26650 EDC flood USB aufladbar

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion" wurde erstellt von stefanbe, 13. Juni 2018.

  1. hallo,
    ich fand den fragekatalog nicht so passend, da ich schon sehr genau weiß was ich suche. nur die herstellerseiten sind teils so unübersichtlich vor der fülle der lampen, deswegen probiere ich es mal hier.

    ich suche eine kleinen, feinen 26650 flooder, der noch in die jackentasche passt. größe stelle ich mir so 10-14cm in der länge und 3-5cm im durchmesser vor.
    die bedienung sollte nicht allzu kompliziert sein, 3 leuchtmodi würden mir reichen (low/mid/high), ebenso kann ich auf diesen ganzen sos/strobo-schnickschnack gerne verzichten. aber hier werde ich wohl abstriche machen müssen, aber was mir sehr wichtig ist, wäre die möglichkeit per usb aufzuladen.
    den schalter hätte ich gerne am ende, zur not nehme ich aber auch einen an der seite.

    die lampe, die ich mir vorstelle geht so in richtung
    - acebeam ec50G3
    - acebeam ec60
    - thrunite tc20
    - olight r20
    - nitecore mh25 oder mh12

    und ja ich weiß, die lampen passen nicht 100% in mein suchprofil da falscher akku und wahrscheinlich im nahbereich einfach zu hell. aber deswegen bin ich ja hier :)
     
  2. zum ThruNite-Shop
    Herzlich willkommen im Forum stefanbe ! :thumbup:

    Die Acebeam EC60 ist kein Flooder sondern ein ziemlich throwiger Allrounder mit ordentlich Reichweite..
    Die EC50 und TC20 würde ich auch nicht als reine Flooder sondern eher als flutige Allrounder bezeichnen.

    Es gibt nicht viele 26650 Lampen die über einen Tailcapschalter am Lampenende bedient werden...

    Zu Deinen Suchvorgaben könnte die Klarus G20 gut passen, extrem flutig und man kann sie am Tailcapschalter am Lampenende oder am Seitenschalter bedienen.

    Ähnlich flutig, mit schönem, neutral weißem Licht und einem sehr gut geschützten USB-Port wäre vielleicht die Haikelite SC02 auch einen Blick wert.

    Interessant könnte auch die Fitorch P26R sein, die hat zusätzlich eine Powerbank-Funktion und ist ein flutiger Allrounder.

    Wenn etwas mehr Reichweite gewünscht wird als ein reiner Flooder zu bieten hat und die Lampe sehr kompakt sein soll, wäre vielleicht auch eine Imalent DN70 einen Blick wert.

    Die Lampen habe alle Blinkmodi, wichtig ist nur, daß die gut versteckt sind und man sie nicht immer mit durchschalten muß sondern sie nur gezielt anwählen kann...

    Hier im direkten Größenvergleich von unten die DN70 (mit guter Reichweite), die P26R mit ähnlicher Reichweite und die SC02 mit noch flutigerem Lichtbild.
    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
    #2 casi290665, 13. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2018
    Straight Flash, stefanbe, Frank1984 und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  3. hallo,

    da hast du mir schonmal ziemlich guten input geliefert, danke dafür!
    ja das war mir klar das die von mir genannten lampen eher thrower sind, habe ja gerade erst angefangen zu suchen :)

    eine grundsätzliche frage stellt sich mir noch, welche leds sollte man bevorzugen bzw. was ist gerade absoluter stand der technik?
     
  4. stefanbe hat sich hierfür bedankt.
  5. Auch mit Seitenschalter, dafür aber auch schon flutig und mit Powerbank-Funktion: Mecarmy PT26.

    Ebenfalls mit Seitenschalter, dafür aber die kompakteste 26650er, die mir gerade einfällt: DQG Tiny 26650 3rd.
     
    stefanbe hat sich hierfür bedankt.
  6. Die Ladefunktion finde ich bei der PT26 und der SC02 besser gelöst als bei der TC20.
    Bei meiner TC20 "poppt" bei starker Erwärmung der USB-Port auf. Das passiert z.B. bei der PT26 und der SC02 nicht.
     
    stefanbe hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Da gibt es einige. Bei Einzelemittern: XHP70.2, aber auch XHP70 ist noch OK und hat oft die schönere Lichtfarbe, XHP50.2, XHP50, MT-G2 ist zwar alt aber erzeugt flutiges und neutral weißes Licht. Etwas leistungsschwächer wäre dann XHP35 (HD).
    Bei Multiemitterlampen gibt es noch viel mehr Auswahl, da wären z.B. Nichia 219 LEDs erste Wahl, wenn es auf getreue Farbwiedergabe (high CRI) ankommt...

    Am besten wird es sein, wenn Du Dich mal in der weltbesten Beamshotsammlung umsiehst und die bisher genannten Lampen miteinander vergleichst:
    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampenliste.53366/

    Gruß
    Carsten
     
    Straight Flash und stefanbe haben sich hierfür bedankt.
  8. Die Beamshotsammlung ist sensationell und hilft mir (als Neuling) immer. Zudem solltest du vielleicht einschätzen können, wozu du die Lampe brauchst (falls es dir nicht um das Sammeln geht). Ich benötige beispielsweise bei vielen Lampen einen direkt anwählbaren Modus unter einem Lumen.
     
    stefanbe hat sich hierfür bedankt.
  9. generell die gesammte XHP familie von cree.
    die MT-G2 und paar andere oldies sind zwar heutzutage auch beliebt aber völlig veraltet wenn man es genauer betrachtet.

    nicht nur der mögliche maximal lichtoutput macht die XHPs interessant, auch der stromverbrauch und die kleinere hitzeentwicklung von diesen.

    als beispiel:
    ne MT-G2 bringt bei 20 Watt eingangsleistung 2000 lumen lichtoutput.
    ne XHP70 bringt bei 20 Watt eingangsleistung ~3000 lumen lichtoutput.

    in diesem beispiel hast 50% mehr licht oder bei gleichem licht 50% mehr stromersparnis"längere akkulaufzeit".

    ich hab selber auch ne SC02 und finde sie klasse, aber nicht weil sie technisch dem stand der technik entspricht.
     
    stefanbe hat sich hierfür bedankt.
  10. ihr seid klasse, hier komm ich echt gut weiter :)
    ich seh schon ich werd mehrere lampen kaufen müssen. also ich bin von dem tailschalter mal weg, muss nicht sein. nehme gerne auch seitenschalter.
    zu den leds, die XHP70 hat ja 6v (oder 12v, ich blicks nicht ganz o_O) durchlassspannung, heißt die taschenlampen arbeiten alle mit stepup wandlern, verstehe ich das richtig? welche leds sind denn für flut- oder throw am besten geeignet?
     
    #10 stefanbe, 14. Juni 2018 um 06:23 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018 um 07:07 Uhr
  11. Ganz vereinfacht ausgedrückt sind die Flächen mäßig großen LED flutiger als die keineren.

    Um bei den XHP zu bleiben
    - XHP 35 - Throw
    - XHP 50 - Allround
    - XHP 70 - Flood

    Sehr wichtig ist aber vor allem das Verhältnis von Emitter zu Reflektor!

    Gruß Tobias

    Tante Edit empfiehlt auch die geniale Beamshotsammlung! :thumbsup:
     
    #11 Invader79, 14. Juni 2018 um 08:43 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018 um 08:53 Uhr
    stefanbe hat sich hierfür bedankt.
  12. ja hab schon viel bilder geguckt, die beamshotsammlung muss man echt loben!
    hat mich zu der erkenntnis gebracht das ich wahrscheinlich zwei lampen kaufen muss. hätte gern eine XHP35 und eine XHP70 :tala:
     
  13. Wenn Du uns den Einsatzzweck verrätst können wir noch besser helfen. ;)
     
  14. ach einsatzzweck ist so eine sache, gibt keinen speziellen. einfach haben mag. und da ich eh in kürze wieder in usa bin werde ich mich etwas eindecken. vor allem auch um den unterschied der "neuen" led-generation zu erleben, mein letzter stand ist cree xr-e/xp-g mit cr123
     
  15. Olight Shop
    Vielleicht die Rofis MR70?.
     
  16. Ui, da würde ich beim ersten einschalten der neuen Tala aber gerne Dein Gesicht sehen...:D
    Eine gute Kombination wäre sicherlich ein flutiger Allrounder mit XHP70.2 (oder ähnlicher LED) und ein sehr throwiger Allrounder bzw Pocketthrower mit XHP35 Hi LED und entsprechend hoher Reichweite.

    Gruß
    Carsten
     
    Invader79 hat sich hierfür bedankt.
  17. Das sehe ich wie Carsten!
     
  18. ja freu mich auch schon auf vernünftiges licht in der tasche. aber genau so wie du es sagst werde ich auch zwei lampen kaufen.
    XHP70.2 flutiger allrounder, XHP35 pocketthrower :)
    nur was? die chinesen spinnen was die alles für lampen auf den markt schmeißen^^

    ich auch, zu 100%

    edit: zum weit leuchten is mir grad die thrunite catapult v6 untergekommen?
     
  19. Die Catapult ist sicherlich eine sehr empfehlenswerte "Einstiegsdroge" !

    By the way
    Wenn Du in dem USA bist könntest Du dir ja gleich mal ne schöne Armytek mit bringen. ;) Die gibt es da zum Teil deutlich günstiger.

    Gruß Tobias
     

  20. Wiese denke ich da: Thrunite TC20 + Catapult V6? Da kannst Du sogar Teile miteinander tauschen... :flooder: + :thrower: :grinsen:
     
    Kafuzke hat sich hierfür bedankt.
  21. Weil es passt und eine gute Idee ist.

    Ich unterstütze den Vorschlag :thumbup:
     
  22. Die Thrunite Catapult V6 oder die ganz neue Lumintop ODL20C, beide mit XHP35 Hi und ordentlich Reichweite sind in jedem Fall einen Blick wert. Das sind beides Pocketthrower.

    Etwas weniger throwig, aber immer noch als throwige Allrounder einzustufen wären die Acebeam EC60 und Haikelite SC01, auch hier ist die XHP35 Hi verbaut.

    Unter den Allroundern und flutigen Allroundern gibt es dann schon eine wesentlich größere Auswahl...
    Imalent DT70, Fitorch P26R, ziemlich groß aber oho wäre die Wuben T102 Pro, Lumintop ODF30 (sehr kompakt, aber wie die DQG 26650 Tiny ohne interne Ladefunktion), Acebeam EC50 III, Rofis MR70, Lumintop SD26 (ist zwar leistungsschwächer als die sonst hier genannten aber trotzdem toll), aber auch Olight, Eagletac und viele Andere haben da etwas im Angebot....:ugly: :Pleite: :augenverdrehen:

    Bei den seehr flutigen Lampen wird es dann wieder etwas übersichtlicher, Klarus G20 und Haikelite SC02 fallen mir da spontan ein.

    Wer die Wahl hat, hat die Qual...., und es gibt noch einige mehr, die fallen mir nur gerade nicht ein oder ich habe bzw kenne die nicht...

    Gruß
    Carsten
     
    #22 casi290665, 14. Juni 2018 um 14:43 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018 um 14:50 Uhr
  23. Da gäbe es noch die Acebeam EC65.

    Plus Leistung
    Plus schöne Lichtfarbe
    Plus schnelles Aufladen (Typ C)
    Plus sehr kompakt und ergonomisch

    Neural / Ansichtssache 21700 Format

    Minus Wenig Throw

    http://www.acebeam.com/ec65
     
    #23 Leuchturm, 14. Juni 2018 um 16:37 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018 um 16:44 Uhr
  24. so, nachdem ich mich nun spontan für eine eagtac tx3g pro entschieden habe brauche ich noch dringend eine tl die deutlich weiter leuchtet.
    naja dringend ist relativ, aber ihr wisst ja selber wie das so ist :tala:

    absolute haben will faktoren:
    - XHP35
    - 26650 akku
    - schnelleres laden per usb (>1A)
    - große leuchtweite
    - mittlere stufe ~500lm
    - moonlight mode oder was mit ganz wenig licht
    - möglichst kleine bauform

    hier meine gedanken dazu welche lampen und welche nicht:
    - thrunite v6 hat eine zu große abstufung zwischen high (950lm) und medium (180lm), problem?
    - imalent dn35 nicht usb aufladbar
    - lumintop odl20c medium "nur" 350lm
    => mehr fällt mir grad nicht ein, nur komm ich immer wieder bei acebeam ec60 raus, mehr vorschläge?
     
    #24 stefanbe, 15. Juni 2018 um 11:48 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2018 um 12:02 Uhr
  25. Also meine DN70 hat eine interne Ladefunktion...

    Mehr als 1A Ladestrom ist nur mit USB-C möglich, das ist derzeit noch recht rar. Meine USB-C Lampen sind allesamt keine Thrower bzw. sonderlich throwige Allrounder.

    Für mich ist die Abstufung der Catapult V6 kein soo großes Problem.

    Ich erwarte die Lumintop ODL20C in einigen Tagen, dann könnte ich etwas mehr zu der Lampe sagen, die hat einen USB-C Port.

    Gruß
    Carsten
     
    #25 casi290665, 15. Juni 2018 um 11:58 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2018 um 12:03 Uhr
  26. tante edit hat lumintop noch oben dazu^^
    ja bin gespannt auf die odl20c, wo würde man die hier in DE beziehen?
     
