1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review Supbeam K40 L2

Dieses Thema im Forum "SupBeam" wurde erstellt von Ben der Sucher, 27. März 2013.

  1. Ich habe Montag eine K40 XML2 bei Bella Chen bestellt (im Chat :peinlich:). Diese befindet sich laut dhl tracking bereits in Zustellung. ich bin schon echt gespannt :Paket:

    Angesprochen auf die Ähnlichkeiten zu ThruNite dementiert sie auf deibel komm raus dass sie irgendwas mit TN zu tun haben, und zwar derart heftig dass es fast schon verdächtig ist. Soll mir aber egal sein.
     
  2. zum ThruNite-Shop
    Hallo,

    also mir hat Bella (ebenfalls im Chat) geschrieben, dass Supbeam für ThruNite (und noch ein paar andere Hersteller) als OEM-Partner entwickelt und produziert. Daher (so sagte sie) kommen auch die Ähnlichkeiten - TN30, TN31, Scorpion stammen (angeblich) alle aus der Feder von Supbeam.

    Viele Grüße,
    Markus
     
  3. So, meine ist da. Das Paket aus Shenzhen hat in der Firma einige Spekulationen ausgelöst was da wohl drin ist :D

    Was nehmt ihr für Batterien? Ich hab mit meinen guten Protecteds (Sanyo, Panasonic) das Problem dass die zwar passen aber SEHR SEHR knapp. Die billigen Ultrafires passen besser.
     
  4. Miboxer.com
    Ich nutze auch die Fasttech Panasonics. Keine Probleme, dürften aber auch keinen mm größer sein. Eigentlich sollte jeder Akku passen, die Fasttech 3400er Panasonic sind so ziemlich die längsten und dicksten die es gibt.
     
    Riesbachtaler Urgestein hat sich hierfür bedankt.
  5. Welche Möglichkeiten der Energieversorgung für die Supbeam K40 XM-L2 sind sinnvoll?
    Eine Frage , die ich wichtig einschätze bei einem solchen Thrower.
    Ernst-Dieter
     
  6. Da die Akkus in Serie sind und dementsprechend pro Akku nicht so stark belastet werden sollte sich durchaus ein Laufzeitvorteil für die 3400er Akkus ergeben.

    Andere Möglichkeiten als 3 Akkus gibt es ja eh nicht.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ich setze die hier und die hier in meiner K40 ein.

    Viele Grüße,
    Markus
     
  8. Hallo,
    Meine K40 XM-L2 ist nun auch endlich in Zulauf. Unterwegs per DHL.
    Die Akkus in Serie heißt doch aber, dass der benötigte Strom durch alle Akkus fließt bzw. jeder Akku den selben Strom, nämlich den Maximalstrom liefern muss, oder liege ich da falsch?
    Bei Akkus Parallel wird der benötigte Strom doch auf die Akkus verteilt dachte ich.
    Ich wollte meine K40 mit diesen hier testen, sind auch noch in Zulauf.

    https://www.fasttech.com/products/1143802

    Die Sanyos, so habe ich es zumindest in Erinnerung, brechen in der Spannung nicht so stark ein bei stärkerer Strom-Belastung.
    Was die Laufzeit angeht, so sind Akkus mit mehr mAh natürlich besser, wenn Sie die Spannung halten und nicht vorzeitig absacken.

    Bei wie viel Volt Gesamtspannung schält die K40 eigentlich ab?
    Oder hat die keine Abschaltung.
     
  9. Ja, mit der Parallelschaltung hast du natürlich grundsätzlich recht! Die Serienschaltung hat aber den Vorteil das es keine Probleme mit der nötigen Vorwärtsspannung gibt und dadurch das ja ein Bucktreiber verbaut ist wird ja die Spannung verringert (12,6 V bei vollen Akkus wäre wohl unzweckmäßig bei einer XM-L2 ;) )und der Strom steigt dadurch nochmal im Treiber an. So sind für die 3,5A an der LED bei vollen Akkus nur 1,14A aus den Akkus nötig. Also eher geringe Belastung pro Akku, somit sollten auch hier 3400mAh Akkus ihren Vorteil ausspielen.
    Messungen auch von Alexander :thumbup:


    Zur Abschaltung zitiere ich mal Alexander ein paar Posts weiter vorne:

    8,5V nichts
    8,0V blinken alle 10s
    7,5V blinken alle 10s
    7,0V blinken alle 3s
    6,5V blinken alle 3s
    6,0V blinken alle 3s
    5,5V blinken alle 3s
    5,0V nichts aber volle Leistung
    4,5V nichts aber volle Leistung
    4,0V nichts aber volle Leistung
    3,5V nichts weniger Leistung (ist nur ein Stepdown Regler!)
    3,0V nichts noch weniger Leistung
    2,5V Led glimmt nur noch unabhängig von der Stufe
    2,0V Aus

    Davon ausgehend kann man die Akkus also bis 2,66V pro Akku entladen bis die Lampe "leer" zeigt. Das kommt den 3400mAh Akkus entgegen (volle Kapazität bei Entladung bis 2,5V), für die Sanyos könnte das unter Umständen schon etwas zu tief sein.

    Grundsätzlich läuft sie mit deinen bestellten Akkus ebenfalls hervorragend.
     
    square74 und Riesbachtaler Urgestein haben sich hierfür bedankt.
  10. Outdoor Forum
    Ist demnach auch die Energieversorgung der Knackepunkt der Supbeam K40?
    Wenn schon ,denn schon will ich investieren!
    Ernst-Dieter
     
  11. Wie meinst du das? Durch die Serienschaltung sollte man nur hochwertige gleiche Akkus verwenden. Auch der Aufpreis für 3400mAh Akkus könnte sich aus oben genannten Gründen lohnen.
     
  12. oh man,
    jetzt habe ich so viel gelesen über die k40, dass ich sie mir auch bestellt habe....echt krank. eine ea4 ist ebenfalls noch unterwegs. es gibt aber auch immer einen grund, warum man ausgerechnet diese "eine" lampe noch haben muss. bei der ea4 die stromversorgung und die k40 wegen der reichweite. wir machen demnächst einen strandurlaub und fallls abends jemand verloren geht, leuchte ich einfach den ganzen strand ab. nicht dass irgendwelche frachter stranden, weil sie denken ich sei der leuchtturm8|
    ich hatte nach passenden 18650er gefragt und der steven meinte sie haben jetzt 3400er im programm. hätten aber drei stück 70$ gekostet:eek:
    da hier keiner wegen den trustfires im ersten post gemeckert hat, werde ich mal meine ultrafire testen:peinlich: könnte ich auch sechs cr123 verwenden?

    gruß
     
  13. http://www.taschenlampen-forum.de/lithium-technologie/16681-gefahr-billig-akkus-li-ion.html

    Lies dir diesen frischen Thread mal durch:
    http://www.taschenlampen-forum.de/lithium-technologie/25370-ultrafire-4ah-schutzschaltung.html

    Mit 6 CR123A in Serie (6 x 3,35 V = 20,1 Volt) überschreitest du den vom Hersteller angegebenen Bereich für die Eingangsspannung des Treibers (4 Volt - 13 Volt), also könntest du damit evtl. den Treiber der Lampe zerstören.

    Herstellerseite SupBeam K40 (XM-L2 Version)

    MfG Frederick
     
    #53 the_holodoc, 15. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2013
  14. Bestelle dir die Enerpower 2600! Die sind bezahlbar und bessere Akkus gibt es fast nicht. Und man bekommt sie in Deutschland innerhalb von 2 Tagen.
     
  15. Olight Shop
    steven sagte, das auch flat top geht. dann werde ich mal die samsung probieren (26f?) oder die keepower oder die panasonic. mir fehlte irgendwie der hinweis auf die gefährlichen billigakkus;) also die trustfire sind unproblematisch?
    danke für den hinweis mit den cr123a...:thumbup:

    gruß

    geht das von steven echt so schnell mit dem versand? nicht das die noch eher da ist als die ea4 von fasttech.
     
  16. Die K40 wird per DHL Express verschickt, das dauert 2 Tage!! Die EA4 braucht wesentlich länger. Da die 3 Akkus in Serienschaltung sind, würde ich zu geschützen Akkus raten, gerade wenn man erst anfängt sich mit solchen Akkus zu beschäftigen. Also bitte keine ungeschützen Samsung!

    Hier nochmals der Verweis auf Lithium Akku Grundlagen Threads hier im Forum.

    Die Enerpower 2600 verwenden die Samsung 26F Zelle!

    Außerdem wenn die Lampe in 2 Tagen da ist, willst du ernsthaft nochmal 3 Wochen auf Akkus warten?

    Wenn du wirklich den letzten Pfennig sparen willst, kannst du diese nehmen:
    Efest 18650 Gold 2600mAh protected 3,7 (Sanyo) Lithium-Ionen Akkus 18650

    Die reichen für die K40.

    Brauchst du nicht auch ein Ladegerät? Oder hast du da auch schon ein Ultrafire auf Lager? :rolleyes:
     
  17. in der tat habe ich ein ultrafire ladegerät.:p das ist auch ganz nützlich, denn mein efest bio charger macht konstant nur 4,16v .wenn ich nachmesse habe ich ganz gerne die prallen 4,2v auf dem display stehen:D also gebe ich den akkus mit dem wf quasi den rest. ach so, ich muss auf die akkus nicht warten, die habe ich alle hier.
     
  18. Ich dachte die Lampe ist geregelt. Ist das dann nicht doppelt gemoppelt?
     
  19. Die Schutzschaltung der Tala schützt nicht bei Unstimmigkeiten zwischen den Akkus.

    Gruß Ulrich
     
  20. Richtig Regelung und Schutzschaltung haben nichts miteinander zu tun. Geregelt heißt nur das sie immer gleich hell bleibt, auch wenn die Akkuspannung sinkt.
     
  21. Ok, wieder was gelernt. habe heute morgen die tracking Nr für die k40 bekommen. steven meinte in 4-5 tagen ist sie da...:thumbsup:
     
  22. Hast allen Grund dich zu freuen, so ein "Lichtschwert" in der Nacht macht echt Spaß. :cool:
    Allerdings empfindet das meine Freundin auch so, weshalb sie sich derzeit immer bei nächtlichen Spaziergängen mit dem Hund die TN31 krallt (ist ja fast gleich zur k40) und ich schaue in die Röhre. :peinlich:
     
  23. lichtschwert wurde gestern in schkeudiz sortiert! alle anderen Lampen kamen über Frankfurt. sollte morgen ankommen, oder? verzollung ist auch schon abgeschlossen!
     
  24. Meistens geht sie erst nochmal nach Frankfurt zum Zoll für einen halben Tag, so wars bei mir!
     
  25. lämpchen ist schon in Düsseldorf angekommen! man das geht echt schnell. ich rechne da noch heute mit der Zustellung.
     
  26. Das Gefühl kenne ich gut :) Na heute dürfte sie sicher bereits angekommen sein oder? Die Trustfire, die ich in der K40 verwende sind Originale. Habe die Teile zu Beginn meiner 18650 Zeit gekauft und bin damit zufrieden. Leider gibt es von den geflammten Trustfire Akkus mittlerweile auch viele Fakes, sodass ich sie heute nicht mehr kaufen würde. Momentan kaufe ich Keeppower, Enerpower oder AW.

    Jedenfalls wünsche ich dir viieeeelllll Spaß mit dem tollen Beamer!
     
  27. Hi,
    ja, sie ist tatsächlich an dem Tag angekommen! zur zeit verwende ich die hier verpönten ultrafire 4000 :) funktioniert bisher tadellos. die Zellen werden gleichmäßig entladen in der Lampe. jetzt habe ich noch die geflammten 3000 er trustfire geholt, aber noch nicht getestet. was aus der Lampe vorne raus kommt ist schon Wahnsinn. im Haus kommt das gar nicht zur Geltung. aber draußen..... habe ich die Reichweite nicht ausreizen können, da die Geraden gar nicht so lang waren!
    leider sind in der Anodisierung ein etwas größerer und zwei kleinere Kratzer! Steve kann sich das nicht erklären, da er sie vor dem Versand persönlich überprüft hat. er meint es muss beim Transport passiert sein....was ich Mir aber nicht vorstellen kann, da die Lampe im Koffer im holster im schaumstoff gelegen hat.
    eine frage zum Reflektor: wenn das Ding auf höchster stufe leuchtet, sieht der Reflektor in der unteren Hälfte aus, als wäre er beschlagen. die Versuchung ist groß mit einem Lappen mal durchzuwischen. habe aber bedenken etwas zu zerkratzen....ist bei anderen usern alles clean?
     
  28. AW: Review Supbeam K40 L2

    Hol dir mal richtige Akkus, zb Sanyo. Dann kommt noch mehr licht vorne raus:thumbup:
     
  29. Da die Lampe ordentlich geregelt ist: nicht mehr, sondern nur länger.
     
  30. Und durchwischen dürfte auch eher schaden...
     
  31. Reflektoren zerkratzt man extrem schnell. Das würde ich nur unter fließendem Wasser und sehr weichem Tuch machen.
    Die Tropfen müssen dann z.B. mit Druckluft vom Reflektor entfernt werden (Kalkflecken), bei tiefen Reflektoren manchmal
    nicht einfach.
    Bei meiner K40 war der Reflektor nicht gerade sauber (feiner Staub, Pollen), den habe ich beim Reinigen auch leicht zerkratzt.
    Die feinen Kratzer stören mich aber weniger als der viele Staub davor :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Review Supbeam
  1. cre8ure
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    5.617
  2. Lps
    Antworten:
    75
    Aufrufe:
    12.441
  3. butzbacher
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    8.305
  4. U-Boot
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    5.545
  5. msitc
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.826