1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review Supbeam T10

Dieses Thema im Forum "SupBeam" wurde erstellt von U-Boot, 1. Februar 2013.

  1. Supbeam T10 (Cree XML U3)

    Da mir die Lampe sehr gefällt und ich noch kein Review gefunden habe, möchte ich sie kurz vorstellen. Ströme, Laufzeiten und Helligkeitswerte messe ich nicht, Beamshots folgen bei Gelegenheit.

    Es gibt immer wieder Lampen, die einem ins Auge fallen- die Blackhawk Gladius gehörte eindeutig dazu: Handliche Größe, spannendes UI- mir war sie aber schlicht zu teuer und selbst damals leuchtstärkenmäßig nicht auf Höhe der Zeit. Das änderte sich mit den Thrunite Scorpion, die es sofort auf meine Einkaufsliste schaffte. Nur leider schlief meine Taschenlampensucht ein wenig ein- und so war es reiner Zufall, dass ich über die Supbeam T10 stolperte und reichlich spontan bestellte.

    Die Kommunikation und Bestellung lief über neonlaserchina.com. Der Sales Director „Chris“ reagierte sehr schnell auf meine Anfragen und bat mir nach kurzer Verhandlung die Lampe als „sample order“ für etwas unter 100$ an. Wirklich gruselig war die Lieferzeit: am 28.1. bestellte ich, am 1.2. kam sie an. So etwas habe ich noch nie erlebt und war freudig überrascht.

    [​IMG]

    Das ist was man bekommt. Eine englische und aussagekräftige Bedienungsanleitung, ein Lanyard, zusätzliche O-Ringe, eine Garantiekarte (Austausch defekter Lampen in den ersten 15 Tagen nach Kauf, kostenfreie Reparatur innerhalb von 24 Monaten und „limited lifetime warranty“ für die Versorgung mit Ersatzeilen). Der auf der Homepage des Herstellers gezeigte Clip war leider nicht dabei. Farbfilter sind separat erhältlich.

    Ein Holster gibt es auch und es hält die Lampe am Gürtel. Besonders taktisch, schön oder stabil ist es nicht und schreit nach einem Update:
    [​IMG]

    Die Supbeam T10 ist größer als man denkt, daher einmal ein Größenvergleich (v.l.n.r.: Romisen RC-A4, Ultra Fire UF-980L, Klarus XT-10, Supbeam T10 und DRY/“Brummer“)
    [​IMG]

    Ohne große Kraft und Werkzeug demontiert:
    [​IMG]
    Auffallend ist der tiefe Smooth-Reflektor. Die Lampe fühlt sich sehr wertig an. Nichts wackelt sie liegt gut in der Hand und die Anodisierung ist für mich anstandslos. Den IPX-8 Standard glaube ich dem Hersteller gerne.
    Die LED liegt soweit mittig und ist nach Angaben des Herstellers eine Cree XML U3. Meine ist weiß und zeigt keinerlei Farbstich.

    [​IMG]


    Soweit können das aber ziemlich viele andere Lampen auch. Die Supbeam T10 holt man sich aber aus einem anderen Grund, nämlich dem UI. Die Lampe wird mittels Kunststoffendkappenschalter (welch deutsches Wort!) und einem Selektorring bedient.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Aktiviert wird die Lampe über den elektronischen Endkappenschalter, die Modi werden über den Selektorring ausgewählt. Soweit stimmt auch alles mit den Angaben des Herstellers überein. Nicht korrekt sind jedoch die Angaben zur Belegung des Selktorrings. Auf der Homepage und in der Gebrauchsanleitung ist folgende Belegung angegeben (im Uhrzeigersinn): Lockout, Firefly Mode, Infinite Brightness, Momentary On und Strobe. In Wahrheit entspricht diese aber der Belegung der Thrunite Scorpion V2.

    Dreht man den Selektorring mit etwas Kraft nach links, ist der Endkappenschalter deaktiviert und versenkt sich um einige Millimeter. In diesem Lockout-Modus kann die Lampe also nicht versehentlich eingeschaltet werden. Dreht man den Ring nun um eine Rasterung weiter, landet man bei Infinite Brightness. In diesem Modus hat der Schalter keine Momentary-On Funktion. Wenn man den Schalter gedrückt hält, dimmt sich die Helligkeit kontinuierlich- wenn (laut Gebrauchsanleitung) 8% Helligkeit erreicht werden, blinkt es einmal, bei 89% zweimal. Lässt man den Schalter nun los, bleibt die Helligkeit gespeichert. Im folgenden Firefly Modus erwarten einen ein lowes-low (0,09 Lumen gemäß GA)- um im Dunklen etwas zu lesen ist die Helligkeit ideal. Bei den folgenden zwei Modi agiert der Schalter als Momentary-On. Zuerst kommt ein wirklich unangenehmer Strobo mit 13hz (Angabe von Chris/neonlaserchina per E-Mail) und im Folgemodus Momentary-On mit 860 Lumen und 28.900cd.
    Ich habe Handschuhgröße 10 und die Lampe liegt mir sehr gut in der Hand und lässt sich mit der linken und rechten Hand einwandfrei bedienen. Nach kurzer Übungszeit ist die Bedienung intuitiv. Ich hätte mir zwar die vom Hersteller angegebene Belegung des Selektorrings gewünscht- aber hier wünscht sich sicher jeder etwas anderes
    .
    Die Lampe ist dank des tiefen Reflektors durchaus throwlastig und hat einen brauchbaren Spill. Der Throw ist sogar ausgesprochen gut, wenn man die maximale Kopfbreite von 4,2cm beachtet. Mit einem AW 18650 ist die Lichtleistung enorm und die Herstellerangabe von 860 Lumen erscheint nicht übertrieben.

