Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

ACEBEAM K70 - PA Reviews, Test- + Erfahrungsberichte

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
7.766
4.248
113
Hamm, NRW
Olight Taschenlampen
Trustfire
Ich bin also der Erste in diesem PA und möchte hier kurz meine Eindrücke zur K70 schildern.

Eins noch vorweg - ich bin nicht so der große Thrower-Fan. Von daher habe ich auch nur einen Vertreter in dieser Klasse, nämlich ´ne olle Thrunite TN31, allerdings vom Vinz etwas leistungsgesteigert mit einer XML-U2, geköpft mittels seines Spezialverfahrens. Nach seinen Angaben hat er sie vermessen mit 1700 Lumen und 345000 Lux.

Nun zur K70 mit ihren 2600 Lumen und 422000 Lux: stimmen denn die Herstellerangaben und kann man das im Vergleich mit o.a. TN31 überhaupt (deutlich) sehen? Um so etwas mal zu vergleichen hatte ich mich für den PA auch angemeldet. Schauen wir uns also beide Lampen einmal von außen an: ja, der Reflektor der K70 ist noch mal ´ne Ecke größer als der der TN31, also gute Voraussetzung.

Dann habe ich mal ein Beamshot-Foto gemacht (K70 links, TN31 rechts); da kann man schon sehen wohin die "Reise" geht. Das Foto zeigt es nur annähernd - mit dem Auge ist es noch deutlicher.

Als es dunkel war bin ich dann raus, ich muss aber sagen ich habe hier keine 1300-Meter-Örtlichkeiten um das Potential der K70 auszuloten. Jedenfalls das, was ich feststellen konnte, war folgendes: dort, wo die TN31 gerade noch (deutlich) sichtbar hinkommt, da macht die K70 noch richtig hell. :thumbup:

Fazit: damals musste man für solch einen Strahler ca. 220€ ausgeben, dazu kam dann noch die Künstlergage vom Vinz ;) und man hatte immer noch nicht das, was die K70 heute serienmäßig für vergleichbar schlanke 180€ bietet.


---
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

prisma

Flashaholic**
7 Februar 2010
1.066
993
113
Frankenland
Acebeam
Danke für Deine Eindrücke.

Fazit: damals musste man für solch einen Strahler ca. 220€ ausgeben, dazu kam dann noch die Künstlergage vom Vinz ;) und man hatte immer noch nicht das, was die K70 heute serienmäßig für vergleichbar schlanke 180€ bietet.
Genau das ist der Grund, weshalb die Modderei mir manchmal nur noch halb so viel Spaß macht. Egal wieviel Mühe ich mir gebe, spätestens ein halbes Jahr später kann man sich dann solche Hammerlampen von der Stange holen :(

Andererseits ist es erfreulich, wenn die Hersteller Flashy-Träume wahr werden lassen und es noch bezahlbar bleibt. Vielleicht nicht für jeden, aber für das Geld wird bei der K70 sicher eine Menge geboten. Bin gespannt, sie mal live zu sehen...
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
7.766
4.248
113
Hamm, NRW
Tja, so eindrucksvoll die K70 auch leuchten mag, für mich ist throwermäßig bei der TN31 (made by Vinz) erst mal Schluss. Einerseits war und ist es immer noch eine tolle Lampe - andererseits wenn ich sie verkaufen könnte/würde, dann wohl nur mit einem (mir zu) großen Preisnachlass.
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
7.766
4.248
113
Hamm, NRW
@ 18650:
Völlig korrekt, Vinzenz ist "Made in Germany" und handwerklich wirklich ein Genie - da kann der Vinh aus Übersee nicht einmal im Entferntesten dran ticken! Vinz war immer sehr fair mit seinen Preisen - die Bezeichnung "Zerkratzgebühr" wäre hier leicht fehl am Platz.

@ mkr:
Wann hat sich das endlich auch mal bis zu Dir durchgesprochen? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
7.766
4.248
113
Hamm, NRW
Ja in der Tat und man könnte hier mal nach seinen Mod-Bildern suchen, aber ich glaube die sind bei der Forenumstellung verloren gegangen. Also soweit OK aber der "Büßer-Avatar" bleibt mindestens 24Std so wie er jetzt ist! :D

Nun bitte "OT off" und zurück zur K70. :)
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
7.766
4.248
113
Hamm, NRW
Olight Shop
Gerade nachgeschaut, mein PA-Nachfolger hat die K70 heute aus seiner Filiale abgeholt. :thumbup:
Dann geht es ja bald weiter. :pop:
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.111
2.725
113
Goslar
Hier kommt mein Testbericht zur K70

Zuerst ist mir aufgefallen, dass das geänderte Design des Lampenkopfes leider dazu führt, dass sie nicht so leicht und so tief in den Holster rutscht, wie die K60. Die Gründe hierfür sieht man sehr gut in den folgenden Vergleichsbildern. Darauf sind auch die beiden Haupt Vergleichslampen von den Beamshots abgebildet.
Ein weiterer Haupt Unterschied zur K60 ist der griffigere Selektorring. Sonst sind die Lampen sehr ähnlich, was die Äußerlichkeiten angeht. Es gibt auch einige identische Teile, auf denen sogar noch K60 drauf steht.
2016-04-06-7053.jpg 2016-04-06-7056.jpg

Bei den Inneren Werten unterscheiden sich die Lampen etwas
:
  • K60:
    • OP Reflektor
    • XHP70 LED, in diesem Fall mit einer wärmeren Lichtfarbe als Original und mit Rasierklingendedoming. Es ist eine XHP70 N2-3C verbaut.
    • 6V LED-Spannung
  • K70
    • glatter SMO Reflektor, auf dem allerdings leichte konzentrische Kreise zu sehen sind.
    • XHP35 HI (High Intensity, d.h. Werksdedomed/ohne Dom produziert)
    • Lichtfarbe leider wieder Kaltweiß
    • 12V LED-Spannung
LED-Vergleich.jpg

Hier noch LED-Vergleichsbilder mit Beschriftung. Die Dedomten LEDs habe ich mit Rasierklinge vom Dom befreit. Es fehlt eigentlich nur noch eine XP-G2 mit und ohne Dom (letzere hätte ich noch in einer C12 gehabt) und etwas schmerzhafter eine dedomte XHP50 (hätte ich in einer EC5S gehabt). Aber diese LEDs haben es eben nicht mit ins Bild geschafft.
Mit dabei, meine Skyray King mit 3x XHP50.

2016-04-07-7221 (2).jpg
Lumenmessungen

Stufe|K70 gemessen|K70 Hersteller|K60 gemessen|K60 Hersteller|K60 Korrektur Dedoming
6|2080|2600|3250|5000|4450
5|1540|1900|2540|4000|3480
4|8750|1000|1460|1700|1370
3|340|450|750|700|616
2|104|70|67|50|92
1|1|1|1,6|11|2,2

Gemessen habe ich mit meiner Lumenbox mit optimistischem Umrechnungsfaktor. Scheinbar habe ich aber ein Problem bei hohen Lumen-Werten und vor allem bei Throw-lastigen Lampen. Ggf. schluckt das eingeklebte Papier zu viel von den hohen Luxzahlen.

Ich hatte bereits Umrechnungsfaktoren von 4,8 bis 5,42. Bei einem Test mit LEDs ohne Lampe bin ich auf 5 gekommen. Gemäß Berechnung mit Fenix LD02 komme ich auf 4,8. Im Durchschnitt meiner gemessenen Lampen, die auch Nightlight in seiner Kugel hatte und auf Basis seiner Testwerte bin ich auf 5,2 gekommen. Je kleiner die Umrechnung, desto höher die Lumenwerte.

Akkus hatte ich für die Messung einmal Samsung 25R und die mitgelieferten Thrunite 3400mAh Akkus. Ich habe bei den Lampen jeweils mit beiden Akkusorten gemessen und die jeweils höheren Messwerte genommen. Bei der K70 waren es die Samsung und beider K60 die Thrunite. D.h. genau entgegengesetzt wie bei den noch folgenden Beamshots.

Die K60 hat durch den LED-Wechsel und das Dedomen ca. nur noch 73% ihrer ursprünglichen Helligkeit. Dies kann wie schon vermutet an der Messung in der Box liegen (den Vergleich habe ich nur mit maximaler Helligkeit gemacht) und ggf. auch an der Lichtfarbe. Generell sagt man aber, dass man durchs Dedoming auf 80% der urspünglichen Helligkeit kommt. Bei meiner Nitecore EC4S hatte ich ähnliche Ergebnisse bei einer vergleichbaren Operation.

Beamshots

Als Location habe ich mir die Bergwiesen "Blauer Haufen" ausgesucht, deren benachbarte Waldwege auch schon Filmkulisse bei Ottos Sieben Zwergen waren. Ich habe mich auf einen kleinen Hügel gestellt und den Waldrand in ca. 400m Entfernung beleuchtet. Leider schwankt die Entfernung zwischen ca. 380m und 430m, vorausgesetzt ich habe meinen Standpunkt auf den Luftbildern korrekt zugeordnet. Die Bäume im Zielbereich habe ich grob markiert.

Beamshotlocation.jpg

Ich wurde leider etwas behindert von einer Schülergruppe auf Nachtwanderung (mit kleinen Funzeln) von der benachbarten Jugendherberge, die ich nicht so oft direkt anleuchten wollte. D.h. wir haben uns wohl gegenseitig etwas behindert.

Ich habe mein Handy, ein Nokia 808 Purview (mit dem größten mir bekannten Bildsensor bei Handys: 41MP bei 1/1,2Zoll CMOS-Sensor) auf ein Stativ gestellt und die Belichtung erhöht und Serienaufnahmen eingestellt. Dann konnte ich in der Zeit mit jeweils 2 Lampen rumspielen. Die Auflösung der Bilder habe ich auf 8MP gestellt, damit aus 4,25 Pixeln (bei 16/9 sind es 34MP geteilt durch 8MP Zielauflösung) jeweils ein Rauscharmes zusammengerechnet wird.

Testlampen:
- Acebeam K60 mit XHP70 N2-3C dedomed mit Rasierklinge
- Acebeam K70 aus dem PA
- Courui D01 mit Nichia 219C 83CRI dedomed mit Rasierklinge und mit ca. 6A bestromt.
- BLF (Manker) X6 Limited Edition mit XP-L HI 3C als Außenseiter. Oben im Emittervergleichsbild habe ich die ältere Eagle Eye X6 Special Edition mit XM-L2 3C abgebildet.

Die Bilder sollten nun für sich sprechen. Die Nahaufnahmen habe ich jeweils in der gleichen Größe unten angefügt.
Manche Vergleiche doppeln sich auch, ich finde sie aber trotzdem Interessant zum Vergleich. Bei zwei aufeinander folgenden Bildern habe ich die Seiten von K60 und K70 mal vertauscht um mögliche Entfernungsdifferenzen bei dem Waldrand auszugleichen.

Bei den Bildern sieht man auch schön die unterschiedlichen Lichtfarben und Farbwiedergaben der Testlampen. Und es bleibt dabei, dass ich NW-Fan bin.
Akkustand nach den Beamshots: K70 mit Thrunite 3400mAh: 3,98V, K60 mit Samsung 25R: 3,89V

2016-04-06-7128.jpg
2016-04-06-7134.jpg
2016-04-06-7138.jpg
2016-04-06-7144.jpg
2016-04-06-7156.jpg
2016-04-06-7167.jpg
2016-04-06-7189.jpg

Fazit
Tolle Lampe, vom einfachen Userinterface mit Selektorring bis zur Reichweite. Für mich ist die Lichtfarbe und damit verbundene Farbwiedergabe ein großer Nachteil. D.h. Ich würde sie auf jeden Fall gegen eine neutralweiße mit höherer Farbwiedergabe tauschen.
Würde ich häufiger einen Megathrower benötigen, wäre das wohl die Lampe meiner Wahl, nach dem entsprechenden Emitterwechsel. Preis/Leistung ist für ist im Vergleich zur Konkurrenz einfach super!
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.180
19.186
113
NRW
Ich weiß. Habe die K60 schon in freier Wildbahn live erleben dürfen. Die haut alles weg.
Und für die Weitgucker gibts jetzt die 70er dazu.

Wenn man ehrlich ist, dürfte auch die K60 für jede normale Anwendung in der Reichweite ausreichen.
 
  • Danke
Reaktionen: Michaels

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.111
2.725
113
Goslar
Wenn es nur um das "ausreichen" geht, dann hätte ich und viele andere bestimmt weniger Lampen.
Der Reiz an der Sache ist ja oft das technisch machbare.

Aber es stimmt schon, viele Anwendungsgebiete haben solche starke Lampen auch nicht. Jedenfalls nicht in geschlossenen Ortschaften.
 
  • Danke
Reaktionen: Scheinwerfer

Franky K.

Flashaholic**
3 Januar 2015
3.364
4.846
113
Rheinland
@Wieselflinkpro: noch kannst Du editieren - bei der Auflistung der inneren Features hast Du bei beiden Lampe XHP70 geschrieben, weiter unten hat die K70 eine XHP35. Ich denke, das ist korrekt, und nicht die XHP70 ;)

Und: toller Bericht :thumbup:


Liebe Grüße

Franky
 

cloudbounce

Flashaholic
14 Februar 2015
235
307
63
Erfurt
Wenn es nur um das "ausreichen" geht, dann hätte ich und viele andere bestimmt weniger Lampen.
Der Reiz an der Sache ist ja oft das technisch machbare.
Genau, "ausreichend" Reichweite gibt es nicht, es gibt nur "zu wenig" und "viel zu wenig".:mehrlumen:

Klasse Bilder übrigens. Die Lichtfarbe der "rasierten" K60 ist auch nicht schlecht.
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.111
2.725
113
Goslar
Du bei beiden Lampe XHP70 geschrieben
Ja klar, ist mir wohl im Eifer des Gefechtes passiert.

Und: toller Bericht :thumbup:
Klasse Bilder übrigens.
Danke für die Blumen.
Selbst mit einer Handykamera kann man vernünftige Bilder machen. OK, die Kamera war vor 3,5 Jahren als das Handy raus kam, dem Markt um 2-3 Jahre voraus. Das Betriebssystem und die geringe Displayauflösung war leider schon abgeschrieben und einige Jahre zurück.
OT: Man sollte sich eben keinen Microsoft-Manager als Chef in ein europäisches Handyunternehmen holen, da ist klar wo der Weg hin geht. Das Trojanische Pferd hat seinen Dienst getan.
 

tdmtreiber11

Flashaholic**
6 Juli 2015
2.822
1.608
113
Bayern
www.polizei.bayern.de
Hallo Leute !!!

Ich hatte also von Montag und Dienstag das Vergnügen meinen ersten Ultrathrower zu testen. Ja was soll ich sagen, das ist einfach mörderisch, was das Teil an Licht wirft. Ich hatte am Dienstagabend einen Bekannten dabei, der bekam den Mund fast nicht mehr wieder zu.

Ich will mich hier auch nicht lange mit Einzelkritiken aufhalten. Bedienbarkeit ist natürlich, wie Wieselflinkpro in seinem ausführlichen Bericht schon als Fazit zog, super einfach mit dem Drehring. Verarbeitung super, eigentlich alles super.

Für mich persönlich ist sie allerdings zu groß, weil ich eigentlich meine Lampen hauptsächlich im der Nachtschicht nutze, Und dafür ist die K70 dann doch zu groß. Für Such- und Rettungsdienste, speziell hier im Voralpenraum um verirrte Bergsteiger zu finden, wäre sie mit Sicherheit bei dieser Reichweite, eine Option.

