1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurzer Überblick über die Surefire E1(2)x Serie

Dieses Thema im Forum "SureFire" wurde erstellt von LED, 27. Mai 2016.

  1. Da ich ja auch mal produktiv zum Forum beitragen möchte, meine Kenntnisse im Bereich China-Lampen aber beschränkt sind:)D), gebe ich mal was über Surefire zum Besten.

    Hier also ein kleine Abriss über die Geschichte der Surefire E1x (die E2x verläuft parallel, hatte aber keinen Lust meine "2er" für ein Foto auch alle zusammen zu suche;))

    Hier mal ein grober Überblick über die Generationen (ein paar fehlen leider in meiner Sammlung, werde ich aber im Text erwähnen):
    [​IMG]

    Die Zeitschiene auf dem Bild läuft von rechts nach links

    E1: damit hat alles angefangen. Von dieser Lampe gibt es mindestens drei Generationen, die auf dem Bild gezeigte ist die zweite Generation, welche als "Teardrop" bekannt wurde. Davor gab es die Lampe ohne die Teardrop Einfräsungen, also mit glattem Kopf (wer so eine abzugeben hat, kann sich gerne bei mir melden).

    Im Überblick:
    Gen 1: Glatter Kopf, Lexan Scheibe eingepresst, Klipp am Kopf, Moment/ Drehschalter ohne Lockout, Glühbirne MN01 mit 15lm, HAIII grau

    Gen 2: Kopf mit den markannten "Teardropeinfräsungen", Lexan Scheibe eingepresst, Klipp am Kopf, Moment/ Drehschalter mit Lockout (wobei ich nicht sicher bin, ob es hier noch einen Zwitter mit Schalter ohne Lockout gab, Glühbirne MN01 mit 15lm, HAIII grau

    Gen 3: Kopf mit den markannten "Teardropeinfräsungen", Lexan Scheibe eingepresst, Klipp am Body (gleicher Body wie die spätere E1e), Moment/ Drehschalter mit Lockout , Glühbirne MN01 mit 15lm, soweit ich weiß, nur in HA II Satin grey

    E1e: auch von dieser Ausführung gab es mindesten drei Versionen (s. Bild unten)

    Im Überblick:

    Gen 1: Kopf mit glattem Bezel, Pyrex Scheibe verschraubt, Klipp am Body, drei plane Einfräsungen am Body (zwei seitlichen und einer unter dem Klipp), Moment/ Drehschalter mit Lockout, Glühbirne MN01 mit 15lm, HA III grau oder HA III schwarz (evtl. auch HA II satin grey?)

    Gen 2: Kopf mit gewelltem (crenelated) Bezel, Pyrex Scheibe verschraubt, Klipp am Body, drei plane Einfräsungen am Body (zwei seitlichen und einer unter dem Klipp), Moment/ Drehschalter mit Lockout, Glühbirne MN01 mit 15lm, HA III grau oder HA III schwarz (evtl. auch HA II satin grey?)

    Gen 3: Kopf mit gwelltem (crenelated) Bezel, Pyrex Scheibe verschraubt, Klipp am Body, drei runde Einfräsungen am Body (jeweils um 120° versetzt) Moment/ Klickschalter mit Lockout, Glühbirne MN01 mit 15lm, HA III grau oder HA III schwarz

    [​IMG]

    Ab 2003 bot Surefire dann die Möglichkeit, seine E1(2)e mit einem LED-Kopf nachzurüsten, dem KL1 (der gerippte wurde übrigens nie als komplette Lampe angeboten)

    KL1: hier gab es vier verschiedene Generationen, wobei die gerippte Ausführung (Gen. 1-3) nur von 2002-2004 angeboten wurde

    Im Überblick:

    Gen 1: (der im Gruppenfoto abgebildete) gerippter Kopf mit glattem Bezel, Luxeon I low Dome, NX05 Optik, Pyrex Scheibe verschraubt, kein mechanischer Verpolschutz am Batteriekontakt, 15-18lm, Spannungsbereich 3-9V

    Gen 2: gerippter Kopf mit glattem Bezel, Luxeon I low Dome, NX05 Optik, Pyrex Scheibe verschraubt, mit mechanischer Verpolschutz am Batteriekontakt, 15-18lm, Spannungsbereich 3-9V

    Gen 3: gerippter Kopf mit gewelltem (crenelated) Bezel, Luxeon I low Dome, NX05 Optik, Pyrex Scheibe verschraubt, mit mechanischer Verpolschutz am Batteriekontakt, 15-18lm, Spannungsbereich 3-9V

    Gen 4: dieser unterscheidet sich deutlich von der Gen. 1-3. Der Kopf ist ohne Rippen, Luxeon III high Dome, Surefire Optik (TIR), gewölbte Pyrex Scheibe verschraubt, mechanischer Verpolschutz am Batteriekontakt, Spannungsbereich 3-6V, 25-30lm

    Weiter geht es mit kompletten Lampen

    E1L: von dieser gibt es insgesamt fünf verschiedene Varianten. Um das etwas übersichtlicher zu gestalten, hier zuerst die Gemeinsamkeiten der fünf Generationen:
    Der Body und Schalter entsprechen, bis auf die Beschriftung;), der letzten Generation der E1e. Nun zu den Unterschieden:

    Gen. 1: diese verwendet den KL1 der 4. Generation (Beschreibung oben)

    Gen. 2: Hier kommt der KX1 zum Einsatz. Dieser ähnelt im Aussehen dem KL1, unterscheidet sich aber technisch deutlich von diesem. Flache Pyrex Scheibe, geänderte TIR-Optik, mechanischer Verpolschutz am Batteriekontakt, Cree XR-E, Spannungsbereich 3V, 30lm

    Gen. 3: Der KX1 wurde technisch überarbeitet, optisch ist dieser nicht zu unterscheiden. Dieser verfügt jetzt über 2 Leuchtstufen mit 3 und 45lm

    Gen. 4: (im Gruppenfoto abgebildet) Hier ist es KX1B (von der E2L-AA), Baugleich mit dem KX1 Gen. 3 aber mit neuere XR-E (besseres Binning) und geänderten Helligkeitsstufen (3/80lm)

    Gen. 5: Kopf ist hier den neue KE1, dieser unterscheidet sich sowohl technisch als auch optisch vom KX1(B). Der Durchmesser wurden von 1" am Bezel (alle bisher vorgestellten Köpfe) auf 1,125" vergrößert. Das erlaubt die Verwendung einer größeren TIR-Optik. Die LED ist in diesem Kopf eine Cree XP-E. Zwei Leuchtstufen 5 und 90lm, wobei die höhere Stufe nach 2 min. auf 75% gedrosselt wird. Klipp in beiden Richtungen zu verwenden

    Das wars jetzt erstmal. Wenn jemand Fehler findet oder weitere Informationen hat, bitte melden;)
     
    #1 LED, 27. Mai 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Dezember 2016
    uranus, NachtBlind314, Totwart und 8 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Schöner Überblick, und ist auch nicht schlimm wenn man die Chinalampen nicht so gut kennt :D Ich fand den Überblick zumindest toll!
     
    LED hat sich hierfür bedankt.
  3. Hier noch kurz die Unterschiede in der Entwicklung der E2x zur E1x:

    E2: Hier gibt es (zumindest habe ich noch keine Gen. 1 gesehen) wohl nur die Gegenstücke zur Gen. 2 und 3

    E2e: analog zu E1e. Leuchtmittel hier aber MN03 mit 60lm. Zusätzlich gab es noch die E2O. Diese hatte einen langen Klipp und als Leuchtmittel die MN02 mit 25lm und längerer Leuchtdauer

    KL1: alle Generationen KL1 können auch auf der E2(e) verwendet werden

    E2L: hier gibt es nur vier Generationen

    Gen. 1: KL1, langer Klipp wie E2O

    Gen. 2: KX2, 45lm, Betriebsspannung 6V, ansonsten wie KX1 Gen. 2, langer Klipp wie E2O (auch hier, wenn jemand eine abgeben will, gerne melden;))

    Gen. 3: KX2 (optisch nicht von Gen. 2 zu unterscheiden), 2-stufig, 3/60lm, Betriebsspannung 6V, langer Klipp wie E2O

    Gen. 4: KE2, 2-stufig 5/125lm (brettflache Regelung, ohne dimmen!), Osram Oslon square, Betriebsspannung 6V, ansonsten wie KE1, Klipp in beiden Richtungen zu verwenden

    Übrigens laufen alle E2L auch auf 16650/17650 ohne an Helligkeit einzubüßen;)
    Meine E2L Gen. 4 betreibe ich übrigens mit einem ungeschützten 16650er, da diese wie dafür gemacht ist. Der KE1/2 hat auch am Kopf Kontaktfedern, hier ist also die Nippelhöhe egal. Zudem geht der KE2 bei etwa 3,5V (dann ist ein 16650er auch quasi leer) auf low runter, d.h. ein Tiefentladen ist nur mutwillig möglich. Außerdem steht man so nicht gleich im dunkeln und hat noch Zeit in Ruhe nach frischen Energiequellen zu suchen.
     
    #3 LED, 27. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2016
    Päulchen hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Und doch noch ein (zum Teil gefaktes) E2x Gruppenfoto
    [​IMG]

    v.l.n.r.: E2 Gen2. (echt), E2e Gen. 3 (echt), E2e mit KL1 Gen. 1/2 (Fake, in echt ein L4 Body), E2L Gen.1 (Fake, in echt E2e Body ), E2L Gen. 2/3 (Fake, in echt L4 Body mit KX1B, nicht einschalten!!!), E2L Gen. 4 (echt)
     
    Päulchen, mkr, Ostwestfale und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  5. Auch ein schönes Bild, ich habe was die E Serie angeht nur die Outdoorsmans. Sind mit meine Lieblings Lampen, da sie bei low starten und recht lange laufen. Lampen mit Glühobst sind nur ein paar M Serien und P60er bei mir übrig. Der Rest ist bei mir LED.
     
  6. Und wo ich grade so schön im Fluss bin, machen wir die L4 auch noch gleich:D

    [​IMG]

    Von der L4 gab es drei verschiedene Generationen Body und vier verschiedenen Generationen Kopf (KL4) wobei sich diese zum Teil überschnitten haben.

    Deshalb zuerst die Köpfe, KL4:

    Gen. 1: Luxeon V, 65lm, Betriebsspannung 6V (alle liefen mit 17650, wenn man Glück hatte sogar mit 3V/1xCR123. Es gab einen Händler in USA, der sortierte solche Köpfe aus und verkaufte diese Kombi mit E1e Body als TW4, wurde aber wohl später von Surefire untersagt)

    Gen. 2: Luxeon V, 100lm, Heatsink verbessert (von aussen nicht zu sehen!). Man munkelt, hier wurde die Helligkeitsangabe nur der tatsächlichen Helligkeit angepasst, d.h. Gen. 1 ist genau so hell. Evtl hat man aber auch einen besseren Bin verbaut. Betriebsspannung 6V (alle liefen mit 17650, wenn man Glück hatte sogar mit 3V/1xCR123, k.A. ob dieser noch als TW4 angeboten wurde)

    Gen. 3: Seoul P4, 120lm, Betriebsspannung 6V (alle liefen mit 17650, 3V nicht mehr möglich, da hier von einem Boost-Treiber, der für die LUX V noch nötig war, auf einen Bucktreiber umgestellt wurde)

    Gen. 4: Seoul P4, 170lm, auch hier munkelt man, dass die Helligkeitsangabe nur der tatsächlichen Helligkeit angepasst wurde, d.h. Gen. 3 ist genau so hell. Evtl hat man aber auch einen besseren Bin verbaut. Betriebsspannung 6V (alle liefen mit 16650/17650, 3V nicht möglich)

    Die Bodys:

    Gen. 1: Body analog E2e Gen. 1, rechts im Bild, KL4 Gen. 1

    Gen. 2: Body mit 2 gerundeten Einfräsungen (beim Klipp und gegenüberliegend), links im Bild, KL4 Gen. 1

    Gen. 3: Body analog E2e Gen. 3, mitte Bild, KL4 Gen. 2-4

    Auch hier gilt, sollte etwas fehlen oder falsch sein, bitte melden.
     
    Päulchen, mkr, Ostwestfale und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Bei mir sind alle LED, entweder mit Dropin oder als tripple xp-g2. Glühobst verwende ich gar nicht mehr. Ist auch besser so, nachdem ich vorhin beim Zusammenschrauben für die Bilder versehentlich ein Lumensfactory Glühobst Leuchtmittel mit 2x cr123 statt vorgesehenen 16650er befeuert habe. Hat nur den Bruchteil einer Sekunde gehalten:D
     
  8. Ja dann mach jetzt aber noch mit der E2D bzw. E2DL, E2DL-Ultra und E1DL weiter.... ich versuche gerade damit deinen flow zu unterstützen ;) Die Lampen hätte ich dann auch wieder. :D
     
  9. Dann muss du leider einspringen, ich habe keine "D".;)
    Zum einen stören mich die Zacken im Beam, dann high first (im Fall der LED Versionen) und bei den beiden letztgenannten die unterirdischen Laufzeitkurven:D
     
  10. Outdoor Forum
    Zacken, da gebe ich Dir recht. Ja und der Lauzeitgraph hängt extrem vom umgebenden Luftstrom ab. Die EB2 und E2DLU waren Anno 2013 die Exoten, da diese Lampen eine gute Temparaturregelung hatten. Die Ergebnisse findet man sehr schön im CPF dazu...