    Ich bin über den Kauf bislang sehr erfreut. Jetzt gilt es noch ein passendes Holster zu finden (Vorschläge sind willkommen!).
    Wenn Interesse besteht, werde ich in den nächsten Tagen Beamshots nachreichen.

    Update: Chris hat mir angeboten den Clip nachzusenden (er sei nur zur Dekoration für einige Bilder verwendet worden) und mir bei der nächsten Bestellung eine Lampe mit Modi in anderer Reihenfolge zu schicken.

    Alle Herstellerangaben stammen aus der Gebrauchsanleitung bzw. von der Homepage Infinite Brightness 980 Lumen Cree XML U2 LED Tactical Flashligth -T10SupBeamLed flashlight, Manufacture the best brightest led flashlights from professional led flashlight manufacturer and supplier - SupBeam, Stand 01.02.2013/ 22.00
     
    #1 U-Boot, 1. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2013
    hille56, OldMan, Ben der Sucher und 18 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    thx fürs review, habe mich auch schon für die lampe interessiert

    kopf der lampe gefällt mir recht gut, ist dort jetzt eine xml u2 oder u3 verbaut?

    einmal schreibst du u3 (überschrift) und im review steht dann u2 :confused:

    beamshots sind immer gerne gesehen :D
     
    U-Boot hat sich hierfür bedankt.
  3. Danke für den Hinweis, ich habe es oben geändert!
     
  4. Miboxer.com
    Schöner Bericht. Danke dafür.:thumbup:

    Die Lampe gefällt mir auch ganz gut. Vor allem wegen des Selektorrings.

    Schade, dass die Belegung der Leuchtstufen nicht so ist, wie es der Hersteller angibt.
    Aber man kann nicht alles haben.

    Beamshots? Immer her damit. Wir sind Beamshotverschlingmonster.;):D

    Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deiner tollen Lampe.

    Gruß Hacki:)
     
    U-Boot hat sich hierfür bedankt.
  5. Danke für das schöne Review,

    die anderen Produkte von Supbeam waren als sehr hochwertig eingestuft worden. Diese Lampe scheint auch gut bis sehr gut verarbeitet zu sein.

    Beamshots im Vergleich zu anderen bekannten Lampen sind natürlich gern gesehen.

    Grüße

    DS
     
  6. Ich möchte mich auch für dein schönes review bedanken :thumbup:

    Warte jetzt auch mal gespannt auf beamshots,
    ganz spannend wäre natürlich ein direkter Vergleich mit der scorpion...

    der hauptsächliche Unterschied scheint mir im Durchmesser des Kopfes zu liegen (4,2cm bei der T10, 3,4cm bei der scorpion), das sollte sich schon bei der Reichweite bemerkbar machen; die tailcap entspricht optisch der tailcap der scorpion (bis auf das Firmenlogo :rolleyes:) die vom Hersteller angegebene Schaltreihenfolge entspricht der scorpion V1;

    ein angemessenes Holster wäre das ESP LHU- 04-43, schau mal hier

    Grüße Jürgen
     
    Flanker hat sich hierfür bedankt.
  7. Gearbest Shop
    Mit gleichen Werten! DAS könnte eine "Scorpion" ohne Dounathole sein..
     
  8. Jetzt ist es bald soweit, dass Supbeam auch ein eigenes Unterforum bekommt. :zwinkern:

    Gruß André
     
    #8 butzbacher, 4. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2013
  9. Ja die haben mittlerweile einige interessante Lampen im Angebot. Habe mir vor einigen Tagen eine K40 bestellt.

    Zur T10: ein wirklich gelungenes Lämpchen. Bin mal auf die Beamshots gespannt.

    Dass der Clip nachgereicht und das UI an deine Wünsche angepasst wird, spricht sehr für Supbeam. Toller Service!
     
    #9 Ben der Sucher, 12. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2013
  10. Outdoor Forum
    Oje, hier werden einem Entscheidungen wirklich nicht leicht gemacht... ;)

    Jetzt hatte ich mich schon (fast) für die NiteCore P25 entschieden und dann das!
    - Und auf ein Neues: Welche nehm ich denn jetzt? *grübel*

    Die T10 hört sich ja auch so lecker interessant an. Aber kann mir jemand sagen, ob diese Reichweitenangabe von 390 (!) Metern tatsächlich hinkommt? Hört sich fast übertrieben an, für meine Taschenlampen-Noob-Ohren.
    Sollten die knapp 3mm Kopfdurchmesser wirklich so einen großen Unterschied machen?

