1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review Lumintop SD75

Dieses Thema im Forum "Lumintop" wurde erstellt von Tom145, 13. Oktober 2015.

  1. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    Hallo,

    Ich finde nun doch noch ein Wenig Zeit mein erstes Review zu schreiben.
    Ich werde mich jetzt nicht an irgendwelche "Vorgaben" halten sondern einfach mal von der Leber schreiben. :D

    Ich habe die Lampe gestern erhalten und natürlich gleich ausprobiert.
    Original Lumintop Karton und darin die Alu-Box gefunden.

    Mit zittrigen Händen habe ich dann noch im Büro ehrfurchtsvoll meine erste "richtige" LED-"Taschen"-lampe ausgepackt.

    Booooh - riesig. Aber doch noch irgendwie so handlich wie so ein Lichtschwert eben gerade noch sein sollte.

    Die Verarbeitung hat mich im ersten Moment überrascht. Die Lampe sieht eigentlich perfekt aus. Keine Macken. Keine Fehler.
    Lediglich das Batterierohr wirkt als ob man es mit einer Eisensäge abgesägt hätte. Aber das kannte ich schon und das 800er Schleifpapier liegt bei mir auf dem Tisch... :pinch:
    Den unschönen Grat an der Innenseite des Rohrs habe ich gleich mit-eliminiert.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Den Lanyard habe ich von meiner S2+ ausgeliehen...

    Mal ein Wenig zerlegt: Gewinde sind schön gefettet und wirken hochwertig.

    So weit so gut... Aber die Akkus sind zuhause. War wohl klar, dass ich mittags durcharbeiten musste damit ich um 14:30 mein Büro verlassen konnte.

    Ich war dann also um 14:28 daheim.

    Akkus suchen... Hmmmm... Die schlackerten aber ganz schön im Akkukäfig und ich musste sie mit einer Hand zusammenhalten als ich sie ins Batterierohr schob. Im Käftig sind aber auch sehr lange Federn montiert die meine 66mm langen Samsung ICRs gerade noch so halten. Zumindest muss ich den Käfig nur kurz schütteln und alle 4 fallen heraus... Im Ernst jetzt???

    [​IMG]

    Dann Akkukäfig reingeschoben und beim Zuschrauben fällt mir die Feder am Lampenkopf auf. Die habe ich schon früher auf Fotos im Internet gesehen und mich darüber gewundert. Aber in Original schaut sie mindestens genauso mickrig aus. Wieviel Ampere sollen da nochmal durch? Bei jeder anderen EDC 1x 18350er Lampe würde ich so eine Feder auf der Stelle überbrücken ohne überhaupt irgendwelche Kenntnisse der Elektrotechnik zu haben.
    [​IMG]

    Aber die Neugier das Licht endlich zu sehen, lässt mich nur sehr kurz an diesem Gedanken hängen. Käfig rein zugeschraubt und bei Tageslicht erstmals ausprobiert: Erster Gedanke - Ist das alles????
    Weil das aber bei Lampen immer so lustig ist: Lampe umgedrecht, Augen geschlossen und mal so richtig mitten auf die 12 geleuchtet.
    Nach ca. 3Sekunden habe ich die Lampe wieder weggedreht, da ich befürchtete eine Sonnenbrand zu bekommen. Zumindest sah ich auch trotz geschlossener Augen noch blaue Punkte...

    Den Rest habe ich erst später begutachtet. Die Kiste ist ungefähr so qualitativ, wie man sich eine hochwertige Alu-Box aus China eben vorstellen kann. Darin liegt noch ein Netzteil mit 220V Stecker, ein 12V Zigarettenanzünder-Adapter und dieses 1Euro USB LED Dingsga. (zu welchen ich mich nicht äussern will...)
    Ausgangsleistung des 220V Netzteils sollen 1,5A sein.
    Also weniger als 0,375 A Ladestrom pro Zelle. Aber zumindest eine gute Idee war es wohl.

    Verschlusskappe runtergeschraubt... sieht darunter ja ganz gut aus.
    LED USB Dings reingesteckt und auf den Knopf gedrückt. - Leuchtet gut.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Dann habe ich die Lampe mit dem 220V Netzteil verbunden: Je nachdem ob der Knopf gedrückt ist oder nicht blinken die gründen LEDs in aufsteigender Reihenfolge und zeigen so den Ladevorgang an - oder eben unblinkend den Ladestatus.


    Und weil ein DAU User das ja probieren muss, habe ich versucht die Lampe einzuschalten. :eek::eek::eek: Die Lampe brennt und der Ladevorgang läuft weiter???
    [​IMG]

    Dann habe ich aber doch nochmals herum geleuchtet.
    Ab ca 4m Entfernung zur weissen Wand kann ich in den niedrigen Stufen ein Donuthole erkennen. Bei meinem späteren Spaziergang habe ich das jedoch nicht mehr bemerkt...

    Ich wollte dann noch die Stativhalterung für die ersten Beamshots testen.
    Zu meiner grossen Verärgerung passt keiner meiner Stativ-Schnellverschlüsse auf die Lampe. Ich hatte doch so gehofft das Ding mit dem Großen Manfrotto Stativkopf auf dem Boot montieren zu können... Aber denkste. Die Bohrung mit dem viertelzoll Gewinde ist eigentlich für alle Halterungen zu weit vorne.
    Habe als ehem Fotograf etliche Stativköpfe und Adapter herumliegen. aber nichts löst mein Problem. Die Lampe passt also nur ohne Verschlussadapter auf einen Kopf mit Viertelzollgewinde. (Die meisten Verschlussadapter haben zum Kopf ein 3/4 Zoll Gewinde.) Aber darauf passt die Lampe auch nicht, da die Bohrung nicht tief genug ist. AAARGH

    [​IMG]

    Trotzdem noch ein paar Whitewall-Shots im Abstand von 1m von der LED zur Wand:
    Weissabgleich Tageslicht:

    F4 ISO 125 1/100sek
    [​IMG]

    F4 ISO 125 1/2000sek
    [​IMG]


    Und nun noch kurz die Technischen Daten vom Hersteller daher auf Englisch:

    1) Utilizes a latest CREE XHP70 LED with 50,000-hour lifetime
    2) Output mode/Runtime: High: 4000 lumens/2 hours 41 mins, Mid: 1800 lumens/8 hours 20mins , Low: 150 lumens/ 50 hours
    3) 4 modes: Low-Mid-High-Strobe
    4) Boasts a peak beam intensity of 106,200cd and a throw distance of up to 652 meters
    5) Runs on: 4 x 18650 batteries (NOT included)
    6) Dimensions: Length: 9.76" (248mm); Head Diameter: 3.54" (89.9mm); Body Diameter: 2.05" (52mm); Weight: 29.3oz (831g) (excluding battery)
    7) Intelligent Li-ion battery charging circuit & Power bank function
    8) High strength aerospace aluminum alloy construction with anti-scratching type HAIII military grade hard-anodized finish; Consistent silo integrated structure, to ensure the best heat dissipation
    9) Featuring a deep micro-textured reflector to shape light into a far-reaching optimized beam (Max 652 meters)
    10) Double-side AR coated, tempered window resists impact and thermal shock, maximizes light transmission(99% light transmittance)
    11) Time based intelligent thermal management to ensure stable and safe operation (after lighting on brightest mode for 3 minutes, the output ramps down to avoid overheating)
    12) Reverse polarity protection to protect from improper battery installation
    13) Multi-Function, full-size front side switch interface provides one-handed operation and easy access to all functions
    14) Integrated camera type thread mounting point for user to use the SD75 on standard tripods as an exterior light or for fixed illumination
    15) Intelligent memory function stores last mode accessed, except for strobe
    16) Capable of standing up securely on a flat surface to serve as a candle
    17) Impact resistance to 1.5 meters and waterproof in accordance with IPX-8 (submersible to 2 meters)
    18) Market applications include, but are not limited to, military, army, law enforcement, guidesman, firefighters, police, emergency, hunting, photography, security, camping, sporting , hardware/tool and many other uses
    19) Operation: Press and hold the front side switch to turn on / off ;

    When the light is on: Click the side switch to select brightness(Low-Mid-High); double click quickly to activate the strobe


    =====
    Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf. Eigentlich ist das deutlich mehr als ich mir für 109 Dollar erwartet hätte.
    Die Lampe ist beeindruckend. Aber ob sie die 4000 Lumen erreicht wage ich zu bezweifeln. Hier müssen wohl die Experten nochmals messen...
    Auch das Problem mit dem Stativadapter werde ich noch lösen können.

    Aber ob die Lampe bei mir dauerhaft im Originalzustand bleiben wird, kann ich noch nicht glauben. Der Dom kommt zumindest sicher runter.

    Später werde ich noch ein paar Beamshots im Freien machen. Sofern es mal aufhört zu regnen...

    lg
    Thomas
     

    Anhänge:

    #1 Tom145, 13. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Lux Transfer, dmeenzer, circumlucens und 29 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    zum ThruNite-Shop
    Auch wenn es dein erstes Review ist, ist es trotzdem sehr gelungen, liest sich sehr gut :thumbup:
     
    Tom145 hat sich hierfür bedankt.
  3. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    So jetzt war ich mit der Lampe nochmal draussen.
    Leider hat es geregnet und war leicht neblig.

    Drei Dinge sind mir heute sofort aufgefallen.

    1. Die Lampe ist verdammt hell.

    2. Die Stufe LOW hat niemals 150 Lumen. Viel eher 500 Lumen.

    3. Die Akkus wackeln in der Lampe nur so herum und bei Erschütterung blinkt die Lampe. Kurz geschüttelt und die Lampe ist im Strobe Mode.

    Das geht nun mal überhaupt und ganz und gar nicht.
    Habe mir daher heute 8 5x2mm Brass Pills bei INTL mitbestellt und werde sie im Käfig auf die vorhandenen 5mm Zylinder auflöten. Gegebenenfalls sogar 2 Stück übereinander. Wenn ich die Akkus stark auf die Federn drücke habe ich 6mm Luft.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dazu werde ich einfach einen kleinen Lötpunkt auf den bestehenden Zylinder setzten und die 5x2mm Brass Pills mit der Lötlampe erhitzen und mit der Pinzette genau platzieren. Das sollte gehen.

    Aber nun zu den Beamshots. Leider hatte ich keine Vergleichslampe dabei.
    Das Lichtbild gefällt mir aber schon sehr gut. Die Ausleuchtung ist sehr breit und die Lampe hat wirklich einen fetten Throw. Genau das was ich auf dem Boot brauche.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Noch ein sehr brauchbares Feature habe ich entdeckt:
    Drückt man den Knopf in der Tailcap wird immer anhand von 4 grünen und einer roten LED der Akkustand angezeigt. Auch mit aufgeschraubter Tailcap ist dies gut durch das Sichtfenster zu erkennen.

    [​IMG]

    lg
    Thomas
     

    Anhänge:

    #3 Tom145, 13. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    dmeenzer, Räuber Hotzenplotz, circumlucens und 11 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  4. Lampi-on

    Lampi-on Flashaholic**

    Miboxer.com
    Hallo Thomas,

    mir hat es Spaß gemacht, dein 1. Review zu lesen.

    Schön geschrieben und gut bebildert.:thumbup:

    Freue mich schon auf einen weiteren Bericht von dir.

    Schöne Grüße.

    Hacki:)
     
    Tom145 hat sich hierfür bedankt.
  5. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    Und nochmal zu den mickrigen Federn.
    Habe mal die Abdeckung im Lampenkopf heruntergedreht und nochmal ein Foto gemacht.
    Was meint ihr zu den Dingern?
    Die im Kopf könnte man ja brücken. Aber die in der Tailcap schaut genau gleich aus und ist kaum erreichbar...

