Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Acebeam X10 mit 9 x Samsung LH351D LED's und XHP35HI LED mit 7000 Lumen Review

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.269
7.519
113
Dorsten
Trustfire Taschenlampen
Hallo
Heute möchte ich euch die Acebeam X10 mit 9 x Samsung LH351D LED's und 1 x XHP35HI LED vorstellen.
Ich habe die Lampe hier im Forum von Gray Matter ausgeliehen bekommen.
Ein dickes Danke dafür:thumbsup:

Lampe mit Lieferumfang
01j8kiw.jpg


Lieferumfang
AceBeam X10
IMR21700NP-4.000mAh/30A LiIon Akku mit USB-C Ladeport
USB-C Ladekabel, auch als Power Bank verwendbar
Lanyard
Holster
Ersatz Dichtringe
Ersatz Gummi Endkappe
Bedienungsanleitung
Garantiekarte
Aufbewahrungsbox

Rundumansicht
02yrk5y.gif


Merkmale der Lampe
Batteriestandanzeige
Fallhöhe bis 1 Meter
Wasserdichtigkeit: IPX68 bis 5 Meter
Gehäuse aus Aluminium mit hartanodisierter Anti-Abrasiv-Beschichtung Typ III
Ultra-klare Hartglaslinse mit Antireflexbeschichtung, die eine Lichtdurchlässigkeit von 98,3% erreicht
Intelligentes hocheffizientes Leiterplatten-Design für maximale Leistung und lange Laufzeit
Intelligente temperaturgesteuerte Lichtleistung für die Benutzersicherheit
Stromlinienförmiges Körperdesign mit taktischer Rändelung für festen Halt.

Stromversorgung
Betrieb mit 21700 LiIonen -30A Akku

Abmessungen
Länge 141mm
Kopfdurchmesser 60mm
Body 25,4mm

Gewicht
207 Gramm ohne Akku
280 Gramm mit Akku


Leistung (Herstellerangaben)
Flood - 9 x Samsung LH351D LED's
Ultra Low - 5 Lumen
Low - 200 Lumen
Med - 420 Lumen
high - 1000 Lumen
turbo - 4400 Lumen - 13924 Lux

Spot - Cree XHP35HI LED
Ultra Low - 2 Lumen
Low - 150 Lumen
Med - 300 Lumen
high - 650 Lumen
turbo - 2200 Lumen - 41412 Lux

Flood und Spot - 9 x Samsung LH351D LED's + Cree XHP35HI LED
Ultra Low - 7 Lumen
Low - 350 Lumen
Med - 800 Lumen
high - 1800 Lumen
turbo - 7000 Lumen - 54990 Lux


maximale Leuchtweite 469 Meter - 54990 Lux

weitere Bilder

der Seitentaster
03pyj3v.jpg


leider wieder sehr flach eingesetzt
04klj8v.jpg


Batteriestandanzeige
05y3k6i.jpg


taktischer Endschalter
06gjjyt.jpg


zerlegt in drei Teile
07hik4q.jpg


im Holster
08x3jdz.jpg


09g2k8w.jpg


der Akku mit USB-C Ladeanschluss
010ssj0r.jpg


011dykpv.jpg



Akku lädt bei rot, bei grün ist der Akku vollgeladen
012c5jgu.gif



von vorne
0127xjps.jpg


Spot LED
0143nk1q.jpg


Flood LEDs
015uhk8f.jpg


Spot und Flood LEDs
016p0knr.jpg



Größenvergleich mit bekannten Lampen
01701jah.jpg



von vorne
018knjet.jpg



Bedienung
Die Lampe wird über einen taktischen Endschalter(Forward) und über einen Seitentaster bedient.

Seitentaster
Durch drücken und halten des Seitentaster wird die Lampe in Ultra Low gestartet.
Aber immer nur in dem Mode der gerade einprogrammiert ist. Also hat man den nur den Spot aktiviert, dann geht bei Ultra Low auch nur der Spot an.

Die Lampe kann auch in der zuletzt genutzten (Memory) Leuchtstufe durch einen kurzen klick auf den Seitentaster gestartet werden.

Leuchtstufen
Wenn die Lampe an ist werden durch drücken und halten des Seitentaster die Leuchtsufen durchgeschaltet.
Dann aber nur low, medium und high. Ultra low und turbo liegen nicht in der Schaltreihenfolge.

Turbo
Der Turbo Modus kann durch Doppelklick (Lampe an oder aus) gestartet werden.
Aber auch hier immer nur in dem Mode der gerade einprogrammiert ist. Also hat man den nur den Spot aktiviert, dann geht bei turbo auch nur der Spot an.

Strobe
Durch Dreifachklick (Lampe an oder aus) wird Strobe aktiviert.

Lockout
Durch drücken und halten(ca.5 sec) des Seitentaster wird der Taster gesperrt.
Entsperrt wird auch durch drücken und halten(ca.5 sec) des Seitentaster.

Wechsel Flood, Spot oder Flood +Spot
Um Flood, Spot oder Flood+Spot zu wechseln muss bei eingeschalteter Lampe
der Taster doppelt geklickt werden. Beim zweiten Klick muss der Taster festgehalten werden.
Die Lampe wechselt dann halt Flood, Spot oder Flood und Spot und der Taster muss beim gewünschten
Modus losgelassen werden.
Das wechseln dieser Modi funktioniert aber nur bei ultra low, low, medium und high. Bei turbo
funktioniert der Wechsel Flood, Spot oder Flood und Spot leider nicht.

taktischer Endschalter
mit dem taktischen Endschalter kann die Lampe nur in turbo gestartet werden.
Es wird immer nur der Turbo gestartet womit die Lampe vorher programmiert wurde.
Also Flood, Spot oder Flood und Spot.
Das funktioniert bei ein- oder ausgeschalteter Lampe. Leuchtet man also im med Spot, dann reicht ein drücken auf den Endschalter um in den Spot turbo zu kommen.

Der taktische Endschalter funktioniert auch als Momentlicht. Also man durch halbes drücken
auf den Endschalter kurzzeitig turbo aktivieren.



Beamshots

Spot-Flood-Spot+Flood

01acebeamx10xhp35hilecpkzv.jpg


comp_02acebeamx109xsakbkbn.jpg


comp_03acebeamx10mit9oajij.jpg



Auf Grund des Beams der X10 war es ein wenig schwer vernünftige Vergleichslampen zu finden.
Ich habe dafür mal ein paar Lampen rausgesucht.
Zuerst einzeln am bekannten Waldweg

04brinytept18xhp35200xjkoj.jpg


05lumintopgtminiproxhcsj78.jpg


06klarus360x3xhp70.23baj7e.jpg


07emisard44xxp-lhi650a7kyo.jpg


08emisard4s4xsst20650mjkvk.jpg


09zebralightsc700dxhpmkkjt.jpg


010matemincomt077xxp-ehjvv.jpg


011lumintopfw21pro3xxv7jo4.jpg



hier noch ein paar Bilder unter der Brücke
02acebeamx10xhp35hilepoj6v.jpg


02acebeamx109xsamsung83j16.jpg


03acebeamx10mit9xsamsuajqy.jpg


04brinytept18xhp3520054k81.jpg


05lumintopgtminiproxhg1kf8.jpg


06emisard4s4xsst20650gljl8.jpg


07matemincomt077xxp-l9vk25.jpg


08lumintopfw21pro3xxhmbki3.jpg



hier habe ich noch ein paar animierte Direktvergleiche erstellt
1cxj7z.gif


3w5kpp.gif


03floodq4jl6.gif


04spotfloodrvkv6.gif


2zejgr.gif


3w5kpp.gif


07spotfloodhlj7d.gif





Mein Fazit
Also ich bin schon mal schwer begeistert von der Lampe:thumbup:.
Bin jetzt echt am überlegen ob ich sie mir doch kaufen soll. Mal sehen, vielleicht geht der Preis noch ein wenig runter damit ich zuschlagen kann;).
Bitte jetzt aber keine Preisdiskussion. Muss man halt akzeptieren.

So, weiter zur Lampe
Ich war ein wenig Skeptisch ob die Lampe wirklich die 7000 Lumen erreicht. Schließlich lag
das Test Modell von vor ein paar Monaten deutlich drunter.
Hier hatte oOFOXOo ja den Prototypen getestet und knappe 5350 Lumen im Flood+Spot gemessen
https://www.taschenlampen-forum.de/...10-prototyp-throw-and-flood-flashlight.75755/

Ich denke, da hat Acebeam wohl erfolgreich an der Leistung gearbeitet:thumbup:.

Laut meinen Ceilingbounce Messungen kommt die X10 im Spot auf 2100 Lumen, im Flood auf 4000 Lumen
und im Flood+Spot auf 6400 Lumen.
Ich weiß 4000+2100 sind 6100, aber mein Luxmeter zeigte bei Flood+Spot zusammen halt mehr an.

Ihr wisst ja, meine Ceilingbounce Messungen sind ohne Gewähr. Habe aber eigentlich immer ganz gut die Lumen Werte damit ermitteln können:).
Bei der X10 war es jetzt auch das der Flood echt breit ist. Könnte natürlich sein das mein Luxmeter die fehlenden
600 Lumen (angegeben ist sie ja mit 7000 Lumen) nicht eingefangen hat.

Bei meinen Beamshotvergleich hatte ich eher das Gefühl das die X10 die 7000 Lumen erreicht.

Hier noch die Regelung über die ersten 2 Minuten (als Ausgangleistung habe ich meine gemessenen 6400 Lumen genommen)
Hier kann man schön sehen das die Lampe etwas über eine Minute eine sehr gute Helligkeit hält
und die Helligkeit dann langsam absinkt.
laufzeit2minx7kh6.png


Lichtbild
Also das Lichtbild gefällt mir gut.
Der Spot hat eine gute Reichweite (könnte aber etwas mehr sein) und die Lichtfarbe ist eher kalt.

Der Flood ist wirklich Floody:flooder: . Es ist schon traumhaft wie schön gleichmäßig die Lampe damit ausleuchtet.
Und die Lichtfarbe ist auch absolut top. Geht halt schön ins warme rein.

In Verbindung Flood+Spot macht die Lampe richtig Spaß. Der kühle Farbe des Spots ist quasi verschwunden.
Man leuchtet damit eine riesige Fläche aus und hat dazu noch eine gute Reichweite.


Handling+Bedienung
Ich sag mal so, für die Hosentasche ist die Lampe nix. Dafür ist halt der Kopf zu groß.
Aber in die Jackentasche passt sie locker rein.
Auf jeden Fall kommt sie auf den Bildern größer rüber wie sie eigentlich ist.
Ich finde sie recht klein und handlich und auch nicht zu schwer.

Die Bedienung ist halt Acebeam typisch. Nur das jetzt halt der Modi für Spot,Flood und Flood+Spot dazu gekommen ist.
Es ist schon klasse das man halt direkten Zugriff auf Ultra-low und turbo hat.


Auf jeden Fall kann ich bei dieser Lampe eine Kaufempfehlung aussprechen:thumbup:.
O.K. wie sich die Lampe auf Dauer bewährt kann ich nicht sagen, aber mein erster Eindruck von der X10 ist top.

Schade eigentlich das hier im Forum der Hype bei erscheinen der X10 ein wenig abgeflacht ist.
Nach der Prototyp Vorstellung waren alle so heiß auf die Lampe. Aber nachdem die Lampe bei den
bekannten Händlern zum Verkauf stand kam hier im Forum kaum noch was:(.

Bin mal gespannt auf andere Meinungen zur X10:pfeifen:

Schöne Grüße
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
756
439
63
Ennepetal
Sehr schönes Review.
Mir hätte die Lampe aber so:

IMG_20200816_115424.jpg
besser gefallen.
Vom Durchmesser gerne auch kleiner und Oval ala Fenix TK51:
IMG_20200816_120033.jpg
1 LED für Reichweite und 3-4 für den Nahbereich.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.181
1.222
113
48xxx
Acebeam
Erstmal danke für das sehr gute Review!:thumbup:

Ich war vorher bei den Herrstellerangaben skeptisch.

Leistung (Herstellerangaben)
Flood - 9 x Samsung LH351D LED's
...
turbo - 4400 Lumen - 13924 Lux

Spot - Cree XHP35HI LED
...
turbo - 2000 Lumen - 41412 Lux

Flood und Spot - 9 x Samsung LH351D LED's + Cree XHP35HI LED
...
turbo - 7000 Lumen - 54990 Lux

Laut der Acebeam Seite hat der Spot 2200 Lumen. ;)

4400+2200=6600
Wo sollen also die fehlenden 400 Lumen her kommen? Die wird natürlich keiner bei der Leistung mit bloßen Auge erkennen. Aber dadurch war ich skeptisch ob die anderen Werte den passen?
Ich hätte es ja verstanden, wenn die gemeinsame Leistung nur 6000 Lumen hätte. Das könnte man mit der Hitzeableitung erklären aber mehr?


Laut meinen Ceilingbounce Messungen kommt die X10 im Spot auf 2100 Lumen, im Flood auf 4000 Lumen
und im Flood+Spot auf 6400 Lumen.
Ich weiß 4000+2100 sind 6100, aber mein Luxmeter zeigte bei Flood+Spot zusammen halt mehr an.

Aber wie dein Versuch gezeigt hat ist es anscheind möglich.8|
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.126
1.322
113
Kassel
Danke für das Review und die wie immer klasse Foto- und Beamshot-Strecke, und ebenso ein Dankeschön an @Gray Matter für die Bereitstellung der Lampe :thumbsup:

Die ominöse Lumenvermehrung im kombinierten Modus, die laut den Specs in den Stufen Medium und höher eintreten soll, kann ich mir nicht erklären. Ich hätte wie @pho eher das Gegenteil erwartet. Aber man muss nicht alles verstehen...

Falls das Interesse an der Lampe tatsächlich schon wieder zurückgegangen ist, könnte das damit zu tun haben, dass sie zwar Throw und Flood in einem bietet, aber beides nicht in dem Extrem, auf das viele so scharf sind. Ich vergleiche das mal mit Allwetterreifen: Die kann man das ganze Jahr fahren, aber hat man immer den etwas schlechteren Sommer- bzw. Winterreifen ;)
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

hagensteiner

Flashaholic
8 März 2019
175
89
28
66
vielen Dank Andy,wieder erstklassigen Beamshots,falls jemand die Manke MK39 hat,würde mich dieser Vergleich auch interessieren
im voraus danke
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401
15 August 2020
10
1
3
Vielen Dank für dein Review
Hast du mal getestet wie lange die Lampe aushält im Flot and Spot und Highmodus bei 1800 Lumen bis sie runter regelt oder aus geht?
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.269
7.519
113
Dorsten
Vielen Dank für dein Review
Hast du mal getestet wie lange die Lampe aushält im Flot and Spot und Highmodus bei 1800 Lumen bis sie runter regelt oder aus geht?

Nein, habe ich nicht und werde ich auch nicht testen. Die Lampe ist ne Leihgabe, daher möchte ich sie nicht bis auf äußerste ausreizen.
Vielleicht testet dies ja ein anderer.

Gruß
Andreas
 
  • Danke
Reaktionen: Denis95

Aussi

Flashaholic**
18 März 2016
2.392
1.978
113
Danke für das Review Andreas und Gray Matter für die Leihgabe.

Evtl. werden die LEDs höher bestromt, wenn sie zusammen arbeiten, sodass ein höherer Output zustande kommt.
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
3.002
1.908
113
Berlin
Sehr schönes Review, sehr gute Pics und Beamshots und man sieht mal wieder, was Acebeam und Zebralight für coole Lampen können.

Denn die schönste Lichtfarbe hat die Zebralight SC700d und auf Platz 2: die Acebeam X10 im Floodmodus, Platz 3: Acebeam Flood + Spot!
Zebralight und Acebeam, perfekte Lampen für EDC und Power :thumbsup: :verliebt:
 
11 Oktober 2020
4
1
3
Tolles Lämpchen. Danke an jojo für die Lieferung. Ich hoffe, dass alle Interessierten noch eine bekommen. Scheint ja, aus Gründen, sehr beliebt. Was ich feststellen musste... die Lampe ist kleiner als die Bilder vermitteln. Das ist sehr gut. Sie liegt ähnlich der L18 oder L35 super in der Hand.
Ein Thema hätte ich da noch. Der Akku ist sehr speziell. Hab zum Test mal einen 5100mAh Acebeam 21700er gesch. mit 20A eingelegt. Im Turbo kommt sofort die Batteriestandsanzeige rot. Der mitgelieferte ist ein IMR. Gibt es speziell für die X10 eine Empfehlung für einen Zweit-Akku? Gern auch ohne USB-C Anschluss.

Im Übrigen hab ich das Leuchtgerät dank diesen Postings hier gewollt und bestellt und bin immer noch vom Verhältnis der Größe zur Vielseitigkeit und Leuchtkraft begeistert.
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
3.002
1.908
113
Berlin
@magnetismus

Es ist ein kleines feines helles Lämpchen, kann ich nur bestätigen!
Was spricht denn gegen den gleichen Akku, als Zweit- bzw. Ersatzakku?! Sven oder Thorsten müssten den doch auf Tasche haben?!:flashaholic:
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
756
439
63
Ennepetal
Im Video finde ich kann man schön sehen das kaum ein Unterschied zur Emisar D4S V2 besteht.
Der Nahbereich ist etwas besser ausgeleuchtet, aber die Reichweite ist ziemlich gleich.
Der minimale Unterschied beim vierfachen Preis! Dazu der viel größere Kopf (39 - 60 mm).
Das hätte man besser machen können wie ich weiter oben schon erwähnt habe.
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.269
7.519
113
Dorsten
Über den Preis kann man immer diskutieren. Natürlich fände ich es besser wenn so einige Lampen günstiger wären.
Auf jeden Fall ist die X10 deutlich hochwertiger als die D4S.
Vom Lichtbild her ist die X10 der D4S doch haushoch überlegen. Man hat halt 3 verschiedene Lichtbilder für unterschiedliche Situationen.
In puncto Reichweite ist wirklich kein großer Unterschied zu sehen, aber in der Helligkeit hat die X10 die Nase deutlich vorn.
Mit einem taktischen Endschalter kann die D4S auch nicht dienen.
Und zur Größe der X10
Man muss die Lampe wirklich mal selber in der Hand gehabt haben um das zu beurteilen.
Auf den ersten Bildern kam sie mir auch riesig vor. Aber dann in der Hand war ich verblüfft wie handlich sie ist. Klar, sie ist nix für die Hosentasche. Aber in der Jackentasche nimmt sie nicht viel Platz weg.
 
  • Danke
Reaktionen: Corbon

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
756
439
63
Ennepetal
Hochwertiger bestimmt. Habe ja selbst die Acebeam L18.
Verschiedene Lichtbilder ja, die man aber nicht in verschiedenen Helligkeitsstufen
kombinieren kann.
 

Stewitsch

Händler
15 Februar 2016
745
1.348
93
52
Winnenden
www.stewitsch.de
Hallo
Heute möchte ich euch die Acebeam X10 mit 9 x Samsung LH351D LED's und 1 x XHP35HI LED vorstellen.
Ich habe die Lampe hier im Forum von Gray Matter ausgeliehen bekommen.
Ein dickes Danke dafür:thumbsup:

Lampe mit Lieferumfang
01j8kiw.jpg


Lieferumfang
AceBeam X10
IMR21700NP-4.000mAh/30A LiIon Akku mit USB-C Ladeport
USB-C Ladekabel, auch als Power Bank verwendbar
Lanyard
Holster
Ersatz Dichtringe
Ersatz Gummi Endkappe
Bedienungsanleitung
Garantiekarte
Aufbewahrungsbox

Rundumansicht
02yrk5y.gif


Merkmale der Lampe
Batteriestandanzeige
Fallhöhe bis 1 Meter
Wasserdichtigkeit: IPX68 bis 5 Meter
Gehäuse aus Aluminium mit hartanodisierter Anti-Abrasiv-Beschichtung Typ III
Ultra-klare Hartglaslinse mit Antireflexbeschichtung, die eine Lichtdurchlässigkeit von 98,3% erreicht
Intelligentes hocheffizientes Leiterplatten-Design für maximale Leistung und lange Laufzeit
Intelligente temperaturgesteuerte Lichtleistung für die Benutzersicherheit
Stromlinienförmiges Körperdesign mit taktischer Rändelung für festen Halt.

Stromversorgung
Betrieb mit 21700 LiIonen -30A Akku

Abmessungen
Länge 141mm
Kopfdurchmesser 60mm
Body 25,4mm

Gewicht
207 Gramm ohne Akku
280 Gramm mit Akku


Leistung (Herstellerangaben)
Flood - 9 x Samsung LH351D LED's
Ultra Low - 5 Lumen
Low - 200 Lumen
Med - 420 Lumen
high - 1000 Lumen
turbo - 4400 Lumen - 13924 Lux

Spot - Cree XHP35HI LED
Ultra Low - 2 Lumen
Low - 150 Lumen
Med - 300 Lumen
high - 650 Lumen
turbo - 2200 Lumen - 41412 Lux

Flood und Spot - 9 x Samsung LH351D LED's + Cree XHP35HI LED
Ultra Low - 7 Lumen
Low - 350 Lumen
Med - 800 Lumen
high - 1800 Lumen
turbo - 7000 Lumen - 54990 Lux


maximale Leuchtweite 469 Meter - 54990 Lux

weitere Bilder

der Seitentaster
03pyj3v.jpg


leider wieder sehr flach eingesetzt
04klj8v.jpg


Batteriestandanzeige
05y3k6i.jpg


taktischer Endschalter
06gjjyt.jpg


zerlegt in drei Teile
07hik4q.jpg


im Holster
08x3jdz.jpg


09g2k8w.jpg


der Akku mit USB-C Ladeanschluss
010ssj0r.jpg


011dykpv.jpg



Akku lädt bei rot, bei grün ist der Akku vollgeladen
012c5jgu.gif



von vorne
0127xjps.jpg


Spot LED
0143nk1q.jpg


Flood LEDs
015uhk8f.jpg


Spot und Flood LEDs
016p0knr.jpg



Größenvergleich mit bekannten Lampen
01701jah.jpg



von vorne
018knjet.jpg



Bedienung
Die Lampe wird über einen taktischen Endschalter(Forward) und über einen Seitentaster bedient.

Seitentaster
Durch drücken und halten des Seitentaster wird die Lampe in Ultra Low gestartet.
Aber immer nur in dem Mode der gerade einprogrammiert ist. Also hat man den nur den Spot aktiviert, dann geht bei Ultra Low auch nur der Spot an.

Die Lampe kann auch in der zuletzt genutzten (Memory) Leuchtstufe durch einen kurzen klick auf den Seitentaster gestartet werden.

Leuchtstufen
Wenn die Lampe an ist werden durch drücken und halten des Seitentaster die Leuchtsufen durchgeschaltet.
Dann aber nur low, medium und high. Ultra low und turbo liegen nicht in der Schaltreihenfolge.

Turbo
Der Turbo Modus kann durch Doppelklick (Lampe an oder aus) gestartet werden.
Aber auch hier immer nur in dem Mode der gerade einprogrammiert ist. Also hat man den nur den Spot aktiviert, dann geht bei turbo auch nur der Spot an.

Strobe
Durch Dreifachklick (Lampe an oder aus) wird Strobe aktiviert.

Lockout
Durch drücken und halten(ca.5 sec) des Seitentaster wird der Taster gesperrt.
Entsperrt wird auch durch drücken und halten(ca.5 sec) des Seitentaster.

Wechsel Flood, Spot oder Flood +Spot
Um Flood, Spot oder Flood+Spot zu wechseln muss bei eingeschalteter Lampe
der Taster doppelt geklickt werden. Beim zweiten Klick muss der Taster festgehalten werden.
Die Lampe wechselt dann halt Flood, Spot oder Flood und Spot und der Taster muss beim gewünschten
Modus losgelassen werden.
Das wechseln dieser Modi funktioniert aber nur bei ultra low, low, medium und high. Bei turbo
funktioniert der Wechsel Flood, Spot oder Flood und Spot leider nicht.

taktischer Endschalter
mit dem taktischen Endschalter kann die Lampe nur in turbo gestartet werden.
Es wird immer nur der Turbo gestartet womit die Lampe vorher programmiert wurde.
Also Flood, Spot oder Flood und Spot.
Das funktioniert bei ein- oder ausgeschalteter Lampe. Leuchtet man also im med Spot, dann reicht ein drücken auf den Endschalter um in den Spot turbo zu kommen.

Der taktische Endschalter funktioniert auch als Momentlicht. Also man durch halbes drücken
auf den Endschalter kurzzeitig turbo aktivieren.



Beamshots

Spot-Flood-Spot+Flood

01acebeamx10xhp35hilecpkzv.jpg


comp_02acebeamx109xsakbkbn.jpg


comp_03acebeamx10mit9oajij.jpg



Auf Grund des Beams der X10 war es ein wenig schwer vernünftige Vergleichslampen zu finden.
Ich habe dafür mal ein paar Lampen rausgesucht.
Zuerst einzeln am bekannten Waldweg

04brinytept18xhp35200xjkoj.jpg


05lumintopgtminiproxhcsj78.jpg


06klarus360x3xhp70.23baj7e.jpg


07emisard44xxp-lhi650a7kyo.jpg


08emisard4s4xsst20650mjkvk.jpg


09zebralightsc700dxhpmkkjt.jpg


010matemincomt077xxp-ehjvv.jpg


011lumintopfw21pro3xxv7jo4.jpg



hier noch ein paar Bilder unter der Brücke
02acebeamx10xhp35hilepoj6v.jpg


02acebeamx109xsamsung83j16.jpg


03acebeamx10mit9xsamsuajqy.jpg


04brinytept18xhp3520054k81.jpg


05lumintopgtminiproxhg1kf8.jpg


06emisard4s4xsst20650gljl8.jpg


07matemincomt077xxp-l9vk25.jpg


08lumintopfw21pro3xxhmbki3.jpg



hier habe ich noch ein paar animierte Direktvergleiche erstellt
1cxj7z.gif


3w5kpp.gif


03floodq4jl6.gif


04spotfloodrvkv6.gif


2zejgr.gif


3w5kpp.gif


07spotfloodhlj7d.gif





Mein Fazit
Also ich bin schon mal schwer begeistert von der Lampe:thumbup:.
Bin jetzt echt am überlegen ob ich sie mir doch kaufen soll. Mal sehen, vielleicht geht der Preis noch ein wenig runter damit ich zuschlagen kann;).
Bitte jetzt aber keine Preisdiskussion. Muss man halt akzeptieren.

So, weiter zur Lampe
Ich war ein wenig Skeptisch ob die Lampe wirklich die 7000 Lumen erreicht. Schließlich lag
das Test Modell von vor ein paar Monaten deutlich drunter.
Hier hatte oOFOXOo ja den Prototypen getestet und knappe 5350 Lumen im Flood+Spot gemessen
https://www.taschenlampen-forum.de/...10-prototyp-throw-and-flood-flashlight.75755/

Ich denke, da hat Acebeam wohl erfolgreich an der Leistung gearbeitet:thumbup:.

Laut meinen Ceilingbounce Messungen kommt die X10 im Spot auf 2100 Lumen, im Flood auf 4000 Lumen
und im Flood+Spot auf 6400 Lumen.
Ich weiß 4000+2100 sind 6100, aber mein Luxmeter zeigte bei Flood+Spot zusammen halt mehr an.

Ihr wisst ja, meine Ceilingbounce Messungen sind ohne Gewähr. Habe aber eigentlich immer ganz gut die Lumen Werte damit ermitteln können:).
Bei der X10 war es jetzt auch das der Flood echt breit ist. Könnte natürlich sein das mein Luxmeter die fehlenden
600 Lumen (angegeben ist sie ja mit 7000 Lumen) nicht eingefangen hat.

Bei meinen Beamshotvergleich hatte ich eher das Gefühl das die X10 die 7000 Lumen erreicht.

Hier noch die Regelung über die ersten 2 Minuten (als Ausgangleistung habe ich meine gemessenen 6400 Lumen genommen)
Hier kann man schön sehen das die Lampe etwas über eine Minute eine sehr gute Helligkeit hält
und die Helligkeit dann langsam absinkt.
laufzeit2minx7kh6.png


Lichtbild
Also das Lichtbild gefällt mir gut.
Der Spot hat eine gute Reichweite (könnte aber etwas mehr sein) und die Lichtfarbe ist eher kalt.

Der Flood ist wirklich Floody:flooder: . Es ist schon traumhaft wie schön gleichmäßig die Lampe damit ausleuchtet.
Und die Lichtfarbe ist auch absolut top. Geht halt schön ins warme rein.

In Verbindung Flood+Spot macht die Lampe richtig Spaß. Der kühle Farbe des Spots ist quasi verschwunden.
Man leuchtet damit eine riesige Fläche aus und hat dazu noch eine gute Reichweite.


Handling+Bedienung
Ich sag mal so, für die Hosentasche ist die Lampe nix. Dafür ist halt der Kopf zu groß.
Aber in die Jackentasche passt sie locker rein.
Auf jeden Fall kommt sie auf den Bildern größer rüber wie sie eigentlich ist.
Ich finde sie recht klein und handlich und auch nicht zu schwer.

Die Bedienung ist halt Acebeam typisch. Nur das jetzt halt der Modi für Spot,Flood und Flood+Spot dazu gekommen ist.
Es ist schon klasse das man halt direkten Zugriff auf Ultra-low und turbo hat.


Auf jeden Fall kann ich bei dieser Lampe eine Kaufempfehlung aussprechen:thumbup:.
O.K. wie sich die Lampe auf Dauer bewährt kann ich nicht sagen, aber mein erster Eindruck von der X10 ist top.

Schade eigentlich das hier im Forum der Hype bei erscheinen der X10 ein wenig abgeflacht ist.
Nach der Prototyp Vorstellung waren alle so heiß auf die Lampe. Aber nachdem die Lampe bei den
bekannten Händlern zum Verkauf stand kam hier im Forum kaum noch was:(.

Bin mal gespannt auf andere Meinungen zur X10:pfeifen:

Schöne Grüße
Andreas

Super Review, Sachlich und Übersichtlich. Dankeschön.

Eventuell hängt es ja damit zusammen, dass die X10 nicht mehr produziert wird.
Hintergrund sind die abgekündigten CREE XHP35 HI LED's.

Das wird auch noch weitere AceBeam Modelle wie L17 / T27 / T28 / X70 / EC65 / X65 Mini betreffen.

Grüße Sven
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
3.002
1.908
113
Berlin
Im Video finde ich kann man schön sehen das kaum ein Unterschied zur Emisar D4S V2 besteht.
Der Nahbereich ist etwas besser ausgeleuchtet, aber die Reichweite ist ziemlich gleich.
Der minimale Unterschied beim vierfachen Preis! Dazu der viel größere Kopf (39 - 60 mm).
Das hätte man besser machen können wie ich weiter oben schon erwähnt habe.
Deine Aussage und Annahme, zu dem Vergleich X10 und D4S V2, mit sehr ähnlichen Lichtleistungen in Bezug auf Helligkeit und Reichweite kann ich nicht bestätigen.

Die X10 besticht nicht nur durch einen höheren Preis, sondern auch durch erheblich mehr Lichtleistung und Reichweite, als die Emisar.
Die ebenfalls sehr schnell und sehr starke Erhitzung der D4S auf die gesamte Lampe im Turbo Mode, ist bei der X10 deutlich geringer!

Edit: Es sollte heißen, kann ich "nicht" bestätigen!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: uluNote2

Ruyo

Erleuchteter
29 November 2019
78
56
18
36
Bad Bramstedt
Bei der X10 war es jetzt auch das der Flood echt breit ist. Könnte natürlich sein das mein Luxmeter die fehlenden
600 Lumen (angegeben ist sie ja mit 7000 Lumen) nicht eingefangen hat.
Ich bin kein Physiker und kein Techniker aber ich bin neugierig ...drum habe ich ein wenig geforscht (wenn ich falsch liege bitte ich um Nachsicht)... Die Hersteller arbeiten ja auch mit verschiedenen Optiken. Es gibt in der Physik die "Interferenz der Verstärkung" , d.h. eine durch eine Optik verursachte Überlagerung der Lichtwellen , welche zu einer Verstärkung führt ...ich steige nicht ganz durch diese Fachtexte durch aber ich dachte, das wäre ein Ansatz einer Erklärung für die fehlenden 600 Lumen ...denn das Luxmeter wird ja in einer bestimmten Reichweite aufgestellt , wenn also die Verstärkung quasi dann erst richtig zugreift kann das Luxmeter das auch nicht richtig einfangen ....
 
Trustfire Taschenlampen