1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

UV Lampe zum Bernsteinsuchen

Dieses Thema im Forum "UV-Lampen" wurde erstellt von gargamel, 7. Oktober 2017.

  1. gargamel

    gargamel

    Moin,

    ich habe mich gerade mal bei euch angemeldet :)

    Im letzten Dänemarktrip bin ich des öfteren auf Bersteinjagd gegangen, nur so zum Ruhe finden, Seele baumeln lassen...
    Gefunden hab ich nix, aber ist wohl an der Nordsee auch nicht so häufig.

    So, nun ist man ja irgendwo Technikfreak, und da ich nun gelesen habe, das die Dinger im UV-Licht zu erkennen sind überlege ich nun mal aufzurüsten und Spaßeshalber eine UV Lampe anzuschaffen.

    Außerdem lackiere ich in der Firma hin und wieder Platinen mit einem Schutzlack, der ebenfalls unter UV Licht fluoresziert. Da könnte man dann lustige Geheimzeichen zum Geocachen mit herstellen. Der Lack läuft meistens ab, bevor wir ihn verarbeiten können und wird dann entsorgt, da könnte ich sicher was abstauben.


    Mal ganz plump drein gefragt:
    Hat hier jemand Erfahrungen gesammelt? Schön wäre ja, wenn möglichst wenig sichtbare Wellenlängen ausgestrahlt werden, damit man möglichst NUR die Fluoreszenz sieht und die nicht durch andere sichtbare Anteile überdeckt werden.

    Die Lampe sollte wasserdicht sein. Und möglichst kein Vermögen kosten. Ich denke es muss kein Monstrum sein, einige Meter effektive Reichweite sollten ausreichen...

    Ich würde mich freuen, wenn jemand hier einige Erfahrungen teilt.
     
  2. angerdan

    angerdan Flashaholic*

  3. casi290665

    casi290665 Flashaholic**

    Herzlich willkommen im Forum gargamel !

    Eine wirklich brauchbare UV-Lampe zum anständigen Preis = Convoy S2+ UV
    Du hast Glück, die ist gerade im Angebot zu haben:https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_277704.html?

    Gruß
    Carsten
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  4. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Miboxer.com
    Hallo gargamel, willkommen im Forum!

    Wie @casi290665 schon geschrieben hat, eine Convoy S2+ mit Nichia-LED sollte deine Ansprüche schon sehr gut erfüllen können.
    Man muss kein Vermögen dafür ausgeben und die Convoy S2+ ist solide. Du benötigst noch einen 18650er-Akku (idealerweise geschützt) und ein Ladegerät.

    Das stimmt, an der Nordseeküste ist Bernstein seltener, aber auch vorhanden, aber wesentlich mehr findet man an den Küsten der Ostsee.
     
    #4 steidlmick, 7. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2017
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  5. 9x6

    9x6 Flashaholic**

    Leider findet man dort auch zum Verwechseln ähnlich weißen Phosphor, siehe u.a.: http://www.steine-und-minerale.de/artikel.php?topic=4&ID=351

    Das war vor einiger Zeit auch Thema in einem Kriminalfilm, der Titel ist mir entfallen.

    Gruß Jörg
     
    Wurczack, Dachfalter und sma haben sich hierfür bedankt.
  6. nightcrawler

    nightcrawler Flashaholic*

    Zum Bernsteinsuchen eignet sich langwelliges UV Licht (um die 400nm).
    Was deutlich darunter ist regt dann zuviele Nieten an. Ab 350nm fluoresziert sogut wie jeder Misst. Aber um sie später zu betrachten, da rockt die Kurzwelle;)
     
  7. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Skilhunt Taschenlampen
    Wie kommst du auf sowas? Das stimmt doch gar nicht.
    Bernstein leuchtet im Wellenlängenbereich von 320 - max. 380 nm, weil die Zusammensetzung variabel ist.
    400 nm ist schon sichtbares Licht (violett).
     
    #7 steidlmick, 8. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2017
  8. Tee

    Tee Flashaholic*

    Hier gibt es ein interessantes Video zum Einsatz von UV-Licht und speziell zur Bernsteinsuche mit den Wellenlängen 365 nm und 395 nm.

    Die meisten UV-Lampen sind einfach nicht stark genug um am Strand effektiv etwas zu finden. Mein Kollege hatte das mit einer Convoy S2+ UV ausprobiert (die eine tolle UV-Lampe ist) und war nicht zufrieden. Die Reichweite beträgt weniger als einen Meter. Man kann also nur gebückt etwas direkt vor den Füßen erkennen.

    In einem Forum hatte ein professioneller Bernsteinsucher mal geschrieben dass er alle möglichen Techniken durchprobiert hätte und wieder ohne Geräte sucht.
     
    Liquidity, nightcrawler und sma haben sich hierfür bedankt.
  9. Paintball

    Paintball Flashaholic*

    Da ja auch noch Geocaching im Raum steht:
    Ich benutze beide Varianten von UV Licht zum Cachen.
    365nM für den Wald ( Stellen wo kein anderes Licht vorhanden ist )
    395nM für den urbanen Bereich ( wo Straßenlaternen oder noch andere Lichtquelle vorhanden sind )

    Mit UV scheint Bernsteinsuche ja nur bedingt zu funktionieren.
     
  10. casi290665

    casi290665 Flashaholic**

    Outdoor Forum
    Hat der Kollege bei Tageslicht ( wie üblich) gesucht? In der Dämmerung bzw. bei Dunkelheit sollte die S2+ doch eine höhere Reichweite haben und so eine bequemere Körperhaltung ermöglichen, oder?

    Gruß
    Carsten
     
  11. Tee

    Tee Flashaholic*

    Nachts. Tagsüber sieht man am Strand überhaupt nichts vom UV.
     
  12. gargamel

    gargamel

    Danke für die Antworten.

    Ja sorry, ich hätte auch vorher mal richtig suchen können. Das Video vom Papst hatte ich gestern Abend dann auch noch gefunden. Also eher eine 395nm.

    Das sehe ich genauso. Die Reichweite sollte allerdings auch bei Nacht, idealerweise auch bei Dämmerlicht so groß sein, das man nicht kriechen muß.
    Wäre schon schön, wenn man einen Klecks von dem Fluoreszierenden Lack auf einige Meter sehen könnte.


    Ich würde es übrigens begrüßen, wenn die Lampe selber eine Tiefentladung der Akkus verhindern würde und der Akku selber "nackig" ohne Extra Elektronik gehalten sein kann. Als Modellflieger bin ich da Ladetechnisch relativ gut gerüstet.

    Aber das scheint bei den Lampen unüblich zu sein...?
     
  13. Dachfalter

    Dachfalter Flashaholic**

    Lampe an einen Stock bördeln.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  14. casi290665

    casi290665 Flashaholic**

    Die lässt sich doch bestimmt ganz gut an so einen Selfiestick rantüdeln...:thumbup:

    Gruß
    Carsten

    Das ist bei den Lampen unterschiedlich geregelt. Die Convoy S2+ UV fängt, glaube ich, bei niedriger Akkuspannung an zu blinken. Da sie aber nicht abschaltet, könnte sie einen ungeschützten Akku z.B. bei unbemerktem einschalten im Rucksack, tiefentladen.

    Gruß
    Carsten
     
    #14 casi290665, 8. Oktober 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2017
  15. Dachfalter

    Dachfalter Flashaholic**

    Olight Shop
    Wusste ich's doch daß jetzt einer mir dem Smombie-Ausleger daher kommt. :D
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  16. Tee

    Tee Flashaholic*

    Beim Geocaching geht das schon.
    Bei Bernstein ist ein Problem, dass Bernstein je nach Wellenlänge nicht sehr deutlich bzw. nicht viel stärker reflektiert als das andere Zeug was da rumliegt. Da hilft auch ein Eigenbau mit mehreren UV-LEDs nicht.

    Ein Zitat zum Thema aus einem Mineralienforum:
    "Als "Nordländer" und Bernsteinsammler muss ich über das Amber-Sammeln mit UV-Licht leicht schmunzeln.
    Keiner der mir bekannten Sammler, der wirklich erfolgreich ist, ist nachts mit so einer Funzel über den Strand gestolpert...
    Übrigens reagieren die Bernsteine auf UV-Licht sehr unterschiedlich, - je nach Verunreinigung und Verwitterungskruste, - manche auch gar nicht !
    Entscheidend ist wirklich immer der Wellengang und die Windrichtung und die Existenz bernsteinführender Sedimente, die durch das Wasser aufgearbeitet werden. Und dann muss man natürlich wissen, wo man am Strand zwischen dem Strandgut suchen muss...
    Trotzdem ist einige Portion Glück vonnöten, um wirklich ein ansehenswertes Stück zu finden."
     
    nightcrawler hat sich hierfür bedankt.
  17. 0815

    0815 Flashaholic*

    Erklär mal bitte, wieso. Ich (als Laie) dachte, gerade anders herum: Wenn es stockfinster ist, also z.B. im Wald, nimmt man dann nicht lieber eine Lampe mit 395nm, weil die auch noch ein wenig sichtbares Licht mit abstrahlt?
     
  18. Paintball

    Paintball Flashaholic*

    Meist sind im Wald etwas weitere Strecken von ca. 10 bis 20 Metern zu überbrücken.
    Z.b. kleine Richtungspfeile, KO's oder ähnliches.
    Da habe ich die Erfahrung gemacht, das mit einer 365nM UV Lampe ohne störendes blaues Licht wie von der 395nM UV, die Zeichen besser und schneller lokalisieren lassen.
     
    0815 hat sich hierfür bedankt.
  19. Sonnen

    Sonnen Flashaholic**

    Diese Lampen auch zb die Convoy S2 mit 365 strahlen alle sichtbares Licht mit ab das wurde schon zum Schutz so eingebaut weil man sonst denken könnte das die Lampe aus ist und hineinguckt.
     
    0815 hat sich hierfür bedankt.
  20. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Es kommt auf die Lampe an. Manche Modelle schalten bei Unterschreitung einer vordefinierten Spannung ab, andere warnen nur durch Geblinke.
    Die Convoy S2+ warnt nur und schaltet nicht ab. Für diese Lampe wären geschützte Akkus also empfehlenswerter.
     
  21. nightcrawler

    nightcrawler Flashaholic*


    Ich glaube @Tee hat das gut verständlich rübergebracht;)


    Diese 320-380nm beziehen sich auf das Betrachten, zB für eine Vitrinenbeleuchtung.
     
  22. casi290665

    casi290665 Flashaholic**

    Hat denn N
    Hat denn Niemand ne Convoy S2+ UV und ne alte Bernsteinkette von Oma und kann das mal ausprobieren? Dann hätten wir zumindest mal einen echten Anhaltspunkt, ob oder auf welche Entfernung der Bernstein damit zum leuchten zu bringen ist...;)

    Gruß
    Carsten
     
  23. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Es ist ganz einfach:
    Bernstein fluoresziert unter UV-Licht blau bis türkis, wenn er mit UV-Licht im Bereich 320 - 380 nm beleuchtet wird. Das ist auch unstrittig und kein Problem.
    Wenn nun Bernstein nur zwischen Kieseln herumliegt, dann kann man ihn so gut identifizieren. Nur findet man am Strand eben auch allerlei sonstiges Treibgut, Müll, Muschelschalen usw. und davon fluoresziert sehr viel ebenfalls unter UV-Licht.
    Man hat also nicht die Schwierigkeit, den Bernstein zur Fluoreszenz anzuregen, sondern ihn von dem anderen ebenfalls fluoreszierenden Müll zu unterscheiden.

    Wenn man statt dessen violettes Licht von rund 395 nm nimmt, dann wird alles andere violett-bläulich beleuchtet, während der Bernstein vor diesem violett-blauem Hintergrund in seiner natürlich gelblichen Farbe hervortritt, aber nicht fluoresziert.
    Das funktioniert aber auch nur bei sauberem Bernstein und bei Dunkelheit.

    Ein Problem ist auch, dass an den Küsten angeschwemmter Bernstein selten glänzend-sauber ist, sondern oft verwittert/stumpf und außen verschmutzt und dann sowieso kaum noch fluoresziert.

    Man kann auch keine wirkliche "Nutzreichweite" für UV-Lampen angeben, weil Bernstein je nach Zusammensetzung und Herkunft, Oberflächenbeschaffenheit und Polymerisationsgrad ganz unterschiedlich stark fluoresziert.
    Glänzend polierter, klarer Bernstein aus dem Baltikum verhält sich völlig anders als trüber, verwitterter Bernstein aus der Nordsee.

    Ich würde das ganze Thema "Bernstein mit UV-Licht finden" bestenfalls als nettes Gimmick betrachten, aber keinesfalls als treibende Motivation eine UV-Lampe zu kaufen.
    Der ebenfalls erwähnte Bereich "Geocaching" profitiert wohl eher von einer UV-Lampe.
     
    djmykemyers, Wurczack, tageslicht und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  24. SeltsamerDoktor

    SeltsamerDoktor

    Und falls es um den Preis geht; soviel günstiger sind die ungeschützten auch nicht, ordentliche geschützte wie von Enerpower oder Soshine kriegt man schon für knapp unter 10€ das Stück: https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-akkus/search/mit-schutzelektronik-40/18650-58/ die von Lumintop kosten im Doppelpack 12,45€ das Stück: https://www.amazon.de/dp/B01DP5J9P8/
     
  25. light-wolff

    light-wolff Flashaholic***²

    Interessant - aber wie funktioniert das? Also woher kommt das Gelb, wenn man schmalbandig mit 395nm beleuchtet und keine Floureszenz im Spiel ist?
     
  26. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Das was ich da in den beiden ersten Absätzen geschrieben habe sollte keine wissenschaftliche Erklärung sein, sondern eine vereinfachte Interpretation dessen, was in dem weiter vorne verlinkten Video gezeigt wird.
    Vielleicht tritt da auch noch Fluoreszenz bei 395 nm auf, halte ich sogar für wahrscheinlich, aber in dem Video sieht es schon anders aus als bei 365 nm.
    Interessant ist auch die sehr kurze Entfernung, auf die dort beleuchtet wird, und dass in der "Strand-Szene" nur so schön sauberer Bernstein verwendet wird. Das wirkt schon alles sehr "optimiert".

    Ich bin selber an der Nordseeküste aufgewachsen und die Bernsteine, die ich als Kind selbst gesammelt habe, waren nie solche "Fotoschönheiten".

    Meine wesentliche Schlussfolgerung: Es funktioniert nicht mit UV-Licht unter realen Bedingungen und auf "bequeme" Entfernungen.
     
    #26 steidlmick, 10. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2017
  27. Kafuzke

    Kafuzke Flashaholic**

    Also meine von GB schafft locker mehr. Wenn ich quer durch den Raum leuchte kann ich Weißes (z. B. Rauchmelder) auf 3-4m sehr gut zum leuchten bringen. Aber ich weiß nicht, wie stark Bernstein reflektiert.

    Ich werde heute Abend mal in das Bernsteinzimmer gehen und testen. Endlich zahlt es sich aus, dass ich das gerettet habe.
     
  28. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Leider kann man das nicht generell beantworten.
    Es kommt auf die Zusammensetzung des Bernsteins an und daher ist die "Erkennungsreichweite" unterschiedlich.

    Ich hatte jedoch bei Entfernungen von mehr als ca. 1,5 - 2 Metern große Schwierigkeiten die Bernsteine zu sehen. Und das obwohl ich wusste, wo ich sie hingelegt hatte...
    Mein Bernstein stammt aus der Nordsee und von der deutschen Ostseeküste. Das mag bei Bernstein aus dem Baltikum anders sein (besser?, schlechter?), aber hat mich in der Schlussfolgerung bestärkt, dass die Bernsteinsuche mit UV-Licht vergebene Mühe ist.
     
  29. Liquidity

    Liquidity Flashaholic

    Interessanter Thread :thumbsup:

    ich dachte mir "probieren geht über studieren" und habe mir eine alte 2D MagLite auf eine 365 nm 10 W UV LED umgebaut. Bisher kam sie nicht zum Einsatz mangels Ostsee hier in Mittelhessen.

    K1024_2017-10-01 11.14.04.JPG K1024_2017-10-01 11.13.48.JPG K1024_2017-10-01 11.12.31.JPG

    Ich denke nicht, dass der sichtbare Anteil hier Probleme macht, falls doch, kann man immer noch einen UV-Filter auf die LED kleben oder am Lampenkopf befestigen. Jetzt werde ich natürlich auch etwas nachdenklich, was die bessere Eignung von 395 nm angeht...

    Danke für den Hinweis auf das Video!

    Viele Grüße, Christian
     
  30. paschlewwerknuffiiii

    paschlewwerknuffiiii

    Ich suche genau aus dem selben Grund schon seit Monaten eine UV-Lampe. Da aber nun langsam die Saison beginnt drängt die Zeit doch etwas.

    Ich habe an der Weichselmündung letzten Winter die bittere Erfahrung machen müssen, dass ich hoffnungslos den Polen unterlegen war. Während ich mit großen Anstrengungen mit herkömmlicher sehr guter LED-Lenser "blind" alles im Wasser Keschern musste und nur 2 Hände voll sammeln konnte, haben die Anderen mühelos bis zum Kilobereich gesammelt. Von etwa 50 Sammlern waren nur 2 ohne UV-Lampe unterwegs....

    Wie ihr schon festgestellt habt sind die 13 Lampen des großen Tests von der Leistung her einfach zu schwach und insgesamt zu billig, um auf großer Fläche gute Leistungen zu erzielen. Ideal sind 18 Watt aber das sind so große Kaliber, dass man eine Hand damit blockiert, besser wäre eine Stirnlampe. Die kann man sich aus 1-2 leistungsstarken kleineren Lampen bauen. Eine Überlegung hierfür wären 1-2 10-Watt-Lampen. Aber die Zahl der Anbieter ist leider sehr klein.
    Vielleicht hat jm. schon Erfahrungen in diesem leistungsstärkeren Bereich gemacht? Bei Nitecore bringt die stärkste Lampe (CU6) auch nur 3 Watt.

    Unter 60-80 € (nur eine Lampe ohne Zubehör) geht aber nach meinen Recherchen nichts. Als ich vor einigen Jahren mit der Sammlerei angefangen habe, musste ich auch erstmal lernen, dass man bei der Ausrüstung schnell im hunderter Bereich landet wenn man gute Performance braucht und lange Freude haben möchte.

    Übrigens: Die Eigenschaften des Bersteins unterscheiden sich bei der Nordsee, Ostsee oder Baltikum nicht, da die Herkunft identisch ist.
     
  31. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Das ist leider nicht korrekt. Die chemische Zusammensetzung und damit die Eigenschaften, auch die Fluoreszenz-Eigenschaften, unterscheiden sich z.T. erheblich.
    Ich bin Chemiker und habe quasi nebenbei spaßeshalber mal verschiedene Bernstein-Proben untersucht, keine glich der anderen...
     
  32. Liquidity

    Liquidity Flashaholic

    Kopflampen haben auch den Nachteil, dass man schnell mal andere Sammler damit ins Gesicht leuchtet.
    Zudem muss die Wärme von UV LEDs erstmal abgeführt werden, die sind leider nicht so effizient wie ihre weißen Kollegen.
     
  33. paschlewwerknuffiiii

    paschlewwerknuffiiii

    Die unterschiedlichen Fluoreszenzeigenschaften der verschiedenen Sorten sind klar. Aber du wirst einen "Baltischen" Bernstein aus Polen deswegen nicht von einem Hiddenseer oder einem Ordinger unterscheiden können.

    Das mit dem Anleuchten ist durchaus ein Problem. Bei meiner bisherigen kann man den Winkel beliebig einstellen. Eine gute UV-Kopflampe habe ich bisher nichtmal ansatzweise gefunden. Das Keschern geht mit beiden Händen deutlich leichter, das Gewicht ist doch sehr ordentlich oder man muss einen kleinen nehmen.

    Die 18Watt-Lampen haben wegen dem Wärmeproblem auch eine aktive Kühlung.
     
  34. gargamel

    gargamel

    Genau sowas hab ich nämlich auch gehört.

    Ich versuche mal zu sortieren.
    Erste Situation:
    Der Bernstein liegt am Strand. Hier scheint es generell nicht gut zu funktionieren.

    Zweite Situation, siehe Polenprofis:
    Bernstein schwimmt mehr oder weniger rum, hängt im Grünzeug usw. Die Leute tauchen oder schnorcheln danach.

    Bei der zweiten stellt sich die Frage, welche Wellenlänge Unterwasser besser funktioniert.


    Naja eigentlich interessiert mich der zweite Fall nicht wirklich. Ich kann nicht tauchen. Schon gar nicht im arschkalten Sturm-Herbst in der Ostsee ohne Neoprenklamotten ect... Für mich ist das jetzt mehr so ein Gag, ein Spielzeug was man in den Urlaub mitnimmt:cool:

    Kühlung ist wohl eher kein Problem Unterwasser, solange der Temperaturgradient auf dem Weg von der LED zum Gehäuse nicht zu steil ist.
     
  35. paschlewwerknuffiiii

    paschlewwerknuffiiii

    Also tauchen und schnorcheln ist doch eher die grosse Ausnahme. Das ergibt nur Sinn bei Molen oder anderen grossen Steinwällen wo man sonst nicht rankommt. Ausserdem braucht man dafür auch sehr ruhige See. Dazu kommt bei den Nord- bis Ostlagen die Kälte. Selbst wenn man nur halb im Wasser steht friert man nach einigen Stunden auch mit Neopren und setzt aussen einen Eispanzer an aber das auch erst so stark unter -10 Grad. An den deutschen Küsten ist mir das bisher noch nicht passiert ^^

    Da ich nur in der kalten Jahreszeit Exkursionen unternehme mache ich mir da über eine Kühlung nicht so viel Gedanken.

    Entscheidender ist da doch die Wellenlänge. Im Video wurden ja die Unterschiede dargestellt. Jedoch würde mich noch interessieren wie stark tote Fische, schwarzes Holz oder Algen fluoreszieren. Da zwischen Muscheln meist nicht so viel Bernstein zu holen ist.
     
  36. Gretibert

    Gretibert

    Moin!
    Ich bin beim googlen auf dieses Forum gestoßen und wollte nur mal schnell meinen „Senf“ dazu geben ;-)

    Wir sitzen gerade in Dänemark und warten auf Ebbe um wieder auf Bernsteinsuche zu gehen. Diese kleinen Taschenlampen die hier verlinkt worden sind taugen einfach nicht zur Suche - wurde schon alles von mir und meiner Frau getestet.
    Unser „Erfolg“ stellte sich erst mit der Benutzung einer RAV senior ein, die eignet sich hervorragend für die breite, flächige Suche und die Pro III bzw die Pro V für den Spot auf ca. 5-7 Metern.


    Grüße aus Dänemark!
     
    Fotobaer, Wurczack, steidlmick und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  37. 0815

    0815 Flashaholic*

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag, @Gretibert, und willkommen hier im Forum!
    Von diesen Lampen hab ich noch nie was gehört und auch via Google auf die Schnelle nichts gefunden. Hast du mehr Informationen und vielleicht auch Links?
     
  38. steidlmick

    steidlmick Flashaholic*

    Das sind speziell für die Bernsteinsuche konzipierte Lampen:
    http://www.ravlygte.dk/side.asp?Id=224043
     
    0815 hat sich hierfür bedankt.
  39. Gretibert

    Gretibert

    Da hat jemand meinen Link gelöscht. :(
     
  40. light-wolff

    light-wolff Flashaholic***²

    Mir sieht das eher nach China-Billiglampen mit irgendwelchen UV-LEDs aus. Besonders die "Senior" mit Ihrem Duschkopf...
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...