1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Surefire C2 und 6P auf 18650 aufbohren

Dieses Thema im Forum "SureFire" wurde erstellt von Hank Moody, 22. Dezember 2016.

  1. Hank Moody

    Hank Moody

    Hallo,
    Ich würde gern meine C2 sowie 6P auf Akkubetrieb umrüsten.
    Diese müssten aufgebohrt werden für die Verwendung eines 18650.
    Das Aufbohren traue ich mir nicht zu, daher die Frage wo / wer das machen kann.

    Könnt Ihr mich zu den Akkumöglichkeiten beraten bitte.
    Welche Akkus betreibt Ihr in Euren C2 und P6 Modellen?

    Danke und Liebe Grüße
    Hank
     
  2. hightower

    hightower

    zum ThruNite-Shop
    Hallo Hank,
    ich würde gerade die C2 nicht aufbohren, weil diese mittlerweile schon recht selten geworden sind. Ich selber habe mir eine 6P auf einer Drehbank aufbohren lassen. Vielleicht kennst du einen Industriemechaniker? In vielen Industriebetrieben gibt es auch Werkstätten oder Werkzeugbaus.
    Alternativ könntest du 16650er Akkus verwenden.

    Gruß

    Michael
     
  3. Tekas

    Tekas Flashaholic**

  4. Megalodon

    Megalodon Flashaholic**

    Miboxer.com
    Das Problem mit dem Schleifpapier ist aber, dass das am Ende nicht sehr präzise ist und je nach Methode, versaut man sich den Body auch noch dabei.
    Da finde ich die Möglichkeit des Aufbohren doch besser
     
  5. KakophonieInMoll

    KakophonieInMoll Flashaholic**

    Also in Deutschland kann ich Dir keinen guten Industriemechaniker benennen. Bei meinem Lampen hat Oveready und Precisionworks meine Surefire Hosts aufgebohrt. Die Ergebnisse bei beiden sind hervorragend. Es ist auch so, dass empfehlenswert ist am oberen Ende, wo der Lampenkopf geschraubt ist eine 1-2mm Starke Lippe (Retention Lip) stehen zu lassen. Das hat den Vorteil dass man das Dropin wechseln kann ohne dass die Akkus einem entgegenfallen, und zum zweiten die Federn von bestimmten Dropins sich nicht in dem geweiteten Lampenrohr verklemmen.

    Hier die Links von Oveready und Precisionworks:
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?236215-Surefire®-Modification-Service-Bore-Bezel-Tailcap-Options-(P-C-Z-and-M-Series)
    http://www.candlepowerforums.com/vb/forumdisplay.php?137-PrecisionWorks

    Generell kann ich nur empfehlen, diese Arbeit von entsprechenden Leuten machen zu lassen, die wissen was sie tun. Oveready und Precisionworks haben sich beide entsprechende Einspannwerkzeuge gebaut, um die Lampenrohre sicher einspannen zu können ohne dass der Lampenkörper verkratzt wird.

    Falls Du noch Fragen dazu hast frage einfach :)

    --- Tante Edit ---
    Hier einmal ein Bild wie P die Lampenrohre einspannt und aufdreht:
    http://www.candlepowerforums.com/vb...ring-service&p=3720029&viewfull=1#post3720029

    hier sieht man im oberen Bild die von mir gemeinte Lippe:
    http://www.candlepowerforums.com/vb...ring-service&p=3790844&viewfull=1#post3790844
     
    #5 KakophonieInMoll, 22. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2016
    FrankFlash hat sich hierfür bedankt.
  6. Tekas

    Tekas Flashaholic**

    Die 'Lippe' bekommt man mit Schleifpapier natürlich nicht realisiert, man braucht sie aber auch nicht (vorher ist da ja auch keine Lippe) und ansonsten kann man dabei nicht viel kaputtmachen - gelegentlich mit einem 18650er ausprobieren ob es schon reicht und gut ist;).
     
  7. Hank Moody

    Hank Moody

    Skilhunt Taschenlampen
    Entschuldigt meine blöde Rückfrage, aber habe ich das richtig verstanden, dass in die C2 sowie P6
    Die Akkus 16650er passen?

    Liebe Grüße Tom
     
  8. Tekas

    Tekas Flashaholic**

    Klar, so ein 16650er sollte ins originale Rohr, wo sonst zwei 123er Batterien drinstecken, gut reinpassen und wenn Du keinen Wert auf 18650er legst (weil davon reichlich vorhanden sind oder Du die höhere Kapazität brauchst), dann ist das eine sinnvolle Alternative zum 'Aufbohren'.
     
