1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Review] Roche M170 XM-L T6 neutral white

Dieses Thema im Forum "Sonst. Taschenlampen" wurde erstellt von h!fisch, 21. Januar 2013.

  1. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    [Review] Roche M170 3x XM-L 2200lm

    Hallo liebe Taschenlampenfreunde,

    hier geht es um die Roche M170 vor.
    Sie besitzt eine XM-L T6 LED mit neutralweißer Lichtfarbe (3C Bin), gibt es aber auch mit XM-L U2 LED in cool white.

    Gekauft habe ich die Lampe bei fancyflashlights.com in der ersten Januarwoche 2013 und wow, sie ist ziemlich schnell geliefert worden. Bestens, um sie euch heute noch vorzustellen!


    Daten und Fakten

    Ich entnehme die wichtigsten Daten von intl-outdoor.com, da dort mehr zu finden sind.

    Material: Aircraft Aluminum
    LED: 3x CREE XM-L U2 LEDs bzw. XM-L T6
    Lichtstrom: 2400 Lumen, auf der Herstellerseite steht 2200 Lumen
    Stromversorgung: 4x18650 Lithiumionen-Akku (parallel geschalten)
    Reflektor: Smooth Aluminumreflektor
    kein PWM
    Modi: Ramping (100%-5%) - Medium 40% - Strobe
    Laufzeit: 100% - 2h, 5% - 96h, 40% - 5h
    Warnung bei niedriger Akkuspannung
    Lichtstärke: 45000cd (max)
    Gewinde: Trapezgewinde
    Elektronischer Seitenschalter
    Edelstahlbezel
    Wasserdicht nach IPX8
    Anodisierung: Hard Anodize 3
    Größe (mm): 147(Länge) x 50(Durchmesser des Lampenkörpers) x 68(Kopfdurchmesser)
    Gewicht: 545g (ohne Akkus)

    Strom & Spannung (sinngemäße Übersetzung):

    Wenn die Eingangsspannung über 4 Volt beträgt, dann werden die LEDs mit 2,5A angesteuert. Bei 3,8V mit 2,2A und unter 3,6V mit 2A.


    Lieferumfang

    Geliefert wird die Lampe in einem ansehnlichen, aber unspektakulären Pappkarton.

    Im Lieferumfang sind enthalten:

    Roche M170
    Lanyard
    Ersatzfeder (bin unsicher vofür)
    Adapter für Flat Top Akkus
    Haltegriff mit Schraube
    2x Ersatzdichtungsring
    Magnet zum Einsetzen in die Tailcap


    [​IMG]
    Der Lieferumfang​


    Die Qualität des Lanyards ist nicht besonders, aber angesichts des geringen Anschaffungspreises von adäquatem Ersatz ist das kein Problem. Es erfüllt seinen Zweck.
    Der mitgelieferte Magnet ist definitiv nicht stark genug, um die Lampe sicher an einer Metallfläche zu fixieren, habe es an einer Magnetschreibtafel und der Abzugshaube in der Küche probiert.
    Insgesamt finde ich den Lieferumfang aber recht umfangreich.


    Verarbeitung und Details

    Die Verarbeitungsqualität der Lampe ist meiner Meinung nach auf sehr hohem Niveau. Die Anodisierung ist fehlerfrei, die Gewinde sind ordentlich geschmiert und die Lasergravuren sehen gut aus.
    Der Reflektor enthält keine Defekte und es klappert auch nichts.
    66 2/3% der LEDs sind perfekt zentriert, die Dritte weicht von der Mitte nur minimal ab, sodass keine Auswirkungen auf den Beam zu beobachten sind.

    Die Lampe kann in folgende Bestandteile zerlegt werden, ohne dafür Werkzeug zu bemühen:

    Bezel, Glasscheibe, Dichtungsring (transparent aber offensichtlich nicht GITD), Reflektor, Lampenkopf, Lampengehäuse, Tailcap

    Wie gerade beschrieben sitzt zwischen Glasscheibe und Reflektor ein transparent erscheinender Dichtungsring, vom von mir vermuteten GlowInTheDark ist aber nur das Dark übrig, von Glow war im dunklen Badezimmer nach Betrieb der Lampe nichts zu sehen. Aber sowas gibts ja zu kaufen. Wäre vielleicht auch zu fancy gewesen für fancyflashlights.com :D

    Ich habe mal ein wenig fotografiert, Bilder existieren aber eigentlich schon viele zu der Lampe im Netz.


    [​IMG]
    Roche M170


    [​IMG]
    elektronischer Seitenschalter

    [​IMG]
    von oben gelunscht


    [​IMG]
    Ansicht von achtern


    [​IMG]
    Blick in den Lampenkörper, unten die Federn zur Kontaktierung der Minuspole der Akkus


    [​IMG]
    Treiberunterseite und Pluspole der Akkus​


    Die Akkus reiben an der Treiberunterseite mit ihrem Pluspol. Wie sich das auf Dauer auswirkt, werde ich noch beurteilen. Zur Qualität der elektronischen Schaltungen kann ich nichts schreiben.


    Handling

    Die Roche M170 ist im Vergleich zur Thrunite TN30 etwas kleiner aber dafür pummeliger. Ich finde, dass beide Lampen sehr gut in der Hand liegen, die Roche passt aber besser in die Jackentasche.
    Die Roche kann auf dem Heck stehen, auch mit befestigtem Lanyard und die spezielle Form der Kühlrippen sorgt für einen hinreichenden Wegrollschutz.

    Der Seitenschalter fühlt sich gut an. Er hat einen klaren Druckpunkt und macht wenig Geräusche.
    Auch mit Handschuhen ist er gut zu bedienen, dann aber nicht ganz so leicht zu finden, da er ziemlich flach ist und kaum über das Gehäuse hinausragt. Dafür kann er aber auch nicht so leicht versehentlich betätigt werden.

    Die Lampe wiegt mit 4 Solarforce 2400mAh Akkus 705g. Das fühlt sich mächtig, aber nicht zu schwer an.


    Userinterface

    Schalter etwa 1 Sekunde (mit Stoppuhr gemessen) gedrückt halten -> Custom Output (wird über das Dimmen festgelegt)
    Schalter gedrückt halten -> Lampe dimmt bis 5% und quittiert mit einem Blitz und rampt nach erneutem Druck dann wieder bis 100% und blitzt wieder. Das geht immer so weiter. Statt Gedrückthalten kann man aber auch gleich einen Doppelklick ausführen und gelangt zum Mid-Mode mit etwa 40%.
    weiterer Doppelklick -> Stroboskop mit konstanter Frequenz oder Dreifachklick für SOS
    weiterer Doppelklick -> Custom oder Einfachklick -> Mid
    Einfachklick schaltet immer aus, außer im Strobe

    Führt man im Stroboskop einen Einfachklick aus, gelangt man wieder zum Mid-Mode, man kann die Lampe also nicht aus dem Strobe abschalten.
    Aus dem Mid-Mode kann man nicht dimmen, man muss über die Doppelklicks erst wieder über Strobe zum Custom-Mode!
    Mir ist aufgefallen, dass in 90% der Fälle die Lampe beim Versuch aus dem Custom Mode zu dimmen kurz blinkt und nicht dimmt. Erneutes Drücken und Halten beginnt dann das Dimmen. Keine Ahnung ob das beabsichtigt ist.

    Mode-Memory exisitert für alle Modi und Dimmstufen außer für Strobe, denn wie oben beschrieben kann man die Lampe aus dem Strobe nicht ausschalten.

    Korrektur: Nach dem Anschalten gelangt man immer in den Custom Modus. Mode-memory existiert also auch nicht für Mid.
    Der Custom Modus wird aber natürlich in der via Dimmstufe programmierten Helligkeit aufgerufen.

    Momentlicht gibt es nicht.

    Allerdings gibt es ein "momentary maximum output", wenn man im mittleren Modus einen Einfachklick und gleich danach ein Drücken-und-Halten ausführt. Solange man den Taster dann gedrückt hält, ist der maximale Output aktiviert. Egal, wie man den Custom Modus definiert hat.
    Beim Loslassen wird wieder auf Mid geschaltet.

    Ich finde das UI nach etwas Übung ziemlich gut, denn die ganze Lampe ist somit nur über einen einzigen Schalter zu bedienen...und das eigentlich kinderleicht. Sehr schön.

    Noch eine Anmerkung zum Stativgewinde:

    Den Henkel brauche ich bei der Lampengröße nicht, brauchte ich damals auch bei der Niteye Eye30 nicht. Sehr gut finde ich aber, dass man die Lampe auf ein Stativ aufschrauben kann und dann der Schalter oben ist, da das Gewinde gegenüber dem Schalter liegt. Das hat zwar zur Folge, dass bei montiertem Griff der Schalter unten ist aber der Nutzen der Stativmontage überwiegt dabei für mich.



    [​IMG]
    Stativgewinde an der Unterseite, dem Schalter gegenüber

    [​IMG]
    Größenvergleich: v. l. n. r. 18650er Akku, Roche M170, Thrunite TN30


    Leuchtcharakteristik

    Die Lichtfarbe gefällt mir sehr gut. Sie ist kein bisschen grün oder blau, sondern weiß ohne Charakterschwächen. Besonders gelb oder orange ist sie auch nicht. Hmm...sehr schwer zu beschreiben, aber schön.
    Die Form finde ich sogar besser als bei meiner TN30, da sie weniger Überlappungsartefakte zeigt. Lediglich die erwartungsgemäß erkennbaren Eselsohren stören das Lichtbild.
    Der Spot geht sehr sanft via Corona in den Spill über. Keine Ringe zu sehen.
    Nach dem, ich nenne es mal Primärspill, kommt noch ein relativ dünner aber homogener, etwas dunklerer Bereich bis es dann zu den Eselsohren geht. Das sieht man aber nur an der Wand. Draußen stört das nicht. Da stört mich der Ring der TN30 mitten im Spill mehr.

    Zur Reichweite und dem Verhalten draußen kann ich erst was nach meinem Outdoortest schreiben. Der Reflektor scheint etwas größer, als der der TN30 zu sein.


    [​IMG]
    Beamshot an der weißen Wand auf Max, etwas seitlich fotografiert; die Farbe entspricht nicht der Realität​


    vorläufiges Fazit

    Definitiv eine Kaufempfehlung!

    Für einen Kaufpreis von ca. 90$ bekommt man richtig was geboten.


    Pro

    + geringer Preis im Vergleich zu Lampen in dieser Klasse, die von Markenherstellern stammen
    + super Verarbeitung, zumindest was ich von außen beurteilen kann
    + schöne Lichtfarbe
    + Lichtbild ohne störende Artefakte im Spill
    + einfach zu bedienen, sofern man es erstmal raus hat
    + relativ kompakt
    + relativ umfangreicher Lieferumfang
    + aufgrund der 4 Akkus relativ lange Leuchtdauer auf Max (angeblich 2h)
    + hübsches Design
    + große Lanyardlöcher
    + stabiler Tailstand auch mit Lanyard dran
    + Wegrollschutz durch Kühlrippenform

    Contra

    - kein Momenticht
    - kein Holster im Lieferumfang
    - Qualität des Lanyards nicht besonders hoch
    - mitgelieferter Magnet zu schwach
    - Pluspole der Akkus reiben an Treiberunterseite


    Outdoortest

    Gerade war ich mit meiner Freundin im unbeleuchteten Stadtpark und wir haben die Roche M170 mit der TN30 verglichen.
    Leider habe ich nur 4 Solarforce-Akkus, daher musste ich beim Vergleich immer die Akkus in die entsprechend andere Lampe einlegen, wodurch ich sie nicht direkt vergleichen konnte.

    Ich werde jetzt etwas schreiben, wofür mich einige Flashies möglicherweise steinigen würden, aber meine bezaubernde Freundin und ich sind uns einig, dass die Roche M170 im "Wettkampf" gegen die TN30 gewonnen hat :eek:

    Das hat folgende Ursachen:

    Die Lampe ist kleiner (dafür aber auch etwas schwerer).
    Die Lampe ist erheblich preiswerter.
    Es ist kein wahrnehmbarer Helligkeitsunterschied vorhanden.
    Die Bedienung über den Seitenschalter, und zwar nur über diesen fanden wir sehr angenehm, auch von der Handhaltung und auch mit Handschuhen. Natürlich benötigt das UI aber etwas Eingewöhnungszeit (der einzige Kritikpunkt von Seiten meiner Freundin).
    Weiterhin sieht der Beam insgesamt etwas homogener aus.
    Ein Vergleich der Lichtfarben ergab keinen deutlichen Unterschied. Obwohl die Roche angeblich und auch laut Packungsaufkleber mit einer XM-L T6 im C3 Farb-Bin ausgestattet ist und somit neutralweiß leuchten soll, war die Lichtfarbe nur geringfügig wärmer. Auf keinen Fall jedoch kälter als die der TN30 mit XM-L U2 cool white aber auch lange nicht so warm, wie die XM-L T6 meiner Eagletac D25A Clicky.
    Mit ein wenig Einbildung konnte ich meine Vermutung bestätigen, dass die Roche etwas weiter reicht. Liegt offensichtlich am etwas größeren Reflektor, dafür ist die Ausleuchtung nicht ganz so breit wie bei der TN30 und der Spill ist etwas dunkler. Aber wie bereits geschrieben: Die Unterschiede sind kaum wahrnehmbar.
    Erwärmt hat sich die Lampe bei dem Test nicht besonders aber ich hatte sie auch nicht wirklich im Dauerbetrieb. StepDown konnte ich keins feststellen, habe ich aber auch noch nicht so lange probiert. Das wird aber auch nirgends erwähnt.

    Ich habe noch einige Dinge festgestellt, die das UI betreffen und oben eingefügt.


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und beste Grüße,
    Robert
     
    #1 h!fisch, 21. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
    RS.FREAK, D.Düsentrieb, Lichtquelle und 25 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Duke

    Duke Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    Wau! Das ging aber richtig schnell,und so ausführlich in den paar Stunden.:klatschen:
    Steinigen ist abgeschafft,höchstens an leuchten mit der TN30.:pinch:
    Danke für die gelungene Vorstellung.:thumbup:

    Gruß Ulrich
     
    Night Rider hat sich hierfür bedankt.
  3. Lampi-on

    Lampi-on Flashaholic**

    Hallo Robert,

    schöner, gut bebilderter Bericht.:thumbup:

    Deinen Schilderungen zufolge macht diese kompakte >2000-Lumen-Lampe
    eine Menge brauchbares Licht mit, für eine 3-fach-XML, gutem Throw.

    Gruß Hacki:)
     
  4. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Miboxer.com
    Gern geschehen. Alles nur für euch! :D
     
  5. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Danke fürs Review, jetzt weiß ich schon mal wie das UI funktioniert, leider wurde meine gestern erst losgeschickt, kann also noch ne weile dauern. :(
     
  6. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Hab noch eine Korrektur an der Beschreibung des UI vorgenommen. Tatsächlich gelangt man nach dem Einschalten direkt in den Custom Modus, der über das Dimmen festgelegt wird, und nicht direkt zum Maximum, es sei denn, man hat als Custom den maximalen Output eingestellt.
    Klasse ist, dass man vom Mid Modus über Drücken gefolgt von Drücken-und-Halten in den hellsten Modus gelangt solange man gedrückt hält, egal was man als Custom eingestellt hat. Man kann also bspw. gefühlt 5% als Custom einstellen und hat diesen Modus immer nach dem Einschalten zur Verfügung und dann per Doppelklick zu 40% und über Drücken-Drückenhalten zu 100% und erzeugt somit die Folge Low -> Mid <-> momentary High. Find ich cool!

    VG
     
    #6 h!fisch, 21. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2013
  7. lightbeam

    lightbeam Flashaholic**

    Skilhunt Taschenlampen
    Vielen Dank für's klasse review, mir suggeriert die Lampe eine TM11 mit Fenix - Body....:thumbsup:

    Gruß
    Roland :)
     
  8. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Einen Fenixbody hat sie aber reichweiten- und helligkeitstechnisch ist sie der TM11 sicher überlegen, hab aber keine zum Vergleichen.
     
  9. Tom_182

    Tom_182 Flashaholic*

    Feine Nummer Robert! :thumbsup:

    Kann diese Eindrücke der Lampe nur bestätigen. Vor allem Preis-/Leistung find ich allererste Sahne! :tala:

    Gruß,
    Tom
     
  10. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Outdoor Forum
    Danke fûr die Beweihräucherungen :D
    Tom...hast du die Lampe schon ausprobieren können? Hast du auch den "Ramping-Bug"? Ich meine damit die Tatsache, dass nicht bei jedem Rampingversuch tatsächlich auch gerampt wird.

    Nachtrag: Hab gerade gemerkt, dass man aus dem mittleren Modus mit Drücken,Drücken-und-Halten (jetzt wirds maximal hell), Loslassen und gleich wieder Drücken wieder bei Custom ist! Somit muss man nicht aus dem mittleren Modus über Strobe zu Custom sondern das geht auch aus dem mittleren Modus, allerdings hat man halt kurz den maximalen output dazwischen.
    Ich entdeck hier immer mehr :D
     
    #10 h!fisch, 22. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
  11. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Freunde ihr müsst mir mal was erklären:

    Seit heute ist das, was ich oben als "momentary max output" beschrieben hab nicht mehr zu reproduzieren. Stattdessen kommt ganz normal strobe oder sos. Woran kann sowas denn liegen? An sinkender Akkuspannung vielleicht?


    Vielen Dank und beste Grüße,
    Robert
     
  12. Gonzo

    Gonzo Flashaholic***

    Was für Akkus nutzt du ?

    Spannung messen schadet nicht
     
  13. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Solarforce 2400mAh blau-weiß. Spannung war bei 3,86V. Ich lad sie gerade und guck wies dann ist. Übrigens geht die Lampe auch mit 1-3 Akkus ;)
     
  14. Nyctophobia

    Nyctophobia Flashaholic*

    Denke die Lampe arbeitet mit PWM?
    Ist (bei wenig Leuchtkraft) ein Flimmern feststellbar?
     
    #14 Nyctophobia, 23. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2013
  15. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Olight Shop
    Die Lampe soll angeblich kein PWM benutzen.
     
  16. Nyctophobia

    Nyctophobia Flashaholic*

    Hast du da eine Quelle/Link?
     
  17. Tom_182

    Tom_182 Flashaholic*

    Hi Robert,

    also ich habe das auch schon festgestellt. Aber ob das ein Bug ist... Also ich habe das Phänomen so wahrgenommen:

    Wenn die Lampe auf High eine Zeit läuft und ich dann drücke und halte zum rampen dann blitzt sie nur kurz. So wie sie es auch tut wenn die jeweilige Grenze erreicht ist. Allerdings bleibt sie dann auf High. So als würde sie eben versuchen "hoch-zu-rampen" obwohl sie schon auf high ist.

    Hoffe man versteht was ich meine... ;-)

    So oder so find ich die Lampe aber extrem klasse. :thumbup:

    Gruß,
    Tom
     
  18. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Ja genau das meine ich!

    Zum PWM: Definitiv vorhande! In der dunkelsten Dimmstufe piept sie ganz leise und beim Schwenk vorm Auge sieht man das Flimmern. Aber nur bei 5% und im Allgemeinen nicht wahrnehmbar.

    Hank von intl-outdoor schreibt, dass sie kein PWM nutzt.

    VG
     
  19. Gonzo

    Gonzo Flashaholic***

    Nicolaas und prinzjoerg haben sich hierfür bedankt.
  20. Nicolaas

    Nicolaas Flashaholic**

    Ach jä.....dann kosten sie nur noch EUR 65,00......

    So viel Versuchung, so wenig Geld......

    (tam tentationem, tam parum pecunia) (laut Google Translate :)

    LG
    Nico
     
  21. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Das ist jetzt sicher nicht hilfreich aber in meinen Augen gibt es keinen stichhaltigen Punkt, der gegen diese Lampe spricht! :D
     
  22. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Bin mal gespannt wie die sich gegen meinen Brummer schlägt, hab mir extra noch ein paar 18650er bestellt, nur um die direkt nebeneinander vergleichen zu können. :p
     
  23. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Die macht aus dem Brummer einen Piepser ;)
     
  24. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Ich bin gespannt @h!fisch ;)
    Jupiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii :thumbsup:
    Jetzt noch zwei Wochen auf den Zoll warten. :p
     
  25. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Ich hoffe nur ich hab den Mund nicht zu voll genommen. Hab gar keinen Brummer zum Vergleich :-/
    Aber mind. so hell wie eine TN30 ist sie auf jeden Fall!
     
  26. Rafunzel

    Rafunzel Flashaholic***

    Der Brummer setzt nach wie vor die Meßlatte sehr hoch...
     
  27. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Hab jetz wieder 4 voll geladene Solarforce 2400er drin und der "momentary max output" geht wieder. Also das ist offensichtlich ein (gewolltes?) spannungsabhängiges Ändern des Treiberverhaltens oder so.
     
  28. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Nachdem mir die von intl-outdoor gesagt haben das keine Protected 18650er von denen da rein passen, hab ich mir Unprotected Sanyo UR18650FM bestellt, allerdings woanders. Mal schauen wie die sich schlagen. :D
     
  29. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Naja also zumindest die Solarforce passen und ich denke die Eaglatac 3400er PCB passen auch aber das kann ich nicht testen. Ich weiß auch gar nicht, ob sich das in der Laufzeit überhaupt im Vergleich zu den Solarforce bemerkbar machen würde.
     
  30. Tom_182

    Tom_182 Flashaholic*

    Also ich hab geschützte Xtar 2600er drin die ja im Allgemeinen als sehr lang gelten und die passen bei mir ohne Probleme. Zum Glück... ;-)
     
  31. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Als ich das Paket beim Zoll geöffnet habe, sagte der Herr beim Zoll was für ein Brummer und ich muss sagen so fühlt sich die Roche auch an. :cool:
    Bezahlt habe ich mit Zoll ca. 89€.
    Mein erster Eindruck, HELL! Konzentrierter als der Brummer, allerdings muss ich mich mit dem UI noch etwas beschäftigen, das erscheint mir ein wenig zickig.
    Spark 18650er passen rein, wiegt damit 704g, eine Männer "Taschenlampe". :thumbsup:
    Meine ungeschützten Sanyo 18650er hängen noch beim Zoll fest, wenn ich die habe, kann ich mal den Brummer mit der Roche vergleichen.
     
  32. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Du hast die dimmbare Variante?
     
  33. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Jap, in NW.
     
  34. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Okay also genau wie ich. Ja das UI macht manchmal nicht genau das, was es soll. Also zumindest der Dimm-Modus.
    Dafür macht sie ein super Licht ohne viele Artefakte.
     
  35. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Ich denke die wissen schon warum die jetzt eine Variante ohne Dimmer raus gebracht haben. ;)
     
  36. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Da es keine Bedienungsanleitung gibt und man somit das UI selber herausfinden darf, habe ich eine kleine übersieht erstellt, ich hoffe Ihr blickt da durch. ;)

    [​IMG]

    Hier noch ein Paar Eindrücke:
    Tolles Design :p
    Bei mir zumindest schwammiger Schalter, könnte besser sein.
    Sehr gut verarbeitet, die Gewinde sind auch Anodisiert und kommen hochwertig und sehr geschmeidig rüber, paar punkte auf dem Reflektor, allerdings nur an unwichtigen stellen.
    Die Laserung am Kopf ist gut, am "Hintern" eher schlecht, könnte man auch weglassen.
    Der Beam ist toll, mir fällt gar nicht auf das die Lampe 3 Leds hat.
    Das Ramping funktioniert manchmal nicht wie gewollt, wenn ich auf Max. bin und versuche runter zu rampen, will die noch höher, was nicht funktioniert, wenn ich es wiederhole geht sie runter und das ziemlich schnell.
    Ein Momentary Max. Output habe ich nicht gefunden, allerdings haut die bei 40% schon saumäßig viel licht raus, ich denke mein Brummer werde ich in Rente schicken, der wiegt allerdings auch nicht einmal die Hälfte, was auch ein Vorteil seien kann. ;)
    Ein Minus ist auf jeden Fall die nicht vorhandenen Bedienungsanleitung.
    Alles in allen aber eine Tolle Lampe, nicht ganz leicht, aber ich mag es sie in die Hand zu nehmen. Zweifellos ist sie sehr massiv aber man muss sagen vie Alu = Gute Wärmeabfuhr und der Henkel zum Wegwerfen ist auch auf Alu, das hätte ich auch nicht gedacht.
    Ich halte jetzt die Schnauze und wünsche auch einen schönen Abend.
    Den unformatierten Text möge man mir verzeihen, der Whisky spricht aus mir. :thumbsup:
     
    #36 paradoxa, 9. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2013
    Nicolaas, h!fisch und Night Rider haben sich hierfür bedankt.
  37. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    :D wie geil! Der Henkel ist auf Alu und du bist auf Whisky! Merkt man gaaar nicht!
    ..übrigens: Der Henkel ist zum bequemen Tragen und nicht zum Wegwerfen der Lampe bzw. seiner selbst gedacht :zwinkern:

    Danke für deine Eindrücke.
     
  38. paradoxa

    paradoxa Flashaholic*

    Ich war echt überrascht, ich bin davon ausgegangen das der Griff aus Kunststoff ist. ;)
     
  39. Nicolaas

    Nicolaas Flashaholic**

    So, ich habe jetzt auch eine Roche M170 NW.

    Bin sehr zufrieden mit die Lampe, alle drei Leds sind gut zentriert, Ano is perfekt, Schalter funktioniert wie sie soll, keine einzige Macke, Reflektor ist auch Top, und ich habe nur € 65,00 bezahlt :D:thumbsup::cool:

    Und: die neu zu Fasttech gekaufte Pana 3100 (schwarz, mit PCB mit Pluspol a la Intl Outdoor) passen ohne Probleme rein, aber auch meine Enerpower 2600 und ungeschützte Pana 3400. Also besser als erwartet.

    Sie ist hell genug :) und leuchtet ein sehr schönes NW, wirklich sehr angenehmes Licht.

    Hab sie gekauft bei DoingOutdoor (innerhalb zwei Wochen zu Hause), aber die liefern jetzt wohl nicht mehr, denn ich finde sie dort nicht mehr zurück.....habe ich wohl die letzte erwischt.

    Sehr gut verarbeitet
    Schönes Design
    Schönes Licht
    Gute Reichweite
    Gute Nahfeld und mittlere Ausleuchtung
    Noch "klein"
    Noch "handlich"
    Gute Ausdauer dank 4 Zellen
    Klein, dick und hell :thumbsup:

    LG
    Nico
     
  40. h!fisch

    h!fisch Flashaholic**

    Herzlichen Glückwunsch! :) Würde ich mich nicht auf einzellige Lampen beschränken, hätte ich meine Roche auch noch.

    VG
     
Die Seite wird geladen...