.

    IMG_6708k.JPG
    Sehr sauberer Reflektor ohne Schmutz oder Kratzer. Die LED's sind allesamt sehr gut zentriert :thumbup:

    IMG_6721k.jpg
    Saubere Lasergravuren ohne Ausfransungen. Das Design sagt mir persönlich nicht besonders zu, da die glatte Fläche am Lampenkopf irgendwie komisch aussieht (meine persönliche Meinung). Da gefällt mir das Design der X65 (mit den vielen Kühlrippen) um Welten besser!

    IMG_6724k.jpg
    Eigentlich eine ordentliche Lampe mit guter Lichtleistung und Reichweite. Leider erreicht sie nicht die vom Hersteller angegeben Maximalwerte. Die Fertigungsqualität ist sehr gut und ich konnte weder am Gehäuse noch am Glas/Reflektor irgendwelche Schadstellen oder Kratzer ausmachen.

    Gruß Andi
     
    Ratzepeter, Cronox, Stewitsch und 10 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.

  18. Die Aussagen passen absolut.

    Grüße Sven
     
    Himmelsstürmer hat sich hierfür bedankt.
  19. Mein Eindruck nach dem PA:

    Eine leistungsstarke Leuchte, in gewohnt hoher Acebeam Qualität.
    Die mehr Leistung und Reichweite gleichen nicht aus, dass diese Lampe groß und relativ unhandlich ist. Zudem ist das Lichtbild "ungleichmäßig",somit fällt es mir schwerer, auf Distanz, etwas klar zu erkennen, auch wenn es sich nicht bei allen Objekten gleich auswirkt. Die Hitzeentwicklung auf hoher Stufe macht das dauerhafte hantieren unangenehm, hier kommt auch wieder das Gewicht zu tragen. Beim laden der Akkus finde ich es "fummelig" die Akkus aus dem Käfig zu bekommen.
    Somit ist sie für mich als alltägliche Arbeitslampe leider untauglich

    Danke für die Test Möglichkeit

    Mfg Marcel
     
    #19 Cronox, 14. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2019
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  20. Nachdem Gestern ja die X65Mini eingetrudelt war, habe ich sie mir gleich etwas näher angesehen und mit meiner X65 und Imalent R90C verglichen.
    Die X65Mini ist natürlich deutlich kompakter und leichter als die beiden Mitstreiter.

    [​IMG]


    Gut finde ich die Möglichkeit die Lampenköpfe der beiden X65 Modelle mit dem kurzen und dem langen Akkurohr kombinieren zu können. Dadurch ergeben sich alleine bei den beiden Lampen vier Kombinationsmöglichkeiten. Die Lampenköpfe unterscheiden sich optisch schon stark voneinander, mir gefallen die Kühlrippen am Kopf der X65 deutlich besser, die 130 Gramm Mehrgewicht dieses Lampenkopfes nehme ich daher gerne in Kauf. Mir würde die X65 mit einem zusätzlichen kurzem Akkurohr für 4x 18650 am besten gefallen...

    [​IMG]


    Meine Luxmessung der drei Kandidaten ergab folgende Werte:
    Die X65Mini kam auf maximal 387.000 Lux (Ich habe sowohl die mitgelieferten geschützten Acebeam Akkus als auch unprotected Samsung-30Q und das große Akkurohr meiner X65 benutzt, konnte aber nur kleine Unterschiede feststellen.)
    Meine X65 (ältere Version mit zwei Doppelklicks für die höchste Stufe) erzielte 405.000 Lux.
    Meine Imalent R90C erzeugte 792.000 Lux.
    Gemessen habe ich auf 6m Entfernung, die Werte wurden dann auf 1m umgerechnet.
    Ich weiß nicht wie Acebeam auf höhere Luxwerte als bei der X65 kommt, die X65Mini kommt jedoch nicht ganz an die ausgewachsene X65 heran (es fehlt aber auch nur eine Kleinigkeit zum Gleichstand !).

