1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

JETBeam T4 Pro Review

Dieses Thema im Forum "JETBeam" wurde erstellt von wiestom89, 27. Dezember 2016.

  1. Guten Tag liebes Forum,

    heute möchte ich euch die T4 Pro von Niteye/Jetbeam vorstellen. Die Lampe wurde mir freundlicherweise von Niteye kostenlos für dieses Review zur Verfügung gestellt. Ich finde das 26650iger Format sehr interessant, die Olight R50 hat mich hier auf den Geschmack gebracht, nun sehen wir uns die T4 mal genauer an, ob die Lampe auch überzeugen kann.

    Erstmal die technischen Daten der Lampe:
    - Cree XHP50 LED
    - 1X26650 Li-ion
    - Wasserdicht nach IPX-8 Standard
    - Aluminium Space Grey
    - 20560 cd
    - Reichweite 286 m
    - 161,5 g ohne Batterie, 250,5 g mit dem mitgelieferten 26650
    - 142,7 mm Lang; 33,5 mm Durchmesser am Batterierohr; Kopfdurchmesser 45 mm
    - Verpolungsschutz
    - Interne Lademöglichkeit
    - Unterspannungsschutz
    - Orange Peel Reflektor
    - Glaslinse mit Anti-Reflex Beschichtung

    Einfache aber schöne Verpackung :
    [​IMG]

    Zum Lieferumfang gehört die Anleitung in Englisch, Garantiekarte, Lanyard, Ersatz O-Ring, USB Kabel mit Hohlbuchsenstecker sowie ein Holster :
    IMG_0144.JPG
    Ladegerät wird leider keins mitgeliefert.

    Nun mal ein Paar Bilder zur Lampe an sich :
    [​IMG]
    Die Anodisierung gefällt mir verdammt gut, geiles Space Grey und fühlt sich leicht samtig an, ähnlich wie man es von Niwalker kennt.

    Sauber geschnittene und gefettete square cut Gewinde:
    IMG_0160.JPG
    Zuerst muss das Kontaktplättchen entfernt werden dann kanns losgehen:).

    Ladebuchse :
    IMG_0154.JPG
    Diese Ladebuchse gefällt mir viel besser als die Micro-USB Lösung der meisten anderen Lampen.

    Blick auf den Schalter :
    IMG_0157.JPG
    IMG_0189.JPG

    Tailcap mit Stativgewinde :
    IMG_0156.JPG

    IMG_0190.JPG
    Die Gravuren sind sauber ausgeführt :
    IMG_0158.JPG

    Die XHP50 sitz sauber zentriert im Orange Peel Reflektor :
    IMG_0184.JPG IMG_0187.JPG

    Blick auf die Anleitung :
    Bildschirmfoto 2016-12-27 um 15.12.58.png

    UI :

    Die T4 Pro hat 4 Reguläre Leuchtstufen sowie Stroboskop und SOS

    - 50 Lumen für 85 Stunden
    - 300 Lumen für 6,7 Stunden
    - 1000 Lumen für 2,1 Stunden
    - 2580 Lumen für 1 Stunde

    - Stoboskop 2580 Lumen keine Angaben
    - SOS 300 Lumen keine Angaben

    Die Lampe wird über den Seitenschalter eingeschaltet. Hierfür muss der Schalter eine gefühlte Ewigkeit gedrückt werden (ungefähr 2 Sekunden). Nun wechselt man zwischen den 4 Modi durch einen kurzen Druck auf den Schalter.

    Die Lampe schaltet von Low nach High.

    Stroboskop erreicht man durch einen schnellen Doppelklick, ein weiterer Doppelklick aktiviert die SOS Funktion.

    Die Lampe ist Tailstandfähig, Tailcap Lockout funktioniert :
    IMG_0152.JPG IMG_0153.JPG
    Momentlicht ist leider nicht möglich.

    Blick in den Lampenkopf sowie die Tailcap :
    IMG_0167.JPG IMG_0166.JPG
    Leider flackert die Lampe wenn wann sie stark schüttelt oder fest auf die Tailcap stellt, dies ist etwas schade. Hier wäre besser eine Feder im Lampenkopf verbaut worden.

    Die Lampe hat Modememory, Sonderfunktionen sind ausgenommen.

    An der Ladebuchse befindet sich eine grüne Led die den Akkustand anzeigt, in der Anleitung ist hier die Rede von einer blauen Led.
    Mir hätte es besser gefallen diese Led wäre mit in den Seitenschalter aufgenommen worden.

    Beim Ladevorgang blinkt die Led grün, sobald der Akku geladen ist leuchtet die Led Grün :
    [​IMG]


    Die Akkustandanzeige leuchtet erst auf wenn nur noch 20-10% Kapazität im Akku sind. Hierfür blinkt die Led alle 2 Sekunden rot auf :
    [​IMG]
    Im High Modus ist dies bereits bei 3,7 V der Fall.

    Ab 3,3 V blinkt die Lampe schneller.
    Fällt die Spannung unter 2,8 V, jetzt leuchtet die Led zuerst rot dann geht die Lampe aus und nach 4 Sekunden erlischt die rote Led auch.

    Lampe im Holster :
    [​IMG]

    Ich finde die Lampe ist optisch sehr gelungen, das Design spricht mich an, die Haptik ist klasse.

    Was mir hingegen gar nicht gefällt ist der Schalter, ersten hat er keinen klaren Druckpunkt, ist mir zu schwammig, des weiteren ist nix mit mal schnell anschalten, mir kommt es ewig vor bis die Lampe ein sowie Ausschaltet. Hier könnte wirklich nachgebessert werden.

    Fazit :

    - keine Möglichkeit auf NW
    - kein Moon Mode
    - Schlechter Schalter
    - Akkustandanzeige an der Unterseite der Lampe
    - die Lampe wird richtig heiß wenn man sie Lange im High Modus betreibt
    - Akku wackelt im Batterierohr

    + einfaches UI
    + Stativadapter
    + kein Stepdown
    + ansprechendes Design
    + schönes Lichtbild
    + sauber gelöster Ladeanschluss
     
    #1 wiestom89, 27. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2016
    RS. FREAK, Maiger, Kafuzke und 11 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Größenvergleich mit meinen anderen XHP50 Lampen sowie der PD40R :
    [​IMG][​IMG]
    Kommen wir zu den Beamshots.

    Kamera und Einstellungen :

    Canon Eos M3 mit 18-55mm Objektiv
    ISO 200, Farbtemperatur 5200 K, Blende 5,6 Bel. Zeit: 4 Sek Brennweite 18mm/55mm
    Die erste Eiche ist 8m entfernt die zweite 11m und bis zur Hecke hinten sind es rund 19m.

    Erstmal die verschiedenen Stufen der T4 Pro :
    [​IMG]

    Vergleich mit den anderen Lampen :
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und als Gif :
    [​IMG]

    Ich hoffe mein Review hat euch gefallen, sollte es noch Fragen zur Lampe geben so könnt ihr diese gerne äußern.

    MfG Tom
     
    #2 wiestom89, 27. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2016
    Lux Transfer, Lampi-on, Riesbachtaler Urgestein und 7 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Danke für dieses gelungene Review.
    Von der Optik, vom UI und vom Akku her finde ich die Lampe total schnieke, aber das mit dem E/A-Schalter geht mal gar nicht.
     
    Kafuzke hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Mein Fall ist die Lampe nicht und wird es auch nicht werden.
    Minus für mich.
    - Design
    - zu hoher low Mode
    - genau die Ladebuchse die dir gefällt

    Du gibst als Plus an daß die Lampe kein Stepdown hat, aber genau deshalb resultiert das Minus, daß die Lampe in High sehr heiß wird. ;)

    Gruß, Gerd
     
  5. Wieso gefällt dir die Ladebuchse nicht?
     
  6. Also von der Optik her gefällt mir die Lampe ausnehmend gut, aber die angesprochenen Negativpunkte, sind schon schwerwiegend.
    Besonders Schaltverhalten, Temperatur und Feder, die schon ziemlich schwachbrüstig aussieht.
    Was den Lockout betrifft sieht es so aus, als ob das Batterierohr auf die Schenkel der Federklemmung im Bodendeckel gedrückt wird,
    ist mir auch ein bisschen unsympathisch.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Weil ich für die Lampe wieder ein zusätzliches Kabel brauche. Was wenn das wie schon früher bei den Handy's jeder Hersteller machen würde?
    Gruß, Gerd
     
    RS. FREAK hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...