1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AceBeam EC50 Gen II - allgemeine Diskussion

Dieses Thema im Forum "AceBeam" wurde erstellt von Aladin, 16. September 2016.

  1. Flummi

    Flummi Flashaholic**

    Also mit dem LiitoKala 5000 kann ich am längsten noch in den Turbo schalten (im Vergleich zu den wenigen anderen mir zur Verfügung stehenden 26650ern).
    Ein paar Messwerte, mit einem ALC 8500 Expert Ladegerät erfasst. Der mittelt 10 kurze Stromimpulse (entladen) von 10 A und berechnet aus dem Spannungsabfall den Innenwiderstand.
    Wie immer bei solchen Consumer-Akku-Ri-Testern: Eignet sich nur für Vergleiche untereinander!

    Acebeam 5000 protected:
    59 mOhm. Dabei ist die Spannung auf gut 3,6 V abgesackt. Bei den kurzen Impulsen hat die Schutzschaltung noch nicht gegriffen.

    LiitoKala 5000:
    27 mOhm. Spannung blieb bei 4 V. Der geringste Innenwiderstand, den ich bislang an LiIon Becherzellen messen konnte.

    Keeppower 5200:
    42 mOhm. Spannung ging auf 3,8 V runter.

    OnTheRoad 5300 (wurde mit der OnTheRoad X5 geliefert):
    68 mOhm. Spannung ging auf 3,4 V runter

    Zum Vergleich gute 18650er:
    LG HG2 30 mOhm
    Sanyo GA: 34 mOhm

    Zwei Vappower 4200 sind im Zulauf. Werde dann deren Werte nachreichen.
     
    light-wolff, RS.FREAK, 0815 und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Profi58

    Profi58 Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    Kurze Frage:

    Sollte man beim Einsatz von ungeschützen IMR-Akkus in der EC50 II und der EC60 noch die integrierte Ladefunktion nutzen oder kann einem der Akku samt Lampe um die Ohren fliegen?
     
  3. 0815

    0815 Flashaholic*

    Jeder muss selber entscheiden, wie risikofreudig er ist. "Sicher" ist nur der Tod.

    Ich besitze sowohl die EC50 II als auch die EC60, und in meinen Tests haben meine beiden Lampen das Laden immer bei 4,18 Volt beendet (Leerlaufspannung der Akkus nach Ende des Ladevorgangs). Das reicht mir persönlich, um mir deswegen keine Sorgen zu machen.

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich sowohl in der EC50 II als auch der EC60 die geschützten XTAR 5000mAh¹ verwende; nicht weil ich ungeschützten hier nicht traue (ich benutze fast nur ungeschützte Akkus in meinen Ein-Zellen-Lampen, auch in den mit USB-Ladefunktion), sondern weil ich sie nun mal habe und sie aufgrund des flachen Pluspols nicht "anreihbar" sind (weshalb sie sich nicht für die Convoy L6 eignen, für die ich sie eigentlich vorgesehen hatte).

    Ich mag persönlich nicht recht glauben, dass diese Akkus in den genannten Lampen zu einer schlechteren Leistung führen als ungeschützte mit niedrigerer Kapazität. Es gibt sicherlich Akkus, für die das gilt, aber die XTAR 5000mAh haben in den Tests von @light-wolff eine hervorragende Figur gemacht. Trotzdem lasse ich mir gerne das Gegenteil beweisen.

    ¹) Bezugsquelle: akkuteile.de
     
    Adler1 hat sich hierfür bedankt.
  4. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Miboxer.com
    Meine EC50II läd zuverlässig, meiner Meinung nach kann man da mit ruhigem Gewissen einen ungeschützten Akku verwenden.
     
    Profi58 hat sich hierfür bedankt.
  5. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    @0815
    Ich habe (edit: hatte) den Eindruck, das Vertrauen in die Schutzschaltung eines 10-Euro-Akkus ist größer als in die einer 100-Euro-Lampe?

    Ob ungeschützte Hochstromzellen oder geschützte mit größerer Kapazität in einer Lampe eine bessere oder schlechtere Leistung bieten, hängt in der Regel davon ab, wieviel Strom die Lampe konsumiert. Als Faustregel kannst du dir merken, dass hohe Kapazitäten Sinn bei niedrigeren Strömen machen, während bei sehr hohen Strömen ungeschützte Hochstromzellen mit niedrigem Innenwiderstand und guter Spannungslage besser geeignet sind.
     
  6. 0815

    0815 Flashaholic*

    Hallo @amaretto,

    dein fraglos gut gemeinter Beitrag lässt mich ein wenig ratlos zurück, denn:
    Aus welchen meinen Worten folgerst du, dass ich so denke?

