1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues 18650er Gehäuse für Microfire L500 V2 & K3500

Dieses Thema im Forum "Microfire" wurde erstellt von microfire, 27. Mai 2011.

  1. microfire

    microfire Händler

    Microfire plant ein neuen Gehäuse das mit drei Stück 18650er Zellen betrieben werden kann. Gedacht ist es als Zubehör für die L500 V2 und evtl. K3500 sowie als Set für beide genannten Lampen mit Preisvorteil von ca. 100 Euro gegenüber der L500R V2 und K3500R

    Zum Einsatz können hochwertige geschützte Zellen kommen, getestet wird mit AW 2600er und 2900er 18650er. CR123A Zellen können nicht in diesem Gehäuse verwendet werden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Schalter befindet sich im vorderen Teil des Griffstück. Abmessungen der Griffstücke im Vergleich:

    K1N - 11cm
    K3N - 15cm
    K3AW mit drei 18650 - 14cm

    Was haltet ihr von der Idee, gibt es Verbesserungsvorschläge?
     
    #1 microfire, 27. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
  2. MathiasRR

    MathiasRR Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    Hi David,

    wir hatten uns ja schon mal kurz auf dem letzten Treffen unterhalten.
    Ein Grund warum ich noch keine Microfire besitze, sind die eigenen Akkus der Firma. Ich habe halt keine Lust nach 2 oder 3 Jahren fast den halben Neupreis der Lampe für neue Akkus zu investieren.
    Da finde ich ein Akku-Magazin mit 3 oder 4 18650er die man dann mit vernünftigen(!) Akkus bestücken kann wesentlich besser.
    Allerdings sollte Microfire von Anfang an bestimmte Akkus deutlichst empfehlen, nicht dass es so ein Desaster gibt wie bei der Spark SL6 wo es dann doch Kunden gibt die sich wundern dass man hinten was reinstecken muss damit vorne auch was raus kommt.
     
  3. realive

    realive Urgestein des Forums

    Warum diese Längenunterschiede der Gehäuse. Die Längenunterschiede der verschiedenen 18650er bewegen sich ja nur im Millimeterbereich?
    Sind das rein optische Gründe, oder wird in dem zusätzlichen Platz der großen Gehäuse noch eine Schutzelektronik untergebracht, um auch ungeschützte Zellen verwenden zu können, oder noch besser, eine Balancerschaltung mit Ladebuchse um die drei Zellen in einem Rutsch laden zu können!

    Wir beide hatten uns ja auf dem Forentreffen schon kurz über diese neuen Gehäuse unterhalten. Schön daß die Idee, statt mit einem Akkupack, die Lampen auch mit "normalen" Einzelzellen betreiben zu können, weiter verfolgt wird! :thumbsup:

    Perfekt wären diese Gehäuse tatsächlich mit einer integrierten Schutz/Balancerschaltung (die geringe Wärme, die beim balancieren entsteht kann das Gehäuse problemlos aufnehmen).
     
  4. FrankD5

    FrankD5 Flashaholic**

    Miboxer.com
    Ist doch schon passiert :eek: :D
     
  5. microfire

    microfire Händler

    Danke für das Feedback :)
    Die Gehäuse sollen in der Tat über eine Schutzelektronik verfügen und sind auch aus dem Grund etwas größer.

    Dazu kommt das der Schalter nun im vorderen Bereich liegt was haltet ihr davon? Bei den K1N und K3N liegt er ja auf der Rückseite

    Mehr Details werde ich noch erfragen Ende der nächsten Woche kann ich mehr sagen.
     
    Fritz880, MathiasRR und realive haben sich hierfür bedankt.
  6. Fritz880

    Fritz880 Flashaholic*

    Hi David,

    ich hab ja schon diverse Microfire bei dir gekauft und habe jetzt auch schon seit Jahren die Lampen und kann nur sagen das die Akku's (L500R,K200R,K3500R) problemlos funktionieren.

    Die neuen 18650 Akkucontainer werde ich mir zulegen, besonders die Position des Schalters gefällt mir.:thumbsup:

    Wenn Microfire es noch hinbekommt diese Akkucontainer für die T503/TL3 kompatibel zu machen, hole ich mir gleich noch ein paar extra.:thumbup:
     
  7. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Skilhunt Taschenlampen
    Prima Idee mit dem Schalter. Das passt m.E. sogar eher zur Lampe als der Endkappenschalter. Denn wer hält so einen großen Klotz schon mit einer "taktischen" Handhaltung am Kopf?
     
  8. Fibo

    Fibo Flashaholic**

    Hi David,

    ich habe ja auch ein par Microfire Lampen und kann mich über die Akkus auch nicht beklagen.....die laugen seit Jahren. Trotzdem find ich die neuen Gehäuse sehr gut:thumbsup:
    lg.
     
  9. microfire

    microfire Händler

    3 Prototypen sind in Produktion und ich berichte weiter wenn Neuigkeiten vorliegen :)
     
  10. Bulliman

    Bulliman Flashaholic**

    Outdoor Forum
    Moin David,

    gibt es was Neues zu dem Thema?

    Was machen die Prototypen - soll ich mal testen?

    :D Heiko
     
  11. microfire

    microfire Händler

    Moin Heiko :)

    Der erste Satz Prototypen ist bereits fertig aber entspricht nicht dem was wir an Vorstellungen hatten. Also geht es erneut in die Produktion und es bleibt leider erst mal beim abwarten
     
    Bulliman hat sich hierfür bedankt.
  12. Megalodon

    Megalodon Flashaholic**

    Hallo David,

    bei stöbern bin ich auf diesen Therad hier gestoßen und in dem Shop auf das Gehäuse für 8 CR123 Batterien, passen da auch 18650 Akkus rein, und kann man L500 V2 damit betreiben?

    vielen Dank schonmal

    Johannes
     
  13. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Hi Johannes,

    ich habe (z.Z. noch) so ein Gehäuse bei meiner L500R V2 als Ersatz, wenn der Akku leer ist. Passen nur CR123 hinein, keine anderen. Das Gewinde ist das gleiche wie bei den Akku-Gehäusen, sollte daher auf die betreffenden Lampen passen.

    Gruß Markus
     
    Megalodon hat sich hierfür bedankt.
  14. microfire

    microfire Händler

    Hallo Johannes,

    wie Markus schon gesagt hat passt das Gehäuse für CR123A Batterien auch für die L500R V2. Leider ist der Einsatz von 18650er oder auch 17670 nicht möglich. Von der Spannung müssten sich 4 Lithium Akkus verwenden lassen aber es ist Nacharbeit am Gehäuse notwendig um selbst die 17670er verwenden zu können.

    Ich nerve schon immer fleißig bei Microfire damit wir das 3 * 18650er Gehäuse bekommen :peinlich:
     
    Megalodon hat sich hierfür bedankt.
  15. Megalodon

    Megalodon Flashaholic**

    Olight Shop
    Dann mal ein herzliches Danke an euch zwei und hoffentlich wird man Deinem nerven nachgeben :D
     
  16. das licht

    das licht Flashaholic*

    Hallo,

    ich hätte da noch ein Paar Vorschläge die vielleicht nicht nur für mich interessant sein könnten:

    -Die K3500R mit Smooth-Wechselreflektor als Set anbieten oder wahlweise eine Ausführung mit Smooth-Reflektor
    -Die K3500R als Set mit Wechsellampenkopf der Patrol
    -Die Patrol als Set mit Wechsellampenkopf der K3500R
    -Die Patrol als Set mit Orange-Peel Wechselreflektor

    So hätte man die Möglichkeit seine Lampe je nach gerade anstehender Verwendung als Thrower oder eher als Flächenausleuchter zu konfigurieren und wäre mit einem Lampen-Set optimal für verschiedene Belange gerüstet. Aktuell müsste man dafür zwei komplette Lampen kaufen-was aus monitären Gründen nicht so toll ist.

    Ich denke die Möglichkeit die Eigenschaften der K3500R und der Patrol nach persönlichem Belieben zu kombinieren und sich nicht grundsätzlich zwischen beiden entscheiden zu müssen wäre eine super Sache!
    Ein modulares Lampenkonzept mit attraktiven Set-Preisen und individuellen Konfigurationsmöglichkeiten wäre sicher auch ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern.

    Wie denkt Ihr darüber ?

    Viele Grüsse,
    Torsten
     
    #16 das licht, 14. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2011
  17. microfire

    microfire Händler

    Zur Milipol Messe in Paris bekomme ich das neue Gehäuse für 3 Stück 18650 Litium Akkus. Getauft wurde es auf den namen K2R und es ist passend für alle Lampen die vorher einen K1N oder K3N Akku verwendet haben. Also z.B. die L500R V2 Turbo oder K3500R 35W HID :)

    Das K2R 3 * 18650 Gehäuse im Detail

    - Durchmesser Frontstück: 50.4mm
    - Durchmesser Griffstück: 44mm
    - Länge: 141mm
    - Gewicht: 472g inklusive Akkus

    Besondere Funktionen

    -Temperatur Überwachung
    -Spannungs Überwachung
    -Schutz gegen zu hoher Stromentnahme und Kurzschluss
    -Verpolungsschutz
    -LED Kapazitätsanzeige
    - Fehlereranzeige über LED Meldung


    [​IMG]
     
    #17 microfire, 12. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Fibo, Sternwanderer und MathiasRR haben sich hierfür bedankt.
  18. realive

    realive Urgestein des Forums

    David, das hört sich sehr gut an!

    Nach den Informationen auf dem Foto kann man in diesem Gehäuse bedenkenlos ungeschützte Zellen verwenden. Sehr praktisch!
    Zudem hat man eine Ladezustandskontrolle für unterwegs! :thumbsup:

    Daß kein Balancer integriert ist, ist nicht weiter schlimm, wenn man den Akkusatz einmal im Jahr aus dem Gehäuse nimmt, und einzeln in einem externen Ladegerät aufläd.

    Du kannst mir jedenfalls so ein Gehäuse reservieren, denn ich möchte auf jeden Fall eines! :thumbup:

    Gibt es schon Infos über die Preisvorstellung?
     
  19. microfire

    microfire Händler

    Leider habe ich noch keinen Preis von Microfire, kann da also noch nichts zu sagen :(
     
  20. microfire

    microfire Händler

    Habe nun das K2R Gehäuse hier und gerade die Fotos fertig gestellt womit wir dann auch gleich mal anfangen

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zu erkennen sind Farbunterschiede der beiden Aludrehteile, bei der fertigen Lösung ist das natürlich nicht mehr der Fall. Auch der Steg im hinteren Teil der die Lanyard aufnimmt wird noch verstärkt. Technisch funktioniert das Gehäuse sehr gut, habe es auf diversen Microfire Lampen wie der ausprobiert.
    Praktisch finde ich den Schalter im vorderen Teil, wesentlich praxistauglicher.

    Von den Abmessungen fehlt sonst nicht viel zu dem K3N, bei Einsatz von 2900er AW Zellen ist auch die Laufzeit fast identisch nur ist man flexibler und hat die zusätzlichen Funktionen der eingebauten Anzeige und Schutzelektronik.

    Der Aufbau ist sehr massiv, die Zellen werden beidseitig gefedert wodurch die meisten handelsüblichen 18650er passen sollten. Wie die Zellen eingesetzt werden müssen ist sowohl innen wie auch außen am Gehäuse erkennbar

    Von meiner Seite bin ich nun mit dem Gehäuse zufrieden, Anregungen sind willkommen. Preislich werden wir in etwa bei dem K1N Gehäuse liegen. Angeboten wird es als Zubehör oder auch im Set mit der K3500R und L500 V2 Turbo.
     
    #20 microfire, 25. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Fibo, Jack 13 und Xandre haben sich hierfür bedankt.
  21. microfire

    microfire Händler

    Das Gehäuse habe ich jetzt im Powerleds Shop eingepflegt. Die Gehäuse sind in Produktion - das Lieferdatum steht aber noch nicht
     
  22. microfire

    microfire Händler

    Die K2R Gehäuse sind eingetroffen ! Technische Daten sind bereits aufgeführt worden neue Fotos und ein kurzes Feedback möchte ich nachreichen. Die Beschichtung ist nun durchgängig gleich und an der Endkappe wurde die Aufnahme für eine Lanyard verstärkt. Sonst kann ich keine weiteren Änderungen ausmachen und habe das Gehäuse bereits auf einer L500R V2 und K3500R kurz ausprobiert.

    Laufzeittest mit 3 AW 3100er & K3500R mache ich gleich, die Zellen sind noch am laden :muede:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #22 microfire, 19. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Fibo, tomtetom und FrankD5 haben sich hierfür bedankt.
  23. microfire

    microfire Händler

    Mit den 3100er 18650 AW Akkus liegt die Laufzeit bei 63 Minuten bis Abschaltung. Deutlich an Helligkeit verliert die Warrior III aber ab 55 Minuten. Wie zu erwarten sind die Werte dem K3N Gehäuse mit 3000mAh sehr ähnlich.

    Habe die Lampe komplett durchlaufen lassen, bei Zimmertemperatur steigt die maximale Temperatur am Lampenkopf auf bis zu 52 Grad. Am Griffstück bleibt es bei maximal 40 Grad.

    Im Webshop habe ich die Kaufoption bei der K3500R und L500 V2 entsprechend angepasst. Nun können die beiden Lampen entsprechend eurem Wunsch mit den verschiedenen Gehäusen geordert werden
     
  24. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    gefällt mir sehr gut, wobei der Halter optisch zur Challenger links im Bild am besten passt. Bei längeren Köpfen ist der Schalter sonst recht weit hinten
     
  25. Bulliman

    Bulliman Flashaholic**

    David hat mir die Gelegenheit gegeben das neue Akkugehäuse K2R für 3x18650er Akkus zu testen.

    Zunächst einmal war das Teil binnen 16h hier – neuer Rekord David. :D

    Die Verarbeitung ist wie von Microfire gewohnt einfach nur erstklassig.
    Zum Vergleich habe ich meinen vorhandenen K3 Akku genommen, weil er annähernd die gleiche Größe hat.

    [​IMG]

    Einen Unterschied in der Leuchtkraft habe ich ohne Messgeräte nicht feststellen können – wird es wohl auch nicht geben.
    Auch einen Laufzeittest habe ich meiner Lampe und den Akkus erspart, schließlich lässt es sich berechnen, wie lange die Lampe mit den verschiedenen Akkuvarianten durchhält, außerdem hat das David ja schon gemacht.

    Montiert sieht die Lampe dann so aus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Sehr schön, dass Microfire auch daran gedacht hat, dass man den Gummischutz weiter verwenden kann. Die 500V2 ist meine Arbeitslampe und mit den Verhüterlis konnte ich ihr schon so manche Blessur ersparen.

    [​IMG]

    [​IMG]



    Der Schalter ist sehr leichtgängig. Er schaltet mit einem leisen „klick“, wie ein Microschalter, nicht mit einem beherzten „KLACK“ wie so manch anderer Schalter. Auf jeden Fall sitzt er dort wo ein Schalter hingehört.
    Das UI ist unverändert.

    [​IMG]



    Sehr schön ist die Kapazitätsanzeige mittels kleiner Dioden. Auch ansonsten scheint der Akkuhalter einige elektronische Helferlein an Board zu haben, wie die Beschreibung erklärt. Getestet habe ich natürlich weder Verpolungsschutz noch Hochstromentnahme, unterstelle aber einfach mal das drin ist, was Microfire behauptet…
    Das Gewicht mit 3x 2600er AW´s ist ziemlich genau 100gr. höher als der normale Akku.

    [​IMG]

    [​IMG]



    Ob man solch einen Akkuhalter benötigt muss jeder selbst wissen. Ich sage mal so: Das Rohr kostet 85€, 3x AW 60€ macht 145€. Für 120€ bekommt man den normalen Akku als Ersatz. Jedoch entfällt dann die Möglichkeit die 18650er Akkus anderweitig zu nutzen oder einfach neue Reserveakkus einzusetzen, wenn der eine Satz leer ist.

    In meinem täglichen Umgang fehlt mir dieser Vorteil bislang nicht, weil ich nie eine Akkuladung am Stück leerfahre.
    Aber wenn mal einer meiner Microfireakkus das Zeitliche segnet, werde ich wohl eher zu dem Gehäuse greifen als einen neuen Spezialakku zu kaufen.


    Mein Fazit: Gut gemacht Microfire! :thumbup:


    Gruß Heiko
     
    #25 Bulliman, 20. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Fibo und microfire haben sich hierfür bedankt.
  26. Fibo

    Fibo Flashaholic**


    Sehe ich übrigens genauso;)
    Eine sehr sinnige Weiterentwicklung:thumbup:
     
  27. Schorni

    Schorni Flashaholic

    Boah, also bin noch nicht so lange hier im TL Forum, aber die Microfire sind mir gleich mal aufgefallen mit ihrer Kompakten Bauweiße und wahnsinns Leistung.
    Gibts es zur Zeit eine Microfire die Vergleichbar ist mit der Olight SR90 in Sachen Reichweite ? Wenn man sich jetzt nur auf die LED Lampen von denen Konzentriert ?!


    Gruß
    Max ;)
     
  28. microfire

    microfire Händler

    Was die Reichweite betrifft wird die L500R V2 und L2000R V2 wohl nicht mithalten können, beide Lampen sind nicht so stark auf hohe Reichweite ausgelegt
     
  29. Schorni

    Schorni Flashaholic

    Gibt es ansonsten was im Repertoire von Microfire, das da mithalten kann ?!
    Also LED und ggf. auch HID ?

    Gruß
    Max
     
  30. microfire

    microfire Händler

    Die Warrior III ist auch nicht auf maximale Heichweite ausgelegt, die Patrol mit großen & verspiegelten Reflektor wäre da eine Überlegung wert.
     
  31. Schorni

    Schorni Flashaholic

    Hab mir mal eben ein paar Beamshoots angeschaut.
    Die K3500R sieht sehr viel versprechend aus.

    Der Beam sieht einfach gigantisch aus ^^ Wie ein Laserschwert.

    Ein konkurrent für die SR90 ?
     
  32. microfire

    microfire Händler

    Wird jetzt OT geht hier ja primär um das K2R Gehäuse...

    Die K3500R ist nicht für maximale Reichweite ausgelegt sondern strahlt flächig aus. Mit einer SR90 ist sie daher schwer zu vergleichen. Höhere Reichweite -> Patrol
     
  33. Lowlander

    Lowlander Stammgast

    Hallo,

    kann man mit dem Akkugehäuse K2R die 3x18650er mit dem alten Ladegerät, (siehe Bild) bei dem man den Akku abschrauben und aufsetzen musste laden?



    mfg
     

    Anhänge:

  34. microfire

    microfire Händler

    Hallo Lowlander,

    bei dem K2R Gehäuse müssen die Akkus entnommen und mit einem externen Ladegerät aufgeladen werden. Die Ladeschale der alten Microfire Serie ist dafür nicht geeignet - hiermit können nur K1N, K3(N) & K5N Akkus geladen werden

    Gruß

    David
     
  35. Eric242

    Eric242 Flashaholic

    Frisst das K2R Gehäuse auch die längeren/dickeren 18650er Akkus, die mit 3400mAh gerne mal Richtung 19700 ;) gehen?

    Danke
    Eric
     
  36. microfire

    microfire Händler

    AW 18650er mit 3400mAh - Fenix 18650er mit 3400mAh passen. Die Akkus werden auf beiden Seiten von Federn gehalten, das bietet den nötigen Spielraum
     
    Eric242 hat sich hierfür bedankt.
  37. Eric242

    Eric242 Flashaholic

    Danke für die prompte Rückmeldung :thumbsup:

    Meine K2000R hat keinen Funktionsfähigen Akkugriff mehr. Im Grunde nutze ich sie zwar nicht mehr (im Moment gezwungenermaßen), aber versemmeln kann man sie so ja nicht und zum rumstehen ist sie dann auch zu schade. Bin schon länger am grübeln ob der K2R her soll.....

    Gruß
    Eric
     
  38. microfire

    microfire Händler

    In der Anschaffung noch günstiger kommst du mit dem 8 * CR123A Gehäuse weg - zumindest wenn du die Lampe nur zu wichtigen Feiertagen zündest eine Alternative.
     
Die Seite wird geladen...