Acebeam 26650 5000mAh protected (PCB) Test, Review

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von light-wolff, 28. Juni 2016.

  1. Im Rahmen des Passaround der Acebeam EC50 konnte ich den von Acebeam zusammen mit der Lampe gelieferten Akku kurz testen.

    Hier die Entladekurven nach Ladung mit 4,20V/2A/100mA im Vergleich mit ähnlichen Akkus:

    [​IMG]
    Der XTAR 5000mAh liefert bei 7A noch so viel Spannung wie der Acebeam bei 3A.

    [​IMG]
    Auch der Soshine 5500mAh hat eine bessere Spannungslage, schaltet aber bei 7A schon vorzeitig ab.

    Fazit: Der Acebeam-Akku hat hohe Kapazität, ist aber für hohe Ströme ungeeignet.
    Er wird bei 7A Dauerstrom schon so heiß, dass man ihn am Ende nicht mehr in die Hand nehmen kann.

    Ab hier hatten wir das Akkuthema in der EC50 schon diskutiert.
     
    The_Driver, Flummi, Onkel Otto und 15 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Danke für diesen Test mit dem Vergleich zweier Alternativen. Da fällt es dem Laien wie mir gleich leichter solche Akkus einzuschätzen bzw auszusuchen.:thumbup:
    Gruß
    Carsten
     
  3. ... ich versuche einmal auf die Einwandvorwegnahmen a la "wie doof ich denn bin"
    weitgehend zu verzichten
    und den Tatsachen tapfer ins Auge zu schauen ... :pfeifen:

    <...räusper...>

    Ich habe den mit der EC50II gelieferten Akku in die Olight R50 Seeker gesteckt und die
    Tailcap vorsichtig zugeschraubt.

    Zunächst war im Betrieb nichts auffällig, bis ich dann den Akku entnommen habe und
    die Eindellung im Pluspol sah :eek: (Bild 1).

    Nun habe ich versucht mir ein Bild über die Konstruktion zu machen und stelle dabei fest,
    dass die Metallteile 1, 4 und 5 (Bild 2) scheinens alle direkt miteinander verbunden sind.
    2 und 3 sind Kunststofffolien.

    Kann das sein ?

    Greetings
    Klaus

    Bild 1
    PA139988_crop_norm12_dnm_c4g1.10h-2b-2g-2_1600_s20_85std.jpg

    Bild 2
    PA139980_norm12_dnm_c4g1.10h-2b-2g-2_1600_s20_85std_numbers_85std.jpg

    Bild 3
    PA139974_norm12_dnm_c4g1.10b-2g-2_1600_s20_85std.jpg

    Bild 4
    PA139977_crop_norm12_dnm_c4g1.10h-2b-2g-2_1600_s20_85std.jpg

    Bild 5
    PA139981_crop_norm12_dnm_c4g1.10h-2b-2g-2_1600_s20_85std.jpg
     
    #3 Onkel Otto, 13. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2016
  4. Acebeam
    Klar. Geht gar nicht anders. 1 ist der eigentliche Zellen-Pluspol. 5 ist der aufgesetzte "Button" (ohne ihn wäre die Zelle Flat-Top). 4 könnte der Verbinder zwischen beiden sein.
     
    Onkel Otto hat sich hierfür bedankt.

  5. Ich komm da jetzt nicht ganz mit. Der XTAR soll laut Beschreibung 7-8 Amper Dauerstrom liefern, hat aber eine 5 Amper Schutzschaltung. Da beißt sich doch was oder begehe ich einen Denkfehler ? :haeh:
     
    #7 tdmtreiber11, 6. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2016

  6. Habe ich auch bestellt... Allerdings bietet Akkuteile den über Ebay mit Preisvorschlag noch günstiger an ;)

    Ich hoffe das ist jetzt auch der getestete. . .
     
  7. habe ich auch bei ebay per Preisvorschlag bestellt: gabs dann für 14 Euro all inclusive. Der Aufkleber ist jetzt aber blau und silber, statt gelb und schwarz.

    Grüße
    Boerne
     
  8. Das Beschreiben von Leistungsdaten bei Akkus ist keine exakte Wissenschaft. Da wird auch mal gelogen, das sich die Balken biegen.
    Auch auf Schrumpfschläuche kann man fast alles aufdrucken. Siehe den neuen Hochleistungs-Klarus-Akku. Unter dem Schrumpfschlauch steckt ein LG HG2 mit 3000mAh, und Klarus steckt den in eine "3100mAh"-Schrumpfschlauch-Verpackung.

    Bei den Akkuangaben ist es (z.B. bei akkuteile) oft auch so, dass die Daten der Rohzelle angegeben werden. Wenn dann die Schutzschaltung drauf ist, stimmen die Daten der Rohzelle oftmals nicht mehr zu.
     
    tdmtreiber11 und drifter haben sich hierfür bedankt.
  9. Dann ist aber meiner Meinung nach diese angebliche Schutzschaltung reiner FAKE und somit völlig nutzlos. Zumal der Akku ja auf der Akkuteile Seite auch noch wesentlich teurer ist als der SOSHINE mit der 8A Schutzschaltung. Da kann ich mir gleich ungeschützte kaufen. Da muss ich dann halt besser aufpassen.

    Aber diese Akku Trickserei ist meiner Meinung nach eigentlich "Betrug", sage ich mal, drastisch gesagt.

    Gerhard
     
  10. Warum sollte die Schutzabschaltung nutzlos sein? Bei Kurzschluss oder Tiefentladung wird sie schon auslösen und das ist doch die Hauptsache. . .
     
  11. Ignoriere einfach den Text und schau dir die Entladekurven bei akkuteile.de an. Die sagen alles. Der XTAR liefert klaglos 8A Dauerstrom, schaltet bei 9-10A ab, die Zelle schafft das problemlos. Der Soshine schaltet bei 7-8A ab und hat eine wesentlich niedrigere Spannungslage.
     
    Adler1, Dachfalter, 0815 und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  12. Die Optik scheint sich geändert zu haben, hoffentlich steckt noch die gleiche Zelle drin. Gekauft bei Akkuteile am 06.11.2016.

    2016-11-09 16.15.23.jpg
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  13. Olight Shop
    Gibt es eventuell einen geschützen 26650er der noch eine bessere Spannungslage hat?
     
    schnag hat sich hierfür bedankt.
  14. Hallo,

    Gibts schon eine Einschaetzung, ob der blaue xtar die gleichen Qualitaeten hat wie der alte gelb-schwarze?
    Steht bei denen der Pluspol weit genug heraus, dass man zwei Stueck in Reihe schalten kann?

    Danke, Konrad
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden