1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AceBeam EC50 Gen II - allgemeine Diskussion

Dieses Thema im Forum "AceBeam" wurde erstellt von Aladin, 16. September 2016.

  1. Aladin

    Aladin Flashaholic**

    Dann warst Du wohl nahe an den offiziellen Vorgaben dran. Ich meine mal gelesen zu haben, dass ANSI/NEMA FL-1 bei den Laborbedingungen 21°C (± 2°) vorgibt.

    Edit: Vielleicht weiß @mkr das genauer?
     
    #1 Aladin, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    cuxhavener hat sich hierfür bedankt.
  2. Kafuzke

    Kafuzke Flashaholic**

    zum ThruNite-Shop
    Es tut mir leid, aber Deine angestrengten Bemühungen Acebeam in ein besseres Licht zu rücken, bewirken bei mir nichts. Nicht missverstehen, ich finde Acebeams wirklich gut und preiswert. Nur speziell im Fall der EC50 Gen. II bleibe ich bei meiner Meinung, dass diese Lampe auf die Schnelle der R50 angepasst wurde. Nur Seitenschalter, UI quasi identisch. Aber die Leistung war noch nicht wettbewerbsfähig, naja Papier ist ja geduldig.
    Egal wie ungenau evtl. alle User-Messungen waren, sie lagen bisher alle deutlich unter den Herstellerangaben. Auf Beamshots erkenne ich auch keine höhere Reichweite zur Gen. I.
    Und ja, ich unterscheide auch zwischen einer beigelegten Batterie und einem Akku. Die Batterie werfe ich weg, wenn sie leer ist. Den Akku eines fertigen Licht-Bundles kann ich auch nicht als gratis Zugabe anerkennen, sondern möchte den i. d. R. auf lange Zeit zusammen mit der Lampe nutzen. Neulich gab es einen Vergleich zu Autos. Porsche verkauft keine Wagen mit der Aussage: "Um die angegebene Leistung zu erreichen, müssen sie sich erst eine Aftermarket-Abgasanlage besorgen."
     
    Aladin, RS.FREAK, Black Forest und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  3. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Für eine einzellige Lampe hat die EC50 ll schon einen stolzen Preis, den Akku sehe ich keineswegs als gratis Beigabe wie bei anderen Lampen die Batterien. Der Akku ist ganz klar für die dauerhafte Verwendung gedacht und wird auch mit bezahlt. Da finde ich es schon ein wenig Schade wenn er die Lampe nicht ausreichend versorgen kann.

    Wenn Acebeam aus Sicherheitsgründen nur einen geschützen Akku mit beilegen möchte, gebe es trotzdem Möglichkeiten einen ausreichend dimensioniert zu nehmen, beispielsweise ist der beigelegte geschütze Akku der Klarus G20 auch sehr belastbar.
     
    Aladin hat sich hierfür bedankt.
  4. 0815

    0815 Flashaholic*

    Miboxer.com
    Ich habe noch bei keiner Lampe den beigelegten Akku verwendet. Ehrlich nicht. Also sehe ich ihn in der Tat als Gratisbeilage an, als nette Aufmerksamkeit des Herstellers, die ich wohlwollend betrachte, aber an der ich meine Kaufentscheidung nicht festmache.

    EDIT: Solche Akkus packe ich immer gerne in Lampen, wenn ich welche verschenke. Die Akkus, die die aktuell übliche Leistung bringen, würde ich wohl auch irgendwann mal verwenden, aber das erste, was ich nach dem kurzen initialen Einschalten der Lampe (Funktionsprüfung) mit dem in der Lampe gelieferten Akku tue, ist ihn herauszunehmen und eine eigene Zelle reinzutun. Ich hab keinen Spaß daran, mit einer teuren Lampe mit 2600-3000-3200mAh-Akku herumzulaufen, wenn ich ~3500mAh-Akkus in der Schublade habe. Und ich nutze keinen ~5000mAh-Akku, bei dem die Schutzschaltung der Engpass ist, wenn ich gleichkapazitive hochstromfähige Zellen habe.
     
    #4 0815, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    tdmtreiber11 hat sich hierfür bedankt.
  5. Aladin

    Aladin Flashaholic**

    Die Gratisbeigabe wäre für mich der O-Ring. Wenn der Hersteller seiner Lampe einen Akku (noch dazu unter eigenem Label) beifügt, dann sollte die Lampe damit im Sinne eines "Sorglos-Pakets" bestimmungsgemäß funktionieren und auch ihr Leistungsvermögen ausschöpfen. Das ist bei anderen Produkten ebenso (z. B. Autos/Reifen) und schlicht logisch.
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  6. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Den mitgelieferten Akku wird der Hersteller zu einem Bruchteil des Preises einkaufen, den wir hier hin Deutschland für den Akku bezahlen müssten.
    Auch wenn der Akku nicht ganz gratis für uns ist, so wird man beim Akku mit einem sehr geringen Gewinnaufschlag gerechnet haben.
    Wenn man für den Start dann für unterm Strich vielleicht für 3€ mehr einen Akku für den ersten Betrieb dabei hat, dann finde ich das durchaus gut.
    Aber da mag natürlich jeder eine andere Meinung vertreten.

    Fakt ist jedoch, dass hier eine enorme Gruppendynamik in Gang gekommen ist, die erst so richtig Feuer durch die falsche Lumenangabe eines anderen Herstellers bekommen hat.

    Insofern schrauben wir hier jetzt mal wieder alle einen Gang runter und kühlen bei dem angenehmeren Wetter jetzt mal alle erst etwas ab.
    Es bringt nichts, wenn hier jetzt (polarisiert von kürzlich aufgetretenen Ereignissen) wild drauflos gepostet wird.
    Legt die Lumendiskussion erstmal für einige Tage auf Eis, das ist besser und gerechter.


    PS:
    Es ist auch nicht besonders gut, dass hier 2 Lampen in einem Thread diskutiert werden, denn da schließt der nicht ganz genau lesende User dann leicht von der EC50 auf die EC60 oder umgekehrt.
    Für die EC60 haben wir einen Thread und die erfüllt die Herstellerangebe (im Rahmen der möglichen Messtoleranzen) mit dem mitgelieferten Akku.

    Vielleicht mache ich in Kürze einen separaten Thread für die EC50 II auf.
     
  7. PEOPLES

    PEOPLES Flashaholic

    Skilhunt Taschenlampen
    Müsste Porsche aber eigentlich :pfeifen:

    Gabs bei Moppeds vor etwa 10 Jahren auch, damals haben sich die ganzen Hersteller mit ihren Rennmaschinen leistungsmäßig überboten, die Ernüchterung kam dann auf der Rolle, wenn die Kisten deutlich hinter der Versprochenen Leistung zurück blieben. Mit ein wenig Optimierung lies sich so Manches beheben, aber wirklich Nennleistung hatten deswegen die Wenigsten. Dieses Gehabe hat sich dann recht schnell wieder gelegt, nachdem die Kunden "festgestellt" hatten, dass Leistung nicht proportional zur Rundenzeit liegt. Wenn das so gewesen wäre, dann gäbs Honda nicht mehr.
    "Lustigerweise" hatten die Hondas am wenigsten "Schmalz", waren aber dennoch recht beliebt (gutes Fahrwerk, hervorragende Bremsen). Obwohl meine Suzuki ziemlich gut im Futter steht (was die Leistung angeht), hat mir so manche Honda den "Feierabend" versaut.

    Davon abgesehen, dass man wohl kaum von einer "Reichweitenmessung" (auf Bildern) auf eine Lichtleistung schließen kann, gibt es noch andere Kriterien um eine Lampe zu beurteilen. Wie lange hält die Lampe den Turbo/High ohne dabei abzufallen, Regelgüte, Haptik und Verarbeitung, PLV, ...

    Das "Aufrunden" von Kennwerten ist natürlich ärgerlich und auch kritikwürdig, sollte aber im allgemeinen Kontext gesehen werden, den wenn das ein No-Go wäre, dann würden wir alle ohne Lampen dastehen und keine Lampe ist ja nun auch keine Lösung :pfeifen:
    Generell sehe ich das kritische Nachfragen und die Kritik allgemein aber als sehr positiv an, denn wenn ich wieder sehe, dass hier alle eine AECBEAM haben und nur die ersten 100 Lampen betroffen waren, dann decken wir einen erheblich Teil ab und wenn die Hersteller von einer repräsentativen Gruppe "Feuer bekommen", sofern sie "Schindluder" treiben, dann führt das hoffentlich zu besseren Lampen oder zu ehrlicheren Angaben.
     
  8. Onkel Otto

    Onkel Otto Flashaholic**

    Vorab (nochmal): ich bin mit der EC50 GenII 5000K sehr zu frieden.

    Ich sehe hier keine Form von Bashing.

    Der Hersteller hat mit seinen Angaben zum Produkt eine Erwartungshaltung
    erzeugt und diese wird bei einigen Käufern enttäuscht.

    Das liegt in der Verantwortung des Produzenten und nicht an den Kunden.

    Das der Akku eine quasi "geschenkte" Beigabe ist und daher die Qualität und/oder
    Nutzbarkeit nur eine eher untergeordnete Rolle spielen denke ich nicht. Ich möchte
    wetten, dass der Akku kommerziell sauber eingepreist wurde, denn die Leute bei
    AceBeam ist bestimmt nicht doof und verstehen ihr Geschäft.

    Greetings
    Klaus
     
    #8 Onkel Otto, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    RS.FREAK und Kafuzke haben sich hierfür bedankt.
  9. Aladin

    Aladin Flashaholic**

    Gleich ist der Thread zu... :pfeifen:
     
  10. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Outdoor Forum
    In der Tat, denn wenn hier viele meinen, meine Worte nicht beachten zu müssen, dann muss ich auch mal konsequent handeln.
     
    tdmtreiber11 hat sich hierfür bedankt.
  11. light-wolff

    light-wolff Flashaholic***²

    Die ganze Diskussion hätte vielleicht schnell ein Ende, wenn mal einer nachmessen würde, ob es tatschlich einen Leistungsunterschied zwischen Hochstromzellen und der mitgelieferten gibt.
    Spekulieren im datenfreien Raum bringt einen nicht weiter. Es erhitzt nur die Gemüter.
     
    Ratzepeter, PEOPLES, Onkel Otto und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  12. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Aber bitte eine fast neue Zelle verwenden, die auch für gute Stromlieferfähigkeit bekannt ist.
     
  13. Onkel Otto

    Onkel Otto Flashaholic**

    Ich möchte mir ohnehin gern eine 26650-er zum Wechseln (PD40 und EC50II) kaufen.
    Kannst Du eine Empfehlung aussprechen (am liebsten im Sortiment bei Akkuteile) :) ?

    Greetings
    Klaus
     
  14. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Erledigt.
     
    Onkel Otto und Aladin haben sich hierfür bedankt.
  15. 0815

    0815 Flashaholic*

    Olight Shop
    Die empfehlenswertesten geschützten 26650er sind derzeit wohl die XTAR 26650 - 5000mAh, 3,6V - 3,7V 18WH Li-ion Akku PCB geschützt — die Kurven auf der akkuteile.de-Produktseite sind von @light-wolff. Diese Akkus haben eine höhere Spannungslage als die Soshine 26650 5000mAh, welche wiederum eine höhere Spannungslage als die Acebeam 26650 5000mAh haben (jedenfalls die der ursprünglichen EC50). Siehe auch diese Diagramme.

    Allerdings kann der XTAR gemäß dieser Messungen dauerhaft auch nur < 9A liefern. Wenn du mehr willst, dann brauchst du wohl ungeschützte.

    EDIT: Ich benutze in meiner EC50 II und der EC60 die genannten XTAR; wegen der Lademöglichkeit in der Lampe — die so gut funktioniert, dass ich die Akkus wohl nur selten dort herausnehmen und deren Spannung messen werde — sind mir geschützte lieber. In der ursprünglichen EC50 nutze ich die ThorFire 5000mAh, die es immer mal wieder via Amazon vergleichsweise günstig gibt, mit einem Magneten hinten drauf — ungeschützt, denn wenn ich den Akku zum Laden eh aus der Lampe nehme, kann ich auch die Spannung immer mal wieder kontrollieren bzw. sehe diese auf dem Display des Laders, so dass ich deren "Gesundheit" selbst im Auge behalten kann.
     
    #15 0815, 16. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    Wurczack und Onkel Otto haben sich hierfür bedankt.
  16. RS.FREAK

    RS.FREAK Flashaholic***

    Ist denn bekannt welche Zelle da drin steckt?
     
  17. Horus88

    Horus88 Stammgast

    Hat jemand mal eine Tailcap Messung mit der Gen II gemacht?
    Wäre bei der Akku Diskussion ja gar nicht so verkehrt, dann weiß man ja was der Akku liefern muss.
     
  18. Horus88

    Horus88 Stammgast

    Ich habe jetzt mal nachgemessen.
    Gemessen wurde jeweils dreimal. Sowohl Ampere an der Tailcap in allen Stufen sowie Lumen über CB.
    Ebenso Lux auf Turbo.

    Für den Test wurde jeweils ein anderer, rand voll geladener Akku verwendet:
    Keeppower IMR26650 4200mAh Version 2015
    Keeppower IMR26650 4200mAh Version 2016
    Samsung 30Q mit Adapter
    Raumtemperatur 24°, die Lampe hat nach jeder Runde wieder auf Raumtemperatur abgekühlt.
    Es wurden jeweils die Peakwerte direkt nach dem Einschalten der Stufe gemessen!

    Den Moon-Mode habe ich nicht gemessen, da zeigt mein Zangenamperemeter einfach 0 an.

    Low - 0,1A - 60Lumen - Soll 80
    Med - 1,2A - 460 Lumen - Soll 500
    Hi - 3,4A - 1270 Lumen - Soll 1500
    Turbo - 7,7A - 2400 Lumen - Soll 3000

    ~13.500 Lux auf einen Meter
    Das sind auf Turbo die gleichen Werte wie bei der Gen I - in allen Messwerten
    Gemessen wurde eine NW Lampe

    Nicht falsch verstehen, die EC50 ist eine schöne Lampe, das Lichtbild ist gut, die Lichtfarbe gefällt mir und die Verarbeitung ist anständig - auch wenn ich es nicht toll finde das die Lampe scheinbar komplett verklebt ist.
    Das Gesamtpaket ist bis auf den beigelegen Akku (den ich gleich gar nicht getestet habe) gut.
     
    Flummi, andreas0401, Aladin und 7 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  19. 0815

    0815 Flashaholic*

    @ Horus88
    Vielen Dank für deine Messungen! Deine Verärgerung über zu hoch angegebene Lumen ist verständlich, ich selbst bin mit der EC50 II aber wegen der hervorragenden internen Lademöglichkeit (es werden wirklich knapp 2A erreicht, und der Akku wird verlässlich auf 4,18V Leerlauf-Endspannung geladen) und der besseren Akkukompatibilität (die Akkus dürfen jetzt kürzer sein und Flat Top haben) dennoch sehr zufrieden. Die 2. Generation bietet für mich gegenüber der 1. also einen greifbaren Mehrwert — auch wenn trotz anders lautender Herstellerangaben kein Mehr an Lumen dazugekommen wäre, könnte ich das verschmerzen, da 2400 Lumen in einer Lampe dieser Größe für mich akzeptabel wären.
     
    #19 0815, 17. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2016
    Onkel Otto hat sich hierfür bedankt.
  20. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    @Horus88
    In welcher Entfernung hast du den Luxwert gemessen?
    In einem Meter misst man meist keinen realistischen Wert.
    Man sollte immer in größerer Entfernung messen und dann umrechnen.
    Ab 3m sollte bei der Reflektorgröße OK sein.
     
    Riesbachtaler Urgestein hat sich hierfür bedankt.
  21. Riesbachtaler Urgestein

    Riesbachtaler Urgestein Flashaholic**

    Oh jeh, nun geht es mit der Beweislast weiter!Aber wenn schon, denn schon!
     
  22. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Wurde eine ebenso flutige Lampe als Eichlampe verwendet?
    Das ist extrem wichtig, denn bei flutigen Lampen misst man sonst in einer Deckenreflektionsmessung zu wenig Lumen, das habe ich selbst schon getestet und zwar mit einer Lampe, die in einer echten Ulbrichtkugel vermessen wurde und deren Messergebnis ich kenne und zwar nicht nur die gleiche Lampe, sondern die selbe.
    Ist bekannt, wie genau die Eichlampe die Herstellerangabe einhält?
    Kann es sein, dass die Eichlampe mehr Lumen als angegeben hat?

    Fragen über Fragen.
     
  23. start90a

    start90a

    [USER = 10925] @ Horus88 [/ USER]
    Posso chiedere se si è acquistato la torcia? grazie
    Can I ask when have you bought the light? thanks
     
    #23 start90a, 17. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2016
    Bbop hat sich hierfür bedankt.
  24. Riesbachtaler Urgestein

    Riesbachtaler Urgestein Flashaholic**

    Berechtigte Fragen!
     
  25. kneryde

    kneryde Erleuchteter

    Ja, es gibt Vergleichsmessungen. Hier im Forum noch ein/zwei (meine ich, nicht 100% sicher) -- wenn sie nicht gelöscht wurden. [*] Bei Reddit ebenfalls. Evtl. auch in den CPFs?! Das hatte ich auf die Schnelle gefunden. Keine der Messungen hat die 3000 Lumen auch nur annähernd bestätigen können.

    Und ja, man sollte sich auch die Lampen anderer Hersteller anschauen! Sobald sich rumspricht, dass die Angaben auf eine harte Probe gestellt werden, dürfte man wieder mit konservativen Einschätzungen rechnen können. Nur weil Lumen "schwer" zu messen sind, sollte man nicht alle Herstellerangaben für bare Münze nehmen... Es gab ja schon ein paar Fälle in der Vergangenheit...

    Anekdote:
    Ich war gestern mit der EC50 II sowie der Nitecore EC4SW draußen. Die EC4SW ist mit einer Reichweite von 238 Metern angegeben, die EC50 II mit 302 Metern. Mit der EC4SW kann ich Bäume beleuchten, die mit der EC50 II dunkel bleiben. In beiden natürlich komplett volle und frische Akkus. Das war nicht hochwissenschaftlich und es würde mich freuen, wenn andere dieselben Modelle hätten und den Test wiederholen könnten. Ich war jedenfalls schwer überrascht...

    Die EC50 II ist -- wie schon so oft gesagt -- vom Prinzip her eine tolle Lampe. Insbesondere deshalb ist es ja so unnötig, die Leistungsangaben zu übertreiben...


    [*] Ich meine nicht das Diagramm, in welchem das -- vorbildliche -- Stepdown-Verhalten getestet wurde. Dieses zeigt an der y-Achse nämlich 3000 "Lumen". Gemessen wurden nach meinem Verständnis aber nicht Lumen, sondern Lux und dann entsprechend auf die Herstellerangaben normiert.
     
  26. kneryde

    kneryde Erleuchteter

  27. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Ich zitiere mich nochmal selbst, weil das sehr wichtig ist und in den vielen Beiträgen hier sonst leicht untergehen könnte:
     
  28. tdmtreiber11

    tdmtreiber11 Flashaholic*

    Also wenn ich mir hier dieses Review über die Klarus G20 durchlese

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-klarus-g20.50764/#post-695748

    die laut Hersteller 3000 Lumen haben soll und dann in der Deckenreflektionsmessung nur 2100 abliefert, dann schneidet die EC50II eigentlich nicht schlecht ab finde ich. Wird hier mit zweierlei Maßstab gemessen oder wurden hier andere Deckenfarben verwendet?
     
    Ratzepeter, RS.FREAK und Nachtwanderer haben sich hierfür bedankt.
  29. amaretto

    amaretto Moderator & Beamshot-SEK Team-Mitglied

    Ich bin bei Aussagen über die vermeintlich bei ceiling bounce Messungen ermittelte Leistung zurückhaltend geworden.
    Ebenso wie Cuxhavener habe ich festgestellt, dass man umso weniger misst, je breiter und flutiger eine Lampe abstrahlt.
    Die EC50 und vor allem die G20 snd flutig.
     
    cuxhavener und tdmtreiber11 haben sich hierfür bedankt.
  30. tdmtreiber11

    tdmtreiber11 Flashaholic*

    Ich bin ja mal gespannt, was bei dem Triple PA mit den beiden EC50 und meiner EC60 herauskommt. Da freu ich schon auf die Meinungen, Messungen und Diskussionen. Das ist es alleine schon wert, dass ich meine Lampe mitschicke.

    Gerhard
     
  31. Riesbachtaler Urgestein

    Riesbachtaler Urgestein Flashaholic**

    Komisch, Olight R50.Von der Lampe gibt es noch keine Messungen.
     
  32. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Im Bezug auf die flutige EC50 wiederhole ich mich erneut:
    Vorsicht bei leienhaften Lumenmessungen von flutigen Lampen.

    Aufgrund dieser Tatsache habe ich ein paar polarisierende Inhalte hier im Thread herausgelöscht.
    Erneute Polarisierungen aufgrund von Deckenreflektionsmessungen von flutigen Lampen lasse ich nicht zu.

    Wer Lumen misst, der schreibt bitte auch dabei, mit welcher Messmethode er gemessen hat, insbesondere bei der Deckenreflektionsmessung.
    Und genau dann sind Polarisierungen nicht angebracht.
    Einfach sachlich die Ergebnisse posten und gut ist, mehr nicht.
    Wir können zweifelhafte Ergebnisse hier nicht einfach als Tatsache hinstellen.
     
  33. Riesbachtaler Urgestein

    Riesbachtaler Urgestein Flashaholic**

    Die schlichten Messwerte und Bezeichnung der Methode kommentarlos posten.Das wäre OK.
     
  34. Aladin

    Aladin Flashaholic**

    Wenn messen einfach wäre, dann würde es leuchten heißen. :D Und ein Forum ist eben kein Wetterbericht, sondern eine Diskussionsplattform. Dabei die Waage zu halten ist immer schwierig...
     
    #34 Aladin, 18. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2016
    Nachtwanderer hat sich hierfür bedankt.
  35. Michaels

    Michaels Flashaholic**

    Aber man kann doch anhand der Spannung, Stromstärke und LED die Lumenzahl berechnen. Quasi abgabewert
     
  36. Nachtwanderer

    Nachtwanderer Flashaholic*

    Hui, der war gut! :thumbsup:
     
    tdmtreiber11 hat sich hierfür bedankt.
  37. tdmtreiber11

    tdmtreiber11 Flashaholic*

    Also das mit den Deckenfarben war eigentlich durchaus ernst gemeint. Wer einmal seine Bude gestrichen oder gerollert hat, weiß, das jede Farbe ein anderes Deckvermögen hat und jede Farbe, je nach Qualität, auch mehr oder weniger weißer ist, wie eine TaLa auch. Und damit ändert sich auch, denke ich mal, das Reflexionsverhalten. Also müßte man dann konsequenterweise auch zur Verwendung frischer Akkus auch die Decke neu streichen vorher :pfeifen:
     
  38. PEOPLES

    PEOPLES Flashaholic

    Wenn man sich die Datenblätter anschaut, dann kommt das +- schon hin. Bei 7.7A an der Tailcap bei ~4V sind das etwa 31W, davon ziehen wir ~15% Verluste für den Treiber ab, bleiben noch 26W für die LED.
    Bei 12V und 1050mA erreicht die XHP70 (je nach BIN und Temperatur) ~1600 - 1950 Lumen. Bei 12V (oder bissi mehr) und 26W gehen etwa 2A durch die LED, was dann 170% des Nennlichstroms entspricht. Also irgendwas um die 2700-3315Lumen.
    Rein von den technischen Daten kann das also gut funktionieren.

    Die EC60 kann man so schwerer "berechnen", da diese eigentlich außerhalb des Kennblatts betrieben wird :hinter:. Auch fordert der Treiber hier deutlich mehr Leistung, meine Lampe zieht auf Turbo und vollem Akku 11.6A, wären bei ~4V dann 46,5W und etwa 40W für die LED.
    Die XHP35 wird (eigentlich) bei -+11-12V betrieben. "Nennstrom" liegt bei 350mA, Maximalstrom liegt bei 1050mA (240% der Lichtleistung) und Acebeam jagt da etwa 2,5-2,9A durch, (je nach Vf, um die 14V).
    Bei 350mA sollen ~550-600Lumen kommen
    Bei 1050mA dann 240% davon : 1320-1440Lumen
    Und >2,5A liegen weit ausserhalb des Datenblatts, wenn man das aber grob extrapoliert und auch einen rapiden Abfall der Effizienz in Betracht zieht, dann würde ich auch hier behaupten, dass dies theoretisch gut funktioniert.
     
  39. start90a

    start90a

    Ich glaube nicht, dass Taschenlampe 46 W Treiber absorbieren, weil 10 Amp Batterie 5200 Arbeiten in weniger als 3,7 V. vollständig aufgeladen dann auch den Spannungsabfall im Kabel-Multimeter Subtraktion ist noch weniger Energie zu regulieren.
    Ich bin nicht in Ordnung?
     
  40. cuxhavener

    cuxhavener Super-Moderator & stv. Admin Team-Mitglied

    Kann mir mal einer erklären, was mit Post #39 gemeint ist?
     
Die Seite wird geladen...