    Hilfääää, ich bin ratlos!!! :D
     

  11. Bei der Reichweitenangabe geht es meist nach ANSI, sprich die Entfernung in der noch 0,25lux ankommt. 0,25Lux ist aber unglaublich wenig ! Daher solch ein Wert. Nach ANSI wird die P25 auch in diesem bereich liegen.

    Denke du wirst selber entscheiden müssen... da die Lampen sich vorallem in der Bedienung unterscheiden (Seitenschalter oder Tailcap). Ich Persönlich würde die P25 nehmen da mir der Seitenschalter sehr gut gefällt
     
    Abaddon hat sich hierfür bedankt.
  12. Wow, das ging ja schnell!

    Danke für die flotte Anteilnahme und Reaktion.

    Also, dann liegen die beiden Lampen doch nicht so weit auseinander, wie ich jetzt fast befürchtet hätte. - Da geht´s dann eher um Unterschied in den Lumenwerten, der nicht die Welt auszumachen scheint...

    Von der Bedienung her, kann ich nicht sagen, was in der Praxis einfacher von der Hand geht. Aber rein vom Gefühl her, scheint mit das mit dem seitlichen Knopf sympathischer zu sein.

    Sollte ich auch skeptisch sein, was diese relativ neue Marke betrifft, und mich lieber an eine bekannte und bekannter Maßen hochwertig verarbeitende Firma wie NiteCore halten? Oder ist das eher irrelevant?

    Ja, wer die Wahl hat, hat die Qual... :D
     
  13. Hallo,

    ich habe so einen "Standard-Reichweiten-Beamshot" (ein Feuerwehrturm in 120 Meter Entfernung). Da habe ich mal sowohl die neue T10 XM-L2, als auch einige andere Lampen antreten lassen (von NiteCore hatte ich immerhin bereits die MH25 getestet). Schau' mal hier:

    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=318800

    Viele Grüße,
    Markus

    PS: SupBeam ist keine "relativ neue Marke", sondern ein etablierter Markenhersteller. Die fertigen schon seit langem als OEM Hersteller für andere Hersteller; z.B. für ThruNite. Die SupBeam T10 basiert fast 1:1 auf dem Thrunite Scorpion V2 Modell (die Thrunite Scorpion V2 wurde von SupBeam in Auftrag entwickelt und produziert).

    Die T10 ist MINDESTENS genauso hochwertig verarbeitet wie die P25 (ich besitze beide; die P25 hab' ich nur noch nicht "gebeamshottet".)

    PPS: von NiteCore gibt's inzwischen auch die SRT-7. Die hat nochmal eine etwas höhere Reichweite als die P25.
    Beamshots dazu habe ich hier: http://www.taschenlampen-forum.de/b...afire-c8-xm-l2-xm-l2-single-18650-lampen.html
     
    #13 mkr, 13. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
    msitc und Abaddon haben sich hierfür bedankt.
  14. AW: Review Supbeam T10

    Habs auch gelesen. .:)
    Ist die eigentlich konstant geregelt?
    Wann wird die l2 bei uns im Handel
    eintreffen?
     
  15. Ja, gibt's aber schon eine ganze Weile. Die war bisher nur nicht auf deren Webpage gelistet. Aber wenn man eine "Order Inquiry" über die T10 geschickt hat, wurde man gefragt, ob man die XM-L2 möchte.

    Viele Grüße,
    Markus
     
  16. AW: Review Supbeam T10

    Ich meinte im Raum BRD.
    Falls was defekt ist, hat man den Händler direkt an der Hand..
     
  17. Die sehr ähnliche Thrunite Scorpion V2 scheint bei Helligkeiten unterhalb der höchsten Stufe im Betrieb mit 1x18650 gut geregelt zu sein, auf 75% eingestellt zeigt sie in selfbuilts Review eine gute Regelung:
    Helligkeits-Laufzeit-Diagramm: Thrunite Scorpion V2 (1x18650)

    Thrunite Scorpion V2 (XM-L) + Turbo Head Review: RUNTIMES, BEAMSHOTS and more!
    Review of ThruNite Scorpion V2

    MfG Frederick
     
  18. Die SupBeam T10 ist in Kürze bei uns im Shop erhältlich. Darüber hinaus werden wir das Angebot an SupBeam-Lampen ausbauen, da die Qualität wirklich hervorragend ist und sich nicht vor anderen etablierten Marken verstecken muss.

    Gruß,
    Markus
     
    Krabbe und mkr haben sich hierfür bedankt.
  19. AW: Review Supbeam T10

    ....Danke Markus!

    Und Danke auch an the holodoc !
     
    #20 Latze, 14. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2013
  20. Sup-Bild

    Zur Sup Beam noch ein Sub-Bild

    [​IMG];)

    Gruss Thomas
     
    Päulchen, MetalDeep und mkr haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Review Supbeam
  1. cre8ure
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    5.554
  2. Lps
    Antworten:
    75
    Aufrufe:
    12.349
  3. butzbacher
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    8.254
  4. Ben der Sucher
    Antworten:
    70
    Aufrufe:
    10.884
  5. msitc
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.767