1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

First hand information about EC50 G2 and EC60, which one 26650 size EDC flashlight

Dieses Thema im Forum "AceBeam" wurde erstellt von acebeam, 19. Juli 2016.

  1. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Tja, der Rest der Welt ist halt unterbelichtet :pfeifen:


    Gibt es irgendwo einen Vergleichsbeamshot zwischen EC50 II und EC, auf komplett freier Fläche?
     
  2. circumlucens

    circumlucens Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    @PEOPLES :

    Das Bessere ist des Guten Feind!

    Das heißt ja nicht, dass man immer mitmachen muss und heißt auch nicht, dass "alte" Lampen schlecht sind, aber die Industrie (natürlich nicht nur bei Talas) versteht es blendend, stets neue Begehrlichkeiten zu wecken.

    Also: SELBSTDISZIPLIN ... :glotzen: ... versuche ich auch stets, mir einzureden ... klappt nur eingeschränkt.

    Gruß, Stephan
     
  3. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Immer ein Vergnügen diese OT Beträge :pop:
     
  4. circumlucens

    circumlucens Flashaholic**

    Miboxer.com
    PEOPLES hat damit angefangen ... und Du hast Dich auch noch dafür bedankt ... :) .
     
  5. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Ja, habe mich bedankt weil ich es amüsant fand :)

    Schon klar man sollte OT nicht übertreiben aber ein wenig davon belebt doch das Forum. :pfeifen:
    *duck und weg*
     
    circumlucens und RS.FREAK haben sich hierfür bedankt.
  6. Onkel Otto

    Onkel Otto Flashaholic**

    Soooo, die EC50 Gen.II mit 5000K ist da. Sehr schön :).

    Zum Laden des Akkus in der Lampe:

    Zu Ladebeginn des installierten Akkus (3.6V) sah ich ca. 1.5 A @ 5V (USB).
    Die CV-Phase endet bei ca. 180 mA. Dann schaltet die Lade-LED von rot
    auf grün und der Ladevorgang ist abgeschlossen. Der Stom ist dann 0 mA.

    Von Neugier getrieben habe ich die Spannung des Akkus leider nicht sofort
    nach Ladeende gemessen, sondern einmal die Stufen für ca. 30 Sekunden
    durchgeschaltet. Nach einer anschliessenden Ruhepause von 2 Minuten
    hatte der Akku dann eine Spannung von 4.14 Volt.

    Greetings
    Klaus
     
    #126 Onkel Otto, 14. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2016
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  7. light-wolff

    light-wolff Flashaholic***²

    Skilhunt Taschenlampen
    Danke fürs Nachmessen, klingt ja alles sehr vernünftig.
     
  8. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Weiß einer wieviel Lumen die EC50 mit 5000K hat?

    Habe heute meine Lampe bekommen und dabei war die original Betriebsanleitung (rechts) und die Übersetzung von Outdoormesser.de auf deutsch (links)

    [​IMG]

    Würde gerne wissen ob ich auf Stufe 3 nun 8Std oder 5Std leuchten kann?
     
  9. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Kannst du bei der Lampe den Tailcapstrom messen? Dann könntest du das ja ungefähr ausrechnen.
     
  10. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Outdoor Forum
    Leider nicht. Werde später mal googeln was Tailcapstrom überhaupt ist :pfeifen:
     
  11. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Wenn du die Tailcap abschraubst, dann brückst du mit einem Multimeter Akkuminus und das Lampengehäuse [an einer Stelle ohne Anodisierung, meist die Stirnseite des Batterierohrs].

    Vorrausgesetzt du hast dein Multimeter dann auch auch Strommessung gestellt, kannst du dann die Leuchtmodi durchschalten und sehen wieviel Strom in welcher Leuchtstufe aus dem Akku gezogen wird.

    Da die Kapazität vom Akku ja bekannt ist, kannst du mit diesem Wert ausrechnen wie lange die Lampe ungefähr leuchtet.
     
    Yasin1981 hat sich hierfür bedankt.
  12. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Dickes kurzes Kabel bei der Messung verwenden und die Kontakte fest andrücken.
    Gerade bei hohen Strömen macht das einiges aus.
     
    Yasin1981 hat sich hierfür bedankt.
  13. Onkel Otto

    Onkel Otto Flashaholic**

    Ich vermute in der deutschen Übersetzung von Outdoormesser stehen teilweise
    noch die Daten der Gen I :
    50h @ 50lm und 8h(10h) @ 300lm

    AceBeam Website & Manual: EC 50 Gen II: 35h @ 80lm und 5h @ 500lm.

    Ich würde das englische Manual als Referenz nehmen.

    Greetings
    Klaus
     
    #133 Onkel Otto, 15. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    Yasin1981 hat sich hierfür bedankt.
  14. Onkel Otto

    Onkel Otto Flashaholic**

    Ich habe auch noch eine mit der Aufschrift "AECBEAM" :eek: erhalten.
    Ob das wohl einmal wertsteigernd sein wird :haeh: ...
     
  15. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Olight Shop

    [​IMG]

    :augenverdrehen:
     
  16. Aladin

    Aladin Flashaholic**

    Menschen machen Fehler. Allerdings ist dieser hier für den Hersteller wohl eher peinlich. :sprachlos:
     
    #136 Aladin, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
  17. alexfra

    alexfra Flashaholic*

    Bei so einem falschen Aufdruck wäre mein erster Gedanke "Plagiat", aber wenn von outdoormesser geliefert, ist das eher auszuschließen.
     
  18. sidecar

    sidecar Flashaholic*

    Gestern habe ich ebenso eine EC60 bekommen, sie heißt auch AECBEAM.

    Gruß
    Stefan
     
  19. Alex de Large

    Alex de Large

    Gleich mal das Unterforum umbenennen ;)
     
  20. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Das könntest du in 5-8 Stunden leicht selbst herausfinden. :)
     
    Yasin1981 hat sich hierfür bedankt.
  21. PEOPLES

    PEOPLES Flashaholic

    Bei mir och, da wird die ganze Charge betroffen sein. Ist mir aber erst aufgefallen, nachdem ich es hier gesehen habe. o_O
     
  22. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Wie denn? :p

    So ich fahre jetzt zur Arbeit. Ist mir zu lustig hier :D
     
  23. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Du mußt mit einem Strommessgerät den Strom der Lampe in der Stufe 2 und in der Stufe 3 messen, und dir das Verhältnis dieser beiden Messungen merken.
    Anschließend läßt du die Lampe mit einem vollen Akku auf der Stufe 2 komplett durchlaufen. Die dafür benötigte Zeit multiplizierst du dann mit dem vorher ermittelten Faktor, und schon weißt du, wie lange die Lampe auf Stufe 3 hält.
     
  24. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Acebeam erklärt, dass nur die ersten Lampen (etwa 100 Stück) betroffen und die Händler bereits informiert seien.
    Kunden, die vor dem Bemerken des Fehlers ihre Lampe schon erhalten haben, können sich imho rühmen, eine limitierte Auflage erhalten zu haben :grinsen:
    Jedenfalls ist das dem Hersteller wohl verständlicherweise unangenehm und er hätte am liebsten, dass das Thema auch bei den Passaround-Lampen nicht länger als nötig thematisiert wird. Es werde eine Lösung gesucht, wie auch immer die aussieht. Im Zweifel den jeweiligen Händler fragen.
     
    Yasin1981 hat sich hierfür bedankt.
  25. Yasin1981

    Yasin1981 Flashaholic

    Geil, limited Edition :thumbsup:

    EDIT:

    Ich hätte ein Vorschlag: 1 gegen :mag1:tauschen :hinter:
     
    #145 Yasin1981, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
  26. Horus88

    Horus88 Stammgast

    Vielleicht erklärt das auch warum die Lampe nicht mal ansatzweise die versprochene und beworbene Leistung erreicht. Ist halt nur eine Aecbeam, keine Acebeam....
    Ich habe meine (NW) im Turbo mit 2430 Lumen im CB gemessen. Mit einem randvollen 4200er IMR Keeppower.
    Zwar keine hoch wissenschaftliche Messung in einer Kugel, aber bei mittlerweile >40 Lampen im Testparcours fällt so ein Leistungsunterschied dann doch auf.
    Was hat eigentlich die Gen I tatsächlich geschafft?
     
  27. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Bei NW ist immer ein Leistungsabschlag hinzunehmen, meist in der Größenordnung 7-15%.
     
  28. Horus88

    Horus88 Stammgast

    Das ist mir schon klar, die Differenz ist aber für meinen Geschmack definitiv zu groß.
    Ich glaube auch nicht das die CW Version >2800 hat.
     
  29. alexfra

    alexfra Flashaholic*

    Werden stark übertriebene Lumen-Angaben so langsam zu Mode?

    Habe meine EC50II und EC60, die ich direkt nach Erscheinen bekommen habe heute morgen nochmals angeschaut. Sind auch nur AECBEAMs;), was mir aber gar nicht aufgefallen war.
    Kratzt mich nicht weiter, aber lustig finde ich es schon. Ich schätze, nun gibt es einen chinesischen Praktikanten weniger. :rofl:
     
  30. Onkel Otto

    Onkel Otto Flashaholic**

    Ja, ich finde auch, dieser Eindruck drängt sich auf.

    Im Vergleich mit meinen anderen, zumeist neutralweissen MT-G2-LED oder
    XH-P50-LED Lampen (PD40, EC4SW, TK35UE, MX30L3 und TN35) habe
    ich nicht den Eindruck, dass die beworbenen 3000 lm tatsächlich 3000 lm sind.

    Die meisten Verbraucher fahren aber vermutlich auf die hohen lm-Zahlenwerte
    ab, so dass kein Hersteller einfach sagt: "Schaut her, dass ist eine tolle Lampe :)."

    Ich finde es sehr respektabel, was die Hersteller aus einer Zelle an Lichtleistung
    heraus holen und halte die Übertreibungen sowohl in Lumen als auch bei den
    Laufzeiten für unnötig.

    Mit gefällt (auch im Vergleich mit meinen anderen Lampen dieser Klasse), die EC 50
    Gen II sehr gut - insb. auch die Abstufung der Helligkeiten und das UI sind prima - ja
    und auch den Schreibfehler sehe ich als (eher lustiges) Feature :)

    [ In der 4. Klasse schrieb ich beim Diktakt: "... das Öl hat den Meeresgrund verscheucht."
    anstelle von "verseucht" - zur grossen Freude der ganzen Klasse - ja, und auch hier
    mache ich oft nach dem Post mehrere Edits, bevor ich den Text so lassen kann :). ]

    Greetings
    Klaus
     
    #150 Onkel Otto, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
  31. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Ich habe auch eine EC60 mit der Gravur AECBEAM.
    Mich stört das garnicht, das finde ich auch nur lustig, ist ein Fehler der passieren kann, für den Hersteller aber peinlich, für den Nutzer normalerweise aber völlig unrelevant.
    Ganz im Gegenteil, ich freue mich hier jetzt auch über meine limitierte Auflage.

    Zur Lichtleistung der EC50 möchte ich noch schreiben, dass mir zugetragen wurde, dass die Lampe die volle Leistung nur mit einer Hochstromzelle schaffen würde.
    Die EC60 ist auch stromhungrig, aber nicht ganz so extrem, denn mit dem frisch geladenen mitgelieferten Akku schafft sie die volle Leistung.
    Wer seine EC50 "tunen" möchte, der müsste das also folglich mit einem Hochstromakku machen können.
    Folglich dürfte die Lampe nicht Schuld an der etwas zu geringen Leistung sein, sondern nur der gratis beigelegte Akku.
    Wir müssen hier jetzt nicht das Haar in der Suppe suchen, nur weil ein anderer Hersteller mal so richtig massiev mit den Angaben daneben lag.
    Den sehe ich als nettes kleines Geschenk vom Hersteller an, mehr nicht.
    Ähnlich, als wenn andere Hersteller bei kleinen Lampen eine CR123 beilegen, die Lampe aber nur die volle Leistung mit 16340er Akku schafft.
    Da beschweren wir uns ja dann auch nicht.
    Bei AceBeam ist nur die Gratisbeigabe mit dem Akku etwas großzügiger ausgefallen.

    PS:
    Wir sollen hier jetzt nicht wegen einem Buchstabendreher ablästern, denn wir können doch froh sein, wenn wir zeitnah immer wieder mit neuen noch leistungsfähigeren Lampen versorgt werden.
    Die produzieren da sicher unter einem hohen Zeitdruck.
    Wichtig ist doch, dass technisch alles passt, denn auf die Buchstaben der Gravur achtet man sowieso nur selten.
    Außerdem haben wir jetzt garantiert eine sehr sehr limitierte Auflage erhalten.

    Gruß
    Klaus


    PS:
    Und nochwas für Leute, die die Lichtleistung nur mit dem Auge beurteilen.
    Grob überschlagen braucht man für die als mit dem Auge doppelt empfundene Lichtleistung tatsächlich etwa die vierfache Lumenzahl.
    Also mal kurz mit dem Auge vergleichen und dann abschätzen ob eine Lampe 2500 oder 3000 Lumen hat, diese Begabung dürften nur ganz ganz wenige Menschen hier auf dem Planeten Erde haben.
     
  32. andreas0401

    andreas0401 Flashaholic**

    Das Gefühl habe ich auch.
    Ich habe bei der EC50 GenII und der EC60 auch weniger Lumen als auf der Verpackung steht gemessen. Auch mit Hochstromzellen.

    Selbst bei bekannten XP-L HI Lampen habe ich meist weniger gemessen als das was auf der Verpackung steht.

    Ich möchte jetzt aber nicht damit sagen das meine Messmethode super genau ist.
    Wenn ich aber anhand meiner Ceilingbounce Messung bei Lampen mit gleicher Lumenangabe stark unterschiedliche Messwerte auf meinem Luxmeter ablese, dann kommen mir halt Zweifel.

    Gruß
    Andreas
     
  33. tdmtreiber11

    tdmtreiber11 Flashaholic*

    Ich hab auch eine AECBEAM abgekriegt, soeben festgestellt. Meine kam vom Traumflieger.
     
  34. Riesbachtaler Urgestein

    Riesbachtaler Urgestein Flashaholic**

    Eine gewisse Toleranz sollte es bei den Angaben geben.Die Hersteller könnten ja bei den Angaben ein cirka. hinzufügen.Es gibt aber auch hersteller die nicht so übertreiben.Ich meine Fenix und Eagtac gehören dazu.
     
  35. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Lasst uns hier bitte nicht in ein ungerechtfertigtes Lumenbashing abdriften.
    Wir können hier nicht mit ungenauen Messmethoden die letzten paar fehlenden Lümchen anprangern.

    Außerdem muss unbedingt die kalte Lampe getestet werden, das ist bei einer thermischen Steuerung unumgänglich.
    Hierbei sei auch zu beachten, dass es in den letzten Tagen sehr heiß in Deutschland war.
    Ich habe bei 20 Grad Celsius im Keller gemessen.
    Ebenso ist es unumgänglich, gescheite neue Akkus für den Test zu verwenden und nicht mit gebrauchten Zellen zu arbeiten, deren Zustand wir nicht genau kennen.

    Es tritt immer wieder mal das Problem auf, dass Lampen die gnadenlos boosten sehr stark polarisieren.
    Viele Flashhaholics wünschen sich solche Lampen immer und wenn sie dann da sind, wird auf den Lampen rumgehackt, weil man sie nicht richtig betreibt oder die thermische Steuerung bei den Messungen nicht richtig beachtet.

    Wie es die Hersteller auch machen, so machen sie es falsch.
    Wird ein Treiber verbaut, der die Akkuspannung spiegelt, dann wird eine fehlende Regelung kritisiert, obwohl solche Lampen bestens mit allen Akkus harmonieren.

    Kommt die konstant geregelte zu schwache Lampe, dann wollen alle den Turbomomentmodus mit noch mehr Lumen und meckern rum.
    Jetzt haben wir den Turbomodus und die Leute sind wieder nicht zufrieden.
    Ich bin sehr zufrieden, denn es wurde die Grenze des technisch machbaren realisiert!
     
    Gee85 hat sich hierfür bedankt.
  36. benningmk

    benningmk

    Gibt es hier im Forum Vergleichsbilder Outdoor der EC50 II 5000/6000k?
     
  37. mkr

    mkr Flashaholic***²

  38. benningmk

    benningmk

    Wenn die EC50 II in CW in etwa das gleiche Bild abgibt wie die erste Version der EC50 weiß ich was ich kaufe, danke.
    Interessieren würde mich ein Vergleich EC50 II CW/NW auf einem Waldweg, wo man die Weite auch beurteilen kann.
     
  39. overflowed

    overflowed

    Ich würde mir gerne eine EC50II zulegen, steig aber noch nicht richtig durch welchen Akku ich mir am Besten dazu bestellen sollte.
    Bei outdoormesser.de wird der keeppower mit 5200mAh empfohlen, aufgrund seiner hohen Kapazität gefällt mir der eigenltich schon ganz gut, nur ansonsten erscheint er mir nicht ganz optimal. Da es auch der einzige 26650 ist den sie im Sortiment haben, frage ich mich ob er nur deshalb empfohlen wird. Leider liefern sie auch keinerlei informationen und eine google suche offenbarte mir der akku kann entweder geschützt mit max 10A oder ungeschützt mit 15A, 20A oder sogar 30A entlade Strom leisten. Vom Label passt eigentlich nur die geschützte 10A Version.
    Einerseits ist es ein geschützter Akku der dadurch eine höhere wärme Entwicklung als ein ungeschützter haben müsste und deshalb schneller runterregeln sollte?
    Mit seinen maximal 10 A ist er auch eher keine Hochstromzelle auf die in #151 hingewiesen wurde, oder? Zumindest in #71 wurden im Turbo ja 11,64A gemessen. Was ist der ideale Akku, ungeschützt wegen der Temperatur, die Lampe scheint ja sowohl rechtzeitig abzuschalten beim laden als auch bei der entnahme, mit min 15A(?) Entladestrom? Oder ist doch mehr nötig? Ab wann redet man von einer Hochstromzelle?
    Die Efest IMR 4200mAh 50A aus dem test in Post #100 ist sicherlich im Zweifel eine gute Wahl, ich frage mich nur ob ich nicht einen Akku finde, der mir eine höhere Kapazität ohne sonstige Abstriche leisten kann.
     
  40. 0815

    0815 Flashaholic*

    Warum überhaupt einen dazubestellen? Es ist doch einer dabei, und der kann auch noch bequem in der Lampe geladen werden. Den Kopf bzgl. eines weiteren Akkus würde ich mir an deiner Stelle erst zerbrechen, wenn die Notwendigkeit auch wirklich entsteht.
     
    beamwalker hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...