1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellung: FiTorch P20R

Dieses Thema im Forum "Sonst. Taschenlampen" wurde erstellt von Gonzo, 16. August 2017.

  1. Gonzo

    Gonzo Flashaholic***

    Hallo Forum,

    hier möchte ich euch die P20R der Firma FiTorch vorstellen.
    Es handelt sich um eine neue Marke am Markt, FiTorch.
    FiTorch hat derzeit 4 Taschenlampen auf dem Markt , von denen ich 3 Vorstellen werde, beginnen werden wir hier mit der P20R.

    Geliefert wird die Lampe in einem schickem Pappkarton
    [​IMG]

    [​IMG]
    Dazu befindet sich im Lieferumfang :
    Lanyard, Ersatz O-Ring, Ersatz Tailcap Gummi, Holster, einen Stecker [MicroUSB-> USB] um die Lampe als Powerbank zu nutzen+ Schlüsselring für diesen, Ladekabel [USB-> MicroUSB] Holster, Bedienungsanleitung

    Leistungsangaben auf der Verpackung
    [​IMG]

    [​IMG]
    Auch bei der P20R hat man beim ersten anfassen einen sehr wertigen eindruck.
    Tadellose Anodisierung, keine scharfen Kanten, keine anderen Fehler.
    Die Riffelung bietet ausreichend wenn auch nicht übermäßig viel Grip.

    [​IMG]


    Bedient wird die Lampe über den Forward- Tailclicky zum Ein und Ausschalten.
    Der Seitenschalter schaltet die Leuchtstufen von low- mid - high
    Drückt man den Seitenschalter für 3s schaltet sich der Strobe Modus ein, bei weiteren 3s drücken kommt SOS.
    Während die Lampe leuchtet, leuchtet der Seitenschalter permanent und gibt gleichzeitig grob die Akkuleistung wieder (grün-rot)
    [​IMG]
    Der Seitenschalter hat einen festen, knackigen Druckpunkt und ist durch das Leuchten IMMER zu finden.

    [​IMG]
    Bei meiner Lampe steht das Gummi leider etwas raus, somit ist ein Tailstand nicht möglich.

    Seitlich unterm Kopf befindet sich ein Micro USB Anschluss, dieser dient zum Laden der Lampe aber auch um die Lampe als Powerbank zu nutzen.
    [​IMG]


    Die LED, XP-L, ist sauber Zentriert
    [​IMG]

    Im Akkurohr ist eine Menge Platz. Hier steckt mein dickster Akkus ( 3400er ) und es ist noch immer etwas Luft vorhanden.
    [​IMG]

    Die P20R besteht aus drei Teilen
    [​IMG]
    Gewinde sind sauber geschnitten, gefettet und anodisiert. Lock Out möglich.

    Im Lampenkopf befindet sich kein Verpolungsschutz
    [​IMG]


    Über das mitgelieferte Kabel lässt sich der Akku direkt in der Lampe laden. Steckt man das Kabel ein, leuchtet die Lampe und der Seitenschalter blinkt. Es ist aber zwingend notwendig die Lampe nun an der Tailcap einzuschalten, da sonst der Ladestrom zu gering ist ! Die Lampe leuchtet dann weiterhin, kann über den Seitenschalter aus geschaltet werden.
    Bei meinem versuch wurde die Lampe so auf 4,15V geladen.
    http://gif-erstellen.com/g/ta6pk2d4

    Wenn man den beigelegten Stecker nutzt, lässt sich die Lampe als Powerbank nutzen und z.B. das Handy laden.
    http://gif-erstellen.com/
    Die Konstruktion mit dem extra Stecker ist alles in allem etwas Wackelig, funktioniert aber !

    Weiter hat die Lampe eine Spannungsanzeige. Drückt man den Seitenschalter und schaltet die Lampe dann erst am Tailclicky ein wird über den Seitenschalter die Spannung ausgegeben.
    Dafür zeigt grünes Blinken volle V an gefolgt von rotem Blinken für die Nachkommastelle. Als Beispiel 3,8V:
    grün-grün-grün- rot-rot-rot-..... (insgesamt 8x rot). Dann geht die Lampe an.
    Diese Anzeige funktioniert auf 0,1V genau.

    Im Mitgeliefertem Holster sitzt die Lampe sicher und gut aufgehoben.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Die Klettverschlussseite auf dem Holster ist nicht wie gewöhnerlicher Klett. Hier ist eine eher Glatte Oberfläche mit kleinen Spitzen. Ich vermute dies dies der Langlebigkeit und beugt Verschmutzungen vor.

    Die Lampe ist bis 8,4V freigegeben, was ich leider aufgrund fehlender Akkus nicht Testen konnte. aber auch mit einem 18650 ist die Leistung der P20R sehenswert.


    Leider habe ich es nicht hinbekommen ein Diagramm über Excel zu machen, mir fehlt da die Übung :)
    Daher auf etwas Stümperhafte Art....

    Messwerte sind jeweils nach 30s, ohne Kühlung.
    Werte sind Luxwerte die als Vergleich dienen, es sind keine Lumenangaben !

    P20R 3550 lux
    Zebralight Sc62w 3650 (angegeben mit 930 Lumen)

    Die P20R kommt also nicht ganz an die 930 Lumen der SC62w heran, eventuell geht mehr Helligkeit mit zwei Akkus.
    Nach zwei Minuten Laufzeit schaltet die Lampe in den Mid Mode zurück, auf 1850 lux.
    Der High Mode lässt sich durch umschalten der Mode wieder einschalten.

    Luxwerte der einzelnen Modi :

    50 - 1850 - 3550 [Lux]

    Zebralight Sc62w
    18 - 290 - 3600


    Mir persönlich fehlt eine Stufe zwischen Low und Mid, der Sprung ist mir in der Praxis etwas zu stark und sorgt für Eigenblendung.


    Die 30lm im Low Mode gehen m.M.n. in Ordnung, da diese Lampe nicht unbedingt eine EDC und es weniger Situationen gibt in denen weniger Licht "nötig" ist.

    Die Lichtfarbe ist auch hier ein reines CW ohne Farbstiche
    [​IMG]
    links die P20R, rechts Zebralight SC62w
    Die Wand ist gelblich.

    Größenvergleich
    [​IMG]
    v.l.n.r. Jetbeam WL-S2, FiTorch P20R, Zebralight SC62w

    Familientreff
    [​IMG]


    Ich hoffe ich habe nichts vergessen....
    bei Fragen, raus damit :)



    Gruß

    Robin
     
    JOS, Tobias, FrankFlash und 13 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Gonzo

    Gonzo Flashaholic***

    #2 Gonzo, 16. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2017
  3. placebo

    placebo Flashaholic**

    [zitat]
    [​IMG]
    [\zitat]

    Die Lampe besteht aus 3 Teilen. Ja.

    Ist zwar nicht selten so, dass dann die 3 Teile beliebig zueinander ausgerichtet sind, fehlende Fluchtung, fehlende Linienfuhrung, aber das ist leider nicht so mein Ding.

    Meine Chinalampen mussen nicht nur leuchten konnen, sind nicht nur reines Werkzeug wie fur die meisten Gelegenheitstalanutzer auf dieser Welt, sondern etwas mehr als das.

    Bei so einer beliebigen lieblosen Ausrichtung der 3 Teilen geht bei mich die Freude floten. Die Lampe sieht imho "total verdreht" aus. Wie gesagt, den meisten anderen Besitzern tut das egal.

    BTW Fette Lampe fur eine 18650 Stablampe!! Vergleiche Gewicht, Lange, Durchmesser mal mit dem Original! o_O
     
    #3 placebo, 16. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2017
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  4. Nuss

    Nuss Flashaholic**

    Miboxer.com
    Sehr schöne Review, Danke. :thumbup:

    Der tricky Ladevorgang wurde ja schon in einer anderen Review kritisiert. Und der Nutzen einer Powerbank bei einem 18650 kann auch nur eine absolute Notlösung sein.
     
    placebo hat sich hierfür bedankt.
  5. Bluzie

    Bluzie Beamshot-Profi & Supporter Team-Mitglied

    Hallo Robin,
    schön mal wieder etwas von dir zu lesen. :thumbsup:
     
    Duke hat sich hierfür bedankt.
  6. Gonzo

    Gonzo Flashaholic***

    Hi :)
    @placebo
    Da bin ich 100% bei dir, so sind die Lampen ganz schick, aber dieses verdreht sein ist ganz schön unästhetisch.... und unnötig !
    Gewicht ist 87g ohne Akku
    Maße (Maßband, da kein Messschieber zur Hand) Länge : 139 mm / Durchmesser: 25 mm

    @Nuss
    So sehr tricky ist es ja eigentlich nicht. Man muss halt nur die Lampe EIN schalten ;)

    @Bluzie
    Hii ! Du treibst dich also auch noch hier rum ;)
     
    placebo hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...