Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

3 neue Fitorch Lampen: EC10, P20R und P30R

El_Sonador

Flashaholic*
8 Januar 2017
507
331
63
München
Olight Taschenlampen
Trustfire
Die Firma Fitorch hat drei neue und war so nett mir diese zum Testen zur Verfügung zu stellen.

P1010501.jpg P1010498.jpg


Was bei allen drei Lampen positiv auffällt sind die schönen und robusten Holster. Besonders gefällt mir daran, dass sie seitlich kein Cordura sondern einen Gummizug haben wodurch die Lampe auch ohne schließen des Klettverschlusses gut im Holster hält. Das EC10 Holster hat normalen Klett und eine Durchfädel- sowie eine Schlüsselanhänger Lasche auf der Rückseite. Die beiden Größeren haben zusätzlich ein seitliches Akkufach und eine zweite Gürtellasche welche mit Druckknopf und Klett verschlossen wird. Beim Klett des Lampenfachs handelt es sich hier um einen sehr feinen Spezialklett der vermutlich deutlich weniger Schaden anrichten dürfte wenn er mal in Berührung mit z.B. Sportklamotten kommt.
P1010440.jpg P1010460.jpg P1010461.jpg
Ebenfalls positiv fällt die Größe der Lanyardösen auf. Scheinbar haben die Hersteller langsam begriffen, dass man mit 1mm Bindfäden die Lampe nicht ganz so solide sichern kann. Der Überstand um die TailClickies hat etwa ein Drittel des Taschenlampendurchmessers, weshalb sie zwar tailstandfähig sind, aber gerade die beiden Größeren jetzt nicht so super stabil stehen.



EC10
Die EC10 ist eine kleine EDC (1,85x10cm, 33g) die mit einer 14500 oder AA Zelle betrieben wird.
LED: XP-L2, 700lm, 6,823cd, 165m
Betriebsspannung 0,8-4,2V
Schalter: Forward Tail Clicky
5 Modi: 3x Helligkeit, Strob, SOS mit Memory
700lm 0,9h
100lm 2,5h
30lm 8h
IPX: 8
UVP: $38.49
P1010426.jpg P1010427.jpg
P1010429.jpg

Die EC10 fühlt sich eher fein an. Während manch andere Lampen mit der rauen Wabenstruktur zum feilen der Fingernägel einladen ist die EC10 mit den eher "weichen" querlinien fast schon filigran. Nach etwa 40sec dimmt sie sich im laufe der nächsten 30sec auf etwa 50% der maximalen Leistung und wird so nur gut handwarm. Während die Lampe äußerlich einen sehr gut verarbeiteten Eindruck macht, viel beim Blick in den Kopf auf, dass der Treiber nicht geschraubt und der Verpohlungsschutzring seitlich versetzt eingelötet ist. Ob es jetzt am Versatz lag oder generell so ist kann ich nicht sagen, aber mit Flat Top kommt man hier nicht weit. Mit einem Soshine 800mAh hat sie einwandfrei funktioniert. Das Holster ist auch hier wieder Top - allerdings wohl etwas zu groß geraten für die Verpackung, weshalb diese schon mit geöffneter senkrechter Klebenaht bei mir ankam.
P1010431.jpg P1010432.jpg P1010433.jpg P1010434.jpg P1010436.jpg

EC10.jpg ec10.t.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Bluzie und Sgt_Elias

El_Sonador

Flashaholic*
8 Januar 2017
507
331
63
München
P20R mit Powerbank
Die P20R ist das Mittlere der drei Kinder und verfügt über alle Funktionen der P30R jedoch mit kleinem Kopf.
P1010438.jpg P1010439.jpg P1010441.jpg P1010442.jpg P1010445.jpg P20R.jpg
Was hier leider schon auf den ersten Blick auffällt, ist dass wieder einmal eine Firma zwar asymmetrische Einzelteile baut, es aber nicht schafft die Gewinde so zu schneiden, dass danach die einzelnen Teile schön symmetrisch zusammen passen.
P1010443.jpg

