1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review: Balder HD-1

Dieses Thema im Forum "Balder" wurde erstellt von Perwollhampster, 14. August 2012.

  1. Heute ist ist meine neue Balder HD-1 von fancyflashlights.com eingetroffen. Mangels Zeit fällt mein erstes Review hier im Forum gleich schon mal etwas schlanker aus. :rolleyes:
    Für einen Beamshot-Vergleich fehlt mir leider komplett die Zeit. Wenn sich jemand für Beamshots anbietet kann ich ihm die Lampe ja gerne mal ne Woche überlassen.

    Bestellt hab ich sie schon am 1.August, d.h. sie ist rund 14 Tage mit der Post unterwegs gewesen.
    Verpackt war sie nur in einem Luftpolsterumschlag. Allerdings war die Schachtel der Lampe noch zusätzlich dick in Luftpolsterfolie eingerollt und richtig fest mit Klebeband umwickelt. Es war gar nicht einfach sie auszupacken.

    [​IMG]

    Lieferumfang:

    Die kleine Balder wird in einer transparenten Plastikschachtel geliefert. (die ich persönlich als Schachteln für Hartmetallfräser kenne) Darin enthalten ist außer der HD-1 eine kleine, gefaltete Bedienungsanleitung die nur in Englisch gehalten ist, sowie ein kleine Tüte mit je zwei Ersatz-O-Ringen in zweierlei Größen. Der Clip ist bereits an der Lampe angebracht.

    [​IMG]

    Zur Lampe selbst:

    Alle Gewinde der Lampe sind vom Hersteller schon leicht geschmiert und gehen butterweich.
    Der Lampenkörper selbst ist zweiteilig. Ein kurzer Lampenkopf und ein längeres Batterierohr mit einem Taster. Verwendet wurden Flug-Aluminium und ich vermute mal Edelstahl. (Habe gerade keinen Magnet zur Hand)
    Der Taster im Batterierohr ist aus Edelstahl gefertigt. Optisch ist die Balder einwandfrei verarbeitet. In der sauberen Eloxalschicht sind für mich keine Macken erkennbar. Die XML-Led ist sauber in einem leichten OP-Reflektor zentriert. Der Clip an der Lampe kann auch abgenommen werden.

    Zum UI:

    Die Lampe besitzt 3 Modi die durch Drücken des Tasters im Tailcap durchgewechselt werden können. Dies Bedarf allerdings einiges an Kraft, zumal der Taster fast keinen spürbaren Druckpunkt aufweist. Zum Ausschalten muss der Knopf länger als 2 Sekunden gedrückt bleiben, was allerdings etwas gewöhnungsbedürftig ist.
    Legt man einen Akku ein und schraubt die Lampe zu beginnt sie sofort auf höchster Stufe zu leuchten und will erstmal ausgeschaltet werden.
    Das finde ich allerdings von Vorteil da die HD-1 so auch direkt über das Tailcap mit einer kleinen Umdrehung bedient werden kann. (1 / 4 Umdreh. reicht aus)
    Reihenfolge: Aus - High - Aus - Mid - Aus - Low - Aus

    Technisches:

    Abmaße: Ø19mm und 83,5mm lang (ohne Clip)

    Folgende Leuchtstufen stehen lt. Herstellerseite zur Verfügung:
    mit 14500: 448lm / 235lm / 15lm
    mit AA: 156lm / 80lm / 10lm

    Den Rest wie Gewicht o.ä. kann jeder selbst auf mybalder.com nachlesen.

    Stromversorgung:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Getestet habe ich bis jetzt einen geflammten Trustfire 14500/900mAh und einen AW 14500/750mAh sowie einen Eneloop AA. Alle drei passen sauber in das Batterierohr. Meine Nitecore 14500er sind leider noch nicht da.

    Noch ein kleiner Größenvergleich:

    [​IMG]

    von links nach rechts:
    Balder HD-1 - Xeno E03 V3 - Zebralight SC600 - Spark SL-6

    Fazit:

    Ich werd sie behalten... :D Schnuckeliges kleines Lämpi. Und für 31$ auch nicht zu teuer. Ich würde sagen Preis/Leistung ist sehr ausgeglichen.
     
    #1 Perwollhampster, 14. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2012
    Newlight, zappeduster, Lamba und 12 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Sieht nach einer klasse Lampe aus, da juckt es direkt wieder ;)

    Aber... ist das der ernst des Herstellers.... diese "Verpackung" , schon fast eine Unverschämtheit finde ich.
    Muss ja nix super tolles sein, aber vllt ein kleiner pappkarton. Ich weiss nicht wie sonst balder ihre Ware verpackt, aber das hier...
    Meine Meinung :)

    Tolles review,danke dafür und das nun der Finger wieder juckt :/ ;)

    Mfg
     
  3. Find die Packung schon toll. Stabil und kann später noch als Box für einen 18650 verwendet werden. Is halt mal was anderes als Pappkartons.
     
  4. Miboxer.com
    Freu freu , danke für das kleine Amuse Bouche:thumbsup:
     
  5. Perwollhampster,danke fur Review!
    ich habe mir eine Balder HD1 bestellt.Der Verkäufer hat mich aber gewarnt,dass nicht alle 14500 zur dieser Lampe passen können.Welche Akkus außer AW können Sie mir noch empfehlen für diese Lampe?
     
  6. Getestet wurde ein Trustfire sowie der AW. Ich warte leider immer noch auf meine Nitecore 14500er.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Bis ich mein Lämpchen kriege,bekommen Sie auf jeden Fall Ihre Nitecore 14500er:) Vergessen sie bitte nicht,hier aufzuschreiben,ob die gut zur Lampe passen.Danke!
     
  8. Perwollhampster,hi!

    haben Sie Ihre Nitecore 1450er schon gekriegt?
     
  9. Meine Balder HD-1 ist auch da...

    Hi zusammen,

    ich hatte ja erst die Sens AA bestellt, die ich aber wegen einer Macke im Reflektor zurück gesendet habe.
    Dann bin ich über die Balder HD-1 gestolpert, welche für umgerechnet 22 EUR ja fast 30% günstiger ist.

    Bestellt habe ich meine HD-1 auch bei dem o.g. Shop.
    Es hat keine 2 Wochen (9 Werktage) gedauert, bis ich das "Einschreiben" bekommen habe.
    (Komisch, dass der Premiumversand immer als Einschreiben bei der Post lander ?()

    Das Design find ich klasse und die Lampe wirkt sehr wertig - nicht zuletzt durch das "gute" Gewicht.
    Die Verarbeitung ist sauber und die Lampe hat keinerlei Macken.
    Die Gewinde laufen gut und sind gut gefettet.

    Ich habe erst mal einen "alten" Eneloop NiMH Akku probiert und bin damit schon zufrieden.
    Habe leider keinen Li-Akku, daher auch keinen Helligkeitsvergleich, aber selbst mit AA ist die Helligkeit subjektiv super.

    Der Taster ist wirklich beim ersten Mal etwas gewöhnungsbedürftig, da es kein richtiger "Clicky" ist,
    sondern man diesen gegen die durch den Akku gestützte Feder drückt.
    Wenn also kein Akku eingesetzt ist, hat man keinen Druckpunkt.

    Mein Fazit:
    Es ist eine kleine, solide und wertige EDC zu einem super Preis.
    Durch das einfache Interface (High-Mid-Low) und je 2 Sekunden Ein-/Aus ist sie zudem sehr bedienerfreundlich.

    Greetz

    PS.: Leuchten tut sie übrigens auch :thumbsup:
     
  10. Outdoor Forum
    Das musste ich nun leider auch feststellen.

    Habe meine Tiara A1 Pro mit Keepower 14500 (ca. 52 mm hoch) ausgestattet und dachte bestelle gleich ein paar mehr - für die Balder.
    Übrigens sind auch die AW 51,x mm hoch und dürften ohne Modifikation ebenso viel/wenig passen.

    Wenn die Lampe zugeschraubt ist, dann lässt die sich nicht mehr schalten.
    Wenn man das Gewinde etwas (ca. 1/2 - 1 Umdrehung) offen lässt geht es.

    ABSOLUTE TASCHENRAKETE :thrower:

    Wird zwar sehr schnell sehr heiß, aber selbst die mittlere Stufe ist noch gefühlt heller, als das NiMH high.

    Hat jemand zufällig nen Tip, was man modifizieren kann, damit es passt.
    Ich mag es nicht, wenn das Gewinde nicht richtig zu ist!

    Überlege den Schaumstoff (Verpoloungsschutz) zu entfernen.
    Vielleicht hat auch jemanden nen kurzen protected 14500 zum Tausch?

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...