    Was Li-Ion-Akkus, Ladegeräte und Lampen angeht, halte ich mich auf dem Laufenden; das Laden von Einzelzellen scheint in der Praxis unproblematisch zu sein, und auch in der Theorie dürfte das CCCV-Ladeverfahren einfach zu implementieren sein (auf jeden Fall einfacher als "minus Delta U" und vermutlich auch einfacher als eine in jeder Hinsicht "wasserdichte" Akku-Schutzschaltung), somit bin ich geneigt, einer Lampe zu "trauen", deren Ladefunktion ich mehrmals ohne negativen Befund selbst getestet habe.

    Akku-Schutzschaltungen "traue" ich auch in sofern, als dass ich es für wahrscheinlich halte, dass man davon lesen würde, wenn es hier bei einem Produkt zu Auffälligkeiten käme; im Interesse der unzweideutigen Identifizierung von guten und weniger guten Produkten bin ich bei geschützten Akkus ein Verfechter von Markenware.
    Ja, du hast im Prinzip recht, aber die "Faustregeln" von heute sind die "Ammenmärchen" und "urban myths" von morgen. Wie viel Quatsch liest man heute noch zur optimalen Behandlung von Akkus (zum Glück nicht hier im TLF), ohne dass dabei zwischen NiCd, NiMH und Li-Ion differenziert würde. Was gestern noch ein "hoher Strom" war, für den man zwingend eine ungeschützte Hochstromzelle benötigte, ist für die Akkus von morgen schon eine moderate Belastung.

    Ich vermute, dass einige der ehemals als "hochstromfähig" geschätzten und daher immer wieder empfohlenen Zellen heutzutage obsolet sind. Niederohmigkeit ist natürlich ein Muss, keine Frage.
     
    kneryde hat sich hierfür bedankt.
  7. kneryde

    kneryde Erleuchteter

    Skilhunt Taschenlampen
    Auf reddit wurde ein weiterer Test gepostet: https://www.reddit.com/r/flashlight/comments/54mqq4/acebeam_ec50_gen_ii_5000k_review_with/

    Auch hier zeigt sich wieder, dass die Helligkeit ziemlich unabhängig von den Akkus zu sein scheint, lediglich die Dauer der einzelnen Stufen unterscheidet sich signifikant! Wer also lange Turbo genießen möchte, braucht einen entsprechenden Akku. Wirklich heller wird's dadurch aber nicht.

    Bevor jetzt wieder kritisiert wird, die Messmethode sei nicht geeignet, bitte im Post nachlesen, wie die Messung erfolgt ist... ("Please note: lumen measurements are only rough estimates My diy 40 cm integrating styrofoam sphere has been calibrated using Olight R50 on high that has been measured by valostore.fi at 1178 lumens with their Labsphere. Results may vary with especially throwy or floody lights.")
     
    0815 hat sich hierfür bedankt.
  8. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Entschuldigung, ich hatte das nicht anmaßend gemeint.
    Habe meine Bemerkung daher umformuliert.
    Vermutlich bist du auch der falsche Adressat für meinen Rat ;-)

    Zum Thema Hochstrom-Akku ein für sich sprechender Satz eines Testers der Acebeam:
    "I didn't have any true high drain 26650s to test it with, but I suppose the turbo will keep on going even longer with those"
     
  9. 0815

    0815 Flashaholic*

    Kein Problem! Mir war ja klar, dass es gut gemeint war.
    Ja, da bin ich auch sehr gespannt, ob und was da noch herauskommt und ob die ungeschützten Liitokala 5000mAh¹ noch übertrumpft werden können.

    ¹) Diese gibt es übrigens noch immer günstig bei GearBest, jetzt auch im Zweierpack.
     
  10. kneryde

    kneryde Erleuchteter

    Outdoor Forum
    Ja. Da steht nämlich "longer" -- nicht "brighter". Und die ganzen Diskussionen drehten sich um die Helligkeit, nicht um die Leuchtdauer. Ich bleibe dabei: bis jetzt hat noch niemand gezeigt, dass die 3000 Lumen annähernd erreicht werden.
     
  11. Profi58

    Profi58 Flashaholic**

    Ich teste gerade IMR-Akkus in der Lampe und habe das auch mal probiert. Ein System habe ich nicht entdecken können. Manchmal wird es nach dem Doppelklick sofort richtig hell, manchmal kommt das Rampen. Dabei habe ich die Schaltvorgänge innerhalb einer Minute und ohne Akkuwechsel vorgenommen.

