3000 Lumen EDC im Entstehen

Dieses Thema im Forum "Fritz'-Moddings" wurde erstellt von fritz15, 1. März 2017.

  1. Hi,

    nach langer Zeit habe ich mal wieder ein neues Projekt! Nachdem ich die letzten drei Jahre mehr oder weniger die gleiche Lampe mit mir herumgetragen habe ist es mal wieder Zeit für eine neue EDC geworden. Und da die bisherige Lampe richtig vernünftig war mit ca. 250 Lumen auf High und langer Laufzeit habe ich mir gedacht, dass ich mal etwas unvernünftig sein darf :D Das heißt richtig viel Power bei kleinsten Abmaßen!
    Die folgenden Punkte wurden dabei beim Design und der Konstruktion bedacht:
    • Lächerlich hoher Output
    • 18650er Akku
    • So kurz, leicht und kompakt wie möglich und trotzdem robust
    Ähnlich wie bei meinen letzten Lampen habe ich hier ein minimalistisches Design (hier oder hier) angestrebt und zudem etwas mit meiner Rändelzange herumgespielt. Es ist Platz für eine Kupferplatine mit drei XP-G3s sowie einer Optik und einem selbst designten FET + 9 Treiber (der noch am entstehen ist). Weiterhin werde ich aufgrund des hohen Stromes von bis zu 9 - 10 Ampere keinen Clicky verwenden, sondern die Lampe mit einem Taster schalten. Das, sowie zwei Berylliumkupfer Federn von intl-outdoor werden die Verluste minimieren und eine sehr hohe Stromstärke bei vollem Akku erlauben. Alles zusammen ergibt dann ca. 3000 OTF Lumen!!

    img_20170301_12293821gkrj[1] (4).jpg img_20170301_1228322a1jeq[1] (2).jpg

    Wie üblich ist die Lampe glasperlengestrahlt. Allerdings würde ich gerne mich an einem ähnlichen Finish wie die BOSS von Oveready (was für ein großartiges Design!) versuchen. Hat jemand zufällig so etwas schon einmal probiert? Schaut für mich aus wie eine Art stonewash Finish, leider habe ich allerdings nicht sonderlich viel heraus finden können und bin für alle Hinweise dankbar!

    Gruss,
    Fritz
     
    valentinweitz, Leuchturm, Lux Transfer und 22 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Das Stichwort für das Finish was du suchst ist Trowalisieren oder Gleitschleifen. Ein metallverarbeitender CNC Betrieb kann dir da weiterhelfen.
     
    Lux Transfer und fritz15 haben sich hierfür bedankt.
  3. fritz15 hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Leider habe ich meinen Arbeitgeber gewechselt, sonst hätte ich dir die trowalisieren können:(
     
    fritz15 hat sich hierfür bedankt.
  5. @fritz15
    Zur Not kannst du dich wegen dem Finish bei mir melden. Aber bedenke, wenn die Lampe vorher nicht anodisiert oder sonstwie beschichtet wurde, sondern lediglich das blanke Aluminium trowalisiert wird, wird das Ergebnis eher enttäuschend sein.
     
    fritz15 hat sich hierfür bedankt.
  6. Sehr geiles Projekt! Gehst du in Kleinserie? :pfeifen::thumbsup:
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    hi Fritz, echt eine perfekte Lampe.

    wegen der Oberfläche: Ich habe die Möglichkeit, bei mir zu trowalisieren. Alle meiner neueren Lampen werden trowalisiert. Allerdings anschließend auch poliert und dann eloxiert.

    Vor dem Polieren sieht das Muster schon in etwa so aus, allerdings ganz in silber, ohne dunklen Anteil. Ich kann ja mal ein eloxiertes Teil über Nacht trowalisieren, mal schauen, wie das aussieht.

    LG Michael
     
    fritz15 hat sich hierfür bedankt.
  8. Oh, ja bitte :klatschen: Ich flehe Dich an :modding: !
    Und ich kenne noch einen, der sicher eine nimmt.


    Liebe Grüße

    Franky
     
    Lux Transfer und flaschi haben sich hierfür bedankt.
  9. +1

    Ich kenne auch jemanden..... mich.... ;-)))

    Gruß Marc
     
  10. Lächerlich hoher Output ist ja mal richtig cool formuliert. :thumbsup:
    Eine Kleinserie wäre auch ganz nach meinem Geschmack. :thumbup:
     
    Lux Transfer hat sich hierfür bedankt.
  11. wieso hast du dich für xp-g3 entschieden? um 3000lm zu erreichen, bräuchtest du ungefähr 3,25V / 10,5A (3x 3,5). die xm-l2 wäre effizienter (braucht dafür aber 0,15V mehr). falls mittlerweile käuflich erwerbbar würde ich zur xp-l2 greifen. 3,05V ~ 2,5A ~ 1070lm. das ganze mal drei macht 1/3 weniger stromverbrauch (1/3 weniger wärmeentwicklung) und nur 7,5A was die auswahl der akkus vergrößert.
     
  12. Hallo,

    vielen Dank für die Rückmeldungen und Angebote!
    Das mit dem Trowalisieren klingt in der Tat interessant. Also müsste die Lampe anodisiert werden und dann ab zum Trowalisieren?

    Ich freue mich über das Interesse, allerdings habe ich immer noch keinen Zugang zu einer Drehmaschine ausser den paar Wochen die ich in Deutschland bin. Das Design ist allerdings recht einfach und es geht sehr schnell so eine Lampe zu bauen, vielleicht findet sich ja jemand, der das machen würde.

    Weil ich eine Dreifachoptik von Carclo verwenden werde: http://www.carclo-optics.com/optic-10507
    Da passen nur XP-Gs drunter oder XP-Ls ohne Dome. Meist wird sich der Strom im Bereich von 0 bis 1 Ampere pro Led bewegen und da ist kein sichtbarer Unterschied zwischen XP-G3 und XM-L2.
    Hier ist ein umfangreicher Test von djozz:
    http://budgetlightforum.com/node/47016
    Dabei sieht man schön, wie sich die XP-G3 im Vergleich zu einer XP-L HI verhält. Bis 3 Ampere hat die XP-G3 ein paar Lumen mehr wie die XP-L HI und bei 3 Ampere schneiden sich dann die Kurven. Die ULCp Linsen von www.flashlightlens.com haben eine Effizienz von 0.97 und die Carclo Optik hat eine Effizienz von 0.91. Damit ergibt sich bei 9 Ampere pro Led 1120 Lumen und damit ein Gesamtoutput von:
    1120 Lumen * 3 * 0.97 * 0.91 = 2966 Lumen
    Und das ist schon recht nah dran an den gewünschten 3000 Lumen
     
  13. Da ich grade zu faul zum googlen bin.. Trowalisieren ist so ziemlich das gleiche wie Stonewashing oder?
    Also wenn ich eine CAD-Datei oder Konstruktionszeichnung bekomme könnte ich schon vielleicht 2-3 Lampen bauen..
     
    prisma und Franky K. haben sich hierfür bedankt.
  14. Cooles Projekt, klingt sehr interessant. :thumbsup:
     
  15. Olight Shop
    Die Lampe sieht sehr gut aus. Ich würde sie nicht "künstlich verschleißen".
     
  16. an meinen EDC's ist das Eloxal sowieso recht schnell an manchen Stellen abgerieben, da fände ich ein ansprechendes Muster in der Abnutzung nicht schlecht.
     
  17. Es ist ein Markenname. Herstellerunabhängig heißt das Gleitschleifen.
     
    Cawi hat sich hierfür bedankt.
  18. ich habe dir auch eine XP-L2 vorgeschlagen, nicht xp-l, nicht XM-L2. bei dem diagramm das du verlinkt hast musste ich jetzt echt ein paar sekunden überlegen warum die getestet xp-l hi schlechter ist als die xp-g3 (das ist eigentlich nie der fall). irgendwann habe ich dann gesehen warum: er hat eine XP-L Hi U5 getestet, statt einer üblichen (und mit farbtemperatur vergleichbaren) V5. dadurch kommt das schlechte ergebnis zu stande.
     
  19. Wäre kein Problem, was bräuchtest du denn für ein Dateiformat?

    Wie bereits gesagt gibt es leider keine Dreifachoptiken, die mit XP-Ls mit Dome funktionieren. Man kann die Optiken aufbohren, allerdings ist das nicht so wirklich eine gute Lösung. Eine XP-L2 wäre ansonsten natürlich einer XP-G3 vorzuziehen, wobei es die bisher glaube ich auch "nur" im V5 Bin zu kaufen gibt. Die XP-L HI mit einem V5 Bin gibt es immer noch nicht (glaube ich). Oder hast du eine Bezugsquelle für XP-L HIs im V5 Bin? Dann würde ich natürlich zu denen greifen. Bisher was das beste was ich finden konnte ein V3 Bin und da war mir der schönere Beam der XP-G3 zusammen mit der niedrigeren Vorwärtsspannung die paar Lumen nicht wert.
     
    #19 fritz15, 2. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2017
  20. Du bekommst eine PN von mir
     
  21. Danke, allerdings ist das Angebot bei fasttech sehr fragwürdig, da weder mouser, cutter, mtn-electronics noch irgendein anderer vertrauenswürdiger Shop die XP-L HI V5 je auf Lager hatte. Hier im blf wurde das gleiche diskutiert und Richard von mountain electronics bestätigt, dass es sich um falsches Marketing handelt.
     
  22. Für mich ein superschöner Ansatz und klasse Design - jetzt bin ich noch auf das geplante UI gespannt ...
    Seitenschalter ... kein Geblinke und 3 -4 Stufen .... direkter Moonlight .... :thumbup:

    Grüsse
    Stefan
     
  23. fasttech bietet T4 bis V6 an, laut cree gibt es T3 bis W3. ich weiß nicht, wann die xp-l hi auf den markt kam, aber die "RoHS Declaration of Conformity" ist auf den 3.6.2015 datiert. warum sollte es die led nach über 1,5 jahren nicht zu kaufen geben?
     
  24. Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Es gibt zwei Versionen der XP-L. Die XP-L High Density, kurz XP-L HD oder meist einfach XP-L und die XP-L High Intensity, kurz XP-L HI. Die XP-L HD ist oben rechts im Datenblatt zu sehen und die XP-L HI ist oben links. Ich habe bisher von der XP-L High Intensity geredet, da nur die unter die Optik passt.
    Auf Seite 3 geht es dann los mit den Helligkeitsbins für die XP-L High Density und die reichen von V6 bis runter zu T5. Ab Seite 8 sind die Helligkeitsbins für die XP-L High Intensity (also die XP-L ohne Dome) gelistet. Diese gehen von V2 bis runter zu T3. Natürlich kann es trotzdem noch andere Bins geben, die nicht im Datenblatt gelistet sind. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass wenn die XP-L HI nur bis zu V2 im Datenblatt gelistet ist, fasttech tatsächlich XP-L HIs im V5 Bin verkauft. Besonders wenn es die HIs bei allen anderen Verkäufern nur bis zum V3 Bin gibt.
     
  25. hast recht. war mir gar nicht aufgefallen, dass HD und HI in einem dokument zusammengefasst sind.
     
  26. flaschi, Mehrbeam, Hardware und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  27. Und auch hier soll es nicht verschwiegen bleiben.. Es gibt große Neuigkeiten!
    Schaut mal hier rein
     
  28. Inzwischen macht die Lampe auch Licht, viel Licht:
    [​IMG]

    Ein paar Detailfotos gibt es später noch :)
     
    #29 fritz15, 6. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2017
    OldMan, flaschi, Ratzepeter und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.

  29. Das stimmt nicht die Xpl2 passt drunter.

    Hab ich selbst schon verbaut.

    Und steht auch hier, ist mit der 10507 ohne Modifikation Kompatibel.

    http://www.mtnelectronics.com/index.php?route=product/product&path=60_106&product_id=814

    Und den V5 Bin gibt es auch.

    Meine beiden Lampen laufen super.

    Mit billigem Bangood DD Treiber ziehen die Lampen ca 13 Amp bei vollem Akku , mit besserem Treiber von MTN können es bis zu 16 Amp sein.

    Das wird natürlich wesentlich heller.
    https://abload.de/img/xp-l2crashtest25deg66sdk.png

    Denn bei sagen wir nur mal 4 Amp pro Led liefert eine XPL2 schon 1500 Lumen.

    1500x3 =4500 theoretische Lumen - 20 % Verluste durch Optik, Glas etc. wären 3600 echte Lumen.

    bei 5 Amp pro Led wären es 1750 x3 =5250 theoretische Lumen


    Und unter die Quad Optik geht die XPL2 auch ,für die XPL musste man noch aufbohren.(tut aber hier nichts zur Sache.)
     
    #30 Soldier, 8. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2017
    Ratzepeter und fritz15 haben sich hierfür bedankt.
  30. Oh danke, interessant. Ich wusste nicht, dass die XP-L2s ohne Modifikation drunter passen.

    Ja, die XP-L2 gibt's im V5 Bin, allerdings die XP-L HI nicht. Und die XP-L gibt es auch im V6 Bin, deswegen habe ich geschrieben, dass es die XP-L2 "nur" im V5 Bin gibt. Aber sobald die XP-L2 im V6 wäre das auch eine sehr interessante Option. Kannst du einen Vergleich zwischen XP-L2 und XP-G3 mit der 10507 anstellen?
     
  31. Was auf den Bildern ist habe ich noch hier.

    In der Quad Version XPL Hi mit 10623 , XPL mit bearbeiteter 10621 und XPL2 mit unbearbeiteter 10621 .

    Ich hatte auch schon XPG2 und XPG3 drin (Die MCPCBs sieht man auf den Bildern) aber wieder ausgebaut.

    In den Tripeln verbaue ich nur die 10507 (unter die anderen geht die XPL2 nicht einfach so drunter) .

    Eingebaut ist in den Convoys 2x XPL2 V5 und einmal bin ich nicht sicher ob es XPG3 oder noch XPG2 ist, aber drin hatte ich XPG3 auf jeden fall schon ein Board liegt noch hier rum.

    Die XPL 2 sind genau die die Köf hier getestet hat V5 4000K https://abload.de/img/xp-l2crashtest25deg66sdk.png

    Wie man sieht hätte man bei 9 Amp , das bedeutet ohne die Leds zu überstromen (3 Amp pro LED) schon theoretische 3600 Lumen aus den 3 Leds.

    Hier könnte man sogar den LD2 Linear Treiber nhemen und ihn auf 9 Amp setzen.

    Dann wäre die Lampe über 3000 Lumen hell und dennoch komplett geregelt.

    Das geht mit den XPG3 natürlich nur bedingt sie sind ja auch eigentlich laut Cree nur angegeben mit 770 Lumen bei 2 Amp .

    Das sieht man ja auch an den ganzen Astrolux und Manker S41/42 bzw E14 .

    Es muß odrdentlich überstromt werden und dennoch kommen die Lampen auch nach dem Feder brücken oder Treibertausch nicht über 2400 echte Lumen.(Und das sind Quads, wobei es keine Rolle spielt).

    Ansonsten im DD ziehen die XPL2 natürlich mher Amp wegen ihrer geringeren Vorwärtsspannung.

    Mit gutem Treiber gehen bis zu 16 Amp und die Lampe mit dem billigen bangood Treiber schafft 13 Amp.

    Das Lichtbild ist auch super.

    Du solltest es einfach mal versuchen meiner Meinung nach.

    Einfach mal ein Triple XPL2 MCPCB in diese tolle Lampe einbauen.

    Es passt ja ansonsten alles.

    Und dann selber urteilen.

    Was eventuell ein Problem ist ich denke die XPL2 ist viel teuerer als eine XPG3 LED .

    Meiner Meinung nach ist das Potenzial der XPL2 auch im V5 BIn schon viel höher als das jeder XPG3.

    Meine Triple XPL2 BLFA6 mit original Treiber zieht ca 13 Amp.

    Sie schafft aber auch selbst wenn der Akku schon zu neige geht bei 3,8 Volt immer noch über 2000 Lumen.

    Laut Köff ist die XPL2 auch unglaublich belastbar.
     

    Anhänge:

    #32 Soldier, 9. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2017
    itf und Ratzepeter haben sich hierfür bedankt.
  32. welcher akku schafft denn wenn er "zur neige geht" bei 16A last noch 3,8volt? ich habe eine xp-l2 bei 5A und das sinkt schon sofort. vom temperaturproblem bei 16A ganz zu schweigen

    [​IMG]
     
    itf und Hardware haben sich hierfür bedankt.
  33. Ich schätze mal, hier waren 3,8V Leerlaufspannung gemeint. Bei 16A Last wäre das auch bei vollem Akku schwierig...
     
    Soldier hat sich hierfür bedankt.

  34. Natürlich, alles andere wäre Unsinn.Weiß gar nicht wie man darauf kommt was anderes zu denken?



    Ich meine einfach nur einen Halb vollen Akku mit 3,8 Volt in die Lampe legen.
    Das was tatsächlich für den Anwender von Bedeutung ist.........

    Wieviel Amp die Lampe dann noch zieht müsste ich kucken aber es sind über 2000 Lumen.

    Aber weil es nur noch 2000 Lumen sind und keine 4000 Lumen müsste es klar sein daß es natürlich keine 16 Amp mehr sind.

    16 Amp gehen nur mit vollem Akku, das ist aber bei allen DD Lampen so.

    Die Spannung unter Last kann ich nicht messen, daß sie stark einbricht ist aber klar.......


    Zum Temperaturproblem sage ich nur schau dir mal die neue Emisar an.

    4300 Lumen aus einem XPL -Hi Quad .

    Und immernoch über 2000 Lumen wenn der Akku schon auf 3,6 Volt runter ist.(natürlich nicht unter Last , das ist ja wohl klar?)

    Sie zieht übrigends etwa 16 Amp.Bei vollem Akku . Wievel es dann noch mit einem Akku mit 3,6 Volt Restspannung sind müsste ich kucken.
    Dieses kleine Lämpchen.

    Dagegen ist eine P60 mit Kupferquad eine riesen Lampe.
    Die mit der Wärme wesentlich besser klarkommt......

    Spielt aber auch letztlich alles keine Rolle.

    Fakt ist ein XPL-Hi Quad bzw nochmals besser ein XPL2 Quad schafft im DD mit Halbvollem Akku noch Problemlos 2000 Lumen.


    Bevor jetzt wieder jemand kommt.natürlich nur mit entsprechendem Hochstromakku (Samsung 30Q,25R , LGHG2,Sony VTC6).

    Er will ja auf echte 3000 Lumen.

    Auf die kommt man aber nie und nimmer mit nur 7,5 Amp aus einem 18650.

    Weder mit XPGs noch mit XPLs .

    Und er will einen Fet Treiber für den Turbo verwenden.
    Wie soll er die Lampe da auf 7,5 Amp drosseln um die Auswahl der Akkus zu erhöhen?

    Und weiter oben erwähnst du ja zuerst die XML-2?
    Du weißt schon wie groß diese LED ist?
    Davon ab daß es keine Optik dafür gibt wie sollen 3 davon auf ein 20 mm Triple Board?
     
    #35 Soldier, 27. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2017
  35. Laut Datenblatt hat eine XP-L HD V6 knapp 1100lm@2,5A. Passt also;)
     

  36. Was soll passen?
    Die Datenblätter kenne ich auch,lesen kann ich selber.

    Jetzt rechnest du ja wie viele Hersteller .....

    Ich hab geschrieben er will auf "echte" 3000 Lumen .
    Und da passt dann leider gar nix.

    Es geht ja darum was vorne aus der Lampe rauskommt und nicht was die Led laut Datenblatt liefert.....

    Und es ist auch nicht so einfach aus einem XPG3 Triple echte 3000 Lumen zu kitzeln.
    Bei nur 9-10 Amp wird das nämlich auch nichts.

    Die Manker E14 (die besten davon) schaffen mit gebrückten Federn und einem 18650 Hochstromakku ca 2300 echte Lumen (wenn man noch das Frontglas entfernt und nur die Linse nutzt)
    Aus einem XPG3-Quad bei über 12 Amp .

    Die Astrolux S41 schafft leider die 12 Amp nicht, sie schafft nur um die 10,5 und bleibt damit unter 2000 Lumen.

    Die neue Astrolux S42 ist mit 2000 Lumen angegeben.
    Leider schafft sie selbst mit gebrückten Federn gerade mal 8 Amp und max 1600 Lumen.

    Ich hatte die Tage ein aktuelles Exemplar hier (da wurde eine weiche Feder in der tailcap verbaut).
    Die schaffte original gerade mal 1100 Lumen.
    Jetzt nach dem brücken der Federn sind es 1600 .


    Ich habe davon ab mehrere XPL2 Triples die ziehen mit billigem DD Treiber ca 13 Amp mit vollem Akku.
    Und bleiben immer noch unter 3000 Lumen.......

    Mmmh aber laut Datenblatt liefert eine XPL2 bei über 4 Amp doch 1500 Lumen ?
    Das ganze x3 und meine Lampe hat plötzlich 4500 Lumen .....

    Also klar ist doch man muß schonmal mindestens 20 % Verlust durch Optiken , Gläser etc. mit einbeziehen(Auch wenn da steht 99% Lichtdurchlässig.. ist ja auch nur ein Datenblatt).
     
    #37 Soldier, 28. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2017
  37. Das kann man auch in einem anderen Ton schreiben.

    Auch hier gilt: unser Forum steht für seinen guten Umgangston.
    Wenn jemand meint, sich nicht daran halten zu müssen, wird die Moderation eben aktiv.


    Gruß Johannes
     
    Bluzie und 18650™ haben sich hierfür bedankt.
  38. Wie misst du denn die Lumen?
     
  39. Du machst deine Messungen alle mit einem kalibrieten Messgerät?
    Die LED die du damit vermisst, erreichen regelmäßig die von Hersteller angegebenen Werte nicht?
    Dann würde ja die Sachmängelhaftung gelten und der Hersteller darf nachbessern;)

    Würde in der technischen Welt (und damit meine ich nicht hauptsächlich die Taschenlampen Hersteller) kein gutes Haar an Cree lassen, wenn ihre Datenblätter regelmäßig nicht stimmen würden;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden