NiMh 4-Fach Lader auch für Lady (N) Zellen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Ladegeräte" wurde erstellt von gizmo21, 2. Januar 2019.

  1. Hallo zusammen ich hab hier schon einige Infos gesehen , aber habe noch eine "Akku Spezialität" die ich abdecken will.
    Ich suche ein NiMH Ladegerät für AA/AAA aber auch einer Möglichkeit Lady-(N) Zellen (28-30mm Länge) für mein Fahrrad-Rücklicht zu laden https://de.wikipedia.org/wiki/Lady_(Batterie) .

    Size N-Zellen als Beispiel:
    https://www.akkushop.de/de/accucell-lady-akku-50nh-lr1-size-n-nimh-akku-500mah-mit-kopf-pluspol/
    https://www.amazon.de/Ni-MH-Akkus-Wiederaufladbare-Batterien-Genannt/dp/B07416FWB8/

    Ich dachte an das Gyrfalcon All-44 auch aufgrund des lygte-info.dk Tests und den dort schon beiliegenden Adaptern für kleinere Zellen. Aber vielleicht hat ja jemand noch nen anderen heißen Tip.


    Welche Akkutypen sollen geladen werden?
    ( ) NiMH (1,2V Nennspannung)

    Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?
    AAA Zellen (Mikro) Eneloop Standard / ggf. Pro
    AA Zellen (Mignon) Eneloop Standard / ggf. Pro
    N Zellen (Lady HR-1)

    Anzahl der Ladeschächte:
    ( ) 4
    (mehr als 4)

    Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht können?
    Da ich gerne manchmal, aber nicht immer auch etwas schneller laden will, würde ich so bis 1A also ca. 0,5c ausreichend finden.
    Aufgrund der Lady-Zellen benötige ich aber auch relativ kleine Ladeströme (bestenfalls manuell wählbar), zumindest habe ich bei einem Ladegerät eines N-Zellen-Hersteller (ODEC) einen Ladestrom von 0,35A gesehen:
    https://www.amazon.ca/Odec-Battery-Charger-Rechargeable-Batteries/dp/B074QPSJX6
    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61Y4WehsQQL._SL1500_.jpg



    Mit welcher Spannungsquelle soll der Lader betrieben werden können?
    ( ) 230 Volt via Steckdose
    (12 Volt KFZ-Adapter als Extra neben 230V warum nicht)

    Sonstige Eigenschaften:
    ( ) Display mit Ladeinformationen (z.B. Spannung, Strom, Kapazität, ...) -wäre nett bezüglich N-Zellen um sicher zu gehen
    (Entladefunktion nur wenn zufällig dabei)


    Wieviel Geld möchtest Du ausgeben?
    ( ) bis zu 50€ +- also nicht genau festgelegt
     
  2. Ja danke, so ähnliche habe ich auch schon gesehen.

    Ich dachte nur jemand kann mir nur einen Tipp bezüglich eines Ladegeräts für sowohl kleine als auch grössere Ladestrome geben. Benötigen die Ladegeräte eine extra LR-1 N Freigabe/Programm der genügt da ggf. die Delta-U Erkennung bei 1,2V um den Ladestrom korrekt abzuschalten?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden