Imalent Taschenlampen

Acebeam H30 XHP 70.2 Kopflampe Review

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.552
5.509
113
Dudelange
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Guten Tag liebes Forum,

heute möchte ich euch die neue Kopflampe H30 von Acebeam vorstellen. Die Lampe wurde mir von Acebeam für dieses Review zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür. Mir gefällt das Akkuformat 21700 sehr und da ich noch keine Kopflampe mit diesem Akku habe hat mich die H30 natürlich sehr gereizt.

Es gibt ja hier bereits ein spitzen Review von @andreas0401 jedoch habe ich mich für die NW version entschieden und ich wollte sie im Direkten Vergleich mit meinen anderen Kopflampen haben unter anderem auch mit der Blika von Lupine.

Deshalb will ich heute meine Eindrücke zur Lampe mit euch teilen. Es gibt 3 verschiedene Modelle der H30 ich habe mich für die H30 mit Rot- und Grünlicht entschieden.

Erstmal die technischen Daten der Lampe:

- 1x Cree XHP70.2 5000K auch in 6500K erhältlich
- 1x XPE2-R2 630nm Rotlicht
- 1x XPE2-G3 530nm Grünlicht oder CRI oder UV
- 1x 21700
- Wasserdicht nach IPX-8
- Aluminium Schwarz
- 10800 cd
- 208 m Reichweite
- 80 g ohne Akku 152 g mit Akku
- 89.5 mm lang; 29 mm Durchmesser am Batterierohr; 40.8 mm Kopftiefe
- Orange Peel Reflektor
- Beschichtetet Glaslinse
- Betriebsspannung 3V- 8.4 V
- Akkuwarnung
- Akku aufladbar Aufladbar über USB-C
- Powerbank Funktion

Die Lampe kommt in einer schönen Verpackung :
packaging5vj4w.gif


Lieferumfang :
IMG_5874.JPG
Zum meinem Lieferumfang gehört die Lampe, eine Anleitung auf Englisch, eine Garantiekarte, 2 O-Ringe, das Kopfband, ein 21700er mit 5100 mAh, ein Aluminum Adapter für den betrieb mit 18650iger sowie ein USB-C Kabel das auch als Powerbank Ausgang dient.

Nun mal ein Paar Bilder zur Lampe an sich :
generalimagesohjwz.gif

Die Anodisierung ist sauber, ich konnte keine Macken oder Kratzer feststellen.

Bevor es losgeht muss zuerst die Schutzfolie von der Linse und das Kontaktplättchen im Akkurohr entfernt werden :
IMG_5876.JPG

Sauber geschnittene und gefettete Gewinde :
IMG_5887.JPG

Die Gravuren sind sehr gut lesbar :
IMG_5893.JPG IMG_5894.JPG

Blick auf die Seriennummer :
IMG_5896.JPG
Die Kühlrippen sind nicht besonders tief.

Die Lampe kann auch imTailstand benutzt werden :
IMG_5881.JPG

Blick in den Lampenkopf und das Akkurohr :
IMG_5890.JPG IMG_5891.JPG
Interessant finde ich dass das Akkurohr hinten weniger Materialstärke hat als vorne zum Lampenkopf hin.

Blick auf die schön zentrierte LED :
IMG_5899.JPG

Lampe im Low mode :
IMG_5907.JPG

Rotlicht :
IMG_5905.JPG

Grünlicht :
IMG_5904.JPG

Finde das die Farbmodi sehr brauchbare Lichtbilder produzieren. Habe hier mal Whitewallshots gemacht :
img_59863hjh1.jpg

img_5987w4kas.jpg

An dieser Stelle sollte nochmal erwähnt werden dass man die Lampe auch mit Rotlicht und UV als auch mit Rotlicht und CRI bekommt wenn man kein Grünlicht benötigt.

Und hier die Blika :
img_5984aik0b.jpg
img_5985abjqh.jpg


Das ganze als Gif :

Rotlicht :
image146bjea.gif


Grünlicht :
image15orj10.gif

Man sieht schön dass die Blika spotlastiger ist und die H30 eher flutig.

Blick auf den Akku :
image110xkh5.gif

Dieser unterscheidet sich nicht von den anderen 21700er von Acebeam die ich habe.

Sehr schick finde ich auch den Adapter für 18650iger, dieser besteht aus Aluminium und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Sonst kennt man diese ja nur aus Kunststoff :
image12q4kx3.gif


UI :

Die Lampe besitzt zwei Schalter am Lampenkopf über die die Lampe bedient wird. Es gibt einen runden schwarzen Schalter und einen quadratischen orangen Schalter.
IMG_5895.JPG

Man schaltet die Lampe über einen kurzen Druck auf den orangen Knopf an.

Durch einen kurzen Druck auf den schwarzen Knopf wechselt man zwischen den Leuchtstufen.

Den Ultra-Low Mode erreicht man in dem der orange Schalter lange gedrückt wird.

Durch einen kurzen druck auf den orange Schalter schaltet die Lampe in der zuletzt verwendeten Stufe ein.

Die Lampe hat also Memory hier ist Turbo-Max jedoch ausgenommen.

Den Turbo-Max Mode erreicht man egal ob die Lampe an oder aus ist durch einen Doppelklick des orangen Schalters.

Um die Lampe wieder auszuschalten muss der orange Schalter ungefähr für eine Sekunde gedrückt werden.

Zu den Farbmodi gelangt man indem man im eingeschalteten Zustand den schwarzen Knopf Lange drückt. Um zwischen Rot und Grün zu wechseln reicht es den schwarzen Schalter kurz anzutippen. Um zu den regulären Leuchtmodi zurück zu gelangen muss man den schwarzen Schalter lange drücken. Hier merkt sich die Lampe auch welche Leuchtstufe zuletzt verwendet wurde.

Es gibt auch noch einen SOS Rotlicht Modus, diesen aktiviert man egal ob die Lampe an oder aus ist durch einen Dreifachlklick auf den orangen Schalter.

Lockout :

Die Lampe kann durch Lösen der Tailcap in den Lockout versetzt werden. Lösen der Ladekappe sperrt die Lampe nicht!

Man kann die Lampe jedoch auch über den orangen Taster sperren, hierfür muss man den Schalter im Ausgeschalteten Zustand für ungefähr 5 Sekunden drücken, jetzt aktiviert die Lampe den Low Mode und blinkt kurz zwei mal dann ist sie gesperrt. Zum Entsperren muss man den Schalter erneut 5 Sekunden drücken, jetzt blinkt die Lampe wieder zwei mal und startet anschliessend in der Low Stufe.

Das Kopfband macht einen Hochwertigen Eindruck, ich finde nur dass der Silikonhalter etwas dünn ausgefallen ist :
image13spk8f.gif

Das Kopfband wiegt rund 40 g ohne die Lampe.

Es hat reflektierende Streifen drauf das ist immer sehr gut :
IMG_5916.JPG

Es ist ein ziemliches gefummelt die dünnen Silikonhalter in die Rillen der Lampe zu bekommen ohne dass die verdreht sind, ein schnelles rein und raus kann man also vergessen :
IMG_5914.JPG

Nach unegfähr 3 Minuten hatte ich dann alles richtig an seinem Platz :
IMG_5915.JPG
Die Lampe sitzt ziemlich Stramm in dem Silikonhalter, der Winkel der Kopflampe läst sich nur mit zwei Händen verstellen.

Leuchtstufen und Leuchtdauer :

Die Werte in Klammern habe ich in meiner Ulbrichtkugel ermittelt .

- 3 (2,5) Lumen für 200 Stunden
- 120 (209)Lumen für 24 Stunden
- 380 (366) Lumen für 7 Stunden 30 Minuten
- 1100 (1025) Lumen für 3 Stunden
- 2200 (1800) Lumen für 5 Minuten 30 Sekunden danach 1000 (950) Lumen für 2 Stunden 25 Minuten
- 4000 (3900) Lumen für 1 Minute 30 Sekunden danach 1000 (950)Lumen für 2 Stunden 30 Minuten

- 50 Lumen Rotlicht für 10 Stunden
- 70 Lumen Grünlicht für 11 Stunden
- 50 Lumen SOS für 72 Stunden

Ich habe auch gemessen wiviel A die Lampe in den verschiedenen Stufen zieht :

- Ultra Low 0.18 A
- Low 0.45 A
- Mid 0.67 A
- High 1.75 A
- Turbo 3.40 A
- Turbo-Max 10.30 A

- Rotlich 0.70 A
- Grünlicht 0.70 A

Dann werfen wir noch einen Blick auf die Akkustandsanzeige.

Die Lampe beginnt zu blinken sobald die Akkuspannung 3.0 V erreicht hat, betreibt man die Lampe im Turbo oder Turbo-Max beginnt sie schon ab 3.2 V zu blinken.

Die H30 schaltet automatisch ab wenn der Akku 2.7 V erreicht hat, betreibt man die Lampe im Turbo oder Turbo-Max schaltet sie schon bei 2.9 V ab.

Nun wird der Akku über den USB-C Port geladen, sie zieht knapp 1,9A.

Lädt die Lampe leuchtet sie in rot :
img_5965ymknj.jpg


Ist der Akku geladen wechselt sie zu grün :
img_5966pmjc9.jpg

Ladeschluss ist bei 4,19 V.

Das mitgelieferte USB-C Kabel kann zum laden benutzt werden und dient gleichzeitig als Ausgang zum Laden andere USB Geräte :
IMG_5917.JPG IMG_5920.JPG
Bei der Powerbankfunktion liefert die Lampe auch bis zu knapp 2 A.

Kommen wir zum Grössenvergleich da ich keine andere Kopflampe mit einem 21700er habe wird sie mit meinen anderen starken Kopflampen verglichen und anderen bekannten Lampen die in dieser Leistungsklasse spielen :
IMG_5925.JPG
Die Blika von Lupine wird auch am Beamshotvergleich teilnehmen.

Und ab zu den Beamshots.

Kamera und Einstellungen :

Canon Eos M3 mit 18-55mm Objektiv
ISO 200, Farbtemperatur 5200 K, Blende 5,6 Bel. Zeit: 2 Sek Brennweite 18mm
Bis zum Ende des Hauses sind es 10 m bis zur Garage 20m. Wie ihr seht bin ich

Kontrollshot :
img_59310nk7h.jpg


Zuerst die H30 von Ultra-Low nach Turbo-Max :
img_5945j0kah.jpg
img_5946uhjyb.jpg
img_5947exjgx.jpg
img_59484gjfd.jpg
img_594926k9a.jpg
img_5950i9kdn.jpg


Das ganze als Gif :
h30low-turbo8ujsj.gif


Rotlicht :
img_5943rrjde.jpg


Grünlicht :
img_59440vjn0.jpg


Nun die restlichen Kandidaten :
img_5950i9kdn.jpg
img_59515xjux.jpg
img_59525ojxc.jpg
img_5954rckri.jpg
img_59557vk81.jpg
img_5956cakwa.jpg
img_5957ifj3i.jpg
img_595889jcu.jpg
img_5959dhj85.jpg


Wieder als Gif :
allqbk4l.gif


Direktverleich zwischen Rotlicht der Blika und H30 :
img_5943rrjde.jpg

img_5962vzjlg.jpg


Als Gif :
redh30-blikaf0jfz.gif


Direktverleich zwischen Grünlicht der Blika und H30 :
img_59440vjn0.jpg

img_5963zsjeq.jpg


Als Gif :
greenh30-blikaz5jjc.gif


So und jetzt noch ein Indorvergleich zwischen H30 und Blika mit den Farbleds :

Direktverleich zwischen Rotlicht der Blika und H30 :
img_59899sjfx.jpg
img_5990fqjzg.jpg


Direktverleich zwischen Grünlicht der Blika und H30 :
img_598859ko7.jpg
img_5991s9kxq.jpg


Und als Gif :
image17yykgc.gif
image16rkkzb.gif


Fazit :

+ einfaches und intuitives UI
+ angenehme Schalter
+ hochwertige Verarbeitung
+ sehr brauchbares Lichtbild
+ Zusatz LEDS wählbar
+ Kompakt für 4000 Lumen
+ Möglichkeit zwischen NW und CW zu wählen
+ USB-C
+ Powerbank Funktion

- kein wirkliches Ultra-Low, hätte mir einen Moon Mode gewünscht
- eventuell eine niedrigere Stufe für Rot- und Grünlicht
- Rot- und Grünlicht nicht im Direktzugriff
- Silikonhalterung etwas dünn und stramm


Die negativ Punkte sind meckern auf höchstem Niveau, Acebeam hat hier eine 1A Kopflampe auf den Markt gebracht, ich hoffe hier folgt noch einiges. Ich finde halt oft dass die zwei Schalter nicht voll ausgenutzt werden hier hätte man unbedingt einen Direktzugriff auf die Farbleds über den schwarzen Schalter einplanen müssen.

Ich hoffe mein Review hat euch auch gefallen, sollte es noch Fragen zur Lampe geben so könnt ihr diese gerne äußern.

MfG Tom
 

FrankFlash

Ehrenmitglied
28 Dezember 2013
3.277
3.636
113
dem schönen Bayern
Schönes Review von einer schönen Lampe :thumbup:
Die H30 würde es auf meine Wunschliste schaffen, wenn sie mindestens 2 weitere Leuchtstufen im unteren Lm-Bereich hätte. Mir fehlt ein echtes Moonlight und noch mehr eine Stufe zwischen 10 und 20 Lm. Den Sprung von 3 auf über 200 Lumen finde ich viel zu groß, ich hätte hier gerne noch mindestens eine, besser 2 Leuchtstufen dazwischen. Schade, ansonsten eine tolle Kopflampe.
Gruß Frank
 
  • Danke
Reaktionen: wiestom89
18 April 2016
0
3
0
Klasse Review, :thumbsup:

ich muss sagen im Bereich Kopflampen hat Acebeam mittlerweile je eine richtige tolle Reihe; lediglich die Bedienung wie bei den ersten Modellen - also H10 etc. finde ich besser, da kannst ohne groß gefummel hoch und runter regeln.

Alles in allem ist die Lampe klasse, auch wenn mich so auf den ersten Blick ein paar Kleinigkeiten stören u.a. die Ausführung der Aufladerei per USB-C; hier muss tatsächlich der Deckel komplett heruntergeschraubt werden?

Ich bin mir sicher, dass ich irgendwann dastehen würde und überlegen wo ich den Deckel jetzt wieder hingelegt habe; haben andere Hersteller das nicht schon vorgemacht wie es "eleganter" geht :pfeifen:


Was aber wieder richtig pornös ist, ist das Acebeam H-typische homogene Lichtbild...

...erinnert mich daran, dass ich dringend wieder ne H10 brauche
 
  • Danke
Reaktionen: wiestom89

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.552
5.509
113
Dudelange
Ja da hast du schon recht, da ich meine Akku aber eigentlich eh immer im Ladegerät lade stört mich das jetzt nicht weiter, aber es gibt da definitif einfachere Lösungen, wobei diese hier 100% dicht ist und nichts kaputt gehen kann.

MfG Tom
 
  • Danke
Reaktionen: Mitglied 13630
18 April 2016
0
3
0
Neu Ja da hast du schon recht, da ich meine Akku aber eigentlich eh immer im Ladegerät lade stört mich das jetzt nicht weiter, aber es gibt da definitif einfachere Lösungen, wobei diese hier 100% dicht ist und nichts kaputt gehen kann.

...mache ich i.d.R. auch so; nur im Urlaub kommt es dann doch vor, dass Akkus in der Lampe per USB geladen werden. Könnte mir hier vorstellen, dass man hingeht und die USB Öffnung weiter nach vorne setzt (oder halt das Gewinde verlängert) so, dass der Deckel drauf bleiben kann...
 

Franky K.

Flashaholic**
3 Januar 2015
3.493
5.062
113
Rheinland
Dein "Laufsteg" für die Talas - ist doch ein helles Leder, also Muhkuh, auf denen Du die Kandidaten zwecks Größen-Vergleich gestellt hast ;)
Ich habe das erwähnt, weil ich meine Lampen in der Vitrine immer auf Muh präsentiere ... und das hier einigen schon (positiv :)) aufgefallen ist.


Und nun schnell zurück zu Topitz ... ähhh Topic

Frankly
 
  • Danke
Reaktionen: wiestom89
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen