1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TR-J18 mit Primärzellen ?

Dieses Thema im Forum "Trustfire" wurde erstellt von howe, 27. Oktober 2015.

  1. Die TR-J18 läuft in der Regel mit 3 x 26650ern.

    Da ich hier im Forum gelesen habe, dass 4 C-Zellen in etwa so lang sind wie 3 x 26650er, war nun für mich die Frage zu klären, wie sich die Lampe mit den unterschiedlichen Bestückungen so schlagen würde.

    Würde die Lampe überhaupt leuchten ? Wenn ja, wie viele Lumen wären zu erwarten ?

    Leider habe ich festgestellt, dass 4 x C-Zellen eine Winzigkeit zu kurz sind, es fehlen nur ein paar Millimeter. Dieses Problem habe ich durch eine 8er Mutter gelöst, die ich einfach auf die letzte Batterie gesteckt habe (siehe Bild), diese passt wie angegossen. Hier die Ergebnisse:


    1. Versuch: Bestückung 3 x 26650 (KingKong) mit den Spannungen

    4,06 Volt - 4,14 Volt - 4,16 Volt

    Lux-Messung auf 1m Entfernung = 19.800 Lux, Annahme: 2.500 Lumen ;)


    2. Versuch: Bestückung 4 x C-Zellen (Babyzellen) mit den Spannungen

    1,46 Volt - 1,46 Volt - 1,51 Volt - 1,51 Volt

    Lux-Messung auf 1m Entfernung = 3.800 Lux
    Dies entspricht ca. 19,2 % der Lichtleistung mit Li-Ionen-Antrieb, ergo ca. 480 Lumen. Der Luxverlauf über die Zeit (Messung lief 6:00 h) bitte dem entsprechenden Bild entnehmen. Links steht jeweils die Zeit, rechts davon der Luxwert.

    Messungen zum Strom haben ergeben, dass mit 4 C-Zellen ca. 1,4 Ampere zu Beginn fließen. Den Verlauf der Stromstärke wurde jedoch nicht verfolgt. 6 Volt mit 1,4 Ampere würden ca. 8 Watt ergeben, dies könnte mit den ca. 480 Lumen durchaus übereinstimmen, wenn auch die Werte alle sehr ungenau sind, da die 2.500 Lumen der TR-J18 im Li-Ionen-Betrieb nur geschätzt sind.

    Ende der Messung bei 1.010 Lux , dies entspricht noch ca. 125 Lumen.
    Der Lampenkopf war während der Messungen in keinster Weise erwärmt, dies ist beim Betrieb mit 26650ern in der Regel ganz anders. :peinlich:

    Voltzahl der Batterien nach 10 Minuten „Erholungsphase“:

    1,34 Volt - 1,34 Volt - 1,28 Volt - 1,28 Volt

    Fazit: Man kann die TR-J18 auch mit Batterien von der Tankstelle betreiben (wenn man eine 8er Mutter dabei hat) und sie läuft damit mindestens 6 Stunden bei mindestens 100 Lumen.
    In der ersten Stunde hat man sogar mindestens 250 Lumen zur Verfügung. :thumbup:


    Ähnliche Messungen mit eneloops werde ich noch durchführen, ich bin gespannt...
     

    Anhänge:

    Michaels und RS. FREAK haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    ...und hier nun der Testlauf mit eneloops:

    Bestückung 4 x eneloops (AA-Akkus) mit den Spannungen 1,31 Volt - 1,30 Volt - 1,33 Volt - 1,30 Volt.

    Die Anfangsstärke wurde mit 6.200 Lux gemessen, dies würde in Anlehnung an die obigen Werte ca. 780 Lumen entsprechen.
    Die Lampe erscheint subjektiv auch deutlich heller als mit den C-Zellen.

    Der Versuch wurde nach 70 Minuten abgebrochen, die Leistung ist ab Minute 50 merklich eingebrochen, zwischen Minute 60 und 70 wurden dann nochmals fast 75 % der Leistung verloren, so dass nur noch knapp 14 % der Ausgangsleistung übrig waren.

    Die Akkus hatten nach der Entnahme folgende Spannungen:
    1,21 Volt - 1,21 Volt - 1,23 Volt - 1,20 Volt

    Anmerkung: Für die eneloops benötigt man keine Mutter, die eneloops sind ein bischen länger als C-Zellen (siehe Bild), so dass diese exakt Kontakt bekommen in der Lampe.
    Für die eneloops wurde AA-C - Converter verwendet (siehe Bild), diese kosten ca. 3 Euro (für 4 Stück).
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...