    Hier die drei Kandidaten im Größenvergleich.

    [​IMG]


    Auch dieses mal hat sich @superbirne ganz spontan und kurzfristig bereit erklärt, mir bei den Beamshots zu helfen. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön dafür ! :thumbup:
    Wir haben uns allerdings den schlechtesten Tag des Jahres für Beamshots ausgesucht. Nur eine Woche vor dem längsten Tag des Jahres wird es halt erst spät dunkel und wenn dann noch Vollmond ist, wird es gar nicht richtig dunkel...:thumbdown:
    Auf der Beamshotwiese angekommen, mussten wir dann feststellen, daß sich dort mehrere hundert Jugendliche zu einer "Instagram-Party" versammelt hatten...:facepalm:
    Nachdem auch an Location zwei eine Veranstaltung stattfand, haben wir dann an Location drei endlich ein gutes Plätzchen gefunden um diese leistungsfähigen und auf Throw ausgelegten Lampen mal in Aktion zu vergleichen.

    Den Anfang macht die Acebeam X65Mini. Laut Google ist das Windrad rund 660m entfernt...

    [​IMG]


    So strahlt die X65.

    [​IMG]


    Und hier noch die Imalent R90C.

    [​IMG]


    Mein Fazit zur X65Mini:
    Für eine Lampe dieser Größe ist sie wirklich klasse ! :thumbup:
    Mir gefällt aber das Design und die bessere Regelung der X65 besser. Die X65Mini erwärmt sich am Lampenkopf in windeseile, durch das kurze Akkurohr kann man dann auch nicht weiter hinten anfassen wie beim langen Akkurohr der X65.
    Die geschützten Acebeam Akkus sind ohne Hilfsmittel kaum aus dem Akkukäfig zu fummeln, da lassen sich kürzere, unprotected Akkus mit Button Top deutlich leichter entnehmen.
    Wer eine Lampe mit ordentlich Reichweite sucht, aber mehr als nur den eng gebündelten Beam eines reinen Throwers sucht, sollte die beiden X65 Modelle mit in die engere Wahl nehmen. ;)
    Die interne Lademöglichkeit und höhere Ausdauer der X65 stehen dabei dem geringeren Gewicht und der Verwendung von 18650 Ersatzakkus in der X65Mini gegenüber.

    Besten Dank an @Stewitsch für die Möglichkeit die Lampe mal befummeln zu können ! :thumbup:

    Morgen geht die X65Mini auf die Reise zum nächsten Teilnehmer @Telemarkus.

    Gruß
    Carsten
     
    #20 casi290665, 16. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
    BY_Flash, Peppi64, Straight Flash und 17 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  21. Ich konnte heute die X65Mini ausprobieren.
    Von der Größe ist die das Maximum was ich als Taschenlampe verstehe, noch tragbar.
    Das Lichtbild finde ich sehr gelungen, der Vordegrung wird nicht übermässig hell, es blendet kaum.
    Die Lichtfarbe gefällt mir, Reichweite ist sehr gut.
    Einzig die Helligkeitszunahme von 6000 auf 12000Lumen finde ich kaum wahrnehmbar.
    Man sieht es zwar aber habe ich mir das anders vorgestellt.
    An Acebeam Accus kann nicht liegen, die waren vollgeladen.

    Einzige was der X65Mini fehlt um meine zu werden ist die Bedienung.
    Ich weiss, es ist typisch Acebeam abe ich bin von den Emisaren zu verwöhnt.
    Ramping und dazu noch die Infoanzeige wie bei dem Meteor M43, dann wäre die X65Mini meine.

    Grüße Markus
     
    Thomas W und Cronox haben sich hierfür bedankt.
  22. So sind die Geschmäcker, ich will weder Ramping noch irgend eine Anzeige oder stark beleuchtete Schalter. Der Unterschied von 6000 zu 12000 lm ist gut zu sehen aber natürlich nicht so stark. Liegt daran, das man das 4 fache der Leistung braucht um es doppelt so hell zu haben.
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  23. Ich habe eine Weile überlegt, wie und was ich zur X65 Mini schreiben werde, da ich mit Foto-Highlights und/oder aufwendigen Meßreihen nicht dienen kann.

    Deswegen ein kleiner Vergleich von leistungsstarken Lampen mit vier 18650ern.

    Hier die Kandidaten:
    - die von @Stewitsch gestellte X65 Mini
    - eine K65 mit nicht dedomter XHP70.2 (danke noch mal an @Kasperrr )
    - eine Sofirn Q8

    Ich weiß natürlich, daß der Begriff 'leistungsstark' nicht genau definiert ist und sich die Latte in den letzten Jahren deutlich immer weiter nach oben verschoben hat. Auch ist mir klar, daß meine Auswahl Raum für Interpretationen läßt, da sowohl Multi- als auch Singleemitter, noch dazu mit unterschiedlich großen Reflektoren vertreten sind.

    Erst mal ein paar vergleichende Fotos, etwas Text kommt später:

    Von links nach rechts Sofirn Q8, Acebaem X65Mini und Acebeam K65.

    CIMG0207.JPG

    Schau mir in die Augen, Kleines:

    CIMG0208.JPG CIMG0222.JPG

    Von oben nach unten X65Mini, K65 und Q8, jeweils 2x:

    X65Mini-01.JPG X65Mini-01.JPG

    K65-01.JPG K65-02.JPG

    Q8-01.JPG Q8-02.JPG

    Wie auf den Fotos zu sehen ist, Multi- oder Singleemitter fällt zumindest auf diesen Beispielen nicht sehr auf, unter anderen Umständen kann das natürlich ganz anders sein.

    Wie man hoffentlich erkennen kann, ist auch Acebeam in die Falle mit den Maßen und Massen getappt. Daß das Foto mißglückt ist, habe ich leider erst gesehen, als die Lampe schon wieder unterwegs war. :(


    CIMG0234.JPG

    Zumindest das Exemplar der X65Mini aus dem Passaround ist top verarbeitet. :thumbsup:

    Die Bedienung ist wie die vieler Acebeam-Lampen, die Leuchtstufen finde ich praxisgerecht. Den Schalter konnte ich gut finden, obwohl er recht flach ist, zumindest wenn die Schraube für den Fangriemen moniert ist.

    Obwohl ich mehrere Lampen mit Akkukäfig habe (interessanterweise alle von Acebeam :pfeifen:), werden Akkukäfige und ich weiterhin keine Freunde, da gibt es für mich bessere Lösungen.

    Die Leuchtleistung auf Turbo ist beeindruckend, die Lichtverteilung als throwiger Allrounder finde ich für viele meiner Anwendungen passend.

    Wer jetzt eher herunter regelt, die Lampe oder der Nutzer, liegt nicht zuletzt an den Nehmerqualitäten des Nutzers, denn die Hitzeentwicklung ist der Leistung entsprechend.

    Auch im Falle der X65Mini gilt in meinem Falle, die beste Lampe ist die, welche man dabei oder zumindest in Reichweite hat. :)

    Zum dabei haben ist sie mir zu groß, als Lampe im Regal für den Fall der Fälle ist der Mehrwert für mich nicht so groß, daß sie die K65 ersetzen wird.

    Danke fürs Interesse und an Sven @Stewitsch für die Bereitstellung der Lampe.

    Wieso das Foto am Ende des Beitrags ist, wo es ist, weiß ich nicht. Da soll es nicht sein, ich kriege es aber auch nicht weg... :(
     

    Anhänge:

    #23 Thomas W, 30. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2019
    Stewitsch, Ostwestfale und Kasperrr haben sich hierfür bedankt.
  24. FD680E30-CAC7-46EB-A262-EAAF6605A6CF.jpeg Seit heute auch Besitzer der X65 Mini, bin mal gespannt was sie kann?! Die Verarbeitung und Haptik ist wieder mal überdurchschnittlich, typisch Acebeam, trotzdem ein ziemlicher Prügel! Die Bezeichnung „Mini“ bezieht sich ja auf dem Vorgänger X65, trotzdem wirkt hier Mini irgendwie ironisch! Das einzige Negative bisher, wieder kein Holster als Schutz dabei!
     
    Stewitsch hat sich hierfür bedankt.
  25. 64E8DA42-E027-470D-BEF5-724420581680.jpeg Die AceBeam X65 Mini passt perfekt in das Imalent Dx80 Holster.
    Zum Tragen ziemlich klobig , aber als Schutzhülle gut geeignet.

    Schönes Wochenende wünscht Thorsten
    Gatzetec.de
     
    Cronox, casi290665, Thomas W und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  26. @Gatzetec

    Wird der Reflektor komplett abgedeckt, bzw. geschützt, durch das Holster?!
     
  27. Ja, wird gut abgedeckt, wie auf dem Foto ersichtlich.

    Gruß Thorsten
     
  28. Im Rahmen des Passaround durfte auch ich die Acebeam X65 Mini testen. An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an @Stewitsch für die Möglichkeit der Teilnahme.

    Da ja meine Vortester bereits mit sehr guten Fotos und umfangreichen Berichten absolut nicht gegeizt haben, habe mich mal an ein paar Beamshots versucht.

    Von der Lampe bis zum Ende des Weges beträgt die Strecke laut Google 330m



    P1200325.JPG

    P1200328.JPG

    P1200329.JPG

    P1200330.JPG

    P1200331.JPG


    Wie man sieht, macht die Acebeam X65 Mini schon ordentlich Reichweite, an die umgebaute BLF GT kommt sie aber nicht heran.
    Die Mini punktet dafür mit einer recht kompakten Abmessung und wesentlich weniger Eigengewicht welches die pummelige GT auf die Waage bringt.

    Im Vergleich zur K65 sieht man die höhere Reichweite der Mini.
    Im Gegenzug wird die K65 wesentlich weniger schnell warm und kann mit einer kompakteren Bauform und weniger Kopflastigkeit punkten.

    Die X45 zeigt mal wieder was ein reinrassiger Fluter ist. Sie wirft im Vergleich zur X65 Mini viel mehr Licht vor die Füße und verursacht dadurch eine wesentlich höhere Eigenblendung.
    Im Wärmeverhalten tuen sich die beiden hingegen nicht so viel. Beide Lampen zeigen nach einer kurzem Lauf in der Turbostufe eine deutliche zunehmende Kopfwärme.


    Mein persönliches Fazit:

    Wer einen flutigen Thrower mit sehr guter Reichweite sucht, ist bei der X65 Mini genau richtig.
    In meinem Vergleich füllt sie die Lücke zwischen der umgebauten BLF GT und der K65.

    Trotz einer recht Kopflastigen Bauform, kann man die Lampe immer noch gut auf einem Spaziergang ohne einen Gurt tragen. Das hatte ich mir im Vorfeld etwas schlimmer vorgestellt.

    Die Verarbeitungsqualität ist natürlich Acebeam - Typisch auf einem hohen Niveau. Verarbeitungsmängel sucht man bei dieser Lampe vergebens.

    Das Design der Lampe ist natürlich Geschmacksache. Ich persönlich finde den Kopf der "alten" X65 schöner, bei der Mini stört mich etwas der glatte Bereich am Lampenkopf. Dies war beim Vorgänger m.E. stimmiger gelöst.
     
    Stewitsch, Gatzetec, Thomas W und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  29. AE13E9A4-3172-488A-878B-1CBADD356A92.jpeg
    Naja, wie auf dem Bild ersichtlich, nicht so ganz abgedeckt, ansonsten passt das Imalent Holster wirklich gut zur X65 Mini
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden