1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Passaround Lumintop EDC25 & Torpedo 007 & USB-Akku LMC34C - Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Lumintop" wurde erstellt von Jantau, 27. November 2016.

  1. Jantau

    Jantau Flashaholic*

    Hi,
    Ich durfte ein bisschen mit diesen drei Geräten spielen.

    Fangen wir mit dem einfachsten an 18650 mit Kabel ?(:

    Der USB-Akku ist einfach zu bedienen und geht in all meine Taschenlampen rein.
    weiter habe ich hier nix getestet, für mich selber kommt diese Variante nicht in frage.
    Für Leute die sich kein Ladegerät extra anschaffen wollen und das teil letztlich über ihr meist vorhandenes Handyladegerät laden können scheint dies interessant.

    Der mitgelieferte Lippenstift :haeh::
    Was daher kommt wie ein Lippenstift ist in Wahrheit der Torpedo 007. Der Name klingt nach James Bond, also bewerten wir diesen Agenten mal.
    Am besten waren die aussagen wo geht hier das Feuer an und och die ist aber süß.
    Nach Noten:

    Verarbeitung 2
    Der Taster knirscht leicht und fühlt sich billig an

    Haptik 2
    Sie liegt trotz der geringen Größe gut in der Hand

    Licht 3
    Ob die 500 Lumen Stimmen kein Ahnung aber sie bringt für ihre Größe gut was raus, der Spot ist nicht sehr scharf und hat einen Ring im Spill der mich persönlich stört.

    UI 2
    Ist Simpel


    Die EDC:
    Als EDC wäre sie mir wieder zu groß, ist aber durch aus als solche tauglich, wer Hohlster trägt hat mit ihr dies bezüglich keine Probleme.

    Verarbeitung 2
    Sie ist an sich gut gemacht allerdings ist die Led nicht ganz Zentriert


    Haptik 2
    Die 2 Vorstehenden knubel fürs Lanyard sind Design technisch schlecht gelöst. Sie fühlen sich unangenehm an wen man der Schalter betätigen will

    Licht 2
    Ist ok, nicht das Schönste Bild an der weißen wand aber 1000 Lummen mit hang zum Throw machen immer was her.

    UI 1
    Finde ich Richtig gut gelöst am Seiten Switsch normal in der Hand liegend alles schalten und wenn man sie im tactical nehmen möchte stellt man dies durch 3sec. drücken am Switch um

    Lade Funktion 3
    Wenn ich schon was aufschrauben muss kann ich auch den AKKU gleich in das Ladegräte tuen.
    Für mich doof, Für nicht Ladegerät user bestimmt eine gute Lösung.


    Mfg Jan B
     
    itf, amaretto, RS.FREAK und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. nightlight

    nightlight Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    Bilder würde sich gut machen....:pfeifen:

    Ansonsten Danke für die Beschreibung:thumbup:

    Gruß Steph
     
  3. Jantau

    Jantau Flashaholic*

    5020 Lumen in einer Hosen Tasche also alle Lampen EDC Fähig
     
    #3 Jantau, 28. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2016
  4. Jantau

    Jantau Flashaholic*

    Miboxer.com
    Und 2 Beamshots, nachdem meine Nikon versagt hat musste ich Mein Sony Xperia XZ nehmen aber ich muss ganz ehrlich sein die nikon wäre nicht viel besser gewesen...

    Blende F/2
    Belichtung 1/16 sec.
     

    Anhänge:

    itf, RS.FREAK und amaretto haben sich hierfür bedankt.
  5. Lampion Zwo

    Lampion Zwo Flashaholic*

    Ich hänge mich mal hier an mit den Eindrücken zum Torpedo und zum 18650 mit USB-Lademöglichkeit (es handelt sich um meine privat erworbene Lampe bzw. Akkus, nicht um die aus dem Passaround)


    @Mod

    Falls es hier nicht passen sollte, kann mein Beitrag natürlich verschoben oder gelöscht werden.

    Ich war der Meinung, dass ein paar Eindrücke keinen eigenen Thread rechtfertigen.



    Der USB-Akku passt bei mir bei weitem nicht in alle Lampen.

    z.B. nicht in die XT2C und die Custom MiniJax von Köf3 für die ich sie eigentlich erworben hatte (wie schon an anderer Stelle erwähnt).

    In diversen Lumintops passen sie (was ja auch keine Selbstverständlichkeit ist). Inklusive der Lumintop ED20-T, einer der Lampen, die meine XT2C abgelöst hat.

    Außerdem in einer weiteren derzeitigen EDCs, einer Nitecore P20.


    Zu meiner Überraschung passte gleich das erste Kabel, das ich aus der Wühlkiste zog, die meisten meiner Lampen mit USB-Lademöglichkeit sind da zickiger.

    4,19 Volt zeigte mein VP1, als ich die Akkus 15 Minuten nach dem Umspringen auf Grün dort einlegte.


    Für Lampen, die geräumig genug sind, finde ich diese Akkus nicht schlecht. Gibt mir unterwegs die Möglichkeit den Akku nachzuladen (am Powerpack) und im (Lampen-)Betrieb ist der MiniUSB-Anschluss wasserdicht verpackt.

    Ich traue der Abdichtung einer Lampe einfach mehr als den zuweilen nicht besonders vertrauenserweckenden „Gummistöpseln“, von denen sich einige schon beim Tragen in der Hosentasche gelöst haben.


    Zum Torpedo:


    Edles Teil, das bei der Damenwelt schon Begehrlichkeiten geweckt hat.


    Der Schalter ist für mich vom Druckgefühl etwas ungewohnt, Geräusche (ganz leichtes Kratzen) habe ich nur, wenn ich sehr schräg draufdrücke, in meinen Augen normal.


    Das UI ist etwas gewöhnungsbedürftig für mich. Ausschalten zum Wechseln der Stufe bin ich nicht gewohnt.


    Als (Zweit- oder Dritt-)EDC ist sie mir nicht zu groß, allerdings trage ich auch täglich 18650-Lampen, meist ohne Holster.


    Bei meinem Exemplar ist die LED sauber zentriert.


    Mir gefällt der Tritium-Locator, ist eine schöne Orientierungshilfe bei nächtlichem Stromausfall (wir hatten erst vor kurzem wieder einen).



    Gruß


    Michael
     
    itf, RS.FREAK und amaretto haben sich hierfür bedankt.
  6. gyros-pita

    gyros-pita Flashaholic*

    hier mein Bericht zu den 3 Produkten von Lumintop:

    1. Lumintop EDC25

    P1060359 (Large).JPG

    Die 18650er Lampe liegt gut in der Hand. Die Verarbeitung ist ebenfalls gut. Was mir sehr gefallen hat ist eine vernünftige Verpackung. Richtig gut ist das originale Holster. Ich kann mich nicht erinnern jemals ein so gutes Holster als Zubehör in einer Lampe dabeigehabt zu haben.

    Die Lichtausbeute ist gut. Sozusagen das was ich mir auch von einer Topaktuellen 18650er-Lampe von einem Rennomierten Hersteller erwartet habe.

    Weiteres Goodie der Lampe ist der integrierte Ladeanschluss. Der besser abgedichtet ist als die normalen Gummiabdeckungen , da er sich erst nach dem aufschrauben der Lampe nutzen lässt.

    Die Lampe hat mir gefallen und es tat mir leid, sie wieder gehen lassen zu müssen. Ich denke dass ist eine gute Bewertung:)

    P1060360 (Large).JPG

    Anders sieht es bei der folgenden Lampe aus:

    2. Lumintop Torpedo

    P1060353 (Large).JPG

    P1060361 (Large).JPG P1060362 (Large).JPG

    P1060351 (Large).JPG

    Ok, aber macht ja nix. Die Torpedo sieht gut aus. Glänzt schön . Leider gefällt mir der hintere Schalter nicht und die Lichtleistung war für mich nicht so kräftig wie erhofft:-(

    P1060347 (Large).JPG

    3. 18650er Akku mit Ladeanschluss USB

    Eine Lösung, die mir gut gefällt. testweise in Convoy C8 montiert. Dort funktionierte sie tadellos.