  27. Dann nimm doch die Lumintop ODL20C
    http://www.lumintop.com/odl20c.html

    Edit: Ups, hat sich alles überschnitten...
     
  28. Wahrscheinlich bei Amazon !?

    Da Lumintop die ODL20C mit 300 Gramm (ohne Akku) angibt, hoffe ich darauf, daß sie die 1000 Lumen auf High dauerhaft oder zumindest lange Zeit annähernd halten kann.
    Ob Mid nun mit 350 oder 500 Lumen läuft macht für des Auge keinen soo großen Unterschied. Man braucht ja die 4 fache Leistung (Lumen) um das Licht doppelt so hell zu machen...

    Gruß
    Carsten
     
  29. Würde mir mal die Utorch UT02 ansehen die lädt mit 2 Ampere wenn ich das richtig im Kopf habe und ist ein sehr guter Pocket Thrower. Vor allem wenn man den Preis berücksichtigt.:thumbsup:

    Alternativ könnte man die Manker
    U22 mit dem 21700er Akku mal ins Auge fassen.

    Sind beide der empfohlenen Lumintop sehr sehr ähnlich.

    Gruß Tobias
     
  30. So, heute habe ich die Lumintop ODL20C mal mit der Thrunite Catapult V6 und der Utorch UT02 etwas verglichen.

    Die Lumintop gleicht der Utorch UT02 äußerlich ziemlich. Allerdings kommt die Lumintop ( 172.800 Lux) bei meinen Messungen fast auf den doppelten Luxwert wie die Utorch (90.000 Lux).

    [​IMG]


    Die Thrunite Catapult ist etwas kürzer, der Durchmesser der Lampenköpfe ist fast gleich (ODL20C 59mm, Catapult V6 58mm).
    Die V6 kommt nicht ganz an die Leistung der ODL20C heran, ich habe mit identischem Imalent MRB-266P45 158.400 Lux und mit beiliegenden Thrunite Akku 145.800 Lux gemessen).

    [​IMG]


    Die Thrunite regelt die Leistung früher runter als die Lumintop und wird dadurch nicht so warm. Da ich eine absolute Niete am Computer bin und mit Exel etc. nichts anfangen kann :peinlich: , hier meine Temperaturmessung mit Luxmessungen der drei Lampen per Foto...
    Alle drei Lampen wurden erst kalt gemessen (23° Raumtemperatur) und dann jede Minute. Dabei standen sie ungekühlt im Tailstand und wurden nach etwas mehr als 5 Minuten nochmal einer Luxmessung (ohne die Lampen zwischendurch auszuschalten) unterzogen.
    Die ODL20C wurde mit einem Imalent MRB-266P45 und die Thrunite mit dem beiliegenden Thrunite Akku betrieben.

    [​IMG]

    Vielleicht hilft Dir das bei Deiner Entscheidung.

    Gruß
    Carsten
     
    TimeLord, Rafunzel und Invader79 haben sich hierfür bedankt.
  31. Mist, dann muß wohl doch noch ´ne ODL20c her...
     
  32. Super Job :thumbup: Danke Carsten:)

    Die Utorch kommt schlechter weg als ich erwartet hätte.

    Schade das Du die Utorch nicht noch mal gemessen hast, die hat sich ja kaum erwärmt. Vielleicht hält die dann die 90K?


    Auf alle Fälle ist die Lumintop jetzt beu mir auf den "haben wollen" Status gerutscht!:rolleyes:
    Böser Carsten, Du bist schuld. ;)

    Gruß Tobias
     
  33. Ich gehe davon aus, daß die UT02 die 90.000 Lux hält oder fast hält...
    Nach 5 Minuten auf Turbo im Tailstand ist es die Lampe die man am liebsten in die Hand nimmt...;)

    Gruß
    Carsten
     
    Invader79 hat sich hierfür bedankt.
  34. wenns wirklich nen echten pocketthrower willst würd ich eher auf XP-L Hi gehen.

    LED selbst kleiner darum deutlich kleinerer reflektor nötig für ordentlich throw.

    ne XHP35 in nem C8 gehäuse"4 cm reflektor" bringt ~90k lux

    ne C8 beult mir meinen hosensack deftigst aus, pocket tauglich kaum vorhanden, wenn mans wörtlich nimmt.
    ich nehm weit lieber wenn ich nen echten pocket thrower will meine emisar D1 mit.

    die ist wirklich winzig, stufenlose helligkeitseinstellung und zudem für 20€ geschenkt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden