1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche 18650er Akkus (geschützt und ungeschützt)?

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion" wurde erstellt von g5usor, 14. November 2017 um 08:26 Uhr.

  1. g5usor

    g5usor Stammgast

    Guten Morgen,

    ich brauche nach Jahren mal wieder neue Akkus und suche je zwei geschützte und ungeschützte 18650er und wollte die Akkuexperten fragen, welche aktuell ein gutes P/L-Verhältnis haben und bis zu XHP70 Lampen geeignet sind? Min. 3000mAh sollten sie haben, gerne mehr!
    Bestellung in China oder Holland ist ok, gerne aber aus D (wobei die Zellen an sich ja eh alle aus Fernost kommen...).

    Danke für Vorschläge.
     
  2. nightcrawler

    nightcrawler Flashaholic*

    zum ThruNite-Shop
    Ich bin von den Samsung 25r voll überzeut. Entspricht mit 2500mAh wohl nicht ganz deinen Vorstellungen, aber eine grundsolide Allzweck-Zelle für kleines Geld.
    Mit etwas mehr Kapazität benutze ich die VTC6. Auch noch als Allzweck-Zelle zu berachten, aber deutlich teurer, zickiger und nicht so langlebig.

    Von Zellen mit höheren Kapazitäten bin ich noch nicht überzeugt.
     
  3. danny18650

    danny18650 Flashaholic*

    Samsung 30Q, als geschützte Variante als Imalent von Gearbest oder Banggood erhältlich. (bis 15A), sind die Akkus aus der DT70
     
  4. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Flashaholic**

    Miboxer.com
    Bei den ungeschützten Zellen sind die Sanyo NCR 18650 GA sehr ausgereifte Zellen mit einem echt guten Preis/Leistungsverhältnis .
    Oder die Samsung INR 18650 30Q falls extrem hohe Ströme gefordert werden .
    Bei den geschützten Zellen finde ich sind die Zellen von Eagletac sehr empfehlenswert.
    Natürlich musst du darauf achten ob die Lampen eine Pluspolerhöhung (Button top ) benötigen oder
    ob der Pluspol flach (Flattop) sein kann .
     
  5. Madtoffel

    Madtoffel

  6. kirschm

    kirschm Flashaholic**

    Und für 'dazwischen': LG MJ1 oder Samsung E35... beide haben tatsächliche 3500mAh und eine schöne Discharge-Kurve...

    Sind inzwischen meine Universal-All-Purpose-Akkus geworden...
     
  7. light-wolff

    light-wolff Flashaholic***²

    Skilhunt Taschenlampen
    Zustimmung. In aufsteigender Priorisierung. 30Q würde ich HG2 vorziehen.

    Die B würde ich nur nehmen, wenn der Preis ganz wichtig ist. Die sind bei 6A schon an der Grenze und haben keine besonders gute Spannungslage. Sind ja auch schon uralt. Die GA können 10A bei viel besser Spannungslage.
     
    Nachtwanderer hat sich hierfür bedankt.
  8. kirschm

    kirschm Flashaholic**

    Hier kommt es auch auf den Einsatzzweck bzw. 'Wunschvoltbereich" an... habe jeweils ca. 10x HG2 und 10x 30Q... von 2.8V bis 4.2V haben beide ziemlich genau die gleiche Kapazität und Spannungskurve... die HG2 haben aber mehr Kapazität zwischen 3.3V und 4.1V... Wenn das der überwiegende 'Wunschnutzbereich' ist, dann wären die HG2 besser... Als Dampfer fängt man z.B. unter 3.3V nix an, weil die meisten Akkuträger nur über einer 'nativen' Spannung von über 3.3V funktionieren... und über 4.1V will ich persönlich keine Akkus betreiben...
     
Die Seite wird geladen...