AAA Akkus / Aufbewahrung

Dieses Thema im Forum "NiMH und NiCd" wurde erstellt von Simor2, 14. November 2018.

  1. Hallo,
    ich habe ca. 20 Akkus ( AAA / AA ) und die liegen gestapelt in der Schublade (in einem offenen Kunstoffbehälter)
    Ist das sicherheitstechnisch irgendwie problematisch ?

    Danke für Hinweise.

    VG Martin
     
  2. Folomov
    Nein, ist unbedenklich.
     
    Simor2 hat sich hierfür bedankt.
  3. Mache ich genauso und ist unproblematisch. Nur die LiIon-Akkus liegen bei mir in einem LiPobag in einem Stahlkoffer.
     
    Simor2 hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Die 18650 Akkus habe ich in einer 2-er Kunstoffbox, auch in euner Schublade.
    Brauche ich jetzt dafür einen Tresor
     
  5. Welcher denn?

    Meine lagern ganz gelangweilt in Kunstoffboxen in der Akkuschublade...

    Grüße
    Pit
     
  6. Nein, du brauchst vermutlich keinen Tresor. Aber in Bezug auf die Lagerung von LiIon und LiPo Akkus bin ich etwas paranoid... Liegt vermutlich an meinen LiPo-Modellbauakkus, die da deutlich empfindlicher sind. Aber ich sehe es so, dass der Aufwand sich in Grenzen hält, wenn ich die LiIon-Akkus in einem LiPoBag in einem Metallkoffer lagere - insbesondere im Vergleich zum Aufwand den ich habe, wenn doch mal irgendetwas mit einem Akku ist.
    Ich nutze einen LiPoBag von Hobbyking, da ich etliche von den Dinger hier rumfliegen habe. Die gibt es aber auch bei Conrad. Der Koffer ist ein Universal-Maschinenkoffer von Hornbach. In so einem Koffer steht auch mein Ladegerät....

    Aber wie schon erwähnt: Ich bin in solchen Punkten ein wenig bekloppt. In den allermeisten Fällen wird mein Vorgehen nicht nötig sein.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Dann würde doch auch eine Geldkassette gehen ? Kann ich die Akkus dann einfach einzeln unverpackt reinlegen
     
  8. Nein, immer mindestens in dafür vorgesehenen Kunststoffboxen lagern.
    Immer die Gefahr eine Kurzschlusses vermeiden.
     
    #8 Snakepit, 14. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2018
    Simor2 hat sich hierfür bedankt.
  9. Ich habe in meiner Fahhradlampe einen 18650 Akku und einen separaten Ersatzakku (in Kunsstoffbox) und beides permanent im Rucksack. Das ganze Jahr über.
    Gibt es da Sicherheitsbedenken ?
    Besteht die Kurzschlussgegahr nur bei Li-Io Akkus ?
     
  10. Ich vergaß zu erwähnen, dass meine Akkus natürlich auch noch in Kunststoffboxen sind. Sonst ist der Kurzschluss ja vorprogrammiert... Und eine Geldkassette geht natürlich auch. Aber nie ohne Kunststoffbox.

    Solange die Kunststoffbox nicht zufällig aufgeht und der Akku sich dann mit einer Schlüsselkette oder ähnlichem vergnügen darf ist doch alles ok. Und Kurzschlussgefahr besteht bei allen Akkus, nur dass ungeschützte LiIon im Falle eines Kurzschlusses auch als Einzelzelle eine echte Gefahr darstellen können. Nimh sind da deutlich ungefährlicher. Die werden heiß, werden aber in der Regel nicht brennen.
     
    Simor2 hat sich hierfür bedankt.
  11. Nö.

    Nö.

    Nö.

    Nö. Bei anderen genauso. Nur passiert im Kurzschlussfalle vielleicht weniger.
     
    Simor2 hat sich hierfür bedankt.
  12. Das finde ich eine schöne Lösung:

    IMG_20181115_060901.jpg
     
  13. Ich lagere einen Teil meiner Einsatz-Akkus in solchen Trägern von Powerpax
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden