Imalent Taschenlampen

Acebeam EC60 CREE XHP35 HI LED 26650 size rechargeable Flashlight is releasing

acebeam

Hersteller
27 März 2013
236
522
93
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop

Acebeam EC60 XHP35 HI LED 600 meters throw 26650 battery size rechargeable EDC flashlight is releasing, smooth reflector better for long distance throw, welcome browse www.acebeam.com for more details.

EC60-1.jpg


EC60-3.jpg


EC60-4.jpg


EC60-5.jpg


EC60-6.jpg
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.371
8.198
113
Hallo,

ich habe die EC60 nachgemessen.
Luxmeter: PCE 172
Art der Lumenmessung: Deckenreflektionsmessung
Verwendete 26650er Akkus:
1. mitgelieferter Akku
2. Keeppower IMR 4200 mAh
3. Efest IMR 4200 mAh

Mit allen 3 Akkus habe ich ca. 1900 Lumen kurz nach dem Einschalten gemessen, das entspricht fast der Herstellerangabe von 2000 Lumen und liegt im Bereich der Messtoleranz von meinem Luxmeter.
Versuchsweise habe ich auch mal mit Adapter und 18650er IMR gemessen, auch damit erreicht die Lampe die volle Leistung.
Der Kauf anderer Akkus lohnt also hier nicht, der mitgelieferte Akku ist völlig ausreichend für die EC60.
(Bei der EC50 ist das aber vermutlich aufgrund der höheren Leistung anders, also das von der EC60 bitte nicht auf die EC50 übertragen.)

Auch der Luxwert liegt nur knapp unter der Herstellerangabe und somit im Bereich der Messtoleranz.

PWM-Flimmern konnte ich auch beim schnellsten Schwenk in keiner Leuchtstufe erkennen.

Im großen und ganzen eine super Lampe, einen Kritikpunkt habe ich dennoch.
Ich wünsche mir die 2. Leuchtstufe viel näher an der 1. Leuchtstufe, denn oft reicht Low nicht und die 2. Stufe ist schon zu hell.
Leuchtstufe 3 und 4 sind für mich dann wieder passend abgestimmt.

Ich hätte nie gedacht, dass die Lampe tatsächlich so nach an die angegebenen 2000 Lumen heranreicht, denn das ist wohl bei der verwendeten LED in einer kompakten Lampe mit nur einem Akku aufgrund des erforderlichen Boosttreibers nicht so ganz einfach zu realisieren.

Gruß
Klaus
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.371
8.198
113
Bei welcher Ruhespannung sind die von mir verwendeten Akkus halb voll?
Ich kann sie dann entsprechend entladen und dann nochmal nachmessen.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.372
12.433
113
im Süden
Gute Frage. Würde mal 3,8V vorschlagen.
Geht mir hauptsächlich darum, ob sie dann noch noch Turbo schafft oder gleich runterschaltet.
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.371
8.198
113
Ich teste dann bei 3,8 Volt.
Ergebnis sollte dann bis spätestens Samstag hier folgen, vermutlich auch schon früher.
 

sidecar

Flashaholic*
13 September 2014
293
284
63
Rhein Kreis Neuss
Ich muß die Lampe vom Turbo (Doppelklick) erst abschalten, um wieder ins Ramping zu kommen.
Einzig Strobe (Dreifachklick) ist bei meiner aus dem Turbo ohne Auszuschalten erreichbar.:eek:
Von dort komme ich dann auch wieder in die anderen Stufen.
Normal oder Bedienungsfehler?

Gruß
Stefan
 

0815

Flashaholic**
9 Dezember 2013
1.004
559
113
Ruhrgebiet
Ich muß die Lampe vom Turbo (Doppelklick) erst abschalten, um wieder ins Ramping zu kommen.
Ist bei mir auch so, aber dank Memory landet man nach dem Ausschalten mit einem weiteren Klick ja wieder in der vor dem Turbo aktiven Stufe.¹ Man kommt also sozusagen mit einem "langsamen Doppelklick" zurück. Das hierfür notwendige Timing konnte ich schnell verinnerlichen, so dass ich mich wirklich nicht daran störe, auch wenn ich zugeben muss, dass das etwas merkwürdig ist.


¹) sofern diese nicht durch langes Einschalten aktiviertes Firefly war — aber von Firefly auf Turbo und zurück schaltet man wohl auch nicht so oft

EDIT: Korrektur der Fußnote: Der Memory-Modus speichert die letzte durch Ramping (= Gedrückthalten des Buttons bei eingeschalteter Lampe) eingestellte Leuchtstufe. Wenn Firefly durch Ramping eingestellt wurde, wird also auch Firefly als der Modus gespeichert, in dem die Lampe durch kurzen Klick aus dem Aus-Zustand eingeschaltet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.371
8.198
113
Ich teste dann bei 3,8 Volt.

Erster Zwischenstand: mit IMR bei 4 Volt noch volle Helligkeit beim Kaltstart.

Bei 3,88 Volt noch immer volle Leistung mit dem Keeppower IMR 4200 mAh.

Bei 3,80 Volt startet sie erst mit ca. 1300 Lumen und boostet dann hoch auf sogar etwas über 1900 Lumen, hält das dann noch ca. 10 Sekunden und bricht dann auf ca. 750 Lumen ein.
Wenn man dann ausschaltet und wieder im Turbomodus startet, geht sie auf ca. 1300 Lumen und versucht nicht mehr hochzuboosten. Ich habe den Eindruck, dass sie sich merkt, dass der Akku nicht mehr in der Lage ist, den nötigen Strom für die volle Lichtleistung abzugeben.
Nach einem längeren Tailcaplockout und Abkühlung, macht sie dann nochmal das gleiche und boostet erst wieder einmal im Turbomodus auf 1900 Lumen hoch, um dann auf 750 einzubrechen.
Nach Neustart hat sie sich den Ladezustand des Akkus dann wieder gemerkt und geht im Turbo auf 1300 Lumen.

Der normale High Modus bleibt vom Ladezustand des Akkus völlig unbeeindruckt und liefert immer den gleichen Wert, so als ob der Akku noch frisch geladen wäre.
Selbst bei 3,6 Volt bricht der High Modus mit dem Keepppower noch nicht ein.

Bei 3,88 Volt habe ich außerdem eine Strommessung mit der Stromzange und einem dicken und kurzen Überbrückungskabel gemacht.
Es werden dann ca. 10,5 Ampere aus dem Akku gezogen.
Das packt der IMR noch bei 3,88 Volt.
Der mitgelieferte Akku würde hier wahrscheinlich schon etwas eher einbrechen und keinen Turbobetrieb mit voller Leistung mehr ermöglichen.
Insofern macht der IMR Akku dann vielleicht doch noch etwas Sinn, zumal er dann nicht so hart an seinen Grenzen betrieben wird, als wenn es keine Hochstromzelle wäre.

Zur thermischen Steuerung:
Ich habe immer wieder im Kaltstart getestet, also die Lampe zwischendurch immer wieder abkühlen lassen.
Wenn ich das so richtig beobachtet habe, dann verfügt die Lampe tatsächlich über eine thermische Steuerung, denn wenn ich sie mit fast vollem Akku im warmen Zustand ausschalte, den Akku kurz entnehme und wieder einlege, dann startet sie direkt mit reduzierter Helligkeit, z.B. 1600 Lumen.
Das ist also keine Timersteuerung, sondern eine echte temperaturabhängige Steuerung.
Das finde ich auch gut so, denn nur so ist ein optimaler Schutz für die LED gewährleistet.
Ein Timer würde mir nichts bringen, wenn ich die Lampe öfter hintereinander immer wieder neu starte, insofern hat AceBeam hier mit der Temperatursteuerung gute Arbeit geleistet.

Zu dem ganzen Testprozedere möchte ich noch darauf hinweisen, dass alle 3 verwendeten Akkus noch nagelneu waren und zum ersten mal aufgeladen wurden.
Mag sein, dass sich das Leistungsvermögen der Akkus nach ein paar Zyklen noch etwas steigert, das ist aber nur eine Vermutung, das weiß ich nicht.
Wenn ich nach ein paar Zyklen andere Ergebnisse messe, dann werde ich das hier noch ergänzen.

Zum Ausschalten des Turbomodus:
Das geht tatsächlich nur über Lampe aus und Lampe wieder an, dann ist man wieder im Bereich der 4 Leuchtstufen.

Für alle, die es vielleicht noch nicht selbst festgestellt haben:
Indirekt kann man die Leuchtstufen nicht nur hochschalten, sondern man kann auch wieder direkt von der aktiven Leuchtstufe wieder zurück auf Low, in dem man die Lampe ausschaltet und dann den Schalter drückt und hält bist sie auf Low startet. Das klingt etwas umständlich, geht mit etwas Übung aber sehr fix, so muss man dann nicht immer erst über die mittlere und die helle Leuchtstufe, so kann man gut zuviel Eigenblendung vermeiden.

Gruß
Klaus
 

0815

Flashaholic**
9 Dezember 2013
1.004
559
113
Ruhrgebiet
Vielen Dank für all die detaillierten Messungen, @cuxhavener! Damit ist die Steuerung bzw. Regelung bei der EC60 ja offenbar deutlich verbessert gegenüber der ursprünglichen EC50, welche ja aus dem Turbo bei Erschöpfung des Akkus auf die zweitdunkelste Stufe ("Low") zurückfiel.
Für alle, die es vielleicht noch nicht selbst festgestellt haben:
Indirekt kann man die Leuchtstufen nicht nur hochschalten, sondern man kann auch wieder direkt von der aktiven Leuchtstufe wieder zurück auf Low, in dem man die Lampe ausschaltet und dann den Schalter drückt und hält bist sie auf Low startet. Das klingt etwas umständlich, geht mit etwas Übung aber sehr fix, so muss man dann nicht immer erst über die mittlere und die helle Leuchtstufe, so kann man gut zuviel Eigenblendung vermeiden.

Das ist korrekt, mit dem Unterschied, dass die unterste Stufe "Firefly" (1 Lumen) heißt und nicht "Low" ("Low" hat 180 Lumen). Sorry für die Haarspalterei, aber korrekte Terminologie vermeidet Verwirrung.

Langes Drücken im Aus-Zustand schaltet die Lampe immer im Firefly ein.

Durch kurzes Drücken im Aus-Zustand wird die Lampe in der Leuchtstufe eingeschaltet, die zuletzt durch Ramping (= Gedrückthalten des Buttons bei eingeschalteter Lampe) eingestellt wurde. Dies kann auch Firefly sein, aber durch langes Drücken eingestelltes Firefly überschreibt die durch Ramping eingestellte Leuchtstufe nicht. Sehr clever gemacht IMO.

EDIT: Das Geschriebene gilt für EC60 und EC50 II gleichermaßen. Thx @Onkel Otto.
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
7.112
6.600
113
Stadtallendorf
Man kann sich bei Outdoormesser für die Mitteilung der Wiederverfügbarkeit auf einen E-Mail-Verteiler setzen lassen.
Praktische Sache - man muss nicht unnötig online nachsehen und kann gleich nach Eintreffen der Wunschlampe bestellen.

Nicht nur eine praktische Sache, sondern auch eine Form von Selbstschutz, denn
ich neige dazu der Entäuschung über die mangelnde Verfügberkeit mit anderem
Naschwerk a la K60 zu begegnen ... :)
 
4 März 2016
36
12
8
Kennt jemand noch einen Acebeam Händler der die EC 60 auf Lager hat? Outdoormesser und Traumflieger sind beide Out of Stock.
 

Aladin

Flashaholic**
8 März 2016
1.604
1.521
113
Chersonesus Cimbrica
Kennt jemand noch einen Acebeam Händler der die EC 60 auf Lager hat?

In Deutschland gibt es Acebeam nur bei diesen beiden Händlern. Bei Outdoormesser.de kannst Du Dich in einen E-Mail-Verteiler eintragen. Dann teilt Dir der Händler umgehend mit, wenn die Lampe bei ihm eingetroffen ist. Außerdem kannst Du dort je nach Bezahlart einen kleinen Preisabschlag erhalten (der in etwa die Portokosten ausgleicht). Wäre also meine Empfehlung. :thumbup:

Ansonsten bleibt nur eine Bestellung in Fernost, bei ebay (in der Regel auch Fernost) oder bei den hier genannten Händlern.
 
4 März 2016
36
12
8
Danke für den Hinweis, habe mich gleich in den Verteile hinzugefügt. Da der Preis eh bei outdoormesser besser ist werde ich mich dann lieber gedulden müssen. Fernost kommt für mich persönlich nicht in Frage.
 

Moose

Flashaholic**
17 November 2013
1.261
736
113
Bei Hamburg
Schaltet die EC 60 eigentlich bei einer bestimmten Spannung der Zelle ab, oder saugt sind den Akku bis in die Schutzschaltung oder in die ewigen Jagdgründe leer?

Christian
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.371
8.198
113
Beamshots habe ich nicht gemacht.
Mit Diffuser hat man jedenfalls das perfekte Flutlicht.:flooder:
 

Yasin1981

Flashaholic*
20 Juli 2014
306
177
43
Köln
Super Fotos um den Unterschied zu zeigen. Diffuser wird gleich bestellt. :freu:Danke dir für den Tip zum passenden Diffuser.

PS: Gibt es den Diffuser auch in Deutschland zu kaufen oder muss ich die von Gearbest für 5€ + 5€ priority direct mail nehmen?
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen