1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eindrücke zur MMU-X3R

Dieses Thema im Forum "4Sevens" wurde erstellt von Bluzie, 25. Februar 2015.

  1. Bluzie

    Bluzie Beamshot-Profi & Supporter Team-Mitglied

    Meine Eindrücke zur MMU-X3R


    andreas0401 hat hier ein klasse Reviw zur "MUX3" geschrieben.

    Foursevens Maelstrom MMU-X3R mit 3x CREE XM-L2 LED


    Es gibt aber einige Unterschiede in der Ausstattung und Programmierung zu meiner Lampe.

    Verpackung/Zubehör
    Ein 26650er Akku, Gürtelholster, Lanyard, 2 Ersatz- O- Ringe, USB Kabel/US Stecker und
    die Bedienungsanleitung in Englisch.

    [​IMG]


    Ich konnte keine Öse zum befestigen des Lanyards finden.

    [​IMG]


    US Stecker

    [​IMG]


    Holster
    Das Holster ist sehr stabil gearbeitet.
    Die Lasche wird durch einen großen Druckknopf verschlossen.
    Ob der Knopf die dauernde Belastung verträgt?

    Steckt man die Lampe etwas flotter, mit der Tailcap zuerst, in das Holster kann man die Lampe versehentlich einschalten.

    Dafür ist der Schalter sehr gut zu ertasten, auch bei Dunkelheit.

    [​IMG]


    Schalter
    Der Schalter lässt sich auch mit großem Daumen bzw. Handschuhen gut drücken.
    Leider ist der Druckpunkt etwas schwammig.

    LED
    Die drei XM-L2 LEDs haben eine nutzbare Reichweite von ca. 100 m.
    Dabei erzeugen sie einen klasse, flutigen Beam.

    Leider sind bei meinem Exemplar zwei LEDs nicht 100 Prozentig zentriert.
    Das wirkt sich aber überhaupt nicht auf den Beam aus.

    [​IMG]


    UI (Bedienung)
    Es gibt einen Tailcap Vorward Clicky, über den werden die programmierbaren Modi geschaltet.
    (Ich habe mir Modus 2 programmiert. :) )


    Meine MMU-X3R wird folgendermaßen programmiert:
    - Ladekabel anschließen
    - Lampe einschalten → Lampe blinkt z.B. 5 Mal = Modus 5
    - 1 Doppelklick → Lampe blinkt 1 Mal = Modus 1
    - 1 Doppelklick → Lampe blinkt 2 Mal = Modus 2
    usw.

    - Abstrahlwinkel des Spots 20°. Der Durchmesser des Spots beträgt auf 3 m 62 cm.
    - Abstrahlwinkel des Spills 56°. Der Durchmesser des Spills beträgt auf 1 m 4,5 m.

    Beamshots

    Low 110 Lumen
    [​IMG]


    High 900 Lumen
    [​IMG]


    Turbo 2000 Lumen
    [​IMG]


    Mein persönliches Fazit
    Der 26650er Formfaktor begeistert mich zurzeit.
    Die Lampe passt in fast jede Jackentasche und macht Licht wie eine „Große“.
    Ich finde den Beam gut. Die leichten „Eselsohren“ stören mich nicht.
    Die naturnahe Lichtfarbe einer Warm- Weißen LED mag ganz nett sein,
    aber ich will hell und das macht die MMU-X3R.
    Abgesehen von den 1-2 kleinen Schwächen, eine Lampe die man sich unbedingt näher ansehen sollte.

    Vielen Dank an Stefan der mir die 4Sevens überlassen hat. ( :) nur zum Gucken, nicht anfassen)

    Hier kann man die 4Sevens erwerben.


    Gruß
    Bluzie
     
    dmeenzer, paradoxa, Lichtquelle und 15 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. andreas0401

    andreas0401 Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    Hi Bluzie
    Danke fürs Review.
    Also beim Lieferumfang war bei mir das selbe dabei. Ich habe nur den
    US Stecker auf dem Bild weggelassen. Ist hier ja eigentlich nutzlos. Außer man benutzt zusätzlich einen Adapter von US auf EU.

    Zur Bedienung
    Hab es gerade ausprobiert, funktioniert super.
    Ladekabel eingesteckt, Lampe eingeschaltet, daraufhin wird durch blinken
    die Konfigurationsstufe angezeigt.
    Deine Version ist wohl ein bisschen einfacher erklärt:peinlich:
    Man lernt ja nie aus, Danke:thumbsup:

    Gruß Andreas
     
    Bluzie hat sich hierfür bedankt.
  3. Moose

    Moose Flashaholic*

    Ich habe mal auf der foursevens-Seite nachgesehen, eigentlich gehört das Lanyard nicht zum Standard-Lieferumfang.

    Sieht nach einem übermotivierten Giveaway aus :rolleyes:

    Christian
     
  4. Fozzy

    Fozzy

    Miboxer.com
    Bezugsquelle

    Hallo Zusammen

    ich habe beschlossen das dieses Lämpchen gut zu meiner Sammlung passen würde, finde aber zur Zeit keinen Händler der Sie liefern kann, hat jemand einen Tipp für mich?

    Gruß an alle anderen LEDJUNKIES
    FOZZY
     
  5. chouster

    chouster Flashaholic**

    Danke für die Eindrücke. Sehe ich das richtig, dass die Lampe nicht mit herkömmlichen 26650-Akkus betreibbar ist?
     
  6. Bluzie

    Bluzie Beamshot-Profi & Supporter Team-Mitglied

    Genau

    Gruß
    Bluzie
     
    chouster hat sich hierfür bedankt.
  7. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Skilhunt Taschenlampen
    Warum kann ich die Lampe nicht mit normalen Akkus betreiben?
     
  8. chouster

    chouster Flashaholic**

    Weil die Lampe leider nicht so konstruiert ist, ich denke aufgrund der eingebauten Ladeelektronik können eben nur 4Sevens Akkus mit speziellen Kontakten verwendet werden. Wieso das jetzt so ist, das sollte man die Verantwortlichen bei 47's fragen. Gut finde ich das nicht. Wenn man in ein paar Jahren ein Ersatzakku haben möchte... Im Übrigen finde ich es irreführend wenn bei der Lampe von 26650-Akku die Rede ist.
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  9. capei

    capei Guest

    Hui, schön hell, gefällt mir :thumbsup:
     
  10. gerarddekker

    gerarddekker

    Outdoor Forum
    sieht gut aus, aber warum keine normalen Akkus?
     
  11. flaschi

    flaschi Flashaholic*

    Hat sich bezüglich der Akkugeschichte noch mal was getan? Soll heißen ist die Info, das nur 47 Akkus genutzt werden dürfen immer noch aktuell?

    Beste Grüsse, Sören
     
  12. muellihenry

    muellihenry Flashaholic**

    Hier geht es nicht ums dürfen, sondern können, andere Akkus passen von den Kontakten her einfach nicht, zwei auf jeder Seite!
    Gruß, Gerd
     
    dmeenzer hat sich hierfür bedankt.
  13. flaschi

    flaschi Flashaholic*

    Alles klar, danke Gerd. Die Lampe ist ne verdammte Schönheit, die Akkugeschichte ein Wermutstropfen.

    Da muss es zwingende Gründe für gegeben haben. Eine Sonderauflage Akkus produzieren zu lassen ist sicher etwas kostenintensiver als gleich ein konstruktive Lösung innerhalb der Lampe zu verbauen.
    Die Akkus muss ich als Hersteller zusätzlich einige Jahre auf Halde liegen haben um für Ersatz zu sorgen.

    Beste Grüsse, Sören
     
  14. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Wie bei anderen Lampen auch (Olight), ist der Grund einfach der, dass man dadurch die Lampe mit interner Ladevorrichtung kürzer bauen kann.
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  15. flaschi

    flaschi Flashaholic*

    Olight Shop
    Das macht für den User Sinn und von ist daher auch verständlich.
    Danke für die gute und simple Erklärung!
     
  16. Bastarrdo

    Bastarrdo Flashaholic**

    Du kannst dir ja eine MMU-X3 ohne R besorgen die sieht genauso hübsch aus und ist überhaupt nicht wählerisch was die Akkus betrifft.
     
  17. flaschi

    flaschi Flashaholic*

    Das stimmt aber der deutliche Leistungsunterschied hat mich bislang davon abgehalten.
    Sie soll ja nicht im Regal verkümmern. Noch bin ich der Ansicht das Lampen auch benutzt werden sollen.. :thumbsup:
     
  18. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Auf dem Papier vielleicht.

    X3 (1600 Lumen):

    [​IMG]

    X3R (2000 Lumen):

    [​IMG]
     
    Bastarrdo und flaschi haben sich hierfür bedankt.
  19. flaschi

    flaschi Flashaholic*

    Hoppla, ich hatte die MMU von GoingGear mit angegebenen 800Lumen im Kopf.

    Bei deinen Vergleichsshots muss man schon genau hinschauen um einen Unterschied zu erkennen.
    Hab direkt meine Suchanfrage modifiziert. http://www.taschenlampen-forum.de/threads/suche-47s-maelstrom-mmu.52527/

    Die ohne "R" hatte ich übersehen, bei den vielen neuen Eindrücken, Namen und Typenbezeichnungen möge man es mir nachsehen .. der Taschenlampenweltraum, unendliche Weiten. :pfeifen:

    Beste Grüsse, Sören
     
  20. mkr

    mkr Flashaholic***²

    Ja, da gab es noch eine andere. Die mit 800 Lumen hieß MMU-X, und hatte nur eine LED. Dann gab es die X3 (mit drei LEDs und 1600 Lumen), und dann die X3R.
     
Die Seite wird geladen...