    Ich denke für reisezwecke eine tolle Alternative.
    P1060358 (Large).JPG
     
    itf, amaretto, RS.FREAK und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  7. itf

    itf Flashaholic**

    Skilhunt Taschenlampen
    So. Ich habe auch ein paar Eindrücke von den Lampen/dem Akku

    Lumintop EDC25:

    Die Lampe ist sehr gut, sauber verarbeitet. Auch die Lichtleistung ist für diese Größe gut. Das Lichtbild ist sauber. Für eine EDC ist sie mir allerdings etwas zu groß. Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Anordnung der Ladebuchse unter dem Lampenkopf. Auf diese Weise ist sie geschützt und man muss auch nicht fürchten die Abdeckung zu verlieren.
    Leider ist die Anleitung nicht in Deutsch dabei und der Seitenschalter lässt sich mit Handschuhen nur schwer ertasten. Positiv ist der Tailclick, der die Lampe komplett abschaltet.

    IMG_1734web.jpg

    Das Zubehör ist für diesen Lampentyp Standard. Das Holster ist überraschend wertig.


    Lumintop Torpedo 007:

    Ich finde diese Lampe witzig, sie hat ein stylisches Design und ist bis auf den Schalter sehr gut verarbeitet. Dieser macht leider einen sehr "instabilen" Eindruck. Für die Größe bietet diese Lampe eine beachtliche Leistung. Leider ist auch hier keine Deutsche Anleitung dabei. Eine Bedienung mit Handschuhen ist leider nicht möglich (zumindest nicht mit meinen Pranken).

    IMG_1737web.jpg

    IMG_1739web.jpg
    Den Akku sehe ich als Machbarkeitsstudie. Ich persönlich ziehe ein richtiges Ladegerät der USB Lösung vor. Zumal die komplette Ladeelektronik im Akku untergebracht werden muss was IMHO wertvollen Platz für Kapazität verschenkt.

    Fazit: Ich empfinde die EDC25 leider als etwas zu groß für den Einsatz als EDC. Trotz technisch überzeugender Ladebuchsen Lösung überzeugt mich diese Lampe nicht. Die 007 finde ich als Sammlerstück für die Vitrine witzig. Hiervon werde ich eine auf meine Wunschliste setzen.
     
    RS.FREAK, Jantau und amaretto haben sich hierfür bedankt.
  8. hollowman01

    hollowman01 Flashaholic*

    Hallo,

    ich durfte auch beim PA von @amaretto dabei sein und möchte mich recht herzlich bedanken.

    Als erstes möchte ich kurz etwas zum Akku mit USB Lademöglichkeit sagen.
    Es ist eine klasse Idee, den Akku "mal eben" ohne zusätzlichen Geräte zu laden.
    Für mal eben wirklich klasse gelöst. Das einzige was mir ein wenig Gedanken machen würde,
    wie verhält sich das ganze bei Hitze. Nehmen hier die Bauteile ggfs. schneller Schaden?

    Die EDC25 ist eine schön kleine und handliche Lampe. Als EDC würde ich sie jetzt für den normalen Mann nicht nehmen.
    Eine EDC passt für mich zusammen mit dem Schlüsselbund in die Hosentasche. Die EDC25 nimmt dann jedoch alleine schon
    sehr viel Platz ein. Für mich ist das ehe eine EDC für die Handtasche.
    Alles in allem aber wie zu erwarten, super verarbeitet und ein saubers Lichbild.

    Jetzt zur kleinen James Bond U-Boot Waffe :) man nennt sie auch Torpedo 007.
    Alleine schon die Verpackung ist edel. Es könnte sich genau so gut ein Schmuckstück darin befinden. OK, zugegeben ist die 007 in silber mit
    ihren goldenen Akzenten schon ein kleines Schmuckstück. zum besseren auffinden ist am hinteren Teil, genau auf dem Schalter ein kleiner Locator in grün verbaut.
    Drück man den Schalter, startet die Lampe in der geringsten Helligkeit. Ausschalten und wieder einschalten aktiviert die nächste Helligkeitsstufe, dass ganze kann man 3x wiederholen. Dies ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber alleine die Optik macht die 007 zu einem "must have".
    Und mit Ihrer größe ist sie einfach eine Edel EDC und für jede Hosentasche geeignet, wenn auch zu schade hierfür.

    Beide Lampen sind auch für den harten Büroalltag geeignet :)
     

    Anhänge:

    RS.FREAK, amaretto und itf haben sich hierfür bedankt.
  9. Megalodon

    Megalodon Flashaholic**

    Dann will auch mal mein bestes geben :)

    Mein Interesse an dem Passaround teil zu nehmen, galt den Akkus und nicht so sehr den Lampen, auch wenn die Torpedo 007 mal ein neues Design hat und ich mich freue, diese Lampe mal in den Händen halten zu dürfen!

    Aus diesem Grund wird mein Bericht zu den Lampen subjektiv geprägt sein, was zu berücksichtigen ist.
    Das ist meine persönliche Meinung nicht mehr, aber auch nicht weniger.



    Lumintop EDC25


    Als erstes erwartet mich ein Karton, der ganz klar schon gebrauchsspruren hat, und wo die Ecken bereits nicht mehr neu sind, klar ich bin ja auch nicht der erste, der die Lampe und den Karton in den Händen hält


    [​IMG]

    Wenn man die Verpackung öffnet sieht das ganz so aus:
    [​IMG]

    Nichts besonderes wie ich finde, Es gibt durchaus Hersteller die es noch besser hinbekommen, auch ganz klar Hersteller, dies es noch spartanischer schaffen, eine Lampe zu verpacken, wie zum Beispiel Zebralight!

    Kramt man in der Verpackung noch etwas rum, findet man noch folgendes Zubehör
    [​IMG]

    Natütrlich darf auch die Bedienungsanleitung nicht fehlen:
    [​IMG]

    Auf dessen Rückseite ist das UI aufgezeichnet, aber im Grunde selbsterklärend, wenn man die Lampe in der Hand hat und den Modischlater am Kopf gefunden hat:
    [​IMG]

    noch ein paar Bilder von dieser Lampe, einmal von Hinten:
    [​IMG]

    Das Foto von vorne darf auch nicht fehlen:
    [​IMG]

    Nicht zu vergessen, der Blick in die LED:
    [​IMG]

    Wenn man schließlich den Kopf öffnet, erscheint auch gleich eine micro-USB-Schnittstelle, um den Akku in der Lampe zu laden....
    [​IMG]
    Wie man auf diesem Foto auch noch sieht, ist der Kontaktstift für den Kopf.

    Noch der Kopf der Lampe
    [​IMG]

    Mehr Fotos gibt es von der EDC25 von meiner Seite aus nicht ;)

    Verschiedenes:

    Mit knappen 138mm ist die Lampe nicht gerade sehr kompakt geraten
    Der Kopf kommt auf einen Durchmesser von 1 Zoll, also 25,4mm
    Darüber hinaus ist die Lampe so konstruiert, dass sie auch ohne Clip nicht weg rollt, schön :)
    Der foward Clicky am Ende der Lampe hat einen guten Druckpunkt, schaltet sich knackig, wenn man einige Zeit mit dem Schalter rum spielt, wünscht man sich, dass er leichtgängiger wäre....

    Der Taster zum Schalten der Modis ist im Rahmen des Normalen einzustufen.


    UI:
    Die Lampe hat zwei verschieden Modearten. im Normalen stehen einem 5 Modi zur auswahl
    - Moonlight
    - Low
    - Middle
    - High
    - Turbo


    Diese Modi sind für 5 Stufen gut abgestuft, dennoch empfinde ich es für zu viele Modi!
    Das mag zwar passen, wenn man für jede Situation die richtige Leuchtsufe haben möchte, aber im täglichen Betrieb würde es mich stören immer durch alle 5 Modi zu schalten.
    Zudem hat die Lampe Mode-memory, so kann man schön überrascht werden, wenn man die Lampe beim nächsten mal einschaltet.
    Die einen lieben es die anderen nicht so, ich gehöre zu der Kategorie "nicht so"!



    Beam:
    An dieser Stelle wäre es wohl angebracht Beamshots zu zeigen, welche ich aber nicht gemacht habe...
    Der Spot ist klar abgegrenzt vom Spill der Lampe und recht groß.
    Damit ist die Lampe nicht gerade als ein Thrower zu bezeichnen und in diesem Forum schon mal gar nicht.
    Dennoch ist der Beam durchaus brauchbar.


    Fazit:
    Ich frage mich, wer eine solche Lampe braucht?
    Es gibt kleinere Lampen mit etwa der gleichen Leistung,
    Lampen in der Größe mit mehr Throw (auch wenn dann meistens der Kopf der Lampe größer wird....)
    Das haben wollen Gefühl fehlt mir bei dieser Lampe total.

    Nicht das ich die Lampe schlecht reden will, aber auf mich macht sie eine sehr langweiligen Eindurck.



    kommen wir zur anderen Lampe



    Lumintop Torpedo 007


    Vorweg mal wieder ein paar Fotos :)


    Auch wenn die Packung einen Grünen Punkt hat, heißt das nicht, dass das alles in den Gelben Sack gehört!
    [​IMG]

    Darunter kommt die kleine schöne Verpackung von Lumintop zum Vorschein, die einen positiven Eindruck hinterlässt
    [​IMG]

    Öffnet man diese Packung wird einem das Stück Technik präsentiert, in seiner schönsten Form ;)
    [​IMG]

    Sonstiges was man sonst noch so (neben der Lampe) in der Verpackung findet
    [​IMG]

    Ein kleiner Blick auf das Tritium
    [​IMG]

    Noch ein Blick von vorne auf die Lampe:
    [​IMG]

    Der Blick in die LED darf nicht fehlen:
    [​IMG]

    Hier auch mal einen Blick ins Batterierohr:
    [​IMG]

    Optisch finde ich, dass die Lampe durchaus was her macht, es ist auf jeden Fall eine gute Lampe für die Vitrine, aber für mehr leider auch nicht!

    Aber von vorne.
    Ok, man hätte sich vorher erkundigen können aber seit einiger Zeit mache ich um die Lampen die mit einer CR123 betrieben konsequent einen Bogen (mit einer Ausnahme) und nun halte ich eine solche Lampe in den Händen, als erstes stellte sich mir die Frage, wo ich einen passenden Akku her bekomme, da ich die mit gelieferte Batterie nicht nutzen wollte.
    Kurze Gedanke, nehmen ich einfach LFP Akkus der Größe 16340, davon habe ich ein paar, brauche ich für Nicht-Lampen-Anwednungen :D

    Aber weiter geht es, die Lampe hat 4 Modi, die an für sich gut abgestuft sind.
    Das Leuchtbild ist ok.

    Aber das UI? wer kommt auf die Idee so etwas zu konstruieren?

    1x click: Lampe startet im Mode X
    1x click: lampe geht aus
    1x click: Lampe startet in Mode Y
    1x click Lampe geht aus
    1x click Lampe startet in Mode Z
    1x click Lampe geht aus
    1x click Lampe startet in Mode W
    1x click Lampe geht aus

    Bei einem weiteren Click würde die Lampe wieder in Mode X starten.
    Sorry, aber ich empfinde dieses UI als die reinste Katastrophe! Und das in Verbindung mit Mode-Memory.
    Da kann ich dankend drauf verzichten.

    Für die Vitrine ok, aber sonst für mich nicht zu gebrauchten, schade!


    Von meiner Seite aus noch ein herzliches Danke für die Ermöglichung an dem PA teil zu nehmen!
     
    RS.FREAK, Maiger, itf und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...