    [​IMG]

    Die Feder hat eine Drahtstärke von 0,6mm.
     

    Anhänge:

    #5 Tom145, 13. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
  6. StoN3D

    StoN3D Flashaholic*

    tolles erstes Review, weiter so :thumbup:

    und natürlich auch eine tolle Lampe, fast so toll, dass die mich interessiert, vorallem mit dem "Powerbank" Feature, aber der Preis spricht dann doch dagegen :)
     
  7. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Skilhunt Taschenlampen
    Der Preis selbst mit Code spricht dagegen? (Gibt doch eine Key im BG Thread für das Teil)

    Ansonsten bleibt nur zu sagen: tolles Review und tolle Bilder, weiter so!
     
    #7 Curetia, 15. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2015
  8. ger-slash

    ger-slash Moderator Team-Mitglied

    Akku-Killer????

    Ich wollte gerade noch mal mit meiner SD75 spielen, leider blieb sie dunkel. :mad:

    Die vier ungeschützten LG D1 hatten weniger als 1V und sind damit wohl nur noch Sondermüll :(

    Ich hatte weder die Powerbank-Funktion noch die Lampe eingeschaltet gelassen. Seid also bitte vorsichtig, nicht dass es ein Serienfehler ist.
    Ich werde jetzt nur noch geschützte Zellen in der Lampe verwenden.

    Gruß,
    Lothar
     
  9. urausb

    urausb Flashaholic**

    Meine hatte heute Nachmittag zu blinken angefangen.
    Die Akkus hatten, alle 4 um die 2,9 Volt.
    Ich habe mir erst nichts dabei gedacht, da ich nicht wusste, ob die Dinger voll geladen waren, oder nicht.
    Aber anscheinend muß man das mal im Auge behalten.
    Danke für Deine Rückmeldung hierzu.
     
    ger-slash hat sich hierfür bedankt.
  10. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Outdoor Forum
    Meine kam heute bei mir an.
    Ich hab mal voll geladene Samsung 30Q eingesetzt und muss sagen, dass die zwar fest im Akkuhalter sitzen, aber so richtig vertrauenswürdig sieht anders aus (die längeren EagTac 3500er passen da schon besser).
    Des Weiteren habe ich folgendes festgestellt:
    1. Die Lampe wackelt, wenn sie auf dem Bezel steht... Hat das Problem noch wer anders?
    2. Die Lampe gibt ein sehr hochfrequentes Pfeifen von sich, wenn man in den höchsten Modus schaltet (hält man die Lampe neben das Ohr hört man es sehr deutlich, wenn sie auf dem Tisch steht hab ich es nur ganz leise gehört). Hat das noch wer?

    Ich werde die Akkus mal über Nacht drin lassen und die Lampe nicht per Lockout ausschalten sondern morgen Abend mal die Akkus messen, mal sehen wie leer die morgen Abend sind.
     
    #10 Curetia, 17. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2016
  11. Nicolaas

    Nicolaas Flashaholic**

    Hmmmm.......es sieht fast so aus als hat Lumintop die Lampe nicht ausreichend getestet, oder es gibt Serien Streuung in die Elektronik.

    Also, meine pfeift nicht, ob gleich welche Stufe eingeschaltet ist.
    Aber sie wackelt auch ein wenig wenn sie aufm Bezel steht....

    Wie schon geschrieben, bei meine funktioniert die Ladefunktion, und auch die USB Funktion, sowie alle Lichtstufen, samt Geblinke.
    Led ist gut zentriert, Lichtbild ist in Ordnung.

    Sie läuft mit kurze ungeschützte Zellen wie die Samsung 30Q (und wenn geschüttelt wird wechseln die Modi nicht) und lange mit PCB, wie die Intl Outdoor Panasonic 2900PD.

    Meine wird noch gemoddet; mal abwarten was andere Käufer für Erfahrungen mit die Lampe noch posten, ins besondere im BLF.

    LG
    Nico
     
  12. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Ich habe heute morgen um 1.00Uhr meine Akkus gemessen und alle hatten 4,13V. Heute mittag um 13Uhr hatten sie 4,12V. Bin gespannt wie sich das weiter entwickelt und werde berichten.
     
  13. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    So auch jetzt haben meine Akkus noch 4,12V.
    Ich habe jetzt aber mal noch ein paar Messungen vorgenommen:
    Zuerst habe ich den Minuspol meines Multimeters mit der Feder am Boden der Taschenlampe verbunden, den Batterieträger habe ich mit dem Minuspol auf den Rand des Rohres gestellt und den Pluspol des Multimeters mit dem Pluspol des Batterieträgers verbunden. Folgende Werte erhalte ich dabei:
    1. Ohne eingeschaltetes USB und die Anzeige des Akkufüllstandes: 2,97-3,01mA
    2. Mit eingeschaltetem USB und der Anzeige des Akkufüllstandes: 13,58-13,62mA

    Danach habe ich das gleiche noch mit dem Lampenkopf gemacht um den parasitic drain des Treibers zu messen und erhalte dabei folgenden Wert: 318-322µA

    Edit: Nach knapp 48h ist die Spannung aller 4 Akkus von 4,13V auf 4,10V gesunken.
     
    #13 Curetia, 18. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2015
  14. ger-slash

    ger-slash Moderator Team-Mitglied

    Ich hatte meine am Samstag voll aufgeladen. Die Akkustands-Anzeige zeigte am Sonntag Abend 75%, heute Abend noch 50%. Dabei wurde sie nur zur Überprüfung aktiviert.
    Also scheinen sich die Lampen stark unterschiedlich zu verhalten. Ich werde bei Gelegenheit mal nachhören was Gearbest dazu sagt.
     
  15. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Olight Shop
    Hast du mal messen können was wie viel verbraucht?
     
  16. Riesbachtaler Urgestein

    Riesbachtaler Urgestein Flashaholic**

    Normalerweise sollte der Stromverbrauch jeder Lampe auf dem Waschzettel mit den technischen Daten vermerkt sein.Ist aber wohl überhaupt nicht der Fall, oder habe ich etwas überlesen bisher?
    Ernst-Dieter
     
  17. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Viele Talanutzer wissen noch nicht mal was Lux sind und dann soll noch dir bestrohmung drauf stehen? Das ist vielleicht für dir handvoll Flashoholics was aber für den normalen Nutzer?
     
  18. ger-slash

    ger-slash Moderator Team-Mitglied

    Heute leuchtete dann gar nicht mehr und die Akkus sind in die Schutzschaltung getrieben worden. :(:(
    Ich werde in den nächsten Tagen der Sache mal auf den Grund gehen. Momentan bekomme ich saisonbedingt allerdings kein Bein auf den Boden.

    Scheint so als hätte ich ein sehr schlechtes Exemplar erhalten. :mad:
     
  19. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    Also ich habe meine Lampen immer im "Lockout" in der Vitrine stehen.
    Lampen mit mehrern LI Akkus sind nie dauerhaft mit Akkus bestückt.

    Aber das macht mich jetzt stutzig.
    Habe gerade mal 6 gleiche Zellen vollgeladen.
    Lasse mal 4 Stk 24 Stunden in der SD75 und 2 daneben und lade dann nach.

    Mal sehen was da raus kommt.


    Ausserdem bin ich immer noch der Meinung, dass an der Lampe ein Feder-Mod was bringen würde.
    Das mache ich allerdings erst, wenn ich den Akkuträger umlöte.
    Bis die INTL Lieferung ankommt wird aber noch dauern.


    Hat schon mal wer in die Tailcap reingeschaut?? Muss sich ja öffnen lassen das Teil...

    lg
    Thomas
     
  20. urausb

    urausb Flashaholic**

    Ich habe meine jetzt 3 Tage auf dem Schreibtisch stehen und die integrierte Ladeanzeige hat immer noch alle LED's an.
    Also scheint es bei meiner SD75 zumindest kein akutes Problem zu geben.
     
  21. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Heute Abend bin ich dann nach 72h bei 4,09V und kann damit auch sagen, dass das bei mir soweit alles in Ordnung zu sein scheint.
     
  22. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    Habe gerdade nach ca 24 Stunden 2 Akkus aus der Lampe und 2 die daneben lagen in den Lader gesteckt.

    Die unbenutzten Akkus waren nach 1 und 2 mAh voll.
    Die Akkus aus der Lampe haben 35 und 37 mAh gebraucht.

    Das heißt 33 - 35 mAh hat die Lampe im Standby pro Zelle verbraucht.
    Wobei ich 3x die Kontrollleuchten in der Tailcap für ein paar Sekunden eingeschaltet habe.

    Ich kann mich noch erinnern, dass ich einem 18650er Akku nach 3-4 Tagen in der Thrunite ca 150 mAh fehlten.

    Ich weiß nicht ob jemand mit den Werten was anfangen kann.

    Aber meine Lampe hat definitiv kein Problem.

    Achja der Bezelring ist absolut gerade. Habe ich gerade auf einer Glasplatte ausprobiert.

    lg
    Thomas
     
  23. ger-slash

    ger-slash Moderator Team-Mitglied

    Da ich momentan nicht dazu komme der Sache mit dem Messgerät auf den Grund zu gehen, habe ich vorgestern kurzerhand den Deckel des Batterierohrs anstatt des Lampenkopf montiert. Die Gewinde sind gleich. So kann ich sehen ob ich den Lampenkopf ausschließen kann.
    Dies wäre auch eine Möglichkeit das Batterierohr solo als Power-Pack zu missbrauchen ohne die ganze Lampe mitschleppen zu müssen.
    Heute morgen beim Check leuchteten noch alle vier grünen LED. Die Vermutung liegt also nahe, dass der Fehler im Treiber zu suchen ist. Ich hoffe ich komme am Wochenende dazu mal den Standby des Kopfes zu messen.

    Grüße,
    Ger/
     
    Tom145 hat sich hierfür bedankt.
  24. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    :eek::eek::eek:
    Die Idee muss man mal haben. Ich dachte das geht nie, weil der Tailcap Deckel vorne keinen Kontakt herstellt. Aber die Tailcap mit der Ladefunktion geht so wirklich!!!

    Danke für die Info... Ich glaube das haben nicht mal die Hersteller bedacht!!

    lg
    Thomas
     
  25. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Die Idee zu haben ist schon mal richtig gut! Hut ab dafür, vor allem scheinst du so das Problem ja bereits eingegrenzt zu haben. Bin gespannt wo der Fehler bei deinem Exemplar genau liegt.

    Edit: Meine ist übrigens nach 5 Tagen von 4,13V auf 4,07V gefallen (mit 2mal paar Sekunden auf low Leuchten). Ich denke das geht in Ordnung. Ich werde die Batterien jetzt nochmal voll laden, da morgen oder Montag die zweite bei mir ankommen sollte :)
     
    #25 Curetia, 22. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2015
  26. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    So meine zweite ist nun auch bei mir angekommen.
    Auch hier wackelt sie ganz leicht, wenn ich sie auf den Bezel stelle. Und auch das hochfrequente Geräusch ist weiterhin vorhanden, wenn man mit die Lampe in den High-Modus schaltet (voll aufgeladene Samsung 30Q eingelegt).
    Ansonsten werde ich heute abend mal die Spannung messen, denn gestern habe ich alle 4 Akkus mit 4,20V eingelegt und schauen ob die Lampe mehr verbaucht als meine erste.
     
  27. Hannoveraner

    Hannoveraner Flashaholic**

    Tom145, oOFOXOo, Lichtquelle und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  28. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Schöne Bilder :thumbup:
    Aber sollte der Tintshift beim Rasieren des Domes nicht eigentlich vermieden werden? Ansonsten ist der Tintshift bei dir ja eigentlich sogar positiv (in meinen Augen zumindest, da ich eher ein NW Fan bin).
     
  29. oOFOXOo

    oOFOXOo Flashaholic**

    hätte ich eigentlich auch gemeint :confused:
    Aber egal ich finde die Lichtfarbe nach dem dedomen auch schöner!

    würde mich interessieren wie viele kLux deine jetzt hat ;)
     
  30. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Bei der XHP50 J4-1C bleibt dir Lichtfarbe mit Shaved Dome gleich...
     
  31. wobba

    wobba Flashaholic**

    Und was hat das jetzt mit der SD75 zu tun? In der SD75 ist eine XHP70 (kA welches Binning) verbaut und "Erfahrungswerte" von einer rasierten XHP50 lassen sich da sicher nicht übertragen :rolleyes:
     
  32. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    @Hannoveraner:
    Du hast nicht zufällig Fotos von der offenen Lampe gemacht?
    Konntest Du den Dom so gut erreichen oder hast Du sie zum dedomen entfernt?

    lg
    Thomas
     
  33. Curetia

    Curetia Flashaholic*

    Es gibt durchaus Leut, die das interessiert. Denn ich wollte eine dedomte XHP50 in die SD75 setzen.
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  34. wobba

    wobba Flashaholic**

    Kann ja sein, hat trotzdem keinen Bezug zu diesem Thread. Ganz oben steht "Review Lumintop SD75" :D
     
  35. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

  36. cuxhavener

    cuxhavener Flashaholic***²

    Kann scheinbar trotzdem noch nicht der K60 das Wasser reichen.
     
  37. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Ein Umbai auf eine dedomte XHP50 wäre mal was...
     
  38. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    Naja... Die paar Lumen.
    :D:D

    Die K60 mit dem rasierten Dom bringt auch nicht wirklich mehr.
    4500 - 4280 nach 30 sek.
    Jmpaul320 OTF Lumen Sphere Readings & throw measurements! - Page 37

    Obwohl das ja fast ein Vergleich von Äpfeln und Birnen ist, da die originale K60 ja wirklich fast 5000 Lumen bringt.

    Die SD75 ist eben ganz klar keine Acebeam.
    Mir gefällt jedoch, dass die SD75 etwas throwlastiger und deutlich billiger ist.

    In fast allen anderen Punkten liegt die K60 vorne.

    Aber bevor ich mir den M4D Umbau antue kaufe ich mir vermutlich auch gleich eine K60.


    lg
    Thomas
     
  39. cuxhavener

    cuxhavener Flashaholic***²

    Wenn ich einen Thrower möchte, dann kaufe ich einen, aber ich würde die K60 immer original lassen, denn so wie sie ist, ist sie richtig richtig gut.
    Diese gelungene Kombination aus Flood und Throw sucht ihresgleichen.
    Von beidem ist viel vorhanden und diese Mischung kann beeindrucken:thumbsup:
     
  40. Tom145

    Tom145 Flashaholic*

    Sowas ähnliches habe ich mir bei der SD75 auch gedacht.
    Von einem Thrower ist sie gleich weit entfernt wie von einem Flooder.

    Aber das ist heutzutage ja fast eine Nische. :D:D:D

    ABER für meinen Gebrauch auf dem Boot reichen die Lumen.
    Ladefunktion ist dort wichtig, obwohl die Zellen nicht balanced geladen werden. Ich muss die Lampe dort ja nur nachladen.

    Die K60 würde mir zu sehr vorne aufs Deck leuchten und mich auf High mehr blenden als mir der Throw nutzen würde.
    Daher bin ich mit dem Kauf für meine spezielle Anwendung sehr zufrieden.
     
    #40 Tom145, 24. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2015
Die Seite wird geladen...