Die P20R ist 13,9x2,54cm groß und hat ein Gewicht von 103g ohne Akku.
Led: XP-L2, 1180lm, 18600cd, 245m, kalt weiß
Betriebsspannung: 2,75-8,4V - kann also mit 18650 oder z.B. 2x cr123a betrieben werden
Schalter: Forward Tail Clicky + Seitenschalter mit Batteriestandsanzeige
3+2 Modi: 3xHelligkeit + über langen druck auf den Seitenschalter Strobe und SOS
Tailstandfähig: jain. Bei meinem Model steht die Gummiabdeckung leicht über und deshalb nein.
IPX: 8
UVP: $54.49

Ein Highlight was ich jetzt noch nicht ganz so oft gesehen habe ist die Powerbank-Funktion. Nach dem Einstecken des USB-Adapters kann ich mit einem Normalen USB-Kabel alle anderen Geräte aufladen. Im Test erfolge dies mit um die 1A.
P1010454.jpg P1010508.jpg
Was jedoch nicht ganz so überzeugend funktioniert und noch erheblichen Nachbesserungsbedarf hat ist die Ladefunktion der Lampe selbst. Wenn ich die Lampe einstecke beginnt die Kontrollampe am Seitenschalter rot zu blinken. Soweit so gut, dann fangen die Probleme auch schon an. Ein Feature was mich stört, beim Laden geht auch die Lampe automatisch mit an und muss durch einen Druck auf den Seitenschalter wieder ausgeschaltet werden. Dann das Hauptproblem, durch den Heckschalter ist die Ladeplatine vom Akku getrennt. Dies ist zwar durch zwei Dioden im Schalter (s.Herstellerfoto) von Fitorch gelöst, funktioniert aber nur ungenügend. Ist der Akku relativ voll fließt kein Strom (s.Bild), es blinkt aber trotzdem. Da die Lampe aber nicht wirklich läd, wird sie aber auch nicht fertig und blinkt also für die Ewigkeit. Ist der Akku leerer, funktioniert das Laden auch ausgeschaltet aber nur unbefriedigend. Bei 3,9V war das Laden beendet und als ich den Akku anschließend in mein VC2 steckte konnte ich noch mal gut 1000mAh "nachdrücken".​
P1010444.jpg image009.png P1010450.jpg
Alles in allem sehe ich bei der Lampe viel Potential, was aber aktuell noch nicht voll ausgereift ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

El_Sonador

Flashaholic*
8 Januar 2017
507
331
63
München
Acebeam
P30R mit Powerbank-Funktion

Ja, hier ist eigentlich schon fast alles gesagt. Bei der P30R kommt noch ein größerer Kopf mit 285m Reichweite und ein abschaubbares Bezel dazu. UVP: $69.09
P1010452.jpg P1010453.jpg
P1010455.jpg
P1010456.jpg P1010457.jpg P1010458.jpg P1010459.jpg P1010462.jpg P30R.jpg 2017-07-17 08.07.07.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.481
19.673
113
NRW
Danke für die Infos, bin schon auf die Testergebnisse gespannt.

Die Firma scheint es ja erst seit Mai diesen Jahres zu geben. Ich vermute, dass die Firma sich der Hilfe eines Kooperationspartners bedient, auf dessen technisches Knowhow sie zurückgreift. Ich hätte fast auf Thrunite o.ä. getippt. Denn allein aus eigenem Potential wird eine neue Firma so rasch keine zuverlässigen Produkte aus dem Hut zaubern können.
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.378
113
Zumindest bei der P30R scheint meiner Meinung nach Klarus Hardware-Partner zu sein.
Das Design scheint sich an die XT11GT anzulehnen, vor allem deutlich bei Tailcap und Lampenkopf.

Und die blaue Treiberplatine habe ich doch schon mal genau so (Verläufe der Leiterbahnen) in einer anderen Lampe gesehen...?

LG, Dominik
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Die Firma Fitorch hat drei neue
Hat die überhaupt alte? Der Name war mir bis eben völlig unbekannt.

Die Ladeschaltung der P20R scheint ja noch praktisch gar nicht zu funktionieren. Entweder defekt oder grundlegender Designfehler.
Interessant, dass man die Lampe trotzdem so für Reviews versendet.
In einem Shop habe ich sie noch nicht gefunden, werden die überhaupt schon verkauft?
Ich würde von denen frühestens in 1 Jahr was kaufen. Wenn's die Marke dann noch gibt.

http://www.fitorchworld.com
https://www.linkedin.com/company/szfitorch?trk=ppro_cprof
 
  • Danke
Reaktionen: Lux Transfer

Lux Transfer

Flashaholic**
2 Februar 2017
1.762
4.007
113
Berlin (noch)
Sollte ich (noch mehr) solcher Lampen haben wollen, ist mir bislang nicht deutlich geworden, warum sie von Fitorch statt bspw. Thrunite oder Klarus zu kaufen wären, mir fehlt jegliches Alleinstellungsmerkmal. :sleeping:
 

El_Sonador

Flashaholic*
8 Januar 2017
507
331
63
München
Design scheint sich an die XT11GT anzulehnen
Naja, sich von Design anzulehnen ist eine Sache, wirklich die Technik von Klarus scheint nicht drin zu Stecken. Zumindest würde ich keine solchen Patzer bei denen erwarten...

mir fehlt jegliches Alleinstellungsmerkmal.
Das primäre Alleinstellungsmerkmal auf das sie scheinbar auch sehr stolz sind ist die Powerbankfunktion.
Aber auch das gibt es ja schon, und solange sie das mit dem ausgeschalteten Laden nicht hin bekommen sehe ich auch eher schwarz.
 
  • Danke
Reaktionen: Lux Transfer

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.373
3.695
113
Allgäu
Mal mit Verlaub:

55 bzw 70$ für eine Lampe, deren beworbene Eigenschaften nicht funktionieren, offenbar nachlässig gefertigt ist und ein Regelverhalten hat, daß es der Sau graust? Dafür aber tolle Holster...

Da hol ich mir lieber beim zuverlässigen Fachhändler eine Armytek, Olight, Nitecore Eagletac oder zur Not auch Klarus in einer ähnlichen Preislage und pfeiffe auf die Ladefunktion die eh nicht funktioniert - sofern das Markenprodukt nicht sowieso über eine funktionierende Ladefunktion verfügt.

Ansonsten Einheitsbrei im Design der Mitbewerber und Modellbezeichnungen die wahrscheinlich nur rein zufällig ähnlich sind...
 

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.416
1.336
113
Österreich
Für mich ist das ohne hier jetzt die Lampen schlecht machen zu wollen, aber das ist für mich so was wie Atactical. Gute aber nicht hochwertige Lampen für wenig Geld. In diesem Bereich sehe ich eine Daseinsberechtigung.
 
  • Danke
Reaktionen: Sgt_Elias

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.373
3.695
113
Allgäu
Gute aber nicht hochwertige Lampen für wenig Geld.
Genau das sehe ich nicht so. die genannten Preise sind in meinen Augen für die geschilderten Lampen weit überzogen. Im Falle der P30R sind dies 70$! In der Preisklasse bekomme ich beispielsweise eine Eagtac TX30C2 oder auch eine Armytek Predator (zumindest meine hat bei NKON so viel gekostet) - nur um mal zwei zu nennen.
 
  • Danke
Reaktionen: Gast und casi290665

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.373
3.695
113
Allgäu
Ich spreche auch von Preisen bei Europäischen Fachhändlern. Und sollte sich da einer (wider meines Erwartens) die Fitorch ins Portfolio legen, wird sich der Preis sehr nah am o.g. liegen.

Eine Nitecore (Beispiel) in einer ähnlichen Klasse der jeweiligen Fitorch bekomme ich in China ja auch um die 25 bis 40€
 

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.416
1.336
113
Österreich
Genau das sehe ich nicht so. die genannten Preise sind in meinen Augen für die geschilderten Lampen weit überzogen. Im Falle der P30R sind dies 70$! In der Preisklasse bekomme ich beispielsweise eine Eagtac TX30C2 oder auch eine Armytek Predator (zumindest meine hat bei NKON so viel gekostet) - nur um mal zwei zu nennen.
Hast mich falsch verstanden... eine Atactical kostet 20 - 40 und genau dort siedle ich diese hier an.