1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[LED-Test] Unbekannte XM-L LED (ähnlich LatticeBright XL)

Dieses Thema im Forum "Köf3's LED-Tests" wurde erstellt von Köf3, 13. Juni 2016.

  1. Hallo allerseits,

    ich habe hier erneut eine seltsame LED liegen. Allerdings sind die Vorzeichen etwas anders geartet, denn hier werde ich vorrangig auf Vergleichsbilder eingehen (das obligatorische Lichtstromdiagramm inkl. Vergleich und Vf gibts aber natürlich auch), schließlich treibt diese LED die Nachahmung einer XM-L auf die Spitze.

    Auf den ersten Blick war ich mir sicher, es mit einer LatticeBright XL zu tun zu haben. Also habe ich wie üblich bei diesen LEDs einen Direktvergleich mit einer echten Cree XM-L durchgeführt:

    [​IMG]

    Doch diese LED scheint keiner LatticeBright XL zu entsprechen. Denn bei dieser LED funktionieren die gerne zitierten Erkennungsmerkmale einer LB-LED nicht mehr.
    • die Leuchtfläche ist kleiner als bei der XM-L. Das ist der einzige wirklich große Unterschied beider LEDs.
    • die Markierung in der linken unteren Ecke ist bei beiden LEDs rund, bei der LB XL ist sie eckig.
    • die Bondierungen sind bei beiden LEDs rund. Jedenfalls sind die eckigen Bondierungen bei der linken LED so gut wie gar nicht mehr sichtbar. Die LB XL hat so gut wie immer eckige Bondierungen.
    • die Bonddrähte sind bei der linken LED etwas dünner.
    • wichtig: das Substrat ist bei beiden LEDs dunkelgrau! Normalerweise haben LB XL ein weißes Substrat.
    • das Silikon ist um den Dome herum bei beiden LEDs gleich wellig. Bei der LB XL ist es normalerweise glatter.
    • die Farbe der grünen Markierungen auf dem Substrat sind gleich. Bei der LB XL ist sie hellgrüner.
    • die gelbe Leuchtfläche ist bei beiden LEDs gleich "ausgefranst". Bei der LB XL ist sie sichtbar weniger ausgefranst.
    Gut sichtbar: das Substrat, bei beiden LEDs dunkelgrau.

    [​IMG]

    Die Höhe beider LEDs ist gleich, auch die Färbung von Substrat und Dome ist es:

    [​IMG]

    Die unbekannte LED im Detail. Die eher runden Bondierungen sind gut sichtbar:

    [​IMG]

    Hier noch einmal ein Vergleich mit einer echten LatticeBright XL. Die Leuchtfläche der LatticeBright scheint minimal größer zu sein:

    [​IMG]

    Diese LED ist die mit Abstand Cree-ähnlichste, die ich je gesehen habe. Fast könnte man meinen, es sei ein Prototyp oder ähnliches. Sie sieht wirklich wie eine XM-L aus, nur eben mit deutlich kleinerer Leuchtfläche. Ich habe diese LED noch nicht elektrisch untersucht, das folgt später.

    Wer kann mir sagen, was das wirklich für eine LED ist? Eine LatticeBright XL scheint es eher nicht zu sein, auch keine Cree XM-L. Aber ob es wirklich nur eine plumpe China-Fälschung ist? Keine Ahnung, ob es wirklich so ist, irgendwie sieht mir die LED zu "perfekt" aus.

    Um dem Mantra "LED-Test" nach all diesen Vergleichsbildern doch noch gerecht zu werden, habe ich diesen sehr akkuraten XM-L Nachbau getestet. Mit erneut recht interessanten Ergebnissen.

    [​IMG]

    Achtung: für Lichtstromwerte ohne Taschenlampe bitte im Diagramm angegebene Werte mal 1,12 nehmen.

    Interessant dabei: der Verlauf des Lichtstroms entspricht fast dem der neutralweißen Cree XM-L im Leistungsbin T4. Die Vorwärtsspannung ist minimal höher als bei der echten XM-L, aber auch hier entspricht der Verlauf dem des Originals.
    Die Unbekannte LED ist bei 700 mA minimal effizienter als die XM-L. Am deutlichsten wird der Abstand zur XM-L im Bereich 1,6 bis 2,8 A.
    Die XM-L2 läuft in diesem Diagramm natürlich außer Konkurrenz. Die Effizienz ist höher und sie lässt sich deutlich besser überbestromen.

    Man sieht bei der Unbekannten LED, dass der Lichtstrom bei 5 A kaum noch ansteigt und dabei bereits fast das Maximum erreicht hat. Das entspricht dem Verhalten der LatticeBright XL. Die Unbekannte LED ist im Schnitt etwa 10-12 % effizienter als eine LatticeBright XL.

    Die Lichtfarbe der Unbekannten LED überraschte mich, entgegen meiner ersten groben Einschätzung. Es ist in der Tat ein klares Weiß ohne Farbstiche. Die Farbtemperatur liegt bei ≈ 6000 K. Der CRI dürfte wie die meisten kaltweißen LEDs bei 65 liegen.

    Diese LED könnte man so direkt in eine Lampe einbauen, ohne Abstriche bei der Lichtfarbe machen zu müssen. Durch die kleinere Leuchtfläche als bei der XM-L ist der Throw größer, wobei dieser Effekt nicht so extrem ausgeprägt ist.
    Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob das doch einfach nur eine LatticeBright XL in einer vielleicht etwas verbesserten Variante ist. Denn eigentlich ist mir die Effizienz und vor allem aber die Lichtfarbe zu "perfekt".

    Zum Gruße, Dominik
     
    0815, sma, hotte1111 und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...