  9. Wurczack

    Wurczack Flashaholic**

    Gibt's zB von eagtac mit 2500mAh, das ist doch echt ne anständige Kapazität. Ich würde aufs aufbohren verzichten
     
  10. Hank Moody

    Hank Moody

    Outdoor Forum
    Klasse, vielen Dank.
    In der Tat eine gute Alternative zum Aufbohren, gerade vier Stück 16650 von Keeppower bei akkuteile bestellt.
    Was ist denn so die zu erwartende Laufzeit eines 2500mAh Akku in einer C2 mit Solarforce LC-XPL DropIn?

    Liebe Grüße Tom
     
    #10 Hank Moody, 23. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2016
  11. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Sag's du uns! :)

    Ich habe hier mal mit einer P2X eine Laufzeitmessung veranstaltet:

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/fury-im-akkubetrieb.41640/#post-554128

    Und hier mit einer G2X Pro:

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/eure-täglichen-begleiter.16262/page-7#post-590185

    Noch eine Insider-Info:

    Der Keeppower verwendet diese Sanyo Rohzelle:

    https://www.akkuteile.de/lithium-io...li-ionen-akku-pluspol-flach-flattop/a-100312/

    Ist eine Sanyo UR16650ZTA. Diese Zelle ist eine 4,35V-Zelle, und erreicht die angegebene Kapazität nur, wenn man sie auch wirklich bis 4,35V auflädt.

    Die Keeppower-Schutzschaltung verhindert dies jedoch; die schaltet bereits knapp über 4,20V ab. Das bedeutet, von den "2500mAh" des Keeppowers kann man gar nicht die volle, theoretische Kapazität nutzen.

    Wenn man statt dem Keeppower also gleich die Sanyo UR16650ZTA Rohzelle nimmt, und sie mit einem geeigneten Ladegerät auflädt bis 4,35V (die meisten Ladegeräte können nur bis 4,20V laden, aber der Xtar VP2 kann das zu Beispiel), hat man sogar eine noch längere Laufzeit in der Lampe wie mit dem Keeppower-Akku. Der Nachteil ist, dass es halt dann eine ungeschützte Zelle ist.
     
  12. KakophonieInMoll

    KakophonieInMoll Flashaholic**

    Nun wie ich sagte, die grossen Federn von Dropins verkanten sich in den 18mm Durchmesser. Im original Zustand drückt nämlich die Feder gegen den kleinen Wulst der vorhanden ist, wenn der Body original ist. Mit dieser Lippe liegen die Federn vorne an wie vorher und die Feder verklemmt nicht.
    Wenn ich einen Surefire Host auf 18mm aufweiten würde dann nur mit dieser Lippe. Oder anders gesagt:

    "Du kannst den Surefire Body auch ohne Lippe aufweiten, dann wird es aber scheisse" :)
     
  13. Tekas

    Tekas Flashaholic**

    Das mag für Dich subjektiv 'Sche..' sein, aber zugleich ist diese Einschätzung objektiver Blödsinn, denn viele (die meisten?) der für SureFire-Umbauten produzierten Dropins benutzen so eine äußere Feder als stromleitendes Element gar nicht mehr, denn anders als beim Originalleuchtmittel, wird das Teil für den Masse-/Minuskontakt nicht mehr benötigt. Die aktuellen Dropins haben über den Reflektor bzw. die Pill direkten und großflächigen Kontakt zum Gehäuse, allein schon wegen der Wärmeableitung ist das nötig und entsprechend überflüssig ist dieses Relikt von Außenfeder...es sei denn, Du benutzt weiterhin das alte Glühobst. Damit macht aber z.B. in einer 6P ein 18650er-Umbau nicht so richtig viel Sinn;).
     
  14. KakophonieInMoll

    KakophonieInMoll Flashaholic**

    Du redest von LED Dropins, es gibt auch Xenon Brenner, originale und nachbauten. Da kann es zu richtigen Problemen kommen. Schlimmstenfalls gibt es bei denen keinen Kontakt. Und ein Surefire Host das Glühobst wegbasteln geht mal gar nicht. Meine Surefire Hosts können alle noch Glühobst, und das ist auch gut so...

    Aber egal meine Surefires sind alle nicht verbastelt. Und jeder kann das so handhaben wie er will. ;)
     
  15. Tekas

    Tekas Flashaholic**

    Olight Shop
    So ist es, jeder wie er mag...ich bin da zugegebenermaßen eher pragmatisch als traditionell - aber als 'verbastelt' würde ich so einen Umbau nicht bezeichnen. Auch meine geweiteten SF6P könnten jederzeit mit einem alten Leuchtmittel und zwei 123er Batterien betrieben werden, nur möchte ich nie mehr ein so teures und ineffizientes Licht benutzen müssen;).
     
    #15 Tekas, 23. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2016
Die Seite wird geladen...