    Ich dachte immer, ein Turboloch gibt es nur bei Dieselmotoren :)!
     
  12. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Hier nochmal die Diagramme und Messungen aus meinem Review:


    Die Lumenmessung erfolgte einmal im Ceiling Bounce, in einem 4m x 4m x 2,4m großen Raum und einmal in einem 30cm x 30cm x 30cm großen weißen Kasten. Ich habe die Messung mit dem beigelegten Acebeamakku und einem neuen 26650er Keeppower IMR 4.200mAh @ 4,20V gemacht.
    • Mit beiden Akkus und an beiden Orten hat die Lumenmessungen 2.400 Lumen[+-28 Lumen] ergeben.


    Bei den Laufzeitdiagrammen stand die Lampe die ganze Zeit in kaltem Wasser. Es zeigt sich sehr schön die gute Regelung der EC50 II. Der mitgelieferte Akku stellt genug Strom zur Verfügung, zum Vergleich habe ich trotzdem ein 26650er Keeppower IMR 4.200mAh genommen. Die 3 Minuten die man mit dem Keeppower mehr Leistung hat, relativieren sich wenn man die Gesamtlaufzeit betrachtet.

    Eine Akkuwarnung setzt bei 3,3 Volt Leerlaufspannung ein, sie macht sich bemerkbar indem die Haupt-LED ab und zu blinkt. Abschalten tut die Acebeam nicht, deswegen sollte man nur geschützte Akkus verwenden. Bei einsetzen der Akkuwarnunghabe ich die Diagramme abgebrochen.

    Stepdown von 2.400 Lumen auf 1.619 Lumen
    Original @ 15min / Keeppower @ 18min

    Stepdown von 1.619 Lumen auf 1.075 Lumen
    Original @ 40min / Keeppower 31min

    Akkuwarnung bei 3,3 Volt Leerlaufspannung
    Original @ 53min / Keeppower @ 38min


    [​IMG]

    [​IMG]



    Jetzt habe ich in mühevoller Kleinarbeit nochmal ermittelt bis zu welcher Leerlaufspannung man den Turbo noch aktivieren kann:

    Original Akku @ 3,71 Volt / 26650er Keeppower IMR 4.200mAh @ 3,73 Volt


    Also bei meiner EC50 II funktioniert der originale Akku sehr gut und kann die Lampe ausreichend versorgen.



    Damit wir mal von den ganzen Vermutungen weg kommen, wäre es schön wenn noch jemand anderes mal Messwerte liefern könnte :)
     
    #92 RS.FREAK, 27. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2016
    kneryde, light-wolff, strolch2505 und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  13. Flummi

    Flummi Flashaholic**

    Möglicherweise reden wir ja etwas aneinander vorbei - zumindest widersprichst Du mit Deinen Messungen in keiner Weise den Angaben anderer :).

    Dass man bis etwa 3,7-3,8V noch in den Turbo schalten kann, haben andere und auch ich so festgestellt. Passt.

    Deine (prima!) Laufzeitdiagramme zweifelt auch niemand an. Sie zeigen allerdings nicht, wie lange man noch in den Turbo hochschalten kann, nur, wie lange der Turbo hält, wenn er denn aktiv ist. Passt.

    Kritisiert wird die Spannungslage der Originalakkus. Die sind halt deutlich schneller auf die besagten 3,7V runter, als andere.

    Wenn Du etwas Zeit hast, versuche doch mal Folgendes: Lege den frisch geladenen Originalakku ein. Schalte die Lampe für 2 Minuten in den Turbo. Wiederhole dies nach einer Abkühlphase, bis sie nicht mehr in den Turbo kommt.

    So komme ich nämlich nicht auf die 15 Minuten Deiner Laufzeitmessung, sondern bestenfalls auf 8.

    Meine Kritik geht nochmal in eine andere Richtung: Warum schaltet die Lampe, die über einen Step-Up Wandler verfügt, nicht bis z.B. 3V zuverlässig in den Turbo? Oder anders ausgedrückt, warum lutscht die Lampe die Akkus nicht auch auf Turbo sinnvoll runter?

    Aber nicht falsch verstehen, ich mag die Lampe und der mitgelieferte Akku findet woanders sinnvolle Verwendung.
     
  14. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Da solltest du den Hersteller fragen, hier im Forum werden alle nur mutmaßen können, so wie auch ich hier nur raten kann.
    Vielleicht verhindern die Kontaktfedern höhere Ströme.
     
    Flummi hat sich hierfür bedankt.
  15. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Olight Shop
    @Flummi, scheinbar hatten wir wirklich aneinander vorbei geredet, ich hatte das so verstanden ab welcher Spannung der Turbo nicht mehr aktiviert werden kann. Deinen Vorschlag mit dem An- und Ausschalten werde ich, wenn ich Zeit habe, nochmal probieren.
     
  16. Flummi

    Flummi Flashaholic**


    Der eine Vappower hat 24mOhm, der andere 26mOhm. Spannung ging auf 3,97V runter. Auf den ersten Blick erscheint mir das spitze. Auf den zweiten Blick auch. Beim dritten könnte man ein wenig über den Unterschied grummeln, dann aber auf hohem Niveau.
     
  17. Schroecksi

    Schroecksi Stammgast

    Hallo zusammen,

    Habe seit gestern eine EC50 II mit 6000K. Der mitgelieferte Akku funktioniert im Turbo Modus nicht. Das Verhalten ist wie schon von anderen Nutzern beschrieben. Kurzes hochrampen, dann sofort wieder auf den vierten Modus oder flackern und runter auf den zweiten Modus. Aus Mangel an Alternativen 26650 (Xtar und Liitokala sind bestellt) mal mit 18650 und Adapter probiert.

    Eagtac 3500mah gehen ebenfalls nicht (aber bei meiner Olight X7 auch nicht. Liegt auch hier wahrscheinlich am hohen Innenwiderstand und Spannungsabfall). Ungeschützte NCR18650GA gehen aber problemlos. Bin gespannt auf die XTAR und Liitokala.
     
  18. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Hat Acebeam eventuell verschiedene Akkus ausgeliefert? Mich würde interessieren, warum der originale Akku bei manchen geht und bei anderen nicht.

    Meine Lampe stammt aus der erste Charge und der beigelegte Akku funktioniert wunderbar.
     
  19. Flummi

    Flummi Flashaholic**

    Bei mir ist es nicht so, dass er gar nicht in den Turbo schalten würde, nur halt nicht sehr lange. @light-wolff hat ihn ja auch getestet, er hat eine schlechtere Spannungslage als die Soshines (und deren Spannungslage ist auch nicht prall). Mit LiitoKala und Vappower läuft bei mir die Lampe wie sie soll (und besser).

    @RS. FREAK : Freu Dich über Dein besseres Exemplar. Es kann in einer Produktion ja auch Qualitätsschwankungen nach oben geben :).

    Ansonsten sollten wir nicht mehr über den Akku jammern, sondern über die Lampe sprechen. Die finde ich prima!
    :)
     
  20. jost60

    jost60 Flashaholic

    Hallo zusammen,
    schützt die Lampe ungeschützte Akkus, schaltet sie bei Unterspannung ab? Leider habe ich dazu nichts gefunden.
    MfG Jo
     
  21. tdmtreiber11

    tdmtreiber11 Flashaholic**

    Ich hab hier gerade ein Review im "CPF" gefunden, nachdem sie mit den ungeschützten bei 2,3 Volt (unter Last) abschaltet. Nach ein paar Minuten war der Akku, übrigens ein Liitokala, wieder bei 2,8 Volt. Ziemlich tief dieser Schutz, meinte der Reviewer.

    http://www.candlepowerforums.com/vb...-5000K-review-with-measurements-(XHP70-26650)

    Du musst ziemlich weit runterscrollen, es steht unter "Low voltage protection".
     
    #101 tdmtreiber11, 8. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2016
    jost60 hat sich hierfür bedankt.
  22. jost60

    jost60 Flashaholic

    Danke!
    Ich habe mir eine bestellt und hoffe, dass das Strom-Problem tatsächlich nur durch einen Belag auf dem Rand des Batterierohres verursacht wird, wie geschrieben wurde. Mal sehen. Wenn sie mir gefällt, brauche ich noch einen Zweitakku und werde dann wohl den Keeppower 4500 mit PCB max. 13A nehmen. Gute Alternativen scheint es momentan nicht zu geben oder?
    MfG Jo
     
  23. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

  24. jost60

    jost60 Flashaholic

  25. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

  26. jost60

    jost60 Flashaholic

    Hallo, hat jemand einen Rat?
    Die Lampe ist da, der Akku war mit 4,15V geladen und hat die Power für ein paar Minuten Turbo, länger habe ich noch nicht getestet. Soweit alles gut. Aber die Ladekontroll-LED leuchtet nicht. Ich habe zwei normale 5V-1A-USB-Ladegeräte probiert. Mache ich etwas falsch?
    MfG Jo
     
  27. 0815

    0815 Flashaholic*

    Die LED leuchtet nur sehr schwach. Guck mal ganz genau hin und schirme das Umgebungslicht so gut es geht ab.
     
    jost60 hat sich hierfür bedankt.
  28. Flummi

    Flummi Flashaholic**

    Versuch es noch einmal mit einem halbwegs leerem Akku.
     
  29. jost60

    jost60 Flashaholic

    Danke, tatsächlich, im Dunkeln "leuchtet" sie extrem schwach "rot". Ist es bei allen so? Bin gespannt, ob sie grün wird.
     
  30. 0815

    0815 Flashaholic*

    Ja, das ist bei meiner Acebeam EC50 II wie auch bei meiner EC60 gleichermaßen so:

    Die kleine rote Lade-LED in der Nähe der USB-Buchse leuchtet bei meinen beiden Lampen übrigens extrem schwach; vorhin an der EC60 hatte ich sie gar nicht bemerkt. Man muss wirklich schon ganz genau hinschauen. Das grüne Leuchten am Ladeende ist dagegen besser zu sehen.​

    (→ http://www.taschenlampen-forum.de/t...-size-edc-flashlight.49821/page-2#post-690830)
     
  31. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Bei mir leuchtet sie auch sehr dunkel, da ich sie oft auf dem Nachttisch lade, empfinde ich das allerdings als angenehm.

    2016-09-2009.17.0163ahc.jpg
     
    jost60 hat sich hierfür bedankt.
  32. benningmk

    benningmk

    Bei welchem zuverlässigen Händler sollte ich die EC50 II bestellen?
     
  33. tdmtreiber11

    tdmtreiber11 Flashaholic**

  34. jost60

    jost60 Flashaholic

    Hallo, danke fürs Foto! Da leuchtet die LED wirklich rot. Bei meiner sieht glimmt sie im Stockfinsteren leicht rosa. Auf grün ging sie gar nicht.
    Außerdem schwankt die Helligkeit, besonders im Turbo, so um 50% rauf und runter während des Betriebes. Manchmal schaltet sie Turbo mit voller Helligkeit an, manchmal startet sie mit 50%. Ich habe ca. 20 Wiederholungen im Tailstand gemacht, Licht an die weiße Zimmerdecke und Luxmeter auf dem Tisch. Zuvor hatte ich die Kontaktflächen am Rohrende und im Tailcap und die Federn mit Wattestäbchen und Benzin gereinigt. Ich werde sie zurück schicken.
     
  35. benningmk

    benningmk

    Wie macht es sich eigentlich bemerkbar, dass der Akku schwach wird?
    In der Bedienungsanleitung habe ich dazu nichts gefunden.
     
  36. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

  37. benningmk

    benningmk

    Alles klar, danke Dir.
     
  38. The_Driver

    The_Driver Flashaholic***

    Ich versuche gerade bei meiner die LED auszutauschen.
    Die LED wird definitiv mit 6V betrieben. Außerdem ist nur mit Wärmeleitpaste angebracht, sprich nicht verklebt.
     
    Flummi hat sich hierfür bedankt.
  39. Holgst

    Holgst Stammgast

    Geile Lampe, Bedienung nach meinem Geschmack, aufladbar, für die Größe richtig Power. Leider ging bei meiner der Einschaltknopf zu leicht weshalb sie sich im Holster selbst eingeschaltet hat. Die lästige Tastensperre war unumgänglich. Ich habe sie letztendlich aber abgegeben das sie mir für draußen einfach zu Flutlasig war.
     
    Adler1 hat sich hierfür bedankt.
  40. Boverm

    Boverm Flashaholic**

    Man sollte auch zu Bedenken geben, dass Acebeam (ich weiß nicht mehr wo), mal erwähnt hat, die Lampe erreiche seine vollen Leistung nur mit ungeschützten Akkus.
    Sollte es da problematisch sein, ungeschützte Akkus in der Lampe zu laden, denke ich nicht, dass sie diese Aussage (ist ja eine klare indirekte Empfehlung) nicht gemacht hätten!

    Edit: Outdoormesser schreibt ähnliches über ungeschützte Akkus : https://www.outdoormesser.de/epages/62013711.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62013711/Products/2486

    Dann könnte man sie ja schön auf eine XHP50/2 umbauen, sofern sie das aushält ^^

    Denke genauso, Einschaltknopf zu leichtgängig, ein schöner Klick wäre ideal.
    Was mir aufgefallen ist, wenn ich den Turbo per Doppelklick anschmeiße, kann man nicht durch die Modi klicken, man muss immer erst einmal ausschalten und wieder einschalten, für mich Suboptimal.
     
    #120 Boverm, 10. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2017
Die Seite wird geladen...