Ein herzliches Dankeschön nochmal an den Organisator dieses PA, AMARETTO !!!!!!!!!!

Gruß Gerhard !!!!!
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.010
2.050
113
Bayern
Jetzt muss ich mal ganz ketzerisch fragen: Wer kauft denn noch eine Nitecore TM36 für über 400 Euro, wenn man ein Monster wie die K70 für deutlich unter 200 Euro erhält?
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.002
15.234
113
Nanda Parbat
Jetzt muss ich mal ganz ketzerisch fragen: Wer kauft denn noch eine Nitecore TM36 für über 400 Euro, wenn man ein Monster wie die K70 für deutlich unter 200 Euro erhält?
Leute, die die maximale Helligkeit bei ausgedehnten Suchaktionen länger als 5 Minuten benötigen, und die Lampe nicht nur zum kurzzeitigen Posen auf Beamshotstreffen brauchen.

Die Leistung der K70 läßt ziemlich schnell nach, während Lampen wie die TM36 oder Olight SR95S UT die Helligkeit ziemlich konstant halten bis zum Schluss. Für "echte Männereinsätze" ist die K70 nicht die beste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.010
2.050
113
Bayern
Für "echte Männereinsätze" ist die K70 nicht die beste Wahl.
Dachte ich mir schon und da hast du sicher Recht. Andererseits fällt mir gar kein Szenario ein, wo ich eine solche Lampe tatsächlich "brauche". Für die meisten von uns ist das Ganze doch nur eine ziemlich nette Spielerei. Wobei man bei "nett" aufpassen muss. Meine Frau sagt immer "Nett ist die kleine Schwester von Schei ... " (Ich glaube das ausgeschriebene Wort ist hier im Forum verboten.)
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.002
15.234
113
Nanda Parbat
Andererseits fällt mir gar kein Szenario ein, wo ich eine solche Lampe tatsächlich "brauche"
Oh, wenn es darum geht, fällt mir kein Szenario ein, bei welchem ich 99% meiner Lampen tatsächlich bräuchte. :)
Für uns alle hier ist es doch ein Hobby, und Spaß und Freude an den Lampen an sich.
Es gibt bestimmt Leute, die eine SR95SUT täglich bei ihrer Arbeit brauchen. Aber diese Leute benutzen sie einfach, und schreiben hier nicht drüber.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.180
19.186
113
NRW
Die Leistung der K70 läßt ziemlich schnell nach, während Lampen wie die TM36 oder Olight SR95S UT die Helligkeit ziemlich konstant halten bis zum Schluss. Für "echte Männereinsätze" ist die K70 nicht die beste Wahl.
Die zweithöchste Stufe ist gar nicht soviel schwächer. Selbst damit macht die K70 noch mehr als 300kLux und damit mehr als z.B. die Olight. Ich habe es selbst noch nicht nachgemessen, aber ich gehe davon aus, dass die K70 in der niedrigeren Stufe nicht herunterregelt. So what? ;-)
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.002
15.234
113
Nanda Parbat
Auch die 2. Stufe der K70 ist nicht konstantgeregelt. Nach 12-15 Minuten fällt die Leistung dort auf 80%. Nach spätestens einer Viertelstunde Dauerbetrieb fällt die K70 in der Reichweite sichtbar hinter die SR95SUT und TM36 zurück.
 
  • Danke
Reaktionen: Aladin und amaretto

φως

Stammgast
12 Oktober 2015
52
55
18
Ich habe gerade den 1,1 km entfernten Fernsehturm sichtbar angeleuchtet. Unglaublich. Sowas habe ich noch nicht gesehen.
Gehört in jeden Haushalt.
 
  • Danke
Reaktionen: Scheinwerfer

φως

Stammgast
12 Oktober 2015
52
55
18
Trau mich noch nicht, das Ding mitten in der Stadt länger als 30 Sekunden anzumachen ;-)
Einfach verrückt, das Teil.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.329
2.536
113
Niedersachsen
Ich habe gerade den 1,1 km entfernten Fernsehturm sichtbar angeleuchtet. Unglaublich. Sowas habe ich noch nicht gesehen.
Gehört in jeden Haushalt.
Nenene, wenn jeder sowas hat, stirbt das Forum, weil Jeder dann über Facebook(weil normal) schreibt.


Achja in derTabelle oben ist ein Fehler bei den Lumen!, in der 4. ten Stufe wird sie deine gemessenen Lumen glaub ich nicht bringen. Oder Trick 17?
 

Franky K.

Flashaholic**
3 Januar 2015
3.364
4.846
113
Rheinland
Hai TLF,

K70 ... ja... so, so ... ääähhhmm ... aha!

Wieso habe ich etwas anders erwartet. Habe doch die Specs gelesen und gedeutet? Eventuell die übereinander geschnittenen Bilder, die irritiert haben? Aussagen anderer Teilnehmer des PA's und Nutzer einer eigenen K70?

So what, ich bin von einer Mischung aus K60 und Super-Thrower ausgegangen :rolleyes:

Nun, ebenso überrascht war ich auch von der Größe der K70. Ich dachte, da kommt ein Klopper. Und was kam? Eine Lampe im noch handlichen Format, ein wenig größer als eine ThruNite TN35. die ich sehr mag. Super!

IMG_1661.JPG

IMG_1663.JPG

IMG_1664.JPG

Dann dieser Reflektor und die dedomte LED - :)

IMG_1662.JPG

Also gut: 455kLux heißt, hier auf dem Gelände mit See ist das d i i i i i e e e e e Lampe schlechthin. Genau so war es auch. Mit meinem bisherigen Such(t)-Ding, eine K40 von Vinh mit ca. 385kLux war ich es gewohnt, das andere, nicht ganz so weit entfernte Ufer in 300m und die Kalksandstein-Halle mit den ungefähren Maßen 20m lang, 6m hoch in 750m Entfernung locker aus der Hüfte anleuchten und sehr gut erkennen zu können.
Ihre Ablöse, eine Dereelight X-Searcher Colli Vinz-Mod macht dies sogar noch etwas besser :cool: - hat sie ja auch an die 450kLuchse!

Wat macht dann die K70? Na, dat gleiche: alles hell bei diesen Entfernungen. Wohl gemerkt - ein Serien-Thrower, der vor etwas mehr als einem Jahr Finger leckend reihenweise bestellt worden wäre. Tolle Lampe, aber nur für diesen Zweck gebaut. Kein Allrounder mit Suchscheinwerfer-Performance, nur Suchscheindings.

Fotos in nicht doller Quali, aber man erkennt, was Sache ist (Ranzoomen hat nicht das gebracht, was ich hoffte. Also Ausschnittvergrößerungen des jeweiligen Bildes).

Ufer in 300m

IMG_1657.JPG

dt., Bild-Ausschnitt

IMG_1657 Zuschnitt.jpg

Gerätehalle in 750m

IMG_1658.JPG

dt., Bildausschnitt

IMG_1658 Zuschnitt.jpg


Verarbeitung auf sehr hohem Niveau, nett anzusehen, klasse Drehring, gute Abstufungen. Mit ihr bekommt man etwas, was früher nicht zu bekommen (und an das gar nicht zu denken) war :thumbup:. Den Preis finde ich angemessen.

Herzlichen Dank an Acebeam und amaretto für die Möglichkeit, an diesem Passaround teilnehmen zu dürfen :daumenhoch:


Liebe Grüße

Franky
 

Lichtstark

Flashaholic
8 Oktober 2013
107
46
28
www.123fotografie.com
Habe gestern auch meine K70 bekommen. Leider ist an einer Stelle auf der LED die Phosphatschicht irgendwie beschädigt :mad: Reklamiert habe ich bereits...
Gestern Nacht habe ich sie dann zum ersten mal ausprobiert und muss echt sagen, wow wie ein Lichtschwert! Beamshots folgen noch ;) Darf ich diese auch hier in diesem Beitrag einfügen?