    Wenn Du halt Zacken nicht magst, dann mußt Du die EB2 nehmen, die ist nicht zackig. ;)
     
  11. Ich habe eine L4 mit 500lm, die reicht mir;)
     
    #11 LED, 28. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2016
  12. Das ist ja mal ne geile Sammlung!:thumbsup:
    Danke für's zeigen.:)
     
    LED hat sich hierfür bedankt.
  13. Die Sammlung ist noch etwas größer8|, aber zum Teil dann doppelt oder nicht E-Serie. Oder es sind Teile die nicht von Surefire kommen (McGizmo/ Aleph). Das habe ich alles in den letzten 15 Jahren zusammen gesammelt, wobei ich nur 3 Lampen neu/ zum orig. Preis gekauft habe;)

    Ergänzung noch zu den E1/2e: Gen. 2 gab es auch noch als Winelight, in HA II purple (auch hier wieder, wer eine abzugeben hat, kann sich gerne bei mir melden)

    Die E2l-AA gab es natürlich auch noch und zwar in zwei Generationen:

    Gen. 1: Body analog E2L nur eben Länger für 2xAA (Alkaline, NiMH, Lithum Primär), Kopf KX1B (wie Gen. 4 E1L), Spannungsbereich 2,4-3V, Klickschalter

    Gen. 2: Body gleich Gen. 1, Kopf KE1B mit 5/115lm (schalten nach 2min auf 75% runter), LED XP-E,
     
    #13 LED, 29. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2016
  14. ich finde die Anodisierung der älteren Surefire Serien einfach nur toll!
    Darum sind meine L4 und LX2 meine Lieblingslampen.
    Ich werde jetzt auch vermehrt SF kaufen!:)
     
  15. Olight Shop
    Hier mal ein Beispiel für Fremdfabrikate und Legos:

    [​IMG]
    v.l.n.r:

    -E1 Body HA III grey, KL1 Gen. 3, Aleph McT Schalter HA III natural
    -E1 Body HA II satin grey, Exe Head HA III black, Z52 Schalter HA II satin grey
    - Aleph 1x CR123 Body, Exe Head HA III black, Aleph McT Schalter HA III black
    -E1e Gen. 3 HA III black (die Teile wurden in der US-Bucht schon für 300+$ verkauft, meine war etwas billiger:D)
    -Balrog 17500 Body black (HA ?), Aleph II Head HA III black, Schalter Surefire Z68 HA III black
    -E2 Body HA III grey, KL1 Gen. 2, Aleph Mc2S 2-stufen Schalter
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  16. Surefire..., sind das nicht diese teuren amerikanischen Lampen, die jetzt nicht soo hell sind? :vorsichtig: ;)

    Respekt, da kommt ja einiges an monetärem Aufwand zusammen. :thumbup:
     
  17. Stimmt, hell sind sie (im Vergleich zu den aktuellen Chinakrachern) nicht. Aber schau doch mal in die Reparatur-Rubrik hier im Forum, wie viele Surefire du da findest;) Die Teile werden eben nicht zum posen gebaut, sondern sind Werkzeuge auf die man sich verlassen kann. Meine beiden ältesten nicht gemodeten LED Teile von Surefire sind einen L1 (Gen. 2) und ein KL1 (Gen. 2). Beide von 2003 und laufen wie am ersten Tag. Bei allen Surefires die ich bis jetzt hatte (ich denke mal 50+ Stk.), wobei die ältesten von Mitte der 90er sind, hatte ich noch keinen Ausfall. Und da waren schon recht gerockte Teile aus der Bucht dabei;)

    Man kann ihnen (sofern man sie aufbekommt) aber dennoch etwas auf die Sprünge helfen. Aus einer Gen. 1 und 2 L4 wird mit Hilfe einer XHP50 schnell 4-500 statt 65-100lm;)

    Und zur Kohle (über die man ja eigentlich nicht spricht:pfeifen:), ich rauche und trinke nicht. Schnell gerechnet sind 30x6€ auch eine Surefire im Monat:D
     
    KakophonieInMoll und mkr haben sich hierfür bedankt.
  18. Nein das sind die Lampen die nicht unter entwürdigenden Bedingungen zu einem lächerlichen Gehalt hergestellt werden, unter Auslassung des Umwelt und Arbeitsschutzes. ;)

    Nun ich finde die Sammlung klasse. Bei mir kommt da einwenig der Neid, weil ich irgendwann die paar E-Serie Lampen mit Glühobst verkauft hatte. Aber was soll es. Ich freue mich auch wenn ich solche Lampen auf Bildern anderer sehe... ich kann mich da für das Teilen der Bilder nur nochmals bedanken!
     
