1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zur Dereelight Taschenlampen

Dieses Thema im Forum "Dereelight" wurde erstellt von Rob, 26. August 2013.

  1. Hallo Flashaholic's

    Eigentlich kannte ich vor eingen Tagen diese Marke noch nicht mal.
    Habe was von der Dereelight DBS V3 gelesen... Stimmt das, das dieses kleine Lämpchen mit den zusätzlichen Kolli. ca. 100klux stemmt? Bin etwas irritiert Taschenlampen-Lego kenne ich bis jetzt nur von Surefire und Solarforce.
    In welche Dereelight Taschenlampen passen normale UltraFire-Drop Ins?
    Durchwas unterscheidet sich die DBS V3, DBS-T, Night-Master und X... (Wie auch immer:peinlich: )

    Grüße Rob
     
  2. zum ThruNite-Shop
    Unterschiede zwischen DBS V3, DBS-T, Night-Master und X...

    Hey Rob,
    es gibt hier sicherlich weitaus berufenere Quellen, aber einen für einen Beginn zur Beantwortung deiner Frage dürfte mein bescheidenes Wissen ausreichen.

    Die DBS V3 und die DBS-T sind Lampen mit einem Reflector, während die Night-Master und X-Searcher mit einem Kollimatorkopf ausgestattet sind.

    Die DBS-T kann denke ich als eine Art Nachfolger der DBS-V-Reihe verstanden werden. Die augenfälligste Veränderung im Erscheinungsbild dürften wohl die deutlich ausgeprägten Kühlrippen am Kopf der DBS-T sein.

    Weiterer wesentlicher Unterschied ist das ( neue ) 2-stufige Usermanual der DBS-T, wie auch von der Night-Master und X-Searcher, welches mit einer leichten Drehung des Lampenkopfes arbeitet, um in die 2. Stufe zu gelangen,
    in der sich die Lampen durch die verschiedenen Helligkeitsstufen schalten lassen. Bei der DBS V3 und ihren Vorgängern lief bzw. läuft, mir persölich lieber, eben alles über den Talicap.

    Für die nicht mehr hergestellte DBS-V Reihe, gab es einen optional erhältlichen Kollimatorkopf, den es für die DBS-T wohl nicht gibt,
    was unter anderem eben auch wesentlich mit der geplanten Auflage der mit einem Kolli ausgestatteten Night-Master und X-Searcher zusammenhängen dürfte sein dürfte.

    Die X-Searcher ist die größere und wuchtigere von den beiden Kolli-Köppen,
    für die auch eine größere Bandbreite an einsetzbaren LED-Typen den sog.
    "Pills" von Dereelight zur Verfügung stehen. XR-E EZ900, IR 850 nm, diverse
    XM-L in ww,nw,cw und seit noch nicht allzu langer Zeit gibt es für die X-Searcher wohl auch eine XM-L2-Pill.

    Die Night-Master wird dagegen anscheinend ausschließlich mit XR-E EZ900 (u.IR 850 nm) Pill angeboten.

    Unter den Kolliköpfen gilt die X-Searcher wohl als Typ mit leichtem
    Hang zum "floodigen" , also einem relativ großflächigen Quadrat bzw. Rechteck, welches vom recht großen Kollikopf der X-Searcher ausgeleuchtet
    wird.

    Die Night-Master geht aufgrund ihrer Leuchteigenschaften wohl ohne großen Widerspruch geradezu als " Inbegriff eines Lichtschwertes " durchgehen.
    In Verbindung mit der Ausleuchtung kann man bei der NM eigentlich nur zutreffend von einem Punkt denn von einer Fläche sprechen.

    Und das ist auch gut so, denn genau dieser wunderschön in den Nachthimmel strahlend anzusehende "Lichtschwertbeam", und dessen Reichweite sind es, weshalb die NM zu meinen persönlichen Nr.1-Toys gehört.:thumbsup:

    Beim sog. "Lego" , mit den zahlreichen Pills, sowie einigen Kombinationsmöglichkeiten von bestimmten Lampen, ist bei Dereelight meine ich eine Art firmeninternes eigenes System.
    Das in Taschenlampen von Dereelight normale UltraFire-Drop Ins ohne größere
    Umbaumaßnahmen betrieben werden können, würde ich, ohne allerdings darüber etwas genaueres zu Wissen , zumindest erst mal eher nicht vermuten.

    soweit mal für den Anfang,

    Gruß
    Hrcl.-MC2
     
    Rob und Lichtstrudel haben sich hierfür bedankt.
  3. In meiner DBS-T arbeitet ein Ultrafire P60-Drop.

    Das Int'l Outdoor-Drop passt auch.

    Habe aber auch ein Selbstbau-Drop, das passt nicht.
    Hängt wohl mit der Feder zusammen, beim Selbstbau-Drop ist eine Platte unten an der Feder, damit geht's nicht.

    Ein P60 mit einer "normalen" Feder sollte passen.

    Das UF-Drop ist dedomed, damit hat sie einen echt ordentlichen Throw.
    Lux messen kann ich leider nicht.

    Gruß,

    Bodo
     
Die Seite wird geladen...