1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Review] Supbeam X40 (pic-heavy)

Dieses Thema im Forum "SupBeam" wurde erstellt von Lps, 18. Mai 2013.

  1. Lps

    Lps Ehrenmitglied

    Die Firma Supbeam hat uns freundlicherweise eine X40 mit XM-L2 LEDs zum Reviewen und für einen PA zur verfügung gestellt.

    [​IMG]

    Da ich keine Möglichkeit habe das selbst zu messen erst einmal ein paar Eckdaten vom Hersteller:
    - 28 - 3480 Lumen Stufenlos
    - 3 Lumen Moonlight Mode
    - 3 x 18650
    - 72 klux

    Geliefert wurde die Lampe in einem schicken und sehr stabilen Karton mit einem Aufkleber drauf welche Lampe sich darunter verbirgt:

    [​IMG]

    Im Lieferumfang befinden sich:
    - Englische Anleitung (nicht auf dem Bild)
    - Garantiekärtchen
    - Ersatz O-Ring und Tailcapgummi
    - Lanyard
    - Ladestecker fürs Auto
    - Netzteil
    - Ladekabel
    - Holster
    - Lampe (wär ja auch blöd wenn nicht)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der erste Eindruck der Lampe ist wuchtig!
    Da hat man schon nen ordentlichen Klopper in der Hand. Sowohl vom Gewicht, als auch von der Größe her. Die Haptik vermittelt aber direkt Wertigkeit. Die Verarbeitung ist vom feinsten.

    Angefangen bei den perfekt ausgeführten Laserbeschriftungen:

    [​IMG]

    die auch auf dem sanft laufenden Drehring sitzen:

    [​IMG]

    Diese Wertigkeit setzt sich bei der ganzen Lampe fort, wie ihr im weiteren Verlauf noch sehen werdet.

    Der Drehring dient einzig und alleine zur Moduswahl, ausgeschaltet wird die Lampe über einen Clicky am Lampenende. Dieser ist als Forward-Clicky ausgeführt, was einem die Möglichkeit bietet Momentlicht zu nutzen und auch zu morsen. Die Kombination aus Drehring und getrenntem Clicky lässt einen außerdem auch die Leuchtstufe VOR dem anschalten auswählen.

    Durch eine satte Rastung am linken Anschlag bei Low sowie einem Einrasten am rechten Anschlag auf Max ist der Bereich in dem sich die Helligkeit stufenlos verstellen lässt klar eingegrenzt. Dreht man über das Low (28 Lumen) hinaus, rastet der Moonlight Mode mit 3 Lumen ein. Am anderen Ende kann man genauso über den High-Mode hinausdrehen und gelangt in den Strobe.

    Der Strobe ist mit voller Helligkeit und mit einer Frequenz von 13 Hz

    [​IMG]

    PWM war über den kompletten stufenlosen Regelbereich nicht messbar. Der Moonlight Mode jedoch scheint über ein zusätzliches Aufschalten einer Pulsweitenmodulation erreicht zu werden. Hier konnte ich knapp 250 Hz messen. Das ist nicht sonderlich hoch, sollte aber trotzdem nicht auffallen.

    [​IMG]

    Dass das Licht möglichst ungehindert aus der Lampe kommt, wurde eine entspiegelte Scheibe verbaut, die laut Supbeam 98% des Lichts durchlässt.
    Sie sitzt über einem Triple-reflektor, der erstaunlich tief ist, so dass trotz des Triple-Konzepts eine erstaunliche Reichweite erzielt wird.

    [​IMG]

    Vor der Scheibe sitzt ein Bezel aus Edelstahl. Dieser kassiert einen von 2 Mängeln die ich an der Lampe gefunden habe. Die innere Kante ist leicht unsauber gearbeitet und weist einen Grat auf :(

    [​IMG]

    Der zweite Mangel der mir auffiel war die fehlende Schmierung. An dem ansonsten sehr sauber gearbeiteten Gewinde war leider kein Tropfen Fett.
    (Auf dem Bild ist das Nyogel 740 zu sehen, das ich dran gemacht habe)

    [​IMG]

    Die Anodisierung, welche oft eine Schwachstelle darstellt, ist hingegen fehlerfrei und wirkt Robust. Selbst an den Kühlrippen am Lampenkopf war keine Macke zu finden.

    [​IMG]

    Das Ende der Lampe besitzt einen erhöhten Rand, so dass Tailstand problemlos möglich ist. Durch den großen Durchmesser des Lampenkörpers steht die X40 auch sehr stabil.

    [​IMG]

    Der Bürzel der Lampe birgt dreierlei. Auf dem Bild ganz links der Clicky, der dank Aussparung des Randes gut erreichbar bleibt). Nach dem Clicky folgt der Kontakt für das Ladekabel und ganz rechts ist eine kleine Statusled, die je nach Zustand rot oder grün leuchten kann.

    [​IMG]

    Das Gegenstück zum Ladekontakt in der Lampe ist hier zu sehen:

    [​IMG]

    Um immer guten Kontakt gewährleisten zu können ist der mittlere Kontaktpunkt des Magnet-Steckers federnd gelagert.

    Das Ladesystem der Lampe hat mich überzeugt. Die 3 18650er im Akkukäfig sind zum Betrieb der Lampe in Reihe geschalten, so dass dem Treiber bis zu 12,6V zur Verfügung stehen. Kontaktiert man jedoch das Ladegerät mit der Lampe wird umgeschaltet auf eine parallele Verschaltung um alle Akkus gleichmäßig zu laden.

    Das ist meines Wissens bisher einzigartig.

    Der Akkukäfig passt sich nahtlos in die Verarbeitungsqualität der Lampe ein

    [​IMG]

    Er braucht aber, um sämtliche Funktionen realisieren zu können, einige Kontakte. So sind auf der hinteren Seite 3 Kontakte zu finden

    [​IMG]

    und auf der Vorderseite 2.

    [​IMG]

    Der Akkukäfig ist lang genug um auch die sehr langen XTAR Akkus aufzunehmen, auch wenn hierbei etwas Druck notwendig ist um die Federn ausreichend zu stauchen.

    [​IMG]

    Der Pluspol ist erhaben ausgeführt, so dass Flat-Top Akkus auch kein Problem darstellen

    [​IMG]

    Für die Kontaktierung des Käfigs sind im Batterierohr hinten 3 Federn vorhanden die auf die 3 Kontaktflächen des Käfigs passen. Der Käfig passt somit nur in einer Richtung in die Lampe

    [​IMG]

    Auch das Holster ist hochwertig verarbeitet und trägt den Markennamen

    [​IMG]

    Nun noch ein Beamshotvergleich mit folgenden Lampen

    Supbeam X40, Niteye EYE30 und der Nitecore TM11

    [​IMG]

    Strecke 1 Weitwinkel
    X40EYE 30TM11
    [​IMG][​IMG][​IMG]


    Strecke 1 Zoom
    X40EYE 30TM11
    [​IMG][​IMG][​IMG]


    Strecke 2
    X40EYE 30TM11Shadow JM26
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]


    Mein Fazit:
    Macht einfach richtig Spaß die Lampe! Die Bedienung ist kinderleicht, auch dank des super Ladesystems. Würde sie bedenkenlos weiterempfehlen.
     
    #1 Lps, 18. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2013
    Henning, T-Freak, lumen und 50 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Stardust

    Stardust Flashaholic*

    zum ThruNite-Shop
    Hi

    Danke für die tollen Fotos und das informative Review.:thumbsup:

    Gruß Stardust
     
  3. Bluzie

    Bluzie Beamshot-Profi & Supporter Team-Mitglied

    Schönes, kritisches Review.:thumbsup:

    Gestochen scharfe Fotos.

    Gruß
    Bluzie
     
  4. Lumenhunter

    Lumenhunter Supporter & genialer TLF-Header-Designer Team-Mitglied

    Miboxer.com
    Sehr schöne Bilder. Kommt die Lampe richtig knackig und frisch rüber.
     
  5. archangel

    archangel Flashaholic**

    Super Review, besten Dank! Perfekte Mischung aus aussagekräftigen Bildern mit nicht zu viel Text. :thumbup:

    Interessante Lampe mit einem richtig guten UI. Wird sicher ihre Liebhaber finden.
     
  6. Lampi-on

    Lampi-on Flashaholic**

    Klasse Bericht mit meisterhaften Fotos. Danke dafür.:thumbsup:

    Drehringlampen finde ich immer gut.

    Gruß Hacki:)
     
  7. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Skilhunt Taschenlampen
    Vielen Dank für das gelungene und sehr informative Review:thumbsup:
    Die Lampe gefällt mir auch sehr gut, besonders das innovative Ladesystem mit Parallelschaltung für den Ladevorgang:tala:

    Gruß
    Klaus
     
  8. the_holodoc

    the_holodoc Flashaholic**

    #8 the_holodoc, 18. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  9. Lps

    Lps Ehrenmitglied

    Ich kann Metaldeeps Beiträge in keiner Weise nachvollziehen. Das Mitgelieferte Ladegerät (beide) liefern 5V und 2A.
    Supbeam selbst gibt an, dass die Akkus mit je 500mA geladen werden, das sollte wirklich jeder 18650er mitmachen.

    Bei meinen bisherigen Tests waren die Akkus auch immer bis auf wenige mV gleich voll.

    Den von ihm beschriebenen Drehring kann ich auch nicht bestätigen. Er läuft zwar nicht ganz so smooth wie ich es von Jetbeam kenne, aber trotz allem völlig ohne kratzen und samtweich.

    Das der Reflektor einwandfrei ist seht ihr ja selbst
     
    #9 Lps, 18. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2013
  10. Xandre

    Xandre Flashaholic***²

    Outdoor Forum
    Klasse Review und Bilder :thumbup:

    Die Lampe macht echt was her.

    Und aus Reflektoren kann auch gut Throw raus kommen ..:thumbup:

    Gruß Xandre
     
  11. P607

    P607 Guest

    Toll! Danke für's Review!

    Habe hier im Forum den Vorgänger U3 erstanden. Auch bei dem Modell keine Mängel. Vielleicht darf ich etwas ergänzen.

    Da ich davon ausgehe, dass Body und Akkuträger identisch sind: die dicken Enerdan passen nur saugend hinein.
    Wenn man darauf achtet den Kontakt von Minus zum PCB nach innen zu drehen, geht es etwas besser.
    Zum Rausnehmen des Akkuträgers muss man bei Verwendung der dicken Akkus etwas schuckeln. Aber nach 3 komplett verschiedenen Sätzen Akkus und deren Ladezustand am Ende kann man der Lampe mit ihrem Ladegerät nur bescheinigen: das funzt! Ein häufiges Entnehmen sollte also nicht notwendig sein.
    Selbst bei den langen Enerdan ist noch etwas Spiel in der Höhe, es sollte also so ziemlich jeder gängige 18650er passen.

    Der Magnetkontakt des Laders ist etwas schwächlich, den muss man schon präzise platzieren. Er schnackt nicht von allein aus der Entfernung auf den Ladekontakt der Lampe und wenn man am eher steifen Ladekabel zupft kann sich der Kontakt leicht lösen.

    Die Ladekontroll-LED am Lampenboden ist ziemlich klein. Genauer gesagt sitzt sie unter dem Lampenboden und scheint durch ein winziges Löchlein.
    Bild dazu:
    [​IMG]

    Echt nichts für die Uhrkette. Und Handschuhgröße 9,5-10 wird sie nach der ersten Nacht aus der EDC-Liste streichen. :D

    Alles was ich hier kritisiere ist Jammern auf allerhöchstem Niveau. Die interne Ladeoption, der Selector-Ring, Verarbeitung und Unmengen an Licht sind einfach Klasse. Wenn die L2 eher besser geworden ist: hier macht man wenig falsch, wenn man was Dickeres mit simpelster Bedienung möchte.
     
  12. Lps

    Lps Ehrenmitglied

    Danke für deine Eindrücke.

    Bei dir scheint ein schwächerer Magnet im Kontakt zu sein, denn meiner hält recht gut, ohne aber dass das Lösen zu schwierig wird.

    Mit der Kontroll LED hast du recht, die ist recht tief verbaut. Scheint aber mit Harz vergossen zu sein, also kein Problem mit dem Wasser.
     
  13. moregothic

    moregothic Flashaholic*

    Sehr schönes Review einer sehr schönen Lampe.

    Ich war mir schon vorher klar, dass die K40 nicht meine einzige Supbeam-Lampe bleiben wird. Sicher findet irgendwann auch eine X40 den Weg zu mir...:thumbup:
     
  14. Hans Huckebein

    Hans Huckebein Flashaholic*

    @ Lps
    Tolles Review mit richtig schönen Bildern dazu. Eine Symphonie für die Augen!


    @ all
    Weiß einer, wieviel die X40 XM-L2 kostet und in welchem Shop (außer SupBeam direkt) man sie erwerben kann?


    MfG, Hans
     
  15. P607

    P607 Guest

    Olight Shop
    Bei Supbeam angefragt, (die neue, passend zu Lps' Review) sollte zuletzt $155 kosten, zzgl $39 Versand.
    Dazu noch Zoll und EUSt, und es standen summa summarum 200 Euro im Raum.

    MSITC hat noch die ältere U3 gelistet, aber nicht lagernd (steht dabei). Da macht Nachfragen sicher Sinn.

    Mir kam dann ein Gebrauchtangebot hier im Forum zuvor. Sofort lieferbar, da war mir dann wurscht ob neue oder ältere Variante. Wobei ich gern mal beide nebeneinander sehen würde.
     
  16. Hans Huckebein

    Hans Huckebein Flashaholic*

    Das ist schon eine Hausnummer! :entsetzt: Das kriege ich bei meinem General mom nicht durch :D
    Das Gebrauchtangebot habe ich auch gesehen, jedoch verzichtet, denn es sollte schon die "neue" sein und mal sehen wie sich der Preis noch entwickelt, wenn das Lichtschwert enmass verfügbar ist.
    Interessant wäre auch ein Beamshot-Vergleich T75 / TN31 vs X40 XM-L2.


    MfG, Hans
     
  17. P607

    P607 Guest

    General versöhnlich stimmen mit dem Wallbuys Instant Kill - Fenix LD10 + E05.
    Hast noch 6 Minuten Zeit. :D
    PS: kann man vergessen, innerhlab 1 Sek sold out.

    Frag doch mal bei Markus. Evtl günstiger als Eigenimport. Die K40 sind dort doch auch zum fairen Kurs angeboten.
     
    #17 P607, 19. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2013
  18. Holzkopf

    Holzkopf Flashaholic*

    Echt klasse Bilder und ein informatives Review :thumbup:

    Bei mir steht sie auch ganz oben auf der Wunschliste. Vor ca. 3 Wochen hatte ich auch nach dem Preis gefragt. 155 USD + Versand. Bei der Gelegenheit habe ich auch gefragt ob man den Body von der X40 mit dem Kopf von der K40 zusammen verwenden kann. "Kein Problem", war die Antwort.

    Jetzt ist aber leider zwischendurch erstmal die SRT7 dazwischengekommen :rolleyes:

    Gruss, Joe
     
  19. P607

    P607 Guest

    Und mit der älteren X40 U3! Würde mich doch mal interessieren, ob bei einem deutlichem Flood die L2 überhaupt einen großen Unterschied macht. Die U3 ist auf jeden Fall schon mal eine eine Wiesen-Festbeleuchtung.
     
  20. Hans Huckebein

    Hans Huckebein Flashaholic*

    Habe mich innerhalb kürzester Zeit zum Lampenjunkie entwickelt :Paket: Es sind ja immer noch nicht alle Lampen da ...
    Deshalb hat der General ja auch schon eine TF Mini-02 "ReyLight" im Hangepäck (die verschwand ganz still und heimlich, jedoch seeehr schnell). Nur will ich den Bogen nicht überspannen. Des lieben Friedens willen. :)

    Die X40 steht schon auf der Wunschliste ganz oben. In der allergrößten Not, würde ich mich dafür sogar von der TN31 trennen.

    Hab ich gesehen! Gerade deshalb interessiert mich ja dieXM-L2 so sehr!!!


    Hans
     
  21. Bernie

    Bernie Flashaholic*

    Sehr schönes Review und sehr schöne und leistungsstarke Lampe. Ein Beamshotvergleich zu einer ThruNite TN30 würde mich interessieren bzw. wäre interessant.
     
  22. walter01

    walter01 Moderator Team-Mitglied

    Klasse Review mit suoer Bildern. :thumbsup: Vielen Dank. :)

    Im ersten Moment dachte ich sogar die Lampe liegt vor mir auf dem Tisch. ;)

    Wie ist das mit dem Umschalten des Akkuträgers von seriell auf parallel zu verstehen, wenn das Ladegerät angeschlossen ist: kann ich dann die Lampe dabei noch anschalten? Und falls ja, "fließt" dann der Strom in richtig Treiber parallel aus den Akkus oder wie muss ich mir das vorstellen?

    Gruß Walter
     
  23. Lps

    Lps Ehrenmitglied

    Nein, sobald man den Ladenippel an die Lampe packt, lässt sie sich nicht mehr anschalten bzw. geht sogar aus. Da wird dann offenbar komplett auf Ladebetrieb umgestellt.

    Wie genau das elektronisch geregelst ist weiß ich leider auch nicht
     
    walter01 hat sich hierfür bedankt.
  24. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Hallo,
    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=321977

    Viele Grüße,
    Markus
     
    #24 mkr, 19. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  25. Bernie

    Bernie Flashaholic*

    Danke für den Link!
    OK, bei mir ist der Spot auch so ähnlich wie auf dem Bild...auch so mit Ringen. Der Spot der X40 scheint breiter zu sein und ohne Ringe. Jetzt fehlt nur noch ein Beamshotvergleich auf Entfernungen.


     
    #25 Bernie, 19. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  26. das licht

    das licht Flashaholic*

    Ein Beamshotvergleich zwischen X40 und TN30 auf weitere Entfernung würde mich auch sehr interessieren...
    Gruss
    Torsten
     
  27. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Gut, dann mache ich das morgen mal. :)

    Viele Grüße,
    Markus
     
    Hans Huckebein hat sich hierfür bedankt.
  28. Bernie

    Bernie Flashaholic*

    Das wäre prima Markus! :thumbsup:
    Falls du auch eine Nitecore TM26 den Eigen nennen kannst, wäre natürlich auch ein Vergleich mit der TM26 noch interessant. Aber nur wenn möglich.


     
  29. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Hallo,

    ja, hab' ich auch. Wird gemacht, kein Problem.

    Viele Grüße,
    Markus
     
  30. Hans Huckebein

    Hans Huckebein Flashaholic*

    Na wenn das kein "Mini-Elefantentreffen" wird.
    Bin schon total neugierig auf die Bilder :hechel; lechz:


    Hans
     
  31. Stardust

    Stardust Flashaholic*

    @mkr

    Moin Markus

    Könntest du für den Vergleich deiner Flooder eine andere Location wie den Feuerwehrturm wählen ?
    Mich würde das Lichtbild der seitlichen Ausleuchtung deiner Kontrahenten interessieren.

    Im Gegenzug könnt ich mal bei dir vorbei kommen und dir beim Lampen zählen helfen.:D:D:D

    Grüßle Stardust
     
  32. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Hallo,
    Ja, hatte ich sowieso vor. Dieses Szenario macht mit Floodern nicht so wirklich Sinn.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    Stardust und das licht haben sich hierfür bedankt.
  33. das licht

    das licht Flashaholic*

    Super, bin total gespannt und schon mal vielen Dank im voraus !
    Gruss,
    Torsten
     
  34. Bernie

    Bernie Flashaholic*

    Ich bin sicher das die TM26 in punkto Helligkeit und Ausleuchtung die X40 schlagen wird, aber der Unterschied wird nur gering sein. In der Reichweite sehe ich sogar die X40 vorne da der Spot konzentrierter ist als bei der TM26. Also bin auf jeden Fall mal gespannt.
     
  35. TalaSammler

    TalaSammler Gesperrt

    die Beamshots von LPS zeigen sehr gut die Abstrahlcharakteristik der X40.
    Sie ähnelt der EYE30, TM15 usw., weder Fisch noch Fleisch.
    Kommen norm. nicht über 50 kLux und haben nen kleinen Lichkegel (Spill), das passt nicht.
    Bei der TN30 hat man zwar keinen schönen Beam, dafür aber Spill von ca. 80°.
    Da lobe ich mir Lampen wie die TM11 oder TK75. Eindeutig Flooder oder eher Thrower,
    auch wenn wir die TK75 als Allrounder bezeichnen.
    Wenn die X40 aber wirklich 70 kLux erreicht, ist es ein Fortschritt.
     
  36. Kiyoshi

    Kiyoshi Flashaholic**

    Hat denn schon jemand Luxwerte gemessen?
     
  37. P607

    P607 Guest

    Mh, bei meiner (U3) nur, wenn auch Strom am Kabel anliegt.

    Falls es noch nicht genannt wurde:
    Mit Ladenippel an der Lampe und Stromausfall geht sie in 2-3 Sekunden wieder an und zwar mit der durch den Ring vorselektierten Leuchtkraft. Wenn man also bspw den Moonlight Mode mit 3 Lumen vor dem Laden einstellt, hat man noch eine Art Notbeleuchtung, wenn die Bude ansonsten mal dunkel bleibt. Wenn man dann allerdings auf High gestellt hatte, sind die Akkus entsprechend schnell wieder platt. Dafür findet das gesamte Dorf die Lampe. :D
    Ebenso nützlich als Bereitschaftslampe am Haus oder Objekt: angestöpselt lassen, einen Mode nach Wahl vorwählen, und wenn was ist: beim Raus rennen zupacken und zack ... :flooder:!
    Sehr angenehmes Feature.
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  38. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Oh, das ist schlau! Dieses Verhalten ist mir bei meiner X40 noch gar nicht aufgefallen. Nur bei der neuen M17R (bei der wird dieses Feature ja sogar aktiv beworben).

    Viele Grüße,
    Markus
     
  39. P607

    P607 Guest

    Jau, aber wäre toll, wenn du das noch bei der neuen testen könntest. Nicht das Erwartungen geweckt werden, die dann im Kaufkater enden.
     
  40. Lps

    Lps Ehrenmitglied

    Wird sicher jemand beim PA machen

    Das Verhalten kann ich so bestätigen. :thumbup:

    Die 2-3 Sekunden von denen du schreibst rühren von den Kondensatorem im Netzteil her. Wenn man das USB Kabel aus dem Netzteil zieht, geht sie sofort wieder an.
     
Die Seite wird geladen...