    Ostwestfale hat sich hierfür bedankt.
  19. Komisch!
    Meine Peacekeeper (600 Lumen) ist nicht weniger hell,als
    zb. meine NiteCore SRT-6!
    Also hell genug!:)
     
    KakophonieInMoll hat sich hierfür bedankt.
  20. Jaahaaa, is ja schon gut...! :sprachlos:
    Kann man nichma mehr nen Scherz machen? :pfeifen:
     
  21. Nein!:D
     
  22. Schöne Aufstellung!

    Zu den E1e E2e kann man noch folgende Variationen/Generationen zählen:

    Beide gibt es in Varianten, bei denen sämtliche Lasergravuren (Logo, Lampenbezeichnung, Seriennummer, Patentnummern) auf einer Seite zusammengefasst sind und nicht auf zwei Seiten des Bodies getrennt. Die kamen meineserachten zwischen den von Dir als Gen2 und Gen3 benannten Versionen (zeitlich bin ich mir da nicht zu 100% sicher). Weiterhin wurde das, was Du als Gen3 bezeichnest zuerst mit E1e / E2e beschriftet, später dann mit E1E bzw. E2E (von der unterschiedlichen Schreibweise abgesehen unterscheiden sie sich aber nicht). Das ist ein Aspekt, den man in den USA bzw. im CPF aber schon ab und an beachtet. Wenn man ganz extrem differenzieren möchte, kann man noch die Logoumstellung von Surefire (von schräger auf gerade Font) mit dazu nehmen ;)

    Gruß
    Eric
     
    LED hat sich hierfür bedankt.
  23. Du hast natürlich Recht, das ist dann aber schon sehr fein aufgedröselt;)
     
  24. Da gab es doch auch mal ein Fadenkreuz im Logo oder?
     
  25. Ja früher gab es mal bei Surefire ein Crosshair Logo, dann das kursiv geschriebene, das hier in diesem Thread auch gut zu sehen ist, und dann das aktuelle. Es kann sein das es da noch was früheres gibt, als Surefire noch Laser Products war
     
  26. Hab selbst gerade eine L4 Digital Lumamax erwerben können und bin echt begeistert. Auch weil sie für eine EDC-Flashlight echt ausreichend Licht zu Tage fördert.
     

    Anhänge:

  27. Welche Version?
     
  28. Oha vielleicht kannst du mir genauen Aufschluss geben...!
    Für mich isses ne L4 Digital Lumamax! ;-)
     

    Anhänge:

    #28 Totwart, 28. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2016
  29. Ein Bild der LED hilft hier weiter.
     
  30.  

    Anhänge:

  31. Seoul P4, also Gen 3 oder 4 (das weiß nur die Schachtel, da vermutlich technisch kein Unterschied)
     
  32. Das siehst du woran? An der Bauart des Brenners?
     
  33. Gen4 hätte ne Seriennummer beginnend mit C.
     
  34. Achso,.... :)
     
  35. Nun die LED ist ziemlich charakteristisch. Eine SSC P4 ist gut erkennbar. Die LED wurde viel verwendet bei Surefire. Ich nenne mal die Surefire A2L, das P60L Dropin und natürlich auch die späten U2 Modelle.

    Die SSC P4 hat mit einem passenden Reflektor einen absolut makellosen Beam. Auch wenn es eine alte LED ist, mag ich die gute P4 :)
     
  36. Die Preise für die alten E-Serienteile scheinen anzuziehen. Grade ist einen E2e in der Bucht für 111€ weggegangen:eek: Ohne Birne (wenn noch zu bekommen, kostet die ab 25€ aufwärts!) und Batterien.
     
  37. Haha, für das Geld würd ich meine auch hergeben.:D Die ist noch mit Leuchtmittel, also dann für 135€:hinter:
     
  38. Da ich meinen ersten Beitrag nicht mehr editieren kann, es hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen:
    Der erste KL1 war schon Ende 2002 erhältlich, nicht erst 2003. (könnte ja ein Mod evtl. im ersten Beitrag ändern)
     
  39. korrigiert :ModLob:
     
    LED hat sich hierfür bedankt.
  40. Hallo @LED - weißt du, welche LED im KL1 zum Einsatz kam?

    Das war meine erste LED-Lampe und ich kann mich nicht erinnern, das jemals irgendwo gelesen zu haben.
     
